mikrocontroller.net

Forum: Markt GPS - Empfänger günstig bei Ebay


Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
für alle, die günstige GPS - Empfänger zum Anschluß an Mikrocontroller 
suchen:
Bei der Bucht nach "Posten 28x GPS Antenne für Siemens Handys" suchen.
Müssten eigentlich direkt eine serielle Schnittstelle auf TTL - Pegel 
besitzen.


P.S. Ich habe nichts mit der Auktion zu tun, sondern bin gerade darüber 
gestolpert.

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist doch Sirf2 oder ? Wer kauft denn noch sowas ????

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja, bei ca. 1,- EUR pro Stück kann man eigentlich nicht viel falsch 
machen.

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für 1€ kann der das auch selbst entsorgen.


just my 2€cent

Autor: Müllspieler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bei der Bucht nach "Posten 28x GPS Antenne für Siemens Handys" suchen.

Also wenn ich mir die Bewertungen des Anbieters ansehen, lasse ich 
lieber die Finger davon.

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sirf3 (habe ich nicht getestet) oder der MKS Chipsatz sollten es für 
einen ordentlichen Empfang schon sein ...

Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
ich weiß nicht Müllspieler, welchen Anbieter du gefunden hast, ich habe 
nur einen mit 98,9% positiven Bewertungen gefunden.
Natürlich sind das keine topaktuellen Geräte, aber für meine 
Bastelprojekte wie z.B. Nixie-Uhr reicht das.
Es muß ja auch niemand die Dinger kaufen, ich wollte nur einen Tip 
geben.

Autor: peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So schlecht sind die Sirf2 nun wirklich nicht. Vor 2 Jahren hätte sich 
noch jeder die Finger danach geleckt

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn eigentlich aktuell das non plus ultra der GPS Empfänger ? 
Ich hab mir vor 1..2 wochen sehr günstig nen sirf 3 mit tmc über bt 
geschossen (40 € ink versand) von GNS .... faszieniert mich sehr wie 
empfindlich der ist ... ich hab im zimmer aufm schreibtisch immernoch 
3-5 Sat´s ! Sind die mäuse auf die oben verwiesein wird mit sirf 2 ?!

Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe von Hermes gerade die Mitteilung erhalten, dass meine Empfänger 
unterwegs sind.
Sobald ich sie habe teste ich mal einen und berichte hier.

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo das wäre cool weil bei dem preis würde ich wenn die auch nur halbwegs 
taugen welche nehmen ....

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher sind die neueren superempfindlich, aber wer braucht GPS vom 
Schreibtisch zur Kantine...

Hier sieht man wieder das Grundproblem - was nicht das neueste ist, wird 
pauschal erst mal niedergemacht - auch wenn es seinen Zweck erfuellt.

(
Autor: Uwe (Gast)
Datum: 01.07.2008 00:25

Sirf3 (habe ich nicht getestet) oder der MKS Chipsatz sollten es für
einen ordentlichen Empfang schon sein ...
)

Gast2

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich brauch für das was ich vorhab kein high end ... nur würde mir es mir 
gefallen zu wissen welcher chip drin ist ;)

Autor: janus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Was das für ein Chipsatz ist, interessiert mich auch.
wenn das wirklich 24 Empfänger pro Auktion sind, würde mir jemand so ca. 
4 Stück weiterverkaufen?

Gruß

Autor: Jürgen A. (jaja)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geniale Idee,
ich würde zwei nehmen, denn 28 sind mir auch zuviel...

Danke und Grüße,
Jürgen

Autor: E. M a t t h i a s (hias)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich könnte auch ein paar gebrauchen. (3 Stück)
Eventuell lässt sich ja eine Sammelbestellung organisieren.

MfG Hias

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe gestern einfach mal welche ersteigert.... alle brauche ich 
nicht und könnte durchaus welche abgeben... ich melde mich sobald die 
empfänger bei mir sind!

Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
gerade ist mein Paket eingetroffen und ich habe gleich mal einen 
Empfänger geöffnet.
Die Patchantenne sitzt auf einer separaten Platine (ohne zusätzlichen 
Verstärker).
Der Durchmesser des Empfängers beträgt ca. 50mm.

Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim weiteren zerlegen kommt das eigentliche GPS - Modul zum Vorschein:
Ein Falcom JP7-TX ist auf die 2. Platine gelötet.

Das Datenblatt findet man hier:
www.falcom.de/uploads/media/JP7_T_Family_1.04.pdf

Der unten abgebildete Aufkleber war über den anderen Aufkleber geklebt, 
evtl. hat das Modul eine spezielle Firmware.

Auf der Platine ist auch noch Platz für ein SMD - Bauteil, evtl. kann 
man hier eine MAX232 o.ä. unterbringen.

Zum testen komme ich heute nicht mehr, ich melde mich, wenn ich 
Ergebnisse habe.

Autor: Max Power (eizo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mitbastler
vielen Dank schonmal für diesen sehr interessanten Beitrag und schön das 
du dich nicht von den ersten Dummschwätzern hast abschrecken lassen. 
Würde mich gegebenenfalls an einer Sammelbestellung beteiligen, wenn 
sich die GPS Empfänger als brauchbar erweißen.
weiter so

Autor: janus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Infos.
Wie war denn die Antenne angeschlossen?
Verkaufst du evtl. ein paar Mäuse weiter?

Autor: hownottobeseen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hellboy schrob:

> Was ist denn eigentlich aktuell das non plus ultra der GPS Empfänger ?

momentan afaik ublox 5.

> Ich hab mir vor 1..2 wochen sehr günstig nen sirf 3 mit tmc über bt
> geschossen (40 € ink versand) von GNS .... faszieniert mich sehr wie
> empfindlich der ist ... ich hab im zimmer aufm schreibtisch immernoch
> 3-5 Sat´s !

Pustekuchen ;)

In meinem PPC (HTC TyTn II) ist ein Qualcomm-Chipsatz verbaut, bekommt 
ohne Sichtkontakt (2. OG, darüber Holzdecke + Dach mit Betonziegel) 
satte 7-8 Satelliten.

Mehr ist meist auch nicht bei Straßennavigation drin...

Grüßle

hownottobeseen

Autor: janus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du eigentlich 28 oder 24 Mäuse bekommen? Da widerspricht sich der 
Titel mit der Aussage im Auktionstext...

Autor: Jürgen A. (jaja)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hatte nachgefragt, es sollen tatsächlich 28 sein!

Grüße,
Jürgen

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@hownottobeseen

ich hab über mit ca 4 lagen feinsten stahlbeton => da kommt nichts durch 
....wlan funktioniert bei uns grade mal 1 appartment weit im 
übernächsten bekommt man es mit netstumbler nichtmal mehr angezeigt....
dann ist eine ca 30 m breites loch und dann die nächste häuser front ... 
also nicht so viel sicht nach oben ich denke das die gns maus schon eine 
sehr gute qualität hat und sirf3 auch mehr als nur ok ist!

und kann deine maus auch tmc ;) ?!

Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe 28 Stück bekommen, plus 28 Sätze Soft- und Hardwaremanual von 
Falk activepilot (darum war das Paket auch ordentlich schwer; falls 
jemand Altpapier sammelt...).
Die beiden Platinen sind mit einem Stück Koaxkabel zusammengelötet.
Wg. Weiterverkauf: Ich weiß noch nicht, ob ich welche über haben werde, 
da ich noch für ein paar Freunde mitbestellt habe.

Autor: hownottobeseen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@hellboy

ne, hat kein tmc - dafür kann sie telefonieren ;)

Viele Grüße

hownottobeseen

Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich habe eine Maus mal an meinen Rechner geklemmt.
Die Belegung ist wie bei beim NAVI-S Modul von Falcom:
Gelb: +5V
Grün: GND
Rot: TX
Weiß: RX

Die Baudrate liegt bei 38400

Nach dem einschalten meldet sich die Maus folgendermaßen:

$PSRFTXT,Version: 2.4.13.00-XTrac2.0.1-C3PROD1.0 0000003721 *17
$PSRFTXT,TOW:  0*25
$PSRFTXT,WK:   1255*66
$PSRFTXT,POS:  6378137 0 0*2A
$PSRFTXT,CLK:  96250*25
$PSRFTXT,CHNL: 12*73
$PSRFTXT,Baud rate: 38400  System clock: 24.553MHz*45
$GPRMC,235948.000,V,,,,,,,240104,,,N*4F
$GPRMC,235948.999,V,,,,,,,240104,,,N*46
$GPRMC,235949.999,V,,,,,,,240104,,,N*47

Empfangen habe ich, Stahlbeton sei dank, noch nichts. Nacher gehe ich 
mal in die Nähe vom Fenster.

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm ich kann mal wieder nicht warten .... interessant wäre ob man die 
anderen gps sätze einschalten kann ... oder die firmware umbrutzeln kann 
um alle sätze zu bekommen ;)

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie ist denn die Spannungsversorgung intern gemacht? Linearregler oder 
Schaltregler? Wieviel Strom braucht die Maus?
Danke.

Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
auf der Fensterbank empfange ich gerade 6 Satelliten bei geschlossenem 
Fenster.
Die Datenausgabe habe ich mit dem Sirfdemo - Programm erfolgreich zuerst 
nach SIRF und danach wieder zurück nach NMEA geschaltet.
Die Baudrate habe ich jetzt auf 9600 stehen und die anderen Datensätze 
habe ich auch eingeschaltet.
Intern ist anscheinend ein Linearregler verbaut.
Stromaufnahme habe ich noch nicht gemessen, das NAVI-S Modul 
(anscheinend baugleich?) zieht lt. Datenblatt 65mA.
Ach ja, ich betreibe den Empfänger einfach an einem alten USB - 
Datenkabel von einem Handy, läuft einwandfrei.

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cool dann bereu ich meinen einkauf nicht ^^

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was nimmst Du für eine Spannungsversorgung, direkt 5V vom USB?

Autor: Robotnik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es eigentlich einen Trick, wie man die Dinger auf bekommt oder muß 
die tatsächlich aufschneiden ??

Autor: Klaus Seufzger (dd4sk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hat jemand der die Dinger gekauft hat 2 oder 3 über die er mir veräußern 
würde?

Autor: Jürgen A. (jaja)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh ja,
ich würde auch zwei nehmen ;-)

Danke und Grüße,
Jürgen

Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
versorgt habe ich den Empfänger direkt von USB.
Die Empfänger sind leider verklebt. Ich babe mit einem heißen 
Schraubenzieher einen Schlitz hereingeschmolzen und dann aufgehebelt. 
Ging eigentlich ganz gut.
Im Netz habe ich gelesen, dass es ein SDK für den Empfänger gibt / gab. 
Hat das zufällig jemand irgendwo gefunden?

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn Ein SDK?

Autor: raoul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei unbekannten Abkürzungen ist Wikipedia sehr hilfreich.
SDK Heißt Software Development Kit. Damit können einfach Programme auf 
dem PC erstellt werden.

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das interesse hier so groß ist würde ich vorschlagen das einer von 
euch so nen posten kauft und an alle die wollen weiter verscherbelt.... 
ich hab selbst welche ersteigert aber mitlerweile übersteigt die 
nachfrage hier das was ich abgeben möchte ;)

Autor: Raoul D. (raoul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mir auch mal so einen Posten gekauft.
Das Weiterverkaufen ist mit viel Aufwand verbunden finde ich. Man brauch 
die richtigen Verpackungsmaterialien, denn der Wiederverkaufspreis soll 
ja nicht durch die Versandkosten so hoch sein.
Ich schau mal ob ich die Empfänger in so ein paar Umschläge, die ich 
noch rumfliegen habe, zwängen kann. Evtl. kann ich dann ein paar Teile 
günstig abgeben.

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und was mich viel mehr zur zeit abschreckt sind die geschreie wegen 
vonwegen komertiell in zahlreichen anderen threads ..... stress für den 
ich zur zeit auch keine zeit hab prüfungen und so :(

Autor: Klaus Seufzger (dd4sk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die leidigen prüfungen... geht wohl ned nur mir grad so :)

Autor: hgkgb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> und was mich viel mehr zur zeit abschreckt sind die geschreie wegen
> vonwegen komertiell in zahlreichen anderen threads

Wozu brauchst du dieses Forum für den Verkauf? Nimm doch gleich ebay.

Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so, habe ich noch vergessen:
Die auf dem 2. Photo erkennbare Batterie ist in Wirklichkeit ein Akku 
zum puffern des internen SRAMs. Dieser hatte bei mir am Anfang nur ~ 0,5 
V.
Man muß den Empfänger erst mal eine Weile "laden", damit er Dinge wie 
Protokollumstellungen oder den Almanach nicht mehr vergisst.

Autor: Nils (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Morgen,

ich habe auch einen Posten gekauft. Die dinger sind ganz nett nur leider 
haben sie ein großes Manko. Das 1PPS (Puls per Second) Signal und die 
ZDA—SiRF Timing Message wird nicht unterstützt. Somit sind die Dinger 
für mich fast wertlos. Als Positionslogger denke ich sind sie aber 
ausreichend. Der Empfang war auch nicht so schlecht. Ich brauche sie 
aber für eine Hochgenaue Uhr mit 1µs Genauigkeit.

Gruss
Nils

Autor: Jürgen A. (jaja)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Nils:
Verkaufst du mir zwei, wenn sie für dich fast wertlos sind?

