www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IAR-Compiler für ARM Preis?


Autor: laspalmas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
ARM Mikrocontroller werden bei uns sehr wahrscheinlich eingesetzt und 
daher meine Frage: weiss jemand auf anhieb was der IAR-Compiler kostet?
Danke im Vorraus.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne es nur vom AVR, aber das wird bei ARM nicht anders sein.
Eine Einzellizenz kostet da irgendwas im vierstelligen Bereich.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die IAR Lizenzen kosten eigentlich alle so um die 3000€ netto. Mit 
Ausbildungs-Rabatt dann etwa 2500€ netto.

Autor: laspalmas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Euch sehr für die Antworten. Ich würde sagen der compiler ist 
richtig teuer. Mal gucken was der CrossWorks-compiler kann. Hab schon 
ein
eval heruntergeladen.
laspalmas.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
laspalmas wrote:

> Danke Euch sehr für die Antworten. Ich würde sagen der compiler ist
> richtig teuer.

Ja, dafür ist er bekannt und berüchtigt.

Autor: Robert Teufel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der IAR compiler wird meiner Meinung nach den Crossworks schlagen in 
Punkto Codegroesse und Geschwindigkeit. Allerdings ist das kein sehr 
grosser Unterschied. Lass das mal 5-10% sein bei groesseren Programmen 
und die Libraries vielleicht auch etwas mehr Unterschied.
Aus meiner Programmiererfahrung moechten die Kunden immer dann noch eine 
zusaetzliche Fumktion, wenn der Speicher bereits voll ist. Der IAR 
Compiler kann mir eine solche zusaetzliche Funktion schaffen wenn 
ansonsten mein Programmierstil gleichwertig ist. Damit moechte ich 
sagen, dass ein guter Programmierer wahrscheinlich auch mit Crossworks 
einen kleineren und schnelleren Code hinbekommt als ein nicht so doller 
mit IAR. Falls gleiche Voraussetzungen gegeben sind, dann bekommt man 
fuer den deutlich hoeheren Preis eine insgesamt flexiblere (IAR 
unterestuetzt maechtig viele Chips) und auch etwas bessere Loesung. 
Welche Unterschiede wieviel wert sind, das Urteil steht mir nicht zu. Es 
ist wohl nicht zu sehr verallgemeinert wenn ich behaupte, je groesser 
die Stueckzahlen eines Projektes sind, um so weniger faellt der Preis 
des Compilers aber um so mehr eine Einsparung von 5-10% code ins 
Gewicht.
Noch eine Rechnung, die da evtl. Sinn macht. Angenommen das Zielprojekt 
kommt mit 256K Flash und 32k SRAM aus. Jetzt braucht der Kunde 
tatsaechlich noch eine Zusatzfunktion. Also muss der groessere Chip 
genommmen werden, der kostet viellciht 2 Euro mehr. Ich kann also ca. 
1000 davon verbauen bevor ich den Preisunterschied der beiden Compiler 
aufgebraucht habe.

Vielleicht hilft diese mehr hintergruendige Betrachtung ja bei der 
Entscheidungsfindung

Robert

Autor: laspalmas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Robert
Klasse Argumentation, gar keine Frage.
Danke für den Typ.
MFG

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.