Diskussion:Modellbauservo Ansteuerung

Wechseln zu: Navigation, Suche

Gute Idee mit dem Artikel! Will dir auch nicht ins Handwerk pfuschen. Trotzdem einige Anregungen: auf http://modellbau.bug-soft.net findest du das Ganze fertig implementiert ;-) Ist von mir. Wenn du willst kannst du es für den Artikel verwenden. Für den Impuls ist ein Bereich von 1ms(-100%) bis 2ms(+100%) definiert, nicht 0,9-2,1ms. vielleicht sollte man das anmerken in dem Artikel. Hersteller von RC-Anlagen erweitern den bereich meist von -150%(0,75ms) bis +150%(2,25ms). Von daher habe ich auch meinen Servotester so ausgelegt. Es kommt auf das Servo an, wie gut das funktioniert, einige fangen bei 150% an zu brummen. Ach ja in die Impulsleitung sollte ein Widerstand, und der ATtiny wird am besten mit einem Quarz getaktet.

LG, Björn

Die Pause muss nicht mit 20ms - x ausgerechnet werden. Diese kann fest auf 20ms gelegt werden, das spart Rechenarbeit. Außerdem kann die Pause bei realen Servos irgendwo zwischen 10ms und 30ms liegen, oft geht sogar ein noch weiterer Bereich. Esko 14:01, 21. Jul. 2009 (CEST)

Analoge ansteuerung

Hey. Ich finde deinen Artikel sehr gut. Was mir nur fehlt ist eine Ansteuermöglichkeit ohne µC, für einen Servotester z.B. oder Leute, die nicht so geschickt im Umgang mit µCs sind. Zu dem Zweck hab ich eine kleine Schaltung mit dem NE555 Chip zusammengesteckt, die an meinem Servo sehr gut funktioniert. Die Schaltung ist denkbar einfach und hier zu finden: [1] Stefan 23.04.2013