Grüße,
Jürgen

Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Nils:
Ist zwar OT, aber sind Empfänger mit SIRF - Chipsatz nicht generell eher 
schlecht für hochgenaue Timingaufgaben geeignet?
Ich würde da eher zu den älteren Rockwell Jupiter GPS Modulen greifen 
(falls noch beschaffbar).

Autor: Timer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das 1PPS (Puls per Second) Signal wäre schön - jedoch leider nicht 
vorhanden.

Frage:
Wenn man mehrere Empfänger gleich parametriert, senden diese dann exakt 
zur gleichen Zeit die Ergebnisse über RS232, d.h., kann man beim µC den 
Receive-Interrupt als Synchronsignal misbrauchen?

Falls das Timing von der "Satellitenuhr" abgeleitet werden, müsste das 
so sein, unabhängig vom Einschaltmoment und Cold-Start Timing - oder?

Das würde folgendes bedeuten:
- NMEA-Datensatz alle Sekunde (oder 10 Sekunden) senden lassen.
- über RxT-Interrupt interne µC-Uhr synchronisieren

Autor: janus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

hat schon jemand versucht die Module von dem Print runter zubekommen?
Müsste mit Heißluft ja eigentlich gehen...
Könnte vielleicht mal jemand ein Bild einstellen, wie die Antenne 
angeschlossen ist, also wie das Kabel angelötet ist. Das würde mich 
interessieren!

Kann es sein, dass es Module gibt, die ohne Pufferbatterie gar nichts 
vernünftiges an den PC senden, weil sie das Empfangene sofort wieder 
vergessen?

Also es scheint niemand 2-3 Module weiter geben zu wollen. Dann muss ich 
mir mal überlegen, ob ich mir auch welche order. Nur für den Preis 
bekomme ich auch locker ein Modul mit neuerem Chipsatz, das nur noch 
eingelötet werden muss.

Nachdenkliche Grüße ;-)

Autor: Nils (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Janus und @Jürgen A.

Kann euch gerne jeweils bis zu 3 Module verkaufen.

schreibt einfach an email4nils at web dot de.

Gruss
Nils

Autor: Nils (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal den Vorschlag überprüft, die Serial Interrupt als 1PPS 
trigger zu verwenden. Ich habe hier eine Uhr die auf 1µs genau einen 
1PPS Pulse ausgibt. Diesen habe ich als Trigger benutzt und mir den 
Serial output von der GPS Maus angeschut. Der Start schwankt leider 
immer im Bereich von 80ms um den 1PPS Pulse. Leider kann man das so 
nicht machen.

Es gibt an dem Empfänger aber den GPIO Pin. dieser gibt alle 500ms einen 
Impuls raus. Leider nur so lange bis die Maus gefixt ist. Ich habe 
leider keine Möglichkeit gefunden den GPIO Pin umzuprogrammieren.

Gruss
Nils

Autor: Timer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Nils
>Ich habe mal den Vorschlag überprüft...
Danke! Schade, war ein Versuch wert!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
ich habe mir auch ein paket bestellt, scheitere jedoch an den 
einstellungen von hyperterminal. ich nutze dabei einen (china) 
rs232-zu-usb converter und folgende einstellungen:

> Die Belegung ist wie bei beim NAVI-S Modul von Falcom:
> Gelb: +5V
> Grün: GND
> Rot: TX
> Weiß: RX
> Die Baudrate liegt bei 38400

datenbits: 8
parität: keine
stoppbits: 1
flusssteuerung: hardware

hab jetzt schon alles durchprobiert, trotzdem erscheint nur eine solche 
zeichenfolge im sekundentakt, wobei sich die letzten beiden zeichen 
immer ändern..:
›ùÙ)É9óææ¦ææfÓ2N¦NNNNNNN6*>:>.NNNÆV.ÊÖ

ob tx (vom computer aus) angeklemmt ist macht dabei keinen unterschied..

help?!

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in jedem fall falsche schnittstellen einstellungen ;)

Autor: TTL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein RS232 -> USB Wandler kommt mit den 5 Volt TTL-Pegel (Ausgang 
GPS-Maus) nicht zurecht. RS232 ist +/- 15V !!!

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich werde die tage in einem neuen thread empfänger anbieten .... 2 
Verschiedene Typen .... einmal den über den hier gesprochen wird und 
RoyalTek RGM-2000... hab den posten von den letzteren ausversehen noch 
ersteigert (hatte da drauf geboten bevor ich die anderen im Sofortkauf 
erstanden hatte) Preise werden vermutlich so aussehen: 1,10 für den der 
hier im thread behandelt wird und für die RoyalTek RGM-2000 2€! Die 
Preise sind keine Verhandlungssache da es bis auf wenige cent meine 
einkaufspreise sind! Hinzu kommen würde noch der Versand! Eine Abholung 
in Aachen wäre auch möglich dann entfällt natürlich der Versand, aber 
das ist wohl nur für die leute aus aachen und umgebung interessant ;) 
Die nächsten 10 werde ich aber wohl nicht dazu kommen mich darum zu 
kümmern weil noch Prüfungen vor mir hab ;)

Autor: Nils (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@hellboy

Was haben die RoyalTek RGM-2000 denn für einen Chipsatz. Gibts dazu ein 
Datasheet? Interessant wäre, ob die Dinger das 1PPS unterstützen.

Gruss
Nils

Autor: gps (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@hellboy: heißt das du bist in Aachen an der Uni? Da könnte ein Freund 
von mir die evtl. entgegennehmen...

Autor: gps (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das habe ich zur RoyalTek RGM-2000 GPS-Maus gefunden...

Technische Daten

Empfänger:  12-Kanal SiRF II Chip (1.575,420 MHz)
Maße:  Länge: 62mm, Breite: 50mm, Höhe 28mm
Gewicht:   ca. 40g ohne Kabel, ca. 180g mit Kabel
Anschlusskabel:  Länge ca. 1.80m
Arbeitstemperatur:  - 40° C bis +70°
Lagertemperatur:  - 40° C bis + 85°
Stromaufnahme:  ca. 180mA
Datenformat:  NMEA 0183 V2.2 (auch SiRF binär)

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ gps (Gast)
an der FH ;) FB5 also Eupenerstr

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Hellboy, komme täglich da vorbei, wann hast du mal Zeit?

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

natürlich blöd, daß der 1 PPS Impuls nicht unterstützt wird.
Laut Datenblatt soll der ja gehen.
Anscheinend ist da wirklich eine andere Firmware drauf.

Auf der Herstellerseite gibt es ja diverse Firmware zum herunterladen.
Bloß nicht für diese alten Teile.

Wenn ich meine habe, dann werde ich versuchsweise mal dort anfragen.


