www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Frage zum Stellenwechsel - Entwicklung HW


Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

aktuell bin ich Leiter Entwicklung Hardware in einer Firma mit 40 
angestellten , davon ca. 15 in meinem Bereich.
Nun habe ich ein Angebot als Gruppenleiter Hardware in einem großen 
Konzern.

Was soll ich machen / bzw. würdet Ihr machen?

- finanziell ist es natürlich deutlich besser
- aber jetzt Leiter Entwicklung HW ist natürlich was anderes als 
Gruppenleiter HW. (Tarif wäre AT, Funktionsstufe 5, was immer das auch 
ist!)

oder wie seht Ihr das?

Tobi

Autor: aktueller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
frag-mutti.de

Autor: Thomas Ranseier (ziggy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Entscheidung kann dir keiner abnehmen, da nur du die ganz genauen 
Vor- und Nachteile kennst.

Ohnehin sagte Adolph Freiherr von Knigge schon:
- Die Menschen, wenn sie dich um Rat fragen, sind gewöhnlich schon 
entschlossen zu tun, was ihnen gefällt. -

Gruß,
Thomas

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo... Tobias warum fragst Du uns? ;) Wenn Du Dir das zutraust, die 
Umstaende ok sind (nicht 800km wegziehen...) warum nicht? Zu was 
tendierst Du denn?

Michael

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ich habe schon einen sehr exzessiven Lebensstil, das Geld könnte 
ich gebrauchen.

Wegziehen ist kein Problem, leichte Mädels gibt's ja überall g

Nur von der Qualifikation her könnte es sein, dass ich nicht mithalten 
kann. So ein Konzern ist halt schon was anderes als meine Klitsche hier.

Naja, nochmal drüber schlafen.

Tobi

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

naja ganz so ist es nicht wie der Autor grad in dem Beitrag vorher 
geschrieben hat.
Tobi du darfst halt nicht von Dir auf andere Tobi's schließen :-)
Ich habe schließlich schon in jeder Stadt ein Bunny sitzen!

Ne, ich wollte eigentlich ein paar Pro und Contra's hören, damit ich 
ggf. darüber nochmal nachdenken kann.

Gruss
Tobias

Autor: Bruno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man sollte sich auf keien Fall vor Herausforderungen drücken. Wenn die 
dir nen Angebot gemacht haben, dann doch sicher weil du was kannst. Mit 
Herausforderungen wächst man auch. Klingt abgedroschen, is aber so. Ich 
schlage auch oft die Hände überm Kopf zusammen, wenn ich meine Aufgaben 
sehe, aber geschafft habe ich sie dann immer. Und viel dabei gelernt.

Autor: Gerd Gerd (gege)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich rate jetzt mal daß dieser Konzern mit S anfängt - AT und FST5 ist 
dort bekanntes Vokabular. Falls das zutrifft:

Setz Dich mal mit der Funktionsstufe 5 auseinander.

Geh zum Betriebsrat des Konzerns und laß es Dir erklären, dann schau in 
den Stellenausschreibungen welche Positionen FST5 bieten.

Um es kurz zu machen: Kein echter Manager in diesem Konzern hat FST5. 
Und der Rest der Belegschaft zittert um seine AT-Pfründe. Fazit: Gehalt 
mag zwar (jetzt) toll sein, durch die FST5 aus der Du schwerlich 
rauskommst wirst Du aber in Zukunft im Konzern Schwierigkeiten haben 
weiterzukommen.

Frag mal ob es in diesem Konzern-Bereich einen Beförderungsstau gibt, 
der wird Dich dann auch treffen.

Außerdem wird Deine FST5 bedroht durch ERA, laß Dir erklären welche 
ERA-Stufe Dein Arbeitsplatz hat. Idee von ERA ist daß Du nicht nach 
Leistung bezahlt wirst sondern nach der Beschreibung Deines 
Arbeitsplatzes.

Also entsprechend verhandeln! Zwar ist FST4 vielleicht nicht drin, aber 
konkrete Schritte für die Zukunft kannst Du versuchen zu vereinbaren.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
S wie Siemens? Da würde ich nie arbeiten wollen. Jetzt mag zwar nicht 
mehr geschiert werden, aber es arbeiten dort noch weiterhin fast die 
gleichen Leute. Solch eine Mentalität lässt sich nicht von heute auf 
morgen verändern. Siemens ist mir absolut unsympatisch. Es wirft ein 
schlechtes Licht auf Dich, wenn Du sagst, dass Du dort arbeitest.

Autor: Siemensianer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, soeben fällt schlechtes Licht auf mich... und dabei sieht es noch 
immer aus wie das Gute zuvor :-)

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jaja, immer mal wieder hört man was von einer Firma die mit "S" anfängt
und i[e][m]mens groß sein soll ...

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@gerd: Bei ERA gibts übrigens schon Leistungsgeld. Man wird nur eben 
nicht mehr nach Titel bezahlt, weshalb die Doktoren, die 
Ingenieursarbeit machen ziemlich verloren haben. Dem Facharbeiter auf 
einer Techniker- oder Ingenieursstelle gehts dann natürlich gut.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr habt natürlich recht, es ist die Firma mit dem "S" am Anfang und am 
Ende. Die Abteilung ist wirklich sehr innovativ ( unglaublich :-) ) und 
ich denke das es eigentlich ganz gut und interessant für mich wäre.
Aber ich kenne mich halt überhaupt nicht mit Konzernen, den Strukturen 
und Funktionsstufen aus :-(

Tobias

Autor: Assembler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tobias,
Hast Du denn zwischenzeitlich die Stelle bei "S" angetreten und wenn ja, 
wie gefällt es Dir denn in diesem Unternehmen?
Ich selber arbeite ebenfalls (noch) bei diesem Unternehmen, würde aber 
sehr gerne in den Mittelstand wechseln. Entwicklungsleitung Hardware 
wäre dabei gerade meine Kragenweite. Wenn Du bereits gewechselt bist, 
wurde denn Deine alte Stelle schon neu besetzt?

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unverschämtheit, dass hier von Moderatoren Beiträge gelöscht werden!

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nur von der Qualifikation her könnte es sein, dass ich nicht mithalten
> kann. So ein Konzern ist halt schon was anderes als meine Klitsche hier.

Dürfte eher anders herum sein, würde ich sagen : Dein Aufgabenbereif 
dürfte enger werden. Aber:

Mich wundert, daß Du dort F5 werden sollst. Die Position, die Du 
beschreibst, ist die stressigste bei Siemens. Die Leute müssen dort mehr 
arbeiten, als die ATs bei weniger Geld! Das aendert sich erst, mit den 
höheren Stufen wieder.

Frage Dich mal, warum da eine Stelle freigeworden ist. Bei Siemens gehen 
die meistene her weg.

Autor: Hä? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Frage Dich mal, warum da eine Stelle freigeworden ist. Bei Siemens gehen
>die meistene her weg.


Wenn du auf die Frage überhaupt je eine Antwort bekommst.
Ich habe noch keinen AG gesehen der ein fundiertes nachhaltiges
Beschäftigungskonzept vorweisen konnte. Nur Bla Bla. Bin auch
zweimal auf die Schnauze gefallen. Einmal war die Stelle nach wie
vor von einem krankgeschriebenen Schwerbehinderten besetzt und
woanders war es nur terminierte Projektarbeit für ne Messe.
Da ich nicht unfähig bin war die Arbeit natürlich wunschgemäß
erledigt und der Mohr(ich) konnte gehen. Für mich war dann Schluß
mit lustig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.