www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Datenstrom mit 11Mbit an Ethernet anbinden


Autor: H.Faller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen recht hohen seriellen Datenstrom mit 11Mbit (Messwerte).
Diese Daten möchte ich über Ethernet übertragen. Kann mir jemand sagen 
was ich genau dafür benötige und wieviel Arbeitszeit ich investieren 
muss.

Für Xilinx FPGAs gibt es IP-Cores - reichen diese für die 
Geschwindigkeit?

H.Faller

Autor: Mathi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicherlich sollte ein 100MBit Ip-Core dafür ausreichen. Man muss 
schließlich den Overhead der Vorverarbeitung mit berücksichtigen.
Über die Arbeitszeit lässt sich nichts genaues sagen. Weit verbreitet 
ist die Vorstellung das man einen Ip-Core nimmt und es läuft. Doch sieht 
die Realität oft anders aus. Den Zeitaufwand sollte man nicht 
unterschätzen.

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Über die Xilinx FPGAs kann ich leider nichts sagen. Aber zumindest einen 
Tipp geben: Überlege dir, was passieren soll, wenn es beim Ethernet oder 
der Gegenstelle 'mal hakt. Da brauchst du viel Zwischenspeicher oder der 
Datenverlust ist programmiert.

Autor: Matthias F. (flint)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein wenig mit dem Gb-Ethernet Core auf Xilinx herumgespielt. 
Wir haben das Loopback Design erweitert bis hin zu IP Pakete auswerten 
bzw bauen, was in Summe ca eine Woche Arbeit von mir bzw meinem Chef mit 
Hilfe beim Debugging von unserem Softwerkmeister war. Das war aber nur 
irgendwie hingeschustert, nicht ordentlich und für alle Fälle geeignet. 
Man muss sicher einige Wochen rechnen, bis es wirklich fertig ist. Die 
Geschwindigkeit war hervorragend, ca 950Mbit/s.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Matthias

Darf man fragen was ihr für ein FPGA verwendet habt? Welche 
Speicheranbindung hatte ihr?

Autor: Matthias F. (flint)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FPGA war iirc ein Virtex-4 FX 12.

Ich glaube bzgl Speicheranbindung haben wir einfach interne block RAMs 
verwendet und halt sehr wenig Daten verschickt.

Unser Softwerkmeister hat es auch mit Microblaze ein wenig 
durchgespielt, da war die Geschwindigkeit aber im Vergleich zur reinen 
HW-Lösung grottenschlecht (deutlich unter 100Mbit/s).

Autor: seco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Matthias:
Habt ihr ein Eval-Board von Xilinx oder eines anderen Herstellers 
verwendet? Wenn ja, würde ich mich freuen, zu erfahren welches?

danke und grüße

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habt ihr dort einen TCP/IP Stack implementiert oder werden die Daten mit 
UMP versendet?

Autor: Matthias F. (flint)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Board ist irgendein Memec Design Board, die genaue Seriennummer 
finde ich jetzt nicht.

Bzgl der Arbeit unseres Softwerkers muss ich mich korrigieren, der 
Prozessor war der PowerPC Core und die effektive Geschwindigkeit war 
damit bei 20Mbit/s.

Von einem UDP/IP-Stack kann man so nicht reden, wir haben eigentlich nur 
die Adresse überprüft. Die UDP-Pakete die mein Design verschickt hat 
waren richtig genug damit es durch den UDP/IP-Stack von Linux gekommen 
ist, das hat uns gereicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.