Ultimatives Aquariumsteuergerät

Aus der Mikrocontroller.net Artikelsammlung, mit Beiträgen verschiedener Autoren (siehe Versionsgeschichte)
Wechseln zu: Navigation, Suche

von Torsten Crull

Einleitung[Bearbeiten]

Wie an den zahlreichen Beiträgen zu dem Thema im Internet zu erkennen ist, scheint der Bedarf durch fertig käufliche Geräte nicht ausreichend gedeckt zu sein. Ich habe seit einiger Zeit ein Aquarium und mir sind die fertigen Kauflösungen zu unflexibel und/oder zu teuer.

Fazit: Ein ultimatives Steuergerät ist zu entwickeln; hier geht's zum Diskussionsthread dieses Projekts.

Terrarien-Steuerung: Auch wenn die Überschrift es anders vermuten lässt, ist das Gerät auch für Terrarien vorgesehen. Im folgenden Text wird zur besseren Lesbarkeit trotzdem immer von einem Aquarium gesprochen.

Es handelt sich nicht um ein komerzielles Projekt. Bei Bedarf können wir aber Sammelbestellungen z.B. beim Platinenservice organisieren.

Übergeordnete Anforderungen

  • Das Steuergerät ist erweiterbar, auch um Komponenten die nicht jeder benötigt.
  • Das Steuergerät ist sehr preiswert, insbesondere in seiner Basisversion.
  • Der Stromverbrauch des Aquariums ist auf „total cost of ownership“ optimiert.
  • Möglichst alle sinnvollen Ideen und Vorschläge sollten durch Erweiterungen realisierbar sein, sofern sie in der Basisversion nicht enthalten sind.
  • Das Steuergerät entspricht allen wichtigen Vorschriften (TÜV-, CE-, …); eine Approbation ist natürlich nicht geplant.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Artikel-Version vom Mai 2013 war hoffnungslos veraltet. Inzwischen sind viele Ergebnisse aus Diskussuionen mit anderen Aquarium-Besitzern eingeflossen.

Auf der folgenden Internetseite ist der aktuelle Stand beschrieben. Dieser Wiki-Artikel wird wieder aktualisiert, wenn die erste Platine fertig ist.

-> zur Aquarium-Steuergerät Entwicklungsplatine