www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Entwicklungspartner/Firma gesucht


Autor: Roman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wir sind ca. 100 Leute entwickeln und fertigen mobile Geräte für den 
Servicebereich.
Aktuell steht eine Neuentwicklung an die wir mit unseren internen 
Entwicklungsresourcen nicht stemmen können.
Wir suchen jetzt einen externen Dienstleister der für uns das 
Komplettgerät entwickelt. Produziert wird es dann bei uns im Haus.

Folgendes sollte der Engineering Partner mitbringen:
- Konstruktion (Metall, Kunsstoff) ggf. über externen Partner vom 
Elektronikentwickler zu steuern
- Embedded Elektronikentwicklung
- mobile Devices mit Batterie/Akkubetrieb
- Windows CE oder Linux Erfahrung

Die Firma sollte auch von der Manpower zu uns passen, also keine 
Ingenieurladen mit 5 Leuten. Grob geschätzt werden sich die 
Entwicklungskosten im Bereich 200T - 400T € bewegen, da erwarte ich dann 
auch eine gewisse Professionalität.

Kennt Ihr Firmen oder könnt Ihr Firmen empfehlen?
bzw. wie sollte ich bei der Suche vorgehen?

Gruss
Roman

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Roman,

> Die Firma sollte auch von der Manpower zu uns passen, also keine
 Ingenieurladen mit 5 Leuten. Grob geschätzt werden sich die
 Entwicklungskosten im Bereich 200T - 400T € bewegen, da erwarte ich 
dann
 auch eine gewisse Professionalität.

du kommst damit ganz schön großkotzig rüber. Wer sagt dir, daß kleinere 
Firmen unprofessionell sind oder arbeiten?

Bei üblichen Umsätzen ist die Arbeit mit 5 Mann und 200 k€ in 2 - 3 
Monaten erledigt. Noch mehr Leute stehen sich nur gegenseitig auf den 
Füßen.

> Kennt Ihr Firmen oder könnt Ihr Firmen empfehlen?
  bzw. wie sollte ich bei der Suche vorgehen?

Wenn du diese Frage stellst, bist du es, der unprofessionell wirkt.

Gruß - Bernd

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.zuehlke.com

Autor: Roman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernd,

kleine Firmen sind nicht unprof. nur haben Sie auch Probleme:
- Resourcenprobleme
- jeder Mitarbeiter muss alles machen
- wenig Projektplanung
- können im Ernstfall keine Resourcen zupacken.

kurz gesprochen Risikomanagement wird nur wenig betrieben.

Wir brauchen eine Dienstleister der Kompetent ist und 
Gesamtverantwortung übernimmt.

Ich habe ein Vielzahl von Dienstleister, nur leider aus meiner Sicht 
noch nicht den Richtigen, da dachte ich mir ich frage mal nach.

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Roman,

in dieser Darstellung klingt das schon viel besser. Diese Probleme sind 
natürlich da und bekannt.

> also keine Ingenieurladen mit 5 Leuten:

hört sich für den, der einen solchen betreibt, nicht gut an, beschreibt 
aber die grausige Realität.

In diesem Sinne: der Ton macht die Musike!

Grüß Bernd

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Roman,
na als Anbietersuche dürfte dieses Forum wohl ungeeignet sein.
FAchmessen oder die IHK wären da geeigneter.
Zunächst mal muß du ein exaktes Plichtenheft erstellen.
Dort sollte alles wesentliche drinstehen was der Anbieter
wann erbringen soll. Auf Grundlage dieser Informationen wird
dann ein Lastenheft erstellt das in Verbindung mit einem
Kostenangebot dann eine für euch solide verwertbare Angebots-
grundlage bildet. Natürlich kann man den Anbieter auch
auswählen auf der Grundlage der Entwicklungen, die er schon
gemacht hat und mit der er wirbt(werben darf). Aber an die
Katze im Sack wird sich keiner dran wagen wenn die Gefahr der 
Vertragsnichterfüllung besteht. Da will dann keiner haften.
Da du nur sehr vage Angaben gemacht hast, kann man von der
Entwicklung eines Taschenrechners bis zum Multi-Weltraum-
µComputer-Dosenöffner alles vermuten. Ich verstehe schon
das das Thema Geheimhaltung in der Entwicklung ein bischen
heikel ist und die Konkurenz nicht von der Sache Wind
bekommen soll. Aber ohne konkrete Angaben dürfte das ganze
nur ne Luftblase sein. Trotzdem viel Glück.

Autor: Hansjoerg R. (hansjoerg88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Roman,

da gibts eigentlich einige Anbieter -- für eine 100-Mann große Firma 
sollte das doch kein Problem sein.

Leider bist du hier im falschen Forum! Wie bereits gesagt.

Kann dir gerne helfen, arbeite für den 'embedded Bereich' und habe 
selber solche Systeme in der Vergangenheit entwickelt (für viele große 
Buden).

Wir sind gerade dabei ein ähnliches System hochzuziehen, haben aber 
(grins) ein wirklich kleineres Budget, mit geringerer Prio. Aktuell 
haben wir sogar das Gehäuse von unserer Partnerfirma aus dem 'Vollen' 
fräsen lassen.

Würde gerne wissen, wie hoch eure internen Entwicklungsresourcen (MA?) 
denn sind?

gruss hansjoerg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.