www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Sensor mit Atmega8535?


Autor: Christoph G. (booty3009)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nutze den Atmega8535 und AVR Studio. Zur Zeit bin ich auf der Suche 
nach einem Sensor der die Feuchte misst. Ich möchte damit einen Regner 
ansteuern. Wenn der Boden zu nass ist oder es geregnet hat soll der 
Regner natürlich nicht laufen. Kann jemand einen Sensor empfehlen? Wie 
sieht die Ansteuerung programmtechnisch aus? Ich habe noch keine Anhang 
mit der Ansteuerung vom Atmega8535 zum Sensor.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luftfeuchte, Betauung oder Bodenwiderstand? Das sind drei ganz 
unterschiedliche Anwendungen. Der '8535 hat keinen A/D-Wandler, soweit 
ich weiß. Aber mit dem integrierten Komparator ließe sich ein 
Schwellwertschalter realisieren. Oder, mit etwas Mehraufwand, ein 
Slope-ADC.

Autor: Christoph G. (booty3009)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Atmega8535 kann ich doch den PORTA für Analogwerte nutzen, so steht 
es im Datenblatt

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, sorry. Dann ja. Luftfeuchtemessung funktioniert kapazitiv, d.h. über 
Frequenzmessung oder über Sensoren mit integrierter Schnittstelle (I2C, 
SPI). Betauung über resistive Sensoren (Widerstandsänderung durch 
Feuchtigkeit, leicht mit dem ADC zu erkennen), Leitfähigkeit erfordert 
Messung mit Wechselspannung (Rechteck genügt), um Elektrolyse 
auszuschließen, und geringe Meßströme.

Autor: Christoph G. (booty3009)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welchen Sensor würdest du denn für mein Projekt empfehlen?

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also wenn ich jetzt gemein wäre, würde ich sagen: 2 Stück Draht, irgewas 
halbwegs haltbares, an einer passenden Stelle in den Boden gerammt.
Einer an GND, einer an deb ADC, vom ADC ein passender Widerstand an ein 
Portpin.

Wenn die Zeit ran ist, das Portpin auf H und den Spannungsabfall an der 
Meßstrecke messen. Sonst den Pin auf L, dann liegt keine Spannung an und 
Elektrolyse fällt flach.

Zumindest würde ich das probieren, weil es mit Kram aus der Bastelkiste 
geht.
Wenn das als Sensor dann sp nicht klappt, eben was besseres suchen. ;)

PS: aber Schutzwiderstände usw. nicht vergessen, falls der Blitz 
einschlägt...

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Christoph G. (booty3009)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte aber eigentlich keine selbstgebastelte Sache.
Kennst du einen Bodefeuchtsensor, denn ich am Atmega8535 anschließen und 
auswerten kann.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.