Jogibär

Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
im Datenblatt steht, dass bei Modulen mit SiRFXTrac - Software der PPS - 
Ausgang nicht zur Verfügung steht (S. 32). Falls es wirklich möglich 
ist, noch eine andere Firmware (ohne SiRFXTrac) aufzutreiben, sollte der 
1PPS - Ausgang eigentlich funktionieren.

Autor: Mr. Synchron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal eine dumme Frage (oder auch  nicht):
Der 1PPS würde bei N unabhängigen Empfängern exakt (+/-500ns) 
gleichzeitig auftreten, d.h., N Prozessoren können synchronisiert werden 
- oder?

Autor: Martin Pfeiffer (hellboy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ David die nächsten 10 tage wird es wie gesagt leider nichts ;) noch 
liegen die dinger auch nicht in aachen sondern noch bei meinen eltern... 
da ich alles was ich an packeten bekomm immer da hin schicken lass ... 
übernächstes wochenende werde ich da wieder hin fahren und die dinger 
nach aachen holen danach hab ich auch zeit mich um die dinger zu kümmern 
:)

Autor: Raoul D. (raoul)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe heute auch meine Kiste bekommen...
Auf dem unteren Aufkleber steht bei mir wohl ein konkreter Dateiname der 
originalen Firmware drauf (siehe Bild).

Für welchen IC wohl der freie Platz konzipiert war (neben den Kabeln)? 
Was ist denn so überlicherweise noch auf einem GPS Modul? Eventuell ein 
EEPROM?

Autor: Robotnik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Für welchen IC wohl der freie Platz konzipiert war (neben den Kabeln)?

Ich denke mal RS232- und USB-Schnittstellenwandler.

Was ich übrigens auch noch erwähnenswert finde, ist der 12 V 
Auto-Ladeadapter.
Den kann man auch sehr gut weiterverwenden. Er ist nicht vergossen und 
ist mit einem 34063 ausgestattet.

Autor: Raoul D. (raoul)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was ich übrigens auch noch erwähnenswert finde, ist der 12 V
>Auto-Ladeadapter.
>Den kann man auch sehr gut weiterverwenden. Er ist nicht vergossen und
>ist mit einem 34063 ausgestattet.

Das stimmt!

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Spannung erzeugt der Ladeadapter?

Autor: Robotnik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
7 Volt und 750 mAh.

Aber die Spannung kann man ja schnell ändern

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Anbieter bei ebay hat wohl gerade eben (ich wollte mir grad auch so 
ein Paket bestellen) während ich auf Sofort-Kaufen geklickt habe und 
letztlich das noch hätte bestätigen müssen, die Auktionen beendet. Er 
verkauft die Dinger jetzt einzeln für 12€ + 2,50€ Versand...

Meine Güte regt mich das grad auf.

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo sabuty,

das ist ärgerlich aber Marktwirtschaft (Google braucht
halt ein paar Tage). Keine Sorge, hier haben sich ja
einige eingedeckt (ich auch), da werden auch für dich
ein paar übrigbleiben. Verzögert sich halt für dich etwas.

Nur zum Trost,

Guido

Autor: Martin Pfeiffer (hellboy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich fürchte ich hab grad einen kaputt gemacht :( irgendwie bekomm ich 
nicht raus was ich verstellt hab aber es kommt nur noch schrott raus :( 
irgend nen trick wie ich wieder dran komm ? 2te rs232 oder so ?!

Autor: Gerhard Günzel (ibilzh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

>Für welchen IC wohl der freie Platz konzipiert war (neben den Kabeln)?

Das ist ein ICL 3221.

Certificates_testreports_NAVI-S.pdf  beim Hersteller unter Support/Doku

Gruss
Gerhard

Autor: alterego (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein von intersil hergestelltes dropin replacement fuer einen max3221, 
war aber schon vorher ersichtlich aufgrund des einen fotos hier im 
forum.

danke fuer die recherche gerhard.

mfg,
alterego

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei mir klebt übrigends (auf dem empfänger den ich gestern zerlegt hab) 
nur ein lable drauf .... das was ihr oben abgezogen habt;) es scheinen 
also einige verschiedene revisionen unterwegs zu sein ;)

Autor: alterego (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich warte noch sehnsuechtig auf meine lieferung mit empfaengern und 
einem siemens usb datenkabel (ttl<>usb konverter) um mit dem ganzen 
zwischen meinem umzug mal auf die schnelle etwas zu spielen hechel

Autor: Waldemar F. (drhack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte mir gerade auch ein Packet bestellen mit 28Stk. aber dass der die 
jetzt für 12€ pro Stück verkauft!? Wer braucht das für den Preis?
Hat vielleicht jemand ein paar oder mehrere für den alten Einkaufspreis 
abzugeben?

Gruß Waldi

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich werde in einer woche in einem neuen thread welche anbieten... wer 
zuerst kommt malt zuerst ;)

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Royaltech Teile gibt es ja noch bei der Bucht, taugen die auch was 
oder sind die in irgendeinem Detail schlechter?

Gruß
Kai

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann ich im detail noch nichts zu sagen ..... ich hänge grade wie gesagt 
leider grade mitten in den prüfungen aber ich denke ehr das sie 
genausogut bis besser sind ... die sind auch nicht soooo lowcoast ;) 
guck mal was die mal gekostet haben ! => google ist halt auch sirf 2 
drin

Autor: Michael S. (mst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

naja jetzt ging es mir genauso wie den anderen... zu lange gewartet und 
gedacht, das kann ich ja auch noch am Monntag machen, eBucht halt! ;) 
Oder anders gesagt, freie Marktwirtschaft! ;(

Wenn jemand noch ein paar zum abgeben hat, ich hätte an welchen 
Interesse!

Am besten einfach ne PM hier übers Forum schicken! Thanks;

Gruß Micha,

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War bei euren Empfängern auch Software (Falk Activepilot) dabei oder 
waren es "nur" die Empfänger+Spannungsversorgung wie bei mir?

Autor: Raoul D. (raoul)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christian

Bei mir war auch keine SW dabei. Nur Handbücher. Von SW war aber in der 
eBay Auktion auch nicht die Rede.

--


Falls jemand die aktuellste Firmware für das JP7-T Modul braucht:



-----------
Hallo Herr D.,

die letzte und aktuellste FW für das Modul JP7-T ist 
"JP7T_232[1.16]_48-6Prot_200904". In der Anlage finden Sie die FW.

Mit freundlichen Grüßen,

Falcom Support Team
-----------



@Michael Jogwich (jogibaer)

Wie bekommt man die FW jetzt ins Modul?

