www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsteiler für ADC


Autor: Michael X. (migmicha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi :)

Wie man aus irgendwelchen mV "vernünftige" Spannungen macht, findet man 
dauernd. Ich möchte jedoch 12V +-1V an einem ADC messen können.
Im Prinzip zwei Widerstände als Teiler /6. Damit sind es dann 1,03V=11V 
bis 2,16V=13V.

Vorerst dachte ich an einen Mega32, da dieser eine interne Referenz von 
2,56V besitzt und auch gleich eine Mittelwertbildung übernehmen kann.


Jetzt habe ich allerdings Probleme mit der Dimensionierung. Ich mache 
mir Sorgen wegen Spannungspitzen bzw. Störanfälligkeit der Schaltung. 
Ich hätte gern ein reproduzierbares Ergebnis.
Deshalb bräuchte ich einen Hinweis.


Ich dachte an einen Spannungsteiler von 2,5K zu 500,
zusätzlich an einen Tiefpass vor dem ADC mit 1K und 100nF um Spitzen zu 
filtern.
Sind die Werte "brauchbar" oder ist das Mist?

Autor: Igor Metwet (bastel-wastel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Werte sind vielleicht etwas niedrig. Wie oft liest der ADC die 
Spannung ein? Den R vom RC Filter kannst du weglassen, da diese Aufgabe 
schon vom Spannungsteiler übernommen wird.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

11/6 sind bei mir 1,83V, Tippfehler?

Sind theoretisch dann 132 15mV-Stufen, wenn das reicht, geht es so.

Kommt auf die Verwendung an.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Michael X. (migmicha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tippfehler, falsch Abgeschrieben ohne zu denken...


Ich gehe von einer Abweichung von +-4LSB aus, d.h. +-60mV.
Das geht i.O.

Über die Zeit habe ich mir noch keine großen Gedanken gemacht. Auf alle 
Fälle kontinuierlich.

Die Wandlungszeit beträgt laut Datenblatt maximal 260us * 256 Werte = 
66ms
Was wird das Mittelwertprogramm noch zusätzlich verbrauchen? 1000 
Taktzyklen? Bei 8MHz sind es ca. 125us, der ADC ist wesentlich 
langsamer.

Ich nehme pauschal deshalb 100ms pro Anzeigewert an. Bei zwei oder drei 
Kanälen wäre die Zeit 2x oder 3x.
Kommt das hin? Habe ich etwas vergessen?


Anwendung ist eine automatische Leistungsüberwachungüberwachung mit 
Protokollierung per PC (COM).
Ich stehe noch am Anfang, da reichen mir Spannung(ca. 12V) und 
Strom(0-10A) allein.
Für den Strom muß ein Shunt her und ein OP-vertärker, aber da muß ich 
erst mal sehen, was es überhaupt zu kaufen gibt und wie teuer das wird, 
Möglichkeiten gibt es viele. Evtl. kommt später noch eine 
Temperaturauswertung hinzu.
Ich habe es allerdings nicht wirklich eilig damit. Erstmal die Spannung 
messen, dann den Strom und dann weitersehen.

MfG Micha

Autor: Thomas Müller (thomas1123) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
von maxim gibt es fertige ics die die spannung am shunt verstärken und 
analog ausgeben (max4081 und max4080 glaube ich) geht für positive und 
negative stromrichtung und kann in der highside eingesetzt werden.
des weiteren wird es auch ne fertige lösung geben die dir den strom dann 
über i2c oder spi ausgeben kann

schau mal bei analog devices oder linear da glaube ich sowas schonmal 
gesehen zu haben.

falls du doch die lösung mit nem op nehmen willst kann ich dir die opamp 
cicuit collection von national semiconductor empfehlen den link zu dem 
dokument findest du hier auf der seite in dem wikiartikel über ops

oder su schaust bei diversen halbleiterherstellern auf der homepage 
unter power mannagement da wird sich bestimmt was finden.

mfg
thomas1123

Autor: Michael X. (migmicha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo, danke
Den maxim4080 habe ich auch schon gefunden, nur gibt es den nicht 
einfach zu kaufen. Wegen eines Bauteils möchte ich auch nicht extra 
Versand bezahlen.
Es gibt auch von Linear und Analog ähnliche Instrumentenverstärker, da 
muß ich wie gesagt nachsehen.

I2C und SPI klingen ganz nett, aber man braucht doch irgendwelche 
kompliziertren oder teuere Adapter dafür oder doch einen uC. Der 
1-Wire-Bus hat mich auch begeistert, ist nur sehr teuer.

Einen ADC, den man direkt an den PC anschließen und unkompliziert 
auslesen kann, habe ich nicht entdecken können. Oder die waren teuer und 
nicht verfügbar.

Ich dachte mit dem pollin-eval-Board(habe ich noch nicht) und LM324 / 
TL074 aus der Bastelkiste könnte ich schonmal loslegen. Wenn das läuft, 
kann ich immernoch etwas "vernünftiges" kaufen.
Sehe ich das falsch und sollte ich doch gleich alles "richtig" machen?

MfG Micha

Autor: Michael X. (migmicha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir die Sache noch einmal überdacht.

Was haltet ihr vom Max186 direkt an serieller Schnittstelle?
Das mit den "Handshake" soll laut einigen Seiten nicht so optimal sein 
und ich verstehe nicht, wie das funktioniert, wo doch RS232 
normalerweise Pegelwandler benötigt.
( 
http://www.ak-modul-bus.de/stat/serai_8_12_interfa... 
)
Dann könnte ich mir die uC-Geschichte sparen und direkt an den PC gehen.


Ich habe allerdings Probleme diverse Hardware zu finden. Damit meine ich 
nicht die Seiten von Analog, Linear, Maxim & Co. , vielmehr Shops, wo 
man das bestellen kann.
Bisher habe ich nur einen Current Sense Amplifier gefunden, was bei der 
Auswahl dürftig ist.
MAX472CPA http://www.csd-electronics.de
MAX 472 CSA http://www.reichelt.de/

Ich habe jetzt auch keine Lust die Listen manuell in die Shopsuche 
einzugeben. Habt ihr einen Tipp das Verfahren zu beschleunigen?
(der Suchbegriff "Current Sense Amplifier" oder kürzer ist ungeeignet)

MfG Micha

Autor: Michael X. (migmicha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meist gibt es in Foren keine Antwort, weil die Fragestellung zu 
allgemein, zu speziell, unmöglich zu realisieren, tausend Mal 
beantwortet oder einfach unklar ist.

Was ist unklar, falsch oder warum bekomme ich keine Antwort? :-(

Hat keiner einen Hinweis, der die Bauteilsuche vereinfachen könnte?
Oder eine Meinung zum MAX186 oder Alternativen(ich bin auch I2C und SPI 
aufgeschlossen, solange es nicht zu teuer/kompliziert wird)?
Mir würden auch hilfreiche Links ausreichen, die Forensuche war leider 
nicht so ergiebig zu den Fragen. Vielleicht benutze ich auch nur die 
falschen Suchbegriffe.

Nochmal mein Anliegen kurz:
- Spannung um die 12V= messen
- Strom 0-10A messen
- am Computer kontinuierlich protokollieren
- ca. 20€ für den AD-Wandler (darf >4x sein zwecks Erweiterung mit 
Temperatursensoren etc.)
- je genauer, desto besser;; Schnelligkeit ist eher unkritisch (je nach 
Angebot, Preis usw.)

MfG Micha

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.