www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ARM Starter Kit zum kennenlernen.


Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
nach den ersten Erfahrungen mit TI MSP430 und Renesas M32C möchte ich 
nun gerne mal einen ARM kennen lernen ....

Habe unter anderem folgende Seite entdeckt und wollte mal hören ob 
jemand etwas darüber berichten kann (abraten oder empfehlen)
Oder eine andere Seite vorschlägt....

http://elmicro.com/de/lpcproto1.html

Ansprüche: Es sollte nicht zu teuer sein, da privat...
Möchte den ARM kennen lernen und eventuell auch mal ein Real-Time OS 
drauf spielen ...

Einige Boards besitzen auch USB  Ethernet  Kartenslot
Gerade mit USB / Ethernet würde ich auch gerne etwas "rumspielen" wollen


Schonmal Danke und Gruß
Timo

Autor: Markus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde Ihnen sneuer und somit auch besser (kostengünstiger) als die 
älteren LPC21xx Modelle.
Zum OS drauf spielen sollte das Board auch ein LCD haben.
Mein Vorschlag: Sie suchen im Internet erst mal nach einem OS das Ihnen 
gefällt und wählen dann zum OS das unterstützte Board aus, dann haben 
Sie sicher am wenigsten Arbeit mit Anpassungen.
Gruß Markus.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich empfehle ARM-Controller mit Cortex-M3-Kern.
Die bieten erhebliche Vorteile gegenüber den ARM7-Controllern.
Das fängt mit dem integrierten Interruptcontroller an, geht über die 
wesentlich kürzere und determinierbare Interrupt-Latenz bis hin zu der 
vor allem für Einsteiger bedeutsamen Tatsache, daß er nur einen 
Befehlssatz hat.
Andere Kleinigkeiten wie z.B. einen Speicherschutz interessieren eher 
Profis.

Am umfangreichsten ist derzeit die Stellaris-Familie von Luminary.
Es gibt zig Derivate mit allen möglichen Features wie
- Ethernet
- CAN
- USB Host
- DMA
- Quad Encoder
usw.
Taktfrequenzen gehen bis 50 MHz und Gehäuse gibt es von 28 SOIC bis zu 
100 LQFP.
FlashRAM bis 256KB, RAM bis 64KB.
Es gibt den GCC-Compiler dafür, FreeRTOS ist auch portiert.
Sehr gut ist, daß Luminary Libraries für die ganze Peripherie 
mitliefert. Man kann also gleich ohne große Vorkenntnisse einsteigen. 
Vor allem muss man sich nicht gleich mit den vielen Registern und deren 
Einsellungen rumschlagen.
Per USB Host einen USB-Stick ansprechen? Schnell erledigt.

Dev-Kits sind recht preisgünstig, beim gegenwärtigen Dollarkurs hängst 
Du Dich am besten an eine Digikey-Sammelbestellung hier an.

Interessant ist auch, daß NXP in der zweiten Jahreshälfte 
Cortex-M3-Derivate herausbringt. Die gibt es dann vermutlich mit höheren 
Frequenzen, zudem wird NXP sein MAM (Memory Accelerator Module) 
einbauen, das dürfte dann für hohe Geschwindigkeiten sorgen.

Insgesamt kann ich Dir nur zum Cortex-M3 raten. Der Arm7 hat zu viele 
Nachteile und wird über kurz oder lang vom M3 abgelöst.

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
guck mal das an:
http://www.st.com/mcu/contentid-105-110-STM3210B_PRIMER.html

der primer kostet ca 30 eu , komplette ide dabei, debug usw.

Autor: Fabian Scheler (rosepeter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Timo,

wenn du einfach nur etwas mit dem ARM7 spielen willst, kannst du dir 
auch mal einen Emulator ansehen, zwei recht interessante Simulatoren 
sind:

- VisualBoyAdvance (Gameboy Advance)
- DeSmuME (Nintendo DS)

der VisualBoyAdvance emuliert z.B. einen ARM7 und der DeSmuME einen 
ARM9, sind halt keine LPC2xxxm, auch keine SAM7xxx, sondern 
wahrscheinlich Nintendo-spezifische Derivate, aber zum rumspielen sollte 
das vollkommen reichen und außerdem kosten bei nix :-) Beide 
implementieren übrigens einen GDB-Stub, so dass man eigenen Code auch 
bequem debuggen kann.

Ciao, Fabian

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
danke für die Antworten...
Werde übers WE weiterhin etwas stöbern und vor allem eure Empfehlungen 
mal wahr nehmen. Habe es nicht eilig und will mich ja vorher erst einmal 
schlau machen..

Ein OS ist ja kein muss, von daher kann ich net sagen was gut ist und 
würde dann eher zuerst ein boatd suchen und wenn ich dann irgendwwann 
mehr zeit dafür habe, werde ich ein passendes OS suchen müssen.

Danke und Gruß
Timo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.