www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pins mal invertiert, mal nicht.Hilfe!


Autor: Toko_23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe da ein kleines Problem. Ich habe einen C-Code in mit AVR-Studio 
geschrieben und will den PortA als Ausgang benutzen.

Der Code war fertig, LCD lief. Computer ausgeschaltet, später wieder
an gemacht, nichts am Code geändert, neu geflasht und jetzt geht 
garnichts mehr.

Habe festgestellt das der Befehl PORTA=0x00 alle Pins auf High setzt.
Davor setzte der gleiche Befehl alle auf Low...

Was muss ich einstellen damit 0x00 auch "00000000" bedeutet ??

Progge auf nem ATMGA8515L...

Danke !

Autor: Rüdiger Knörig (sleipnir)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat er denn auch mit DDRA=0xFF vorher alle Pins als Ausgänge definiert?

Autor: Toko_23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ja, wie gesagt das Programm lief und das LCD zeigte alles korrekt an.
Nur jetzt sind wieder alle Pins invertiert.
Nichts geändert.

Hatte vorher immer schon wenn ich zb. PortA auf 11110000 setzen wollte, 
00001111 setzen müssen um zum ergebnis zu kommen. Auf einmal ging es 
jedoch gestern normal. Da hab ich dann den ganzen C-Code getippt.
Nun geht nichts mehr. Nach messen an den Pins ist es wieder invertiert.

Hängt irgendwine einstellung in der Luft ?
Benutze nur die "avr/io.h" und die "stdint.h" als include.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ein AVR würfelt nicht, zumindest hatte ich noch keinen...
Natürlich könnte ein AVR defekt sein, hatte ich aber auch noch nicht...

Bisher stellten sich solche Dinge imemr als Fehler in meinem Programm 
oder Fehler in meiner Beschaltung heraus.
Da weder AVR-Typ noch Schaltung noch Sourcecode bekannt sind, die 
Glaskugeln der meisten Forumuser auch nicht immer so 100%tig 
funktionieren, gibt es von mir mangels Infos erstmal keine sinnvolle 
Antwort.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Fred S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann meinen Vorschreibern nur zustimmen. Trotzdem noch ein Kommentar: 
Ich habe schon einmal erlebt, dass ein ganzer AVR Port (nach 
Misshandlung!) nicht mehr bereit war, Signale auszugeben. Eine 
konsistente Invertierung ist damit allerdings nicht erklärbar!

Gruß

Fred

Autor: Toko_23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich glaube das Problem ist gelöst. Das AVR Studio 4 hatte einen Fehler.
Hab komplett alles gelöscht, neu drauf. Auch Firmware geflasht vom 
STK500.

Danke aber für die Antworten !

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.