www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Transistor als Schalter


Autor: Thomas S. (spom)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich habe zwei Temperatursensoren, die mir am Ausgang Spannungen liefern.
Ich möchte nun zwischen den zwei Sensoren hin- und herschalten können. 
Als Schlater möchte ich einen Transistor nehmen, der von einem 
Mikrocontroller gesteuert wird. Die Daten der Sensoren werden ebenfalls 
an den Mikrocontroller gesendet.
Meine Fragen sind nun:
1) Welche Transistoren eignen sich dazu?
2) Wie sieht die dazugehörige Schaltung aus bzw. wo schließe ich den 
Sensor (am Collector?) und wo den Pic Eingang zum Einlesen der 
Sensordaten an (am Emitter?)?
3) Wie groß ist der Vorwiderstand zu wählen?

Danke!

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für Sensoren?

Autor: Thomas S. (spom)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie bereits erwähnt: einen Temperatursensor, SMD TEMPERATURSENSOR LM45

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da bist du mit einem Analogschalter besser dran.

Autor: Karsten B. (k-duke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ich würde auch sagen, dass ein Transistor als Schalter für eine zu 
messende Spannung ungeeignet ist, da der Transistor, je nachdem wie die 
Beschaltung ist, das Signal verfälscht. Also müsstest du eine 
Beschaltung aufbauen, die Optimal eine Verstärkung von "1" hat. Dabei 
müsstest du dann noch Einstreuungen und ähnliches mit einberechnen.

Also lieber ein Relais.

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,

probiers doch mal mit ner CMOS-Logik (z.B. 74HC4051 bis ..53)

Die Schaltet einfach auf "Durchgang" bei beschaltung,
mit rund 50Ohm innenwiderstand auf der geschalteten Leitung.

Is nur ne Idee, oder nimmst dir das entsprechende Datenblatt
und konstruierst dir das einfach entsprechend.

MfG

Autor: Bi Lo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm zwei Reed-Relays, mit normalen Transen geht das nicht wirklich. 
Ansonsten mit FETs einen Analogschalter aufbauen. Hier:
http://members.shaw.ca/roma2/fet.pdf

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jap, so mein ich das ja ;-)

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

aber ein einfacher CMOS Multiplexer in fertiger
DIP-16 Bauweise, kann in 4051 8-Kanäle und
kostet was bei 0,60€ was ziemlich Platz- und
Preisgünstig ist, wie ich finde

MfG

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die meisten Mikrocontroller mit ADC haben doch schon einen Schalter
eingebaut, mit dem man bspw. zwischen 8 Signalquellen umschalten kann
(Multiplexer). Nur wenn der nicht reicht, fügt man einen externen
Multiplexer an. Dafür würde ich auch einen der von Bernhard genannten
CMOS-Bausteine nehmen. Die sind billig und funktionieren.

> Is nur ne Idee, oder nimmst dir das entsprechende Datenblatt und
> konstruierst dir das einfach entsprechend.

Diese Schaltungen diskret nachzubauen (wenn du das meintest) ist etwas
aufwendiger, weil es m.W. keine diskreten MOSFETs mit getrenntem
Substratanschluss gibt.

Aber es gibt kaum einen Grund, den Multiplexer diskret aufzubauen. Er
wird dadurch weder billiger noch kleiner. Falls jeder Cent wichtig
ist, gehen statt der 74HC405x auch die CD405x (mit etwas schlechteren
elektrischen Eigenschaften, s. Datenblatt).

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@yalu

>Diese Schaltungen diskret nachzubauen (wenn du das meintest) ist etwas
>aufwendiger, weil es m.W. keine diskreten MOSFETs mit getrenntem
>Substratanschluss gibt.

Mmh, meinte ich, hab aber vor kurzen bei mir auf Arbeit solche MOSFETs 
gesehen wenn mich nicht alles täuscht, aber wie gesagt würde ich sowieso 
den fertigen Baustein bevorzugen, ist einfach kleiner, billiger und 
einfacher :-)

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bernhard:

> Mmh, meinte ich, hab aber vor kurzen bei mir auf Arbeit solche
> MOSFETs gesehen wenn mich nicht alles täuscht,

Könnte es vielleicht passieren, dass du die Teile noch einmal siehst
und dann sofort nachschaust, wie sie heißen? ;-)

Ich würde gerne für Experimentierzwecke ein paar von den Dingern
beschaffen. Man kann dafür zwar auch die Einzelteile eines 4007
nehmen, allerdings sind bei diesem 14-Füßler nur zwei Transistoren
wirklich unabhängig voneinander nutzbar. Deswegen wären diskrete
schöner, insbesondere dann, wenn sie nebenbei auch ein Bisschen mehr
Strom könnten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.