www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Bug in Modelsim oder in meiner Testbench?


Autor: Matthias F. (flint)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe hier seltsames Verhalten mit der Modelsim Version 6.3f, 64 bit 
Version unter Linux, und wollte fragen, ob jemand anderer das schon mal 
gesehen hat: Ich habe eine Simulation die im batch mode abläuft. Am Ende 
schaue ich mir die Ergebnisse im wave-Fenster an indem ich

vsim -view <output wlf file>

eingebe. Soweit funktioniert das auch aber seit ca. einer Stunde ändert 
sich das Fenter je nachdem ob ich auf Vollbild schalte (die blaue Lupe 
im wave-Fenster). Da hören nämlich meine Clocks auf zu laufen, meine 
State Machines bleiben stehen und es geht sozusagen gar nichts.

Wenn ich dann vergrößere oder verkleinere dann tauschen meine Clocks auf 
einmal im Fenster auf, die State Machines laufen dorthin wo sie 
hinlaufen sollen und alles funktioniert einfach.


Hat jemand eine Ahnung wie es passieren kann, dass durch Vergrößern oder 
Verkleinern sich die Werte der Signale in der Anzeige ändern? Kann das 
mit alten datasets zusammenhängen? Oder ist es nur der 43. Modelsim bug 
über den ich stolpere?

Autor: Matthias F. (flint)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok also mein Chef und mein Kollege hatten es bisher auch noch nicht 
gesehen.

Autor: Morin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mal ein ähnliches Problem, weil die Festplatte voll war (-> 
Simulationsdaten konnten nicht mehr gespeichert werden). Weiß aber 
leider nicht mehr, ob das Modelsim war.

Autor: Matthias F. (flint)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, ich schaffe mal Platz auf dem Laufwerk auch wenn ich nicht glaube, 
dass das das Problem ist. Die Daten sind da, wenn man den Cursor durch 
den falsch angezeigten Bereich schiebt werden links die richtigen Werte 
angezeigt. Aber die wave-Darstellung ist falsch.

Aber bevor ich mich damit bei Mentor melde sollen sie mal die anderen 
beiden Bugs bzw Probleme beseitigen die ich ihnen gemeldet habe :D .

Autor: Walther Z. (chilipower)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mensch, das ist doch ein alter Hut, dass die Modelsim-Versionen vor 
Fehler nur so strotzen. Ich habe z.B. mit 6.0d das Problem, dass beim 
Enschalten des Vollbildmodus des Wave-Fensters, dieses manchmal anfängt 
zu toggeln (wechselt dauernd den Focus). Mit 6.2b habe ich häufig das 
Problem, dass das Wave Window mitten in der Simulation einfriert und der 
Rest der Simultion einfach weiterläuft. In beiden Fällen muss ich 
Modelsim neu starten, was wirklich Zeit kostet. Was auch nie ging, ist 
die Radix Funktion fix eingestellt (z.B. aus .ini oder .do -Files.) Dann 
kann es passieren, dass man diesen Wert mitten in der Simulation nicht 
mehr umstellen kann. Das Programm ist einfach Spaghetti-Code und völlig 
überladen. Die bringen nicht umsonst jeden Monat eine neue Version raus.

Du kannst die Fehler meistens dadurch umgehen, dass du einen festen 
Ablauf in der Simulation einhältst.

Autor: Matthias F. (flint)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine zwei sind, dass der 64 bit vcom mit access Typen ein Problem hat 
und dass sich andererseits vopt bei einer komplexen generate-Struktur 
Speicher anfrißt bis er keinen mehr bekommt und abschmiert.

Ich hab von den Jungs allerdings seit einer Woche nichts mehr gehört 
(und inzwischen mein Zeug halt so umgeschrieben, dass ich diese Fehler 
umgehen kann), da ist man nicht sehr motiviert, mit dem nächsten 
anzukommen.

Autor: Matthias F. (flint)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind Verilog-Simulatoren typischerweise auch so buggy? Wenn da die Lage 
besser wäre wäre das ein klares Argument zum Umstieg.

Autor: AG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verilog-Modelsim is genauso buggy :-)

Sonst hab ich auch mit Synopsys VCS und Cadence Verilog-XL gearbeitet, 
die sind eigentlich relativ bug-frei. Beim VCS hab ich mal nen Bug 
gefunden (nen sehr exotischen), da hatte ich innerhalb nes halben Tages 
ne gefixte Version.

Dafür gibts die Software auch nicht geschenkt sondern sie ist so 
unglaublich teuer dass man sich das privat oder als Kleinunternehmen 
nicht leisten kann.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.