www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen usbprog Layout mit (fast) nur bedrahteten Bauteilen


Autor: phi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich will versuchen für die aktuelle usbprog 
(http://www.embedded-projects.net/usbprog) Version ein einseitiges 
Layout nur mit bedrahteten Bauteilen (bis auf den USB IC) zu erstellen, 
um den einfachen Selbstbau zu ermöglichen. Leider habe ich noch nicht 
allzuviele Erfahrungen mit Eagle, deshalb habe ich mal die Eagle Files 
mit den (sehr) grob platzierten Bauteilen angehängt, um euch zu fragen, 
ob überhaupt eine Chance besteht, das mit möglichst wenig Drahtbrücken 
auf einer einseitigen Platine unterzubringen. Wäre nett, wenn sich das 
mal jemand ansehen könnte...

Gruß
phi

Autor: Christian Erker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Du glaubst nicht etwa im Ernst das Selbstbau bei sowas auch nur im 
geringsten lohnt?

Meine Einstellung ist:
Sowas kauft man, dass ist ein Werkzeug das einfach zu funktionieren hat, 
damit hält man sich nicht weiter auf. Besonders bei DEM Kaufpreis. 
Billiger bekommt man das nicht hin in gleichwertiger Qualiät. Basteln 
kann man das Target, das macht Spass .. Programmierwerkzeuge selbstbauen 
ist einfach nur lästig und bringt bloss Frust wenn das nicht gescheit 
funktioniert.

Lohnenswert ist sowas bei Programmern => 50-100 Euros .. einige 
Hersteller wollen ja immer noch einige Hunderter für ihre Adapter. Da 
bau ich auch selbst .. aber doch nicht bei nem 20 Euro Teil.

Gruß,
Christian

Autor: phi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich will das ja nicht als meinen ersten Programmer aufbauen, ich benutze 
den Programmer von http://www.fischl.de/usbasp/, der bei mir sogar auf 
einer Lochraster (!) Platine funktioniert. Wäre halt einfach interessant 
zu sehen, ob der Selbstbau machbar ist...
Übrigens kostet das Teil inzwischen 30€, aber kaufen ist doch langweilig 
;-) und es gibt ja auch einige Layouts zum Selberätzen, allerdings nur 
mit SMD Teilen.

Gruß
phi

Autor: Steffen O. (derelektroniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wieso verwendest du nich Sprint Layout???
Ist SEHR einfach zu bedienen (Einarbeitungszeit: ca. 10min !).
Und ich habe -bis jetzt- noch keine Funktionen vermisst.
Der Preis mit -ich glaube- 40 Teuronen ist auch nicht so hoch...........
Ich würde dir auch beim Entwickeln des Layouts helfen, da ich selbst an 
einer bedrahteten USBprog Version interessiert bin.
Gruß, Steffen

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Du glaubst nicht etwa im Ernst das Selbstbau bei sowas auch nur im
>geringsten lohnt?

Sicherlich nicht. Billiger wird es dadurch nicht.
Ich hab meinen aber auch selber gebaut.
Hauptsächlich um nen ATMega32 in DIP drauf zu haben.
Mit Sockel natürlich. Dann kann man später auch mal einen
ATMega644 mit 4kB RAM reinstecken. Die Pins von PORTA hab
ich auf ne Stiftleiste gelegt. Dann kann man evtl. auch mal
mit dem AD was machen.

Benedikt könnte ja auch selber eine fasst "non SMD"
Version anbieten. Dafür gibt es sicher auch Abnehmer.

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qphi
Hab auf deinem board ein paar Teile verschoben und den Autrouter drüber 
laufen lassen. Das einseitig geroutete board sieht zwar beschissen aus, 
bietet aber jede Menge Möglichkeiten es zu Fuß noch zu verbessern. Grid 
ist praktisch durch das SMD device mit 6,25 mil vorgegeben. File hängt 
als usb2prog.zip an. ;-)
Bevor du hier eagle files reinstellst, solltest du sie auf Fehler 
überprüfen!

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat eigentlich schon irgendwer eine Variante gesehen, wo alle Anschlüsse 
an einer Platinenkante sind ? Sowas bräuchte ich ...sonst würde ich es 
auch kaufen.

Autor: phi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jörn:
Danke für das Autorouter Layout, das funktioniert bei der Light Version 
ja leider nicht! Meinst du die ERC Fehler? Das sind die selben Fehler, 
die er beim Original Schaltplan auch ausspuckt.
Ich hab die Leiterbahnen mal alle per Hand nachgeroutet, das Ergebnis 
ist im Anhang. Falls jemand Verbesserungsvorschläge hat, bitte entweder 
direkt editieren oder posten!

Autor: phi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Layout nochmal als PNG file...

Autor: Steffen O. (derelektroniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wie kann ich das Eagle- Layout für Sprint- Layout konvertieren???
Ich arbeite nämlich mit Sprint- Layout.
Vielen Dank schon einmal im Voraus.
Gruß, Steffen

Autor: phi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du das nur ausdrucken willst, kann ich dir gerne eine EPS oder PDF 
Datei mit dem Layout erstellen. Aber die Konvertierung ins Format einer 
anderen Layoutsoftware funktioniert bei Eagle soweit ich weiß nicht...

Autor: phi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier nochmal die aktualisierte Datei, war noch ein kleiner Fehler drin.

Autor: phi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Platine von oben...

Autor: phi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und von unten.

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@phi
So ungefähr hab ich es mir vorgestellt, als ich von Nacharbeiten sprach. 
Hast du gut gemacht. Ein Vorschlag noch: JP3 evtl. durch Schraubklemmen 
zu ersetzen, um nicht mal eben schnell den Saft mit falscher Polarität 
reinzuschieben. Ich selbst lege in die Versorgungspannung immer noch 
einen Jumper, um problemlos den Strom messen zu können (manchmal auch 
zwei, einen für den Strom des MC und einen für die Gesamtstromaufnahme). 
;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.