www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Top-/ Bottom Boot


Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo @All,

ich habe da mal eine Frage zum NOR-Flash. Ich suche mir gerade einige 
Komponenten für ein NXP LPC2468 Projekt zusammen. Da diese µC einen EMC 
besitz möchte ich davon gebrauch machen und einen NOR oder NAND Flash 
anschließen. Auf der Suche danach bin ich auf eine Problematik gestoßen. 
Und zwar gibt es bei den Flash- Herstellern da einen Unterschied 
zwischen Bottom Boot und Top Boot.
Leider kann ich damit nichts anfangen und es wäre schade, wenn ich den 
Falschen bestelle. Könnte Ihr mir sagen, was da der Unterscheid ist und 
welcher für das oben genannte Device in Frage kommt.

Danke dafür!

Gruß Jens

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte es damit zu tun haben, daß ein bestimmter geschützter Bereich für 
Bootloader existiert und daß dieser, um verschiedene 
Prozessorarchitekturen zu unterstützen, entweder an den Anfang oder ans 
Ende des Adressraumes des ROMs gepackt wird.

Da aber der von Dir genutzte Controller über sein eigenes ROM verfügt, 
wirst Du die Boot-ROM-Funktion des externen Flashs kaum nutzen wollen. 
Also ist's egal.

Zitat Spansion:

For boot devices, the first or last 64-Kbyte sector is subdivided into 
several smaller sectors. Two typical configurations of these smaller 
sectors are 1-16 Kbytes, 2-8 Kbytes, 1-32 Kbytes and 8-8 Kbyte sectors.

These smaller sectors are generally used to store boot code or 
parametric data. The reason for this is that boot code and parametric 
data usually do not require a whole 64-Kbyte sector, but still need to 
be placed in a separate sector so it can be properly protected or 
changed without affecting other portions of code. Smaller boot sectors 
permit this without having to waste an entire 64-Kbyte sector. Boot 
sectored devices also have the option of placing the smaller boot 
sectors within the first 64 Kbytes of the low address range (called 
bottom boot) or the last 64 Kbytes of the high address range (called top 
boot).
This is due to the way in which microcontrollers access the boot code 
after power-on.
Two conventions for microcontrollers exist:
1. Top-boot convention, where the first address fetch after power-on is 
performed at the top of the memory space (FF...FF0h). Microcontrollers 
based on AMD® and Intel® X86 architecture processors boot from the top 
of the memory space.
2. Bottom-boot convention, where the first address fetch is performed at 
the bottom of the memory space (00...000h). Microcontrollers based on 
IBM®, RISC, and Motorola® processors boot from the bottom of the memory 
space

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Rufus für Deine schnelle Hilfe!
Das klingt plausibel!!!

Gruß Jens

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.