mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schaltung zur Stromverstärkung


Autor: Emperor_L0ser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin,
ich habe eine DAC und muss dessen Ausgangsstrom von ca. 8mA auf ca. 
500mA verstärken.
Die Spannung, welche sich während des Betriebes zwischen 0 und 12V 
befindet darf sich dabei nicht stark verändern.
Eine einfache Emitterschaltung mit einem NPN-Transistor fällt auf Grund 
der Spannungsverstärkung also raus.
Am Anfang dachte ich an eine Kollektorschaltung, da dort die 
Spannungsverstärkung ca. 1 ist, bis ich gemerkt habe, dass UBE nur ca. 
1,2 Volt betragen darf.

Welche einfache Schaltung gibt es, um nur den Strom und nicht die 
Spannung zu verstärken?

mfg Emperor_L0ser

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OPV

Autor: David Madl (md2k7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie der Vorposter bereits angemerkt hat, verwendest du am besten einen 
Operationsverstärker. Grundschaltungen gibts hier auf der Seite:

http://www.mikrocontroller.net/articles/Operations...

> Am Anfang dachte ich an eine Kollektorschaltung, da dort die
> Spannungsverstärkung ca. 1 ist, bis ich gemerkt habe, dass UBE nur ca.
> 1,2 Volt betragen darf.

Nicht darf, sondern wird. Auch Emitterfolger genannt, bleibt da die 
Spannung am Emitter immer ca. 0,6 V unter der Spannung an der Basis. 
Wäre ja bei dir auch Sinn der Sache.
Es ist allerdings viel einfacher, einen fertigen OPV einzusetzen.

Autor: Emperor_L0ser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin,
danke für den Hinweis auf den OP, hät ich ja auch selbst drauf kommen 
müssen. Aber seh ich das falsch, das die meisten Typen, nicht die 
benötigte Stromstärke liefern können? Habe mir eben einige angesehen 
(LM358, LM324, NE5532). Bei allen wird Source Current in einem Bereich 
von 20 bis 60 mA angegeben. Gibt es OP's die die von mir benötigten 
500mA liefern?
Es wäre gut, wenn sich mehrere OP's in einem Gehäuse befänden, oder ein 
sehr kleines Gehäuse haben, da ich das ganze spiel 8 mal Treiben muss.

mfg Emperor_L0ser

Autor: Multifunktionsmirko (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OP-Amp als Spannungsfolger mit Leistungstransistoren als Treiberstufe, 
siehe Anhang. Ein OP-Amp alleine wird kaum 500 mA liefern können.

Wenn du 12V am Ausgang brauchst, musst du natürlich eine höhere 
Versorgungsspannung (+ - 15V) als die angegebenen 8V verwenden. 
Kühlkörper für die Transistoren nicht vergessen.

Autor: Matt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OPV (LM324 an 0V/+15V) + Emitterfolger (BD139 o.ä.) als Spannungsfolger

     |\            15V
     |  \           |
DAC  |+   \         C
     |     +----- B
     |    /         E
   +-|- /           |
   | |/             |
   |                |
   +----------------+----> Last
                    |
                    R
                    |
                   GND          

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Emperor_L0ser wrote:

> Es wäre gut, wenn sich mehrere OP's in einem Gehäuse befänden, oder ein
> sehr kleines Gehäuse haben, da ich das ganze spiel 8 mal Treiben muss.

Wenn jeder Ausgang über den gesamten Bereich 500mA liefern muss und die 
Versorgungsspannung bei 15V liegt, kommt eine Verlustleistung von 
8x7,5W=60W raus. Angesichts der Grösse des dafür nötigen Kühlkörpers 
würde ich mir über die Grösse/Anzahl der OPV-Gehäuse nicht so viele 
Gedanken machen.

Autor: Emperor_L0ser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin,
@Matt
ich habs leider nicht so mit Ascii-Art, kannst du das in einer 
verständlicheren Form abbilden?

Danke im vorraus
mfg Emperor_L0ser

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.