www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Totaler Durchblick


Autor: Lars K. (lkutschino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich beschäftige mich nun schon seit langem mit Elektronik und 
Digital-Technik und möchte nun auch in die Mikroelektronik vordringen.
Bevor ich jedoch beispielsweise mit der Programmierung eines MC beginne,
würde ich zuerst gerne verstehen wie ein MP bzw. MC hardware seitig 
"genau" funktioniert. Alle Bücher über Digital-Technik die ich gelesen 
habe, behandeln Themen wie Flip-Flops, Zähler, Register, Multiplexer 
sehr ausführlich und bis ins Detail nachvollziehbar. Der Sprung von den 
digitalen Grundbaussteinen hin zum Prozessor ist jedoch stets sehr 
unausführlich beschrieben. Die Funktionen und der Aufbau des Prozessors
werden dann nur noch auf einer sehr abstrakten Ebene (z.B. Steuerwerk 
läd Datenwort aus Speicher in Befehlsregister etc.) erklärt. Es wird 
jedoch nie genau beschrieben wie dies auf Bitebene funktioniert und 
welche Schritte dazu nötig sind, doch genau das interessiert mich.

Meine frage ist nun: Habt ihr vielleicht gute Buchtipps oder 
Internetlinks
bei denen detailiert der Aufbau und die Funktion eines "einfachen" (4 
oder 8 bit)Mikroprozessors oder Controllers, aufbauend auf den oben 
erwähnten digitalen Grundelementen, dargestellt wird?

würde mich sehr über eure Hilfe freuen.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
--> 
http://www.informatik.uni-kiel.de/schimmler/lehre/...
Da wird ab Kapitel 5 oder 6 glaub ich, der Aufbau eines 4bit 
Mikroprozessors vorgestellt.

Autor: AG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du nach dem totalen Durchblick suchst kann ich dir "Computer 
Architecture. A Quantitative Approach" von Hennessey und Patterson 
empfehlen. Das ist mehr oder weniger die Referenz in dem Bereich, John 
Hennessey ist der Entwickler der MIPS-Architektur. Ich muss aber gleich 
vorwarnen, das "Quantitive" im Titel ist Programm, das Buch ist sehr 
dick und sehr ausführlich.

http://www.amazon.de/Computer-Architecture-Quantit...

Autor: AG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

Aktuell ist die 4. Auflage:
http://www.amazon.de/Computer-Architecture-Quantit...

Das Buch sollte in jeder technischen Uni-Bibliothek vorhanden sein falls 
du erst mal reinschauen willst

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> das Buch ist sehr dick und sehr ausführlich.

Ich wuesste mal gerne wo die Tradition her kommt Buecher wie
das angebene (1136Seiten) als Taschenbuch zu bezeichen....

Olaf

Autor: jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

schau dir mal das simulations-framework hades an:

http://tams-www.informatik.uni-hamburg.de/applets/...

die haben etliche beispiele, ua auch einen einfachen von-neumann 
prozessor!
das heisst, du kannst der cpu beim arbeiten zusehen.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Olaf
Das hab ich mich auch schon gedfragt.
Es steht ja nie dabei um was für Taschen es sich handelt.
Also kein (Hosen-)Taschenbuch, sondern ein (Reise-)Taschenbuch!

Autor: jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier ist der direkte link zu den simulations-applets:

http://tams-www.informatik.uni-hamburg.de/applets/...


fängt an bei std-gates und ended bei einem einfachen prozessor

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu meiner Zeit war der Kieser/Meder das Standardwerk:

http://antikbuch24.de/buchdetails_3000937.html

Es behandelt den Z80 in aller Ausführlichkeit.


Peter

Autor: Malte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es behandelt den Z80 in aller Ausführlichkeit.

jo die CPU hat spaß gemacht (AC1)

Malte

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.