www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sehr helle LED mit hohem Abstrahlwinkel.


Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich suche für eine möglichst auffällige optische Signalisierung bei
Tageslicht eine möglichst helle LED, die zudem einen möglichst großen
Abstrahlwinkel hat. Einen Spot kann ich nicht gebrauchen. Ich habe
bei www.led1.de die folgende 10mm-LED gefunden(diese Seite hat hier
mal jemand in einem alten Thread, den ich bei meiner Suche gelesen
habe, empfohlen):

http://www.led1.de/shop/product_info.php?pName=led...

In der Beschreibung steht "Öffnungswinkel" und nicht "Abstrahlwinkel".
Da ich wegen der häufigen Tricks in der Werbung von Natur aus
vorsichtig geworden bin, würde ich gerne wissen, ob in diesem
Fall der Öffnungswinkel gleich dem Abstrahlwinkel ist?

Ein Datenblatt oder eine genaue Bezeichnung mit Hersteller habe ich
auf der Seite nicht gesehen. Das macht mich ja eigentlich schon
stutzig...

Und wie würdet ihr die Helligkeit von 8 Lumen bei Tageslicht
einschätzen? Ich habe mit hellen LEDs kaum Erfahrung und kann daher
nicht sonderlich gut einschätzen, ob man diese LED bei Tageslicht
auch noch aus dem Augenwinkel bemerken wird. Ich erwarte jetzt
keinen Fotoblitz, der mir selbst bei Sonnenschein und um eine
Ecke herum noch die Augen blendet, aber wenn ich geradeaus schaue
und die LED 90 Grad seitlich anfängt zu blitzen, sollte man das
schon deutlich wahrnehmen können.

Ab wann besteht eigentlich die Gefahr, Augenschäden davon zu tragen?
Gibt es da eine Formel für, wo man Abstand, Lumen und Öffnungswinkel
einträgt und dann einen Wert bekommt, der einem sagt, ob Gefahr für
die Augen besteht? Diese Frage ist für mich nicht nur auf mein
Projekt bezogen von Interesse.

Schönen Dank schonmal...
Hans

Autor: Timbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das ist nicht trivial. Bei Laserpointern geht man davon aus, dass bei 
normal gesunden Menschen eine Leistung von 5 mW gerade noch ungefährlich 
ist (Lidschlussreflex). Deine LED strahlt etwa 10 mW total ab. Wie viel 
am Auge ankommt kannst Du aus Raumwinkel und abgestrahlter Leistung 
berechnen. Da die aber nicht auf einen Punkt (wie bei einem Laser durch 
die Linse) fokussiert werden, kannst Du davon ausgehen dass die LED mehr 
oder weniger total harmlos ist. Alles was was in der Leistung an ein 
Watt herankommt wird langsam brenzlig. Die 8 Lumen sind schon recht 
hell, aber nimm lieber was klares, weil bei direktem Sonnenlicht eine 
diffuse LED nicht mehr eindeutig als an/aus zu identifizieren ist. Eine 
Kerze hat so um die 10 Lumen, strahlt die aber nicht gerichtet und auf 
größerer Fläche ab. Eine sehr einfache Lösung die auch tagsüber gut zu 
sehen ist, ist eine klare grüne superhelle LED (20 mA) die Du flach vorn 
abfeilst.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ok, also ohne diese Polarkoordinaten-Lichtstärkeverteilungskurve,
die normalerweise im Datenblatt zu finden ist, kann man über die
Gefährlichkeit wohl keine Aussage machen?

Ich habe in einem anderen Shop diese LED gefunden:

http://www.leds.de/p510/Standard_LEDs/SuperFlux_LE...

Wäre die demnach besser geeignet?

Vielen Dank...
Hans

Autor: Thomas Müller (thomas1123) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so wie ich das verstehe brauchst du keine leds mit super grossem 
abstrahl winkel sondern einfach nur ne helle led.
ich gehe mal davon aus das das ein schaltblitz werden könnte oder?

dann nimm einfach irgenteine normale superhelle led mit belibiger farbe.
denke aber daran das wenn es nachts kälter ist als draussen und die 
säufersonne übers firmament zieht die led doch etwas gedimmt wwerden 
sollte um blendungen zu vermeiden.

falls es kein schaltblitz wird was hast du denn sonst damit vor 
vieleicht könnte man da auch einen piezosummer für sowas nehmen

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

>ich gehe mal davon aus das das ein schaltblitz werden könnte oder?

Ja, ich bastel eine optische Türklingel. Dabei ist mir wichtig, dass
sie besonders hell ist. Da ich hier aber nicht alleine bin, sollte
das Augenlicht den anderen Familienmitglieder keinen Schaden erleiden,
von daher würde ich nur ungern eine superhelle LED mit geringem
Abstrahlwinkel nehmen, da steht ja meist schon dabei, dass man nie
in den Strahl blicken soll.

Ich stelle mir das so vor wie diese Warn-Leuchten am Arbeitsplatz.
Es gibt doch an Maschinenarbeitsplätzen oder an Gabelstablern so
zylindrische farbige Signalgeber, die auch am Tag noch ziemlich
hell leuchten und gut wahrnehmbar sind. Da wird man glaube ich ja
auch nicht blind, wenn man direkt rein blickt. So etwas würde ich
in etwas schwächerer Form gerne in LED-Form haben, da ich mit 230
Volt höchstens bei mir selbst etwas "bastel" und die Schaltung
läuft dann auch nicht längere Zeit unbeaufsichtig.

Es muss wie gesagt nicht so hell wie ein Foto-Blitz wirken, sondern
eher wie so eine Signal-Lampe, dafür aber von jedem Punkt des Raumes
aus gleich gut wahrnehmbar.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest eine diffuse Folie vor den normalen LEDs befestigen, die das 
Licht streut. (z.B. farbiges Transparenzpapier aus dem Bastelladen) Um 
den Helligkeitsverlust durch die Folie auszugleichen nimmst Du einfach 
ein paar LEDs mehr. Wenn Du das ordentlich machst, sieht die "Klingel" 
auch gut aus.

Autor: Hans2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hans: uuups, wollte Dir Deinen Namen nicht nehmen

Autor: Willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

informiere dich doch mal über

"Luxeon Side Emitting LEDS"

Diese LEDS strahlen hauptsächlich 90 Grad zur Seite in 360 Grad Umkreis,
und nur relativ schwach nach "vorne".
Die 1 Watt Typen sind so hell, das es unangenehm ist, aus der Nähe
von der Seite direkt reinzublicken, aber gefährlich ist es nicht.

Datenblatt:
http://www.luxeon.com/pdfs/DS25.pdf
(Leuchtdichteverteilung Side-Emitting z.B. Abbildung 8b)

MfG Willi

Autor: Timbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn jemand reinschaut sieht man so ziemlich jede LED bei 
Tageslicht. Wenn niemand hinachaut musst Du schon eine größere Fläche 
beleuchten. Am besten grün oder Rot. Wofür braucht man denn eine 
optische Klingel?

Autor: Thomas Müller (thomas1123) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die optische klingel nimmste wenn du die akustische nicht hörst sei es 
durch umgebungsgeräusche oder taubheit etc.

für die sache mit der klingel würde sich doch prima ein blitz aus ner 
alten einwegkamera eignen den kannst du dann auch wahrnehmen wenn du 
nicht in die richtung der klingel schaust (ich gehe davon aus das du 
dein leben nicht damit verbringen willt immer auf die led zu schauen).

ich hatte mal bei nem kunden gesehen der hatte nen 1500W strahler über 
der tür hängen und wen es geklingelt hat ging der kurz 2* an.

der fotoblitz wäre da besser und energiesparender und vieleicht kommst 
du dann sogar komplett ohne 230V aus und kannst die 8V von der klingel 
benutzen

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit sowas wie Pollin: 120551 ?
Kurzzeitig kann man die auch ohne Kühlkörper und mit höherem Strom 
betreiben.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Diese LEDS strahlen hauptsächlich 90 Grad zur Seite in 360 Grad Umkreis,
>und nur relativ schwach nach "vorne".

Die werde ich mir mal näher ansehen, danke!

>Wie wäre es mit sowas wie Pollin: 120551 ?

8x27 Lumen? Das ist für meine Zwecke dann doch ein wenig viel und
da steht kein Abstrahlwinkel. Ich wollte auf keinen Fall umständlich
mit Kühlkörper Kühlen müssen, da ich schon ein kleines Gehäuse für
die Elektronik besitze und das Ding unbeaufsichtigt 24/7 am Netz
hängt. Es sollte also notfalls im Dauerbetrieb laufen können (falls
der Klingelknopf mal festsitzt, ist hier schon ein paar mal passiert,
alte Anlage...).

>für die sache mit der klingel würde sich doch prima ein blitz aus ner
>alten einwegkamera eignen den kannst du dann auch wahrnehmen wenn du
>nicht in die richtung der klingel schaust (ich gehe davon aus das du
>dein leben nicht damit verbringen willt immer auf die led zu schauen).

Naja, klingt in der Theorie immer leicht, aber ich habe keine alte
Kamera und müsste mir erst umständlich eine besorgen und dann noch
an die Schaltung anpassen. Da bestell ich mir lieber eine kleine helle
LED, die kann ich mit Vorwiderstand prima an mein schon vorhandenes
5 Volt Steckernetzteil anschließen.

>Wofür braucht man denn eine optische Klingel?

In erster Linie, um bei lauten Umgebungsgeräuschen (Staubsaugen,
Abwaschen, offenes Fenster oder wenn ich Musik höre) schnell prüfen
zu können, ob gerade jemand geklingelt hat oder nicht.

Autor: Thomas Müller (thomas1123) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zum blitz:
geh mal in nen fotoladen un d frag ob er alte einwegkameras hat da 
kannste dann den blitz und die elektrik rausbauen.

aber das was du vorhast geht mit ner stinknormalen hellen (am besten 
blauen) led mit nem difusor davor und gut ist muss nichtmal so nen 
luxeon ding sein da tuts wirklich auch eine einfache led.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.