www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Motorola 68HC908QY4 Binärzahlen


Autor: Kai Hawaii (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

Jaja, ich weiß, hier gehts nur um AVRs und Co.
Aber ich dachte, vielleicht hat auch mal jemand in den Motorola
reingeschnuppert (bzw. mehr als das) und kann mir urz eine Frage
beantworten:

Ich möchte Zahlen zu Speicherstellen kopieren.
Im Hex-Format sehr einfach:

mov #$FF, dummy

Funktioniert auch prima.

Nur wie läuft das in binäer-Schreibweise?

mov %11111111, dummy ?

So hab ichs bisher gemacht, nur ab und zu nimmt mein Controller diese
Schreibweise nicht, und setzt obendrein noch das Z-Flag (Zero).
Und das bei jedem x-belibiegn Wert...

WARUM????

1.000 Dank,
Kai

Autor: Frank Linde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Kai,

der Controller kann nichts dafür, das Verhalten mußt Du schon Deinem
Assembler ankreiden. Und dafür sollte es eine ordentliche Dokumentation
der zu verwendenden Syntax geben. Da ich den Controller nicht kenne,
kann ich Dir nur sagen, wie es z.B. der ATMEL-Assembler mag:

0b11111111

Gruß, Frank

Autor: Kai Hawaii (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das habe ich schon versucht.
Da meckert der Linker. => Falsch

Das "witzige" (mir alles andere als zum Lachen!!) an der Geschichte
ist, dass es disassembliert richtig ist!

Beispiel, weil den Satz bestimmt keiner verstanden hat:

    mov %00001011, dummy

Mal abgesehen davon, dass ich die ersten 4 Nullen weglässen könnte, ist
diese Binärzahl ja gleich 0x0B (hex-Format).

Ich lass den Linker laufen (i.O.),
starte den Debugger und steppe mich durch Programm.
An der kritischen Zahlenkopier-Stelle steht im Disassembler

   mov #$0B, dummy,

im Quellcode

   mov %00001011, dummy

und passieren tut nix!

:grrrrr:

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Kai Hawaii

"mov #$FF, dummy

                  Funktioniert auch prima."

"Nur wie läuft das in binäer-Schreibweise?

                  mov %11111111, dummy ?"
                  mov #%11111111, dummy höchstwarscheinlich so!

MfG  Manfred Glahe

Autor: Kai Hawaii (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred, DU BIST EIN ENGEL!!!!!!
Es funktioniert!

1.000 Dank, so fängt ein Tag gut an,
Kai

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In solche Fallen bin ich auch schon oft reingetappt - aber ich will man
ehrlich sein: Mir wäre es jetzt nicht aufgefallen.

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@thkais

Da tappt wohl jeder mal rein.
In den eigenen Programmen ist sowas auch schwerer zu finden als bei
fremden, so ist jedenfalls meine Erfahrung. Kommt wohl daher, daß man
immer wieder beim Korrekturlesen mit der selben "geistigen Maske"
drüberschaut und ausblendet.

MfG  Manfred Glahe

Autor: Kai Hawaii (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wirds wohl in der Tat sein (mit der geistigen Maske).
Jedenfalls nochmals herzlichen Dank!
Kai

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.