www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 7 Segment digitaluhr


Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wollt euch fragen ob ich eine uhr mit 6 7-segment anzeigen selbst mit
meinem 8051 machen kann. was benötige ich dafür??

Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ganz einfach, zähle die I/O-Ports, mit Punkt brauchst Du 8 I/O je
Segment also bei 6 Stk. sind es 48 Stück oder Du legt alle Segment
paralell also 8x I/O und taktes sie duch mit gemeinsame Anoder oder
Kathode also 6 Stk. macht gesamt 14 I/O-Pins.

Als Erweiterung kannst Du aus 3 Ports auch wieder 8 oder 14 I/Os machen
z.B. mit 74HCT4094(96) Schieberegister.

Gruss
A. Arndt

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm einen MAX7219, spart dir viel Arbeit mit der Platine, für den Rest
reicht ein AT90S1200 (oder irgendein anderer).

Autor: Thomas Schattat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
was heisst hier "selbst mit meinem 8051"? Damit kann man Funkuhren
bauen die Stunde, Minute, Sekunde, Tag, Monat, Jahr, Jahrtausend und
Wochentag (ueber sieben LEDs) anzeigen, und dabei noch den DCF Takt
einlesen. Multiplex ist das Zauberwort, jeweils ein Ausgangsbyte fuer
die Zehner und eines fuer die Einerwerte definieren und ein Bit
schaltet die gemeinsame Kathode (oder Anode) dieser zwei 7Segm.
Anzeigen.

"Selbst nur ein 8051" Abkoemmling kann so etwas bei geschickter
Programmierung.

Gruss

Thomas

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wollte damit nur sagen das ich alles selbst bauen will

Autor: Marcus M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Chris,

ein Ausweg aus dem Multiplexen ist der Einsatz von gelatchten
7-Segmentreibern. Die sind nur unwesendlich teurer. Leider brauchst Du
auch pro Treiber eine Enable Signalleitung. Die kann man aber mit einem
3Bit Decoder wieder reduzieren.
Für 8 Digits würden somit 8 Pins für die Datenleitung, 3 Pins für die
Enableleitung und eventuell ein Pin für das "Switchsignal" der
Latches notwendig. Also 12 Pins für 8 Digits finde ich noch
akzpektabel.

Viele Grüße

Marcus

Autor: Werner Hoch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich hab vor einiger Zeit eine fast gleiche Uhr gebastelt (aber mit
AVR-Controller)

http://www.my-stuff.onlinehome.de/avrclock.html

Den ASM-Code find ich inzwischen nicht mehr so toll, aber kannst dir ja
mal den Schaltplan ansehen.

mfg
werner

Autor: Ikke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hier ist auch noch ne schöne Seite,
die Uhren selberbaut:

http://www.s-huehn.de/elektronik/

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.