Autor: Martin Pfeiffer (hellboy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt ein sirf flash utlitity und in der anleitung habe ich gesehen 
das es einen update pin gibt ;) ich gehe davon aus das man diesen update 
pin auf einen bestimmten zustand nageln muss (stand mein ich auch dabei) 
und dann per rs232 die firmware da rein schubsen kann ;) aber wissen tue 
ich es auch nicht wirklich ;)

Autor: Bastian Nagel (slime2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab das ganze jetzt mal todesmutig ausprobiert. Hat anscheinend auch 
geklappt. Zumindest bekomm ich noch Daten raus. Jetzt erstmal warten bis 
er wieder einen Fix bekommt.

Ich musste beim Flash Utility unter Communication Settings "Full duplex" 
ausmachen und Target boot mode auf "External" setzen.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Raoul: Klar, das stimmt schon. Der Lieferumfang reicht mir ja auch ;-)
Ich dachte nur, dass ich mein altes M65 nun noch zum Navigieren benutzen 
könnte. Da Mitbastler oben geschrieben hatte:

"plus 28 Sätze Soft- und Hardwaremanual von
Falk activepilot (darum war das Paket auch ordentlich schwer; falls
jemand Altpapier sammelt...)."

interessierte es mich , was Ihr so erhalten habt. Im Auktionstext stand 
bei mir auch nichts von Manuals.

Grüße
Christian

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit dem Update spuckt einer meiner Empfänger im Sirf-Protokoll deutlich 
mehr Daten aus als vorher. Gefällt mir irgendwie nicht.
Ideen?

Zitat:
NAVPeriodicTask(14) scheduled ... 340020(7)
FlashUpdateTask(15) scheduled ... 340020(0)
Throughput: 3% AccumRTC: 10785241 prevRTC: 10753316 currRTC: 95065251 
prevPRTC: 95032304
Time: 00000403  Int: 006/006/006
ms: 0005  00 00 00  00 00 00  00 00 00  00 00 00 1000000O,
EXEC: NoAdjust(tROM, 0)
swtow = 341.0000003SignalValidity() mode=0x1000 fix=0 sat=0 timer=3411)

So ein Block hängt an jedem Sirf-Datensatz dran.

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schreibt doch mal bitte im detail auf wie ihr vorgegangen seit ;)

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

funktioniert jetzt der 1PPS Modus ?


Jogibär

Autor: Nils (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mich würde auch interessieren ob der 1pps jetzt funktioniert.

Gruss

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> schreibt doch mal bitte im detail auf wie ihr vorgegangen seit ;)

SirfFlash installieren
SirfFlash öffnen
"Target boot mode state setting" auf "External"
"Programming options" auf "Update"
Bei "File Selection" die .bin-Datei auswählen
"Execute"
"Ja"

-Warten-

Autor: Greeny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt wieder diese GPS Receiver:

für 2.49€ in der Bucht: 110270144145

Gruss
Greeny

Autor: Raoul D. (raoul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss ganz offen gestehen, dass ich SirfFlash nicht finde. Weder auf 
sirf.com noch über google... scheint nicht sehr weit verbreitet zu sein.

Hat jemand 'nen Link? :-)

@alterego

Danke.

Autor: alterego (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SiRF DEMO und SiRF Flahs Tool:

http://www.falcom.de/support/software-tools/sirf/

Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So,
habe mir die neue Firmware auch mal draufgespielt.
Allerdings habe ich seit dem noch nichts empfangen und die seltsamen 
Debugmeldungen bekomme ich auch. Liegt vielleicht auch am schlechten 
Wetter.
Hat schon jemand mit der neuen Firmware etw. empfangen?

@Christian:
Software war auch bei mir keine dabei, ursprünglich konnte man sich die 
Navisoftware direkt mit dem Handy herunterladen (nach senden einer SMS).

Autor: Bastian Nagel (slime2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab auch so das gefühl das der Empfang mit der "neuen" Software 
schlechter ist.

@ Raoul D.

Könntest du evtl nochmal anfragen ob die SIRFTrac2 Firmware auch zu 
bekommen ist?

Oder evtl. könnte einer die vor dem Flashen mit der "neuen" Firmware mal 
auslesen.

Autor: form (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hat schon jemand mit der neuen Firmware etw. empfangen?

Ja, ich Empfange gerade einen gültigen Fix nach dem flashen der o.g. 
Firmware. "Debugmeldungen" bekomme ich allerdings keine.

Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe mal die alte Firmware von 0x0 bis 0xfffff ausgelesen, aber 
bisher noch nicht das zurückspielen getestet. Dazu komme ich erst wieder 
morgen.
Also bislang nur etwas für Mutige.

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Rückspielen funktioniert problemlos.
Die komischen Meldungen sind jetzt wieder weg.
Wenn ich jetzt aber wieder die JP7T-Firmware draufspiele, sind die 
Meldungen auch wieder da. Ist also bei mir reproduzierbar.


> Ja, ich Empfange gerade einen gültigen Fix nach dem flashen der o.g.
> Firmware. "Debugmeldungen" bekomme ich allerdings keine.
Gleiches Verfahren wie bei mir?

Gruß

Autor: Sven F. (sven0876)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also das update JP7T_232_1.16__48-6Prot_200904.zip geht 1a schnellere 
erkennung und mehr satelliten im vergleich. 1 pps weis ich nicht wie ich 
testen kann hab das modul an nem ft232rl wandler.

bekomme auch keine fehlermeldungen mit dem swirfdemo

sven

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Sache ist mir gerade noch aufgefallen, auf den Bildern sind 2 
verschiedene GPS-Module zu sehen, einmal JP7-T und auf anderen JP7-TX. 
Da scheint es eine Inkompatibilität zu geben.
Ich hab hier JP7-TX, und mit denen funktioniert es offenbar nicht so 
richtig.

Gruß

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau mal genau hin oben auf den fotos was auf den verschiedenen lables 
drauf steht ;)

ich hab hier noch fotos vom rgm-2000 leider finde ich nicht soo 
aussagekräftig ;)

http://home.arcor.de/martin.pf/rgm-2000

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
im datenblatt oben finden sich übrigends zum thema welche firmware auf 
welchem modul ... und es ist danach wirklich inkompatiebel !

Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde nur den Hinweiß, das die Module nicht mit der entsprechenden 
Firmware ausgeliefert werde, jedoch trotzdem damit funktionieren.

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe auch TX Module.
Auf der Verpackung steht Mobilcom drauf.

Jogibär

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir mal das drumherum angesehen.

Da ist noch ein MIC5205 3,3V drauf(LB33).

Bloß komisch, laut Datenblatt brauchen die einen Tantalelko;andernfalls
sind diese nicht stabil.
Eingebaut ist anscheinend ein Keramikkondensator.

Jogibär

Autor: Sven F. (sven0876)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also dochmal einen aufgebrochen bei mir gehts bei dem jp7-tx-mobilcom 
hab aber nur einen aufkleber auf dem gps modul.

sven

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keramik ist meistend noch besser als Tantal ;)

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hauke Radtki wrote:
> Keramik ist meistend noch besser als Tantal ;)

Hallo,

na klar.
Ich setze z.B. überhaupt keine Tantal's ein.

Allerdings steht bei diesem LDO im Datenblatt, daß man bei der
Verwendung von Keramikkondensatoren eine andere LDO Serie nehmen soll.

Darüber bin ich schon mehrere Male in diversen Datenblättern gestolpert.

Zu hoher ESR oder zu niedriger ESR -> Regler instabil.
Teilweise sollte man dort sogar in Reihe zum Kondensator einen kleinen
Widerstand einbauen.


Jogibär

Autor: Nils (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann jemand vielleicht mal kurz schreiben, welche Einstellungen genau 
gemacht werden müssen um die neue FW draufzubrennen? Muss da jetzt 
Hardwaremäßig noch was gemacht werden? Danke

Gruss
Nils

Autor: Gerhard Günzel (ibilzh)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich hatte auch "sakrische" Schwierigkeiten.
Bei mir ging es dann so:
Sirfdemo starten
Konnekten (mit der Baggerschaufel)
Action - Synchronize protocol & Baud Rate.
  ganz oben beobachten was gewählt wird.
Sirfflash starten und die Einstellungen wie im Attach machen.
Wichtig war bei mir die Baudrate, sonst kommen Fehler wie:
  Flash detection failed

Ich hab bei mir einen Max232 dazwischen; also so:
GPSMaus --> Max232 --> PC

Viel Glück
Gerhard

Nachtrag: Das Erase im Bild ist während des Brennens. Vorher ist schon
Update eingestellt.

Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz so kritisch ist die Baudrate nicht. Wichtig sind nur 2 Dinge:
- Protokoll vor dem Flashen auf SIRF stellen (mit Sirf-demo)
- Bootmode auf "extern" stellen (kapiere zwar nicht warum es nicht mit 
intern funzt, aber es ist so).

Die Baudrate kann ich dann frei wählen, ich habe meistens 115200 
benutzt.
Zudem habe ich "erase whole chip" ausgewählt.


Vorhin habe ich die ursprüngliche Firmware wieder zurückgeschrieben und 
empfange momentan 9 Satelliten (durch Putz, 2x Spanplatte und 
Glaswolle). Heute  ist irgendwie gutes Empfangswetter. Vorher habe ich 
mit der JP7T_232_1.16__48-6Prot_200904 Firmware an der gleichen Stelle 
keinen fix bekommen (dafür aber die komischen Debugmeldungen).
Inzwischen glaube ich auch, dass es da unterschiedliche 
Hardwareversionen gibt.

Autor: Raoul D. (raoul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle Mäuse, die ich bisher hatte, hatten das JP7-T Modul.

Auf dem Fähnchen am Kabel, wo der Stromstecker dran ist, steht:
e1
023536
CE 0681

Jemand mit einem identifizierten JP7-TX kann das ja mal vergleichen. 
Eventuell kann man ja so die verbauten Module feststellen, ohne die Maus 
auf machen zu müssen.
Oder könnt Ihr mal schauen, wie bei euch die Firmware heißt, die 
ursprünglich drauf ist?
Beim JP7-T heißt die ja: 2.4.13.00-XTrac2.0.1-C3PROD1.0 0000003721

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Ich habe jetzt auch mal eine Maus aufgemacht,
aussen: gleiche Beschriftung
innen: JP7-TX

Grüße
   Christian

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Raoul,

jetzt habe ich noch meine Softwareversion ausgelesen
"SW Version 2.4.13.00-XTrac2.0.1-C3PROD1.0.0000003721"

Grüße
   Christian

Autor: form (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir war es ebenfalls ein "TX" was sich flashen lies.
Äußere Beschriftung ist leider identisch.

Autor: hellboy (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich fürchte der support hat mich falsch verstanden ... ich hab die 
folgende datei vom support bekommen ;)

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hellboy, ich hab die Datei mal draufgeflasht. Funktioniert nicht so gut. 
Vielleicht war's auch ne Fehlbedienung, aber irgendwie kamen da nach 
Umstellung auf NMEA keine Daten mehr raus. Lässt sich aber immer noch 
zurückflashen ^^

Gruß

Autor: alterego (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hellboy: die version ist fuer das NAVI-XXX. darin war das modul jp7-t 
verbaut. ich stehe vor dem selben problem mit dem support, befinde mich 
aber bei der klärung schon einen schritt weiter... abwarten was kommt.

aber auf ein reines jp7-t sollte sich die soft flashen lassen.

Autor: alterego (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aaaalso. ich bin gerade von falcom angerufen worden.

fakt: JP7-T und JP7-TX sind von HW-Seite gleich. Lediglich die TX hat 
die XTRAC drauf. welche eine optimierte FW fuer navis ist, heisst 
bessere TTFF zeit.

ich bekomme in kuerze die aktuellsten fw fuer JP7-T mit und ohne 
datalogger und einmal die fw fuer JP7-TX, also die xtrac firmware.

sowie ich sie vorliegen habe werde ich hier ein zip reinstellen.

mfg,
alterego

Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@alterego:
Super, danke für die Klärung. Freue mich schon auf die neue Firmware.

@hellboy:
Diese Firmware scheint wirklich einen Bug zu haben, wie "ich" schon 
berichtete.
Direkt nach dem flaschen funktioniert der Empfang in SIRF, auch das 
umschalten in NMEA funktioniert noch. Wenn ich aber jetzt wieder in SIRF 
zurückschalte, ist dem Empfänger nichts mehr zu entlocken. Da hilft nur 
neu flashen.

Autor: alterego (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier die versprochene aktuellste firmware fuer das JP7

1. Eine Anleitung (.doc) wie man die firmware flasht
2. Die Firmware JP7-T: Standard SiRFII firmware.
3. Die Firmware JP7-TH: Wie T jedoch mit datalogger
4. Die Firmware JP7-TX: Die XTRAC firmware

Alle 3 Firmware sind fuer das Modul JP7. sie unterscheiden dann, ob es 
ein -T ein -TX oder ein -TH modul ist/wird.

Viel vergnuegen... und danke das ihr so super vorarbeit geleistet habt

mfg,
alterego

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@alterego: Hast du Informationen, ob man T und TX irgendwie
ohne öffnen unterscheiden kann.

Christian

Autor: alterego (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian:

leider nicht, aber es ist pauschal davon auszugehen das wohl die xtrac 
fw drauf ist, da diese wie bereits geschrieben fuer navi-loesungen 
optimiert wurde.

Autor: gps (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach dem obigen Post... durch Auslesen der aufgespielten Firmware...

Autor: Unwissender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

meint Ihr, dass die HW bei allen Modulen identisch ist
und die Software dann den Typ bestimmt?

Unwissender

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mich interessiert grade was die logger firmware besonderes kann ?!

Autor: alterego (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
unwissender:

genau so ist es und genau das schrieb ich oben. wlkikiv.

Autor: alterego (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hellboy:
http://www.falcom.de/uploads/media/JP7-T_family_da...

kurzfassung: sie logt die daten nach filtern im 8mbit flash. reicht fuer 
iirc 70 oder 80 tausend datensätze

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Unwissender Ich hatte das auch falsch verstanden.

@hellboy: Ich freue mich auch auf einen Mini-GPS-Positionslogger.
Das Ding kann ja dann im Kofferaum liegen und mitloggen, irgendwann 
liests mans aus. Dazu war mir mein Garmin immer zu schade, aber für 1 
EUR......

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sabber ob man die 8MB gegen die 16 MB tauschen kann ;) ?!

Autor: alterego (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hellboy:
so wie ich das interpretiere nicht ohne weiteres. weil du ja bei den 
16mbit iirc mindestens eine adressleitung mehr hast.

Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@alterego:
Danke für die Dateien.

Allerdings funktionieren bei mir anscheinend immer noch nicht alle 
richtig:

Die Firmware JP7-T: Standard SiRFII firmware.
--> Bekomme ähnliche Fehlermeldungen wie mit der anderen alten FW

Die Firmware JP7-TH: Wie T jedoch mit datalogger
--> Bekomme die Fehlermeldungen im Anhang

Die Firmware JP7-TX: Die XTRAC firmware
--> funktioniert


Ich lasse mal jetzt den Empfänger mit der JP7-TH FW bis moren 
durchlaufen, mal sehen, ob er noch was empfängt.

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ob man die 8MB gegen die 16 MB tauschen kann ;) ?!

Welcher 8 MBit Chip ist denn genau drauf? M29F800?
Im 48-TSOP-Gehäuse gäbe es da noch NC Pins, sodass evtl. noch Platz für 
eine weitere Adressleitung für 16 Mbit wäre...

Autor: alterego (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mitbastler:

ich haette nun vermutet es liegt vllt daran das du nicht "erase whole 
chip" genommen hast, aber weiter oben schliesst du das ja aus.

seltsam. lt falcom support sollten ausnahmslos alle fw auf dem jp7 
laufen.

vllt mal mit update spielen wenn du die xtrac drauf hast?

ich werde das alles wohl nicht vor donnerstag/freitag nachvollziehen 
koennen, da vorher meine lieferung nicht da sein wird.

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich probieren gerade die ganzen Firmwares durch. Immerhin, das Flashen 
funktioniert die ganze Zeit einwandfrei.

Ich schließe mich dem Mitbastler an. Die xTrac funktioniert, scheint 
aber die gleiche zu sein, wie sie schon auf dem Modul drauf war. 
Zumindest die Versionsnummer ist gleich. Die Hex-Dateien unterscheiden 
sich aber teilweise? Die Logger-Firmware hab ich nicht getestet.

Wsas haltet ihr davon, einen Wiki-Artikel aufzumachen? Ich finde den 
Thread langsam ein wenig unübersichtlich.

Gruß

Autor: alterego (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf:
siehe screenshot von mitbastler, in welchen er zeigt wie man die FW 
flasht. dort ist auch der flash hersteller und die bezeichnung zu finden

Autor: alterego (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denis:
guter plan. aber ich bin hier auf der arbeit -> keine zeit fuer so 
scherze :)

Autor: Raoul D. (raoul)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal eines meiner Module geöffnet.

Da hätten wir zwei (GSP2e/LP und GRF2i/LP) SiRF Chips und einen 8Mbit 
Speicher im BGA.

Autor: alterego (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Raoul:

damit hat sich das thema erledigt. danke fuer das opfer.

Autor: Sven F. (sven0876)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die fehler hab ich nur wenn ich keinen empfang hab sobald einmal 3+ 
satelliten empfangen wurden sind sie weg bei meinem tx modul gehen alle 
3 fw nur wie kann ich nachher die daten vom logger auslesen bzw kann ich 
da auch evtl einstllungen vornehmen wie alle x minuten???
sven

Autor: alterego (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sven:

danke das ist mal ein feedback das ich hören wollte!

du kannst der doku hier entnehmen wie du die daten ausliest und filter 
setzt usw. das geht alles über steuercodes.

http://www.falcom.de/uploads/media/JP7-T_family_da...

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.mikrocontroller.net/articles/GPS-Maus_F...

Ich werde die JP7-Firmware jetzt auch nochmal ausprobieren. Vielleicht 
hab ich wirklich nicht lange genug gewartet.

Gruß

Autor: alterego (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis:

sehr fein! danke!

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut JP7-T Firmware ist drauf. Empfang ist da, dauert aber länger als mit 
XTrac.
Die Meldungen verschwinden bei mir nicht automatisch.
Auf NMEA umgeschaltet, dann kommen nur NMEA-Daten raus.
Zurück auf SiRF, jetzt bekomme ich im Debug-Fenster in SiRFDemo jede 
Sekunde nur noch eine Meldung "UKN: 62055D7BE[...]".
Dann Cold Start, keine Änderung.
Dann Factory Reset. Danach ist wieder alles wie direkt nach dem Flashen, 
also Unmengen Debug-Meldungen. Jetzt warte ich darauf dass es wieder nen 
Fix bekommt.

Fazit: ?

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Neuer Fund: In SiRFDemo auf Action / Set Message Rate, 0xFF Debug Data 
auswählen, Update-Rate auf 0 stehen lassen, "Send". Debug-Meldungen sind 
weg.

Diese UNK-Meldung bleibt aber (UNK = Unknown? ein Datensatz den das Ding 
nicht kennt?)

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, hab jetzt keine Lust mehr zu testen. NMEA funktioniert ja 
einwandfrei, und nur das Protokoll brauche ich im Moment.

Eine Sache ist mir vorhin noch aufgefallen: Trickle Power scheint mit 
XTrac nicht zu funktionieren. Mit der JP7T-Firmware konnte ich Trickle 
Power aber einschalten.
XTrac scheint stattdessen das Advanced Power Management zu unterstützen. 
Damit bekommt man aber nur alle 10 Sekunden einen Fix. Irgendwie gefällt 
mir Trickle Power da besser.

Gruß

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will ein paar von den Empfängern auf USB-Betrieb umbauen. Ich 
dachte, ich nehme USB-Datenkabel fürs Handy (z.B. C55), Problem ist da 
aber, dass man nicht an die Versorgungsspannung drankommt. Hat das schon 
jemand probiert?

Autor: Sven F. (sven0876)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@floh
siemens kabel hab ich zwar nicht.
aber ich hab hier einen mit nem usb adapter von thomas held "von it-wns 
bestellt" im betrieb geht super damit. zudem er der rl232 hat und es 
damit keinerlei probleme gibt.

sven

Autor: Nils (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich habe jetzt die Firmware JP7-T: Standard SiRFII firmware drauf 
gebrannt. Scheint zu laufen. Bis auf die schon beschriebene UNK: 
Meldung. Ich brauche aber auch nur den NMEA Modus und der läuft super.

Bezüglich des 1PPSs kann ich noch nichts sagen, aber wenn man den 
Empfänger auf NMEA umstellt und bei user9 eine 1 und alles andere auf 
null stellt, dann bekommt er nach dem FIX das ZDA Protokoll. Wenn man im 
Datasheet nachschaut, wird dieses Protokoll immer auf dem 1PPS gesendet. 
Es scheint auch als wenn das so ist. Somit kann man dann doch den Start 
des Seriellen Datenstromes als trigger benutzen. Ich bleibe dran.

Gruss
Nils

Autor: Gerhard Günzel (ibilzh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

@Nils
ich hab bei der ursprünglichen Soft (die, die drauf ist)
View-Message-PPS Timing eingeschaltet. Das Fenster ist tot.
Nach Firmware Upgrade auf JP7-T arbeitet die Zeit im Fenster.


Gerhard

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nils, Gerhard:
Ich hab den Wiki-Artikel mal entsprechend ergänzt. Hab im großen und 
ganzen die gleichen Erfahrungen gemacht.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und hier ist der Artikel: GPS-Maus Falcom Navi-S-1

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe jetzt meinen GPS Empfänger auch mal angeschlossen.

Allerdings laßt die Genauigkeit noch zu wünschen übrig.
Daher will ich in Kombination mit DGPS die Genauigkeit erhöhen.
(siehe Bild)

Kennt jemand eine kostenlose Quelle für die Korrekturdaten ?
Am liebsten so ein 24h Tagessatz.

Ist das DCF42 Signal unverschlüsselt empfangbar ?
Das wäre eine Alternative zum Internet.

Letzte Möglichkeit wäre es, mit noch einem Modul einen
eigenen Korrekturpunkt aufzubauen.
Was glaubt Ihr, was für eine Genauigkeit ist erreichbar ?

PS: Wie lötet Ihr die Module von den Platinen ab?

Jogibär

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem DGPS würde mich auch interessieren.

> "Was glaubt Ihr, was für eine Genauigkeit ist erreichbar?"

Irgendwas im Bereich von 3 Metern, bei guter Satellitenkonstellation.

> "PS: Wie lötet Ihr die Module von den Platinen ab?"

Gar nicht!
...
Hat hier meines Wissens zumindest noch niemand gemacht. Die Dinger 
laufen doch gut? ;)

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

für Linux habe ich folgendes Programm gefunden:

dgpsip

Damit werde ich mich mal beschäftigen.

Jogibär

PS:

Die Module löte ich aus, weil ich diese auch für etwas anderes brauche.
Das soll sehr klein werden, darum sollen diese direkt auf die neue 
Platine
drauf.

Ich löte diese im Moment mit 2 Lötkolben mit extra breit gebauten 
Lötspitzen aus; ich glaube nicht, daß es per reflow überhaupt klappt, da 
sich die ganzen BGA Gehäuse bei kleinen Stößen verschieben.
Per Ceranfeld hat sich auch als nicht praktikabel erwiesen; gleiches
Ergebnis.
Heißluft will ich gar nicht erst probieren.

Autor: Sven F. (sven0876)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jogibär
meine besten erfahrungen bei sowas hab ch gemacht mit vorheizen im 
heisluftofen bei ca 140° und dann mit eigenbau lötspitzen ging bis jetzt 
immer. bzw mit einer breien heißluftdüse aber dann den rest gut 
abschirmen.

sven

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven F. wrote:
> jogibär
> meine besten erfahrungen bei sowas hab ch gemacht mit vorheizen im
> heisluftofen bei ca 140° und dann mit eigenbau lötspitzen ging bis jetzt
> immer. bzw mit einer breien heißluftdüse aber dann den rest gut
> abschirmen.
>
> sven

Hallo,

als "Lötspitzen" benutze ich ein Stück Kupferschiene ca. 10x10x25 mm.
In der Mitte habe ich ein M5 Gewinde, wo ich eine kleine Gewindestange
eingesetzt habe.Diese kommt dann in den Lötkolben.
Sieht aus wie ein großes T.

Mit der breiten Seite gehe ich dann an das Modul.
Das heißt eigentlich gleichzeitig mit einem Lötkolben von
links und einmal mit einem Lötkolben von rechts.

Geht eigentlich ganz gut.
Dachte nur, es gibt eine etwas bessere Methode.

Jogibär

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So,

mein Paket ist heute angekommen, der erste Empfänger
läuft.

Falls noch jemand mitspielen möchte, einfach hier melden,
ich nehme dann via PN Kontakt auf.

Dank an alle, die bisher geforscht haben.

Guido

Autor: Dirk Th. (helipage)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Guido...

Hab ich das richtig verstanden, dass Du welche loswerden möchtest ?
Wenn ja, meld Dich doch bitte mal per Mail bei mir.

Dirk

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Hellboy, kannst du mal deine Adresse posten zwecks Treffen in AC?
Gruß

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und gleich noch eine Frage:

Hat sich schon mal jemand die Platine, die an den Handystecker gelötet 
ist, angeschaut? Irgendwelche Mutmaßungen, was die Bauteile dort tun?

Peter

Autor: Raoul D. (raoul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hat sich schon mal jemand die Platine, die an den Handystecker gelötet
>ist, angeschaut? Irgendwelche Mutmaßungen, was die Bauteile dort tun?

Damit beschäftigt sich doch der ganze Thread... oder verstehe ich Deine 
Frage nun falsch?

---

Ich habe mal eine Tour mit dem Auto gemacht und eben eine schön lange 
Log Liste ausgelesen. Jetzt fragt man sich nur, wie ich die Daten in ein 
von Google Earth verständliches Format für einen Pfad bekommt... obs 
dafür schon ein fertiges Programm gibt? Oder muss man sich das selbst in 
Visual Basic zusammenzimmern?

Autor: Raoul D. (raoul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ich aufgrund eines Forum-Fehlers meinen Beitrag nicht editieren kann, 
hier ein Nachtrag:

So kommen die Daten bei mir raus, immer paarweise:
$GPGGA,210321.000,4901.2047,N,01206.1195,E,1,04,1.0,383.6,M,,,,0000*03
$GPRMC,210321.000,A,4901.2047,N,01206.1195,E,10.79,20.8,160708,,*39

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: xeox (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
google mal nach GPS-Track-Analyse.NET..
hat ganz gute funktionen.

Autor: Michael S