www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED lauflicht


Autor: Robert N. (metrux)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin moin,

ich möchte gern ein LED-lauflicht mit Charlieplexing udn einem attiny13 
bauen.

Die Hardwar habe ich schon fertig. Allerdings habe ich bei der 
Programmierng einige Probleme.

Aus irgendeinem Grund  bekomme ich den attiny nicht dazu das an seine 
Pins zu legen was ich möchte.
int main (void){            
  DDRB  = 0xff ;            
  PORTB = 0x03;

   while(1) {                // (5a)
     /* "leere" Schleife*/;  // (5b)
   }                         // (5c)
 
   return 0; 

}

Sollte eigendlich Portb 0 und 1 auf 5V und den Rest auf 0V Legen, aber 
alle Pins sind auf vcc.


Was mache ich falsch?

Danke für die Hilfe


Anbei der Schaltplan der LED's ohne reset 10k Pullup

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sollte eigendlich Portb 0 und 1 auf 5V und den Rest auf 0V Legen, aber
>alle Pins sind auf vcc.
>Was mache ich falsch?

47 Ohm sind zu klein. Die kann der uC nicht treiben.
Nimm versuchsweise erst mal 470 Ohm. Und bau einen
100nF Kondensator zwischen VCC und GND ein.

Autor: Robert N. (metrux)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat nichts gebracht.

Selbst wenn ich den Atiny ohne Leds betreibe und messe sind alle pins 
auf vcc.


Gruß

Robert

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Selbst wenn ich den Atiny ohne Leds betreibe und messe sind alle pins
>auf vcc.

Dann schliess doch mal den GND Pin an.

Autor: Robert N. (metrux)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja nee is klar, ich bitte tausendmal um Verzeihung.

alle Pins bis auf GND, d.h. PIN 1,2,3,5,6,7,8

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>alle Pins bis auf GND, d.h. PIN 1,2,3,5,6,7,8

Chip falsch rum in den Sockel gesteckt ?

Autor: Lötkünstler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Reset muß auch beschaltet werden.Ist der interne Oszialltor
eingeschaltet oder fehlt die Quarzbeschaltung?
Die antiparallel geschalteten Led`s werden nur zur Hälfte leuchten.Die 
anderen bleiben dunkel weil keine negativew Spannung verfügbar ist.
Im Programm würde ich in der Schleife ein Bitmuster ausgeben.

Lötkünstler

<mit der Lizenz zum löten>

Autor: Lötkünstler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Die antiparallel geschalteten Led`s werden nur zur Hälfte leuchten.Die
>>anderen bleiben dunkel weil keine negativew Spannung verfügbar ist.
Hab darüber nochmal nachgedacht und festgestellt das es auch ohne
Negativspannung gehen kann.Mein Fehler

Lötkünstler


<mit der Lizenz zum löten>

Autor: Robert N. (metrux)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider nicht, wenns so einfach wär, wär ich schon drauf gekommen, glaub 
ich.

@ Lötkünstler

Reset: 10k Pullup

Zur Antiparallelität: Es geht - mit Charlieplexing

Autor: Lötkünstler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Reset: 10k Pullup

und der pulldownkondensator  ?
Bewirkt,das die CPU richtig startet.
Ist bei allen Prozessoren üblich.

Lötkünstler


<mit der Lizenz zum löten>

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Leider nicht, wenns so einfach wär, wär ich schon drauf gekommen, glaub
>ich.

Dann überprpüfe meine Postings oben noch mal. (GND angeschlossen ?)
Kein Pin aus dem Sockel weggebogen ?

Wenn der Chip nicht programmiert ist (letzte Möglichkeit) gibt er nicht
freiwillig Vcc an allen Pins raus. Es sei denn er
ist bereits hinüber.

Autor: Schwurbl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann der Chip noch programmiert werden?
Hast Du einen noch einen Ersatzprozessor zum Vergleichen?

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> und der pulldownkondensator  ?

Wird nicht benötigt.

> Bewirkt,das die CPU richtig startet.

Nicht beim AVR. Da ist er nur eine Zusatzmaßnahme zur verbesserten 
Störungsunterdrückung. Allgemein zur Beschaltung von AVRs, siehe:

http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Da steht auch die Reset-Beschaltung beschrieben.

Autor: Latissimo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HALLO!
Ports auf digital?
Ports auf output?

(Fehler vom Board ausgrenzen: vllt. chip aus Sockel nehmen und per 
fly-whire anklemmen und testen.)

Autor: Robert N. (metrux)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe alles mehrfach überprüft.
Attny lässt sich noch programmieren.

Mein Fehler muss in der Software liegen.

Latissimo wrote:
> Ports auf digital?
Muss ich das setzten? ist der ADC nach einem Reset nicht aus, also auf 
Digital?

> (Fehler vom Board ausgrenzen: vllt. chip aus Sockel nehmen und per
> fly-whire anklemmen und testen.)
Hab ich achon gemacht, ändert nichts.

Gruß Robert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.