www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Grafikdisplay grafisch programmieren


Autor: LCD Verbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe da ein Projekt am laufen wo sich ein Grafikdisplay ganz gut 
macht.
Dabei benötige ich 4-5 grafiken (ca. jeweils 16*16 pixel), einen großen 
Text für die anzeige der Uhrzeit die ruhig etwas größer ausfallen darf 
wie der restliche Test und noch 1-2 Zeilen kleinen Text.

Als Displaycontroller ist da der KS0108 zu nennen. Es wird ein AVR 
verwendet, welchen wird sich natürlich nach der größe des Speichers, der 
benötigten IO-Pins ect. richten.

Nun zu meinem anliegen:
Ich möchte die Oberfläche der Applikation - also das Display - mit einem 
grafischen Editor erstellen. Bei Java giebt es z.B. den Visual Editor 
mit dem man sich eine grafische Oberfläche zusammenklicken kann.
Ist so eine Software auch für AVR oder generell andere µCs vorhanden?
Bei meiner Suche bin ich auf easyGUI gestoßen, nur 700€ ist mir das dann 
auch nicht wert.

Wäre schön wenn ich von euch ein paar Tipps bekomme welche Tools ihr für 
die Programmierung eurer Displays verwendet, sonst muss ich doch auf ein 
uncooles Textdisplay ausweichen ;).

Gruß
LCD Verbauer

Autor: fubu1000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, schau mal nach GLCDFontCreator !
Ist wahrscheinlich nit das was du wolltest, is aber freeware und 
hilfreich.
GRUSS

Autor: LCD Verbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, ich will ja keine so kleinen Bilder die in 10x10 Pixel gehen 
verwenden.
Da kann ich gleich ein Text-Display verwenden.

Autor: Tobi S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
evtl reichts wennde die software "emwin" von segger
-> http://www.segger.com/emwin.html <- als trialversion benutzt.

Ist eigentlich das einzige aufm Markt was mir
in der Richtung bekannt ist.

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich erstelle meine Oberflächen mit einfachen Grafikprogrammen (Paint 
o.ä.). Die Bitmaps werden dann mit einem selbst geschriebenen Programm 
in ein assemblerverträgliches Format gebracht und als Includedatei in 
das Programm eingebunden. Zur Darstellung auf dem Display habe ich dann 
(auch eigene) Routinen und Macros, die die Bilder oder Teile davon an 
die vorgesehen Stelle des Displays transportieren.

MfG Spess

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.