www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATmega162


Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!
Hat sich jemand schon mal mit dem ATmega162 beschäftigt?
Ich habe meine Diplomarbeit damit realisiert und dachte, dass der erste
nur ein Problem hat, in dem man ihn erst per
High-Voltage-Parallel-Programming beschreiben muß, weil das SPI-Bit
werkseitig wohl nicht freigeben war.
Mit dem STK500 stellt das ja auch kein Problem dar, nur wie sieht es
mit einem reinen ISP-Programmer aus?
Inzwischen habe ich noch vier Stück bekommen, die alle auch dieses
Problem haben.

Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen mit diesem oder ähnlichen
Controller gemacht? Würde mich einfach mal interessieren.
Gruß Rahul

Autor: octi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sers.ich bin gerade dabei kannst du mir vl. sagen wie ich den 162
programmieren kann.mit code vision avr?es geht vui net bei mir es steht
was von flash.....und das programm kann nicht rüber geladen werden.
lg octi

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!
Bei mir gab es immer das Problem, dass die "SPIEN"-Fuse gelöscht war,
was soviel bedeutet, dass man den Baustein nur per HV programmieren
kann.

Ich habe hier ca. 10Stk rumliegen, die ich alle erst "freischalten"
musste".

Gruß Rahul

Autor: octi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kannst du mir sagen wo man das macht und wie?

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...mit einem HV-Programmer im AVRStudio...

Autor: octi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aha ist das ein parallel hv programmer oder ein normaler?
und muss ich dafür einfach nur mit 12V speisen?

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das STK500 ist ein Entwicklungssystem von ATMEL.
Da kann man auch den HighVoltage-parallel-programming Mode einstellen.
Du brauchst vor allem einen Parallel-Programmierer.

Autor: octi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja hab ich!das problem ist was ist da alles gemeint bei den jumper
einstellungen?das verstehe ich nicht ganz.kannst du mir vl. erklären
wie das vl. geht.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eigentlich musst du im Handbuch nur nach High-Voltage-Programming
gucken.
Du musst die Steckverbinder "PRG CTRL" und den anderen, der sich
daneben befindet mit den entsprechenden Ports verbinden (Port B und
D?).
dann musst du im AVR-Studio im STK500-Menu (der schwarze Käfer mit AVR
auf dem Rücken) den HV-Parellel-Programming-Mode einstellen (Standard
ist SPI).
Wenn du dann keine Fehlermeldung erhälst, kannst du einfach bei den
Fuses einen Haken bei "SPIEN" setzen.

Autor: Tomes McNeal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hab im Prinzip das selbe Problem, hab auch das stk 500 geht alles
einwandfrei, möchte aber gerne ein paar Platinen herstellen, wo dann
ein Mega128 sein Dienst tuen soll.
Auf die Platine würde ich gerne neben der normalen SPI Programmierung
auch die Möglichkeit haben, im Fall der Fälle auch
HV-Parallel-Programmierung vorzunehmen, ohne den erst auszulöten und
auf das stk zu pflanzen.
Hat jemand so etwas schon realisiert?

Autor: m@u (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte bei einem Projekt das Problem, dass PonyProg den AVR nicht
richtig programmieren konnte. Ich habe das Problem nicht lösen können
und ein STK500 und einen ISP von ATMEL bestellt. Meine bestehende
Schaltung liess sich dann ohne Probleme per ISP programmieren. Auch
nach erfolgreicher Programmierung per ISP funktionierte mit PonyProg
weder das Programmieren noch Auslesen eines Programmes. Als Software
habe ich das AVR-Studio4 verwendet.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe Anfang des Jahres einen Mega162 gekauft mit dem ich gerade ein
Projekt realisiere. Ich habe diesen mit einem selbstgebauten Prommer
über SPI beschrieben und keine Problem gehabt.

Vielleicht hat ATMEL eine neue Charge mit neuen Einstellung
produziert???

@ m@u Ich benutze auch PonyProg aber unter Linux und damit gings.

cu

Andreas

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tomes McNeal
prinzipiell geht es aber es ist kaum praktikabel. der hv-prgrammer muss
z.b auch vollen zugriff auf den takt haben. auch kann sich deine
angeschlossene hardware bemerkbar machen und das programmieren
verhindern. immerhin braucht man volle 2 ports. dann muss der reset
natürlich noch gegen die 12v abgesichert sein. von dem mehraufwand für
die leiterbahnen will ich lieber garnichts sagen.

Autor: octi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hy.ich habe es geschafft den mega162 zu programmieren!
das einzige was man machen muss ist einfach bei den configuration den
SPIEN Baustein anklicken dann funktionierts!
mit dem code vision avr über ISP.


Eine andere Frage an Rahul!
Kannst du mir bitte sagen was das Spien überhaupt ist oder vl. ein doc
sagen wo es drinnen stehen könnte ?

lg octi

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doc: Datenblatt des ATmega162 bei den Fuses.
SPIEN: Fuse zur Freigabe der Programmierung über SPI (seriell)
Frohe Weihnachten!
Rahul

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rahul, octi und alle anderen,

ich hab versucht den SPIEN anzuwählen, geht aber leider nicht.
Merkwürdig ist auch, das da ein kleines rotes Fragezeichen am
Häkchenfenster ist.

Ich versuche die Einstellungen meines STK500 - Boardes vom ATmega8515
auf den ATmega162 einzustellen und hatte die wie von octi schon
beschriebene Fehlermeldung beim downloaden.

Hat jemand eine Idee, was das oben Beschriebene Fragezeichen angeht?

Gruß Andreas

Autor: octi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hast du geschaut ob du vl. am richtigen port und so programmierst?
das fragezeichen kenn ich leider nicht!

Autor: Andreas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja also beim ATmega8515 ging das Programmieren problemlos. Allerdings
war auch dort dieses ? ,deshalb denke ich war der Port schon richtig.
Ihr meint doch SPIEN im FUSES?
Ich hab´s mal als Datei beigelegt.

Gruß

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Fragezeichen ist bei ISP irgendwie immer da (vermutlich, weil man
diese Fuse über SPI nicht verändern sollte).
Bisher habe ich mit Hilfe des STK500 und des parallel-programmier-Modus
jeden Controller freischalten können, indem ich den Haken beim SPIEN
gesetzt habe.
Vielleicht hast du den Controller im falschen Sockel, oder weiß nicht
was...

Gruß Rahul

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Deine Hilfe, es war schon der richtige Sockel und die
Einstellungen haben auch gepasst. War wohl ein Problem mit dem µC, denn
mit dem Neuen klappts.

" Bisher habe ich mit Hilfe des STK500 und des
parallel-programmier-Modus
jeden Controller freischalten können, indem ich den Haken beim SPIEN
gesetzt habe."

Den Haken kann ich nicht setzen, weil da eben das Fragezeichen ist.
Oder reden wir von zwei verschiedenen Sachen??????? Ich dachte, es soll
der Fragezeichen-Hacken gesetzt werden.

Aber naja, hauptsache ist, es läuft jetzt. Trotzdem wärs mal
interessant zu wissen was dahintersteckt.

Gruß Andreas

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas!
Vermutlich haben wir aneinander vorbeigeredet.
So wie ich dich verstehe, hast du nur in der Software die
parallel-HV-Einstellung gewählt. Auf dem STK500 muß man noch 2 der
10poligen Kabel entsprechend des Handbuchs stecken.
Dann erscheint auch kein Fragezeichen mehr bei der SPIEN-Fuse: die ist
dann entweder abgehakt oder nicht. Per SPI scheint man nicht mal den
Status dieser Fuse feststellen zu können; deswegen wohl auch das
Fragezeichen.

Wie gesagt: mit der Hard- und Software-Einstellung für die
Parallel-HV-Programmierung habe ich bis jetzt jeden Chip SPI-fähig
machen können (der es auch unterstützt...)

Gruß Rahul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.