www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage zu MPX2100DP


Autor: Friedrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Kann mir einer veraten wie ich den MPX2100DP auswerten kann.

Der hat ja 4 pins.

einer für + einer für gnd.

Dann vout+ und Vout-


Was kommt an den ADC????


ich will damit die Geschwindigkeit eines Modellseglers messen mit einer 
Pitotrohrdüse(statischer und Staudruckabnahme).

Der Sensor hat zwei druckeingänge.Rechnet er schon intern den 
Differenzdruck aus????
gibt es eine Formel für die umrechnung in Geschwindigkeit???

Sorry für meine Fragen.

Kann man damit auch gleichzeitig die Höhe messen???

Danke

Autor: Fred S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Friedrich,

steht (fast, die Pitot-Funktion nicht!) alles im Datenblatt: 
http://www.freescale.com/files/sensors/doc/data_sh...

Viele Grüße

Fred

P.S. Zur Pitot-Tube: 
http://www.efunda.com/designstandards/sensors/pito...

Autor: Link (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AN1318
Interfacing Semiconductor Pressure Sensors to Microcomputers

http://www.freescale.com/files/sensors/doc/app_not...

Autor: Friedrich (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Heute sind sie angekommen 2 x Sample.

Es ist aber der MPX2010DP.


Ich habe leider keinen OP AMP wie in den APP NOTES Stehen.


Ich habe nur CA3140
LM324
TL084CD


Kann ich die auch verwenden???


Habe hier mal ein Schaltplan kann ich da den LM 324 einsetzen???


Danke

Autor: Wolfgang-G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
im Prinzip sind alle verwendbar; du mußt mal prüfen, welche 
Versorgungsspannung die Operationsverstärker benötigen

Wolfgang

Autor: Friedrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besten Dank

Also der LM324 kann 5 Volt.
jetzt ist die Frage im Schaltplan ist ja der MPX mit 4 Volt zu betreiben 
und der OPAMP mit 4,8.Warum???


Ghet nicht beides mit 5Volt???


AVR 5Volt und AREF.
MPX 5 Volt
LM324 5 V


Oder?????


Danke

Autor: Mario M. (mariom)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich arbeite auch gerade an einem solchen Projekt. Bei bedarf kann ich 
dir weitere Daten zukommen lassen.

http://mauerer.m.googlepages.com/pitotrohr

Autor: Friedrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Genau das such ich.


Welchen OP kann man alternativ verwenden.


Habe noch einen TL084.

Kannst Du mir mal den Schaltplan geben vom Drucksensor bis zum ADC des 
AVR???


Wäre sehr nett.

Übrigens sehr schöne Arbeit.

Autor: Mario M. (mariom)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der TL084 ist kann kein Single-Supply...
Ich verwende den MCP604. Aber so kritisch seh ich den nicht, sollte halt 
single Supply können. RR-Ausgänge sind sicher auch nicht verkehrt 
(höherer Aussteuerbereich)
Die Höhe kannst du mit einem Differenzdrucksensor und Pitotrohr nicht 
messen, da bräuchte man einen Absolutdrucksensor.

Der Sensor "rechnet" nicht, das ist bloss ein Widerstands-Array. (siehe 
obige Appnote). Er ändert die internen Widerstände in Abhängigkeit des 
angelegten Differenzdruckes.

Die Geschwindigkeit kann man nicht so ohne Weiteres ausrechnen, da man 
dazu den genauen Differenzdruck braucht (in Pascal). Dazu müsste man 
eine genaue Kennlinie des Verstärkers und der gesamten 
Verstärkerschaltung kennen usw. usw.

Ich werde versuchen eine Formel aus Messwerten zu interpolieren. Also 
Sensor aufs Autodach, Messwerte aufnehmen, Mathematik machen und schauen 
obs läuft :)

Probleme sehe ich in der Luftdichte- und Temperaturabhängigkeit des 
Gedrönsels.

Kannst du Eagle-Files öffnen?

Autor: Friedrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ja kann ich.


Wo hast du denn den OP her???Bei reichelt nichts zu finden.


Danke

Autor: Peter Colditz (spiroboy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte mir ein Spirometer (zur Lungenfunktionsmessung) bauen. Eine 
Anleitung wie man sich das Teil selbst bauen kann gibt es hier 
http://homepages.cae.wisc.edu/~bme300/spirometer_s...
Ich habe den Differenzdrucksensor MPX2010DP und möchte die Werterfassung 
brobeweise zuerst über die PC-Soundkarte erfassen. Die Betriebsspannung 
ist 9V. Den Out+ und Out- habe ich auf den Micro-Eingang meiner 
Soundkarte gelegt. Über ein PC-Oszilloscop das Ergebnis beobachtet. Bei 
veränderung der Druckverhältnisse zeigt sich nur eine sehr geringe 
Wirkung. Kann ich die Ausgangsspannung auch ohne OP irgendwie messen?

Für brauchbare Lösungen wäre ich dankbar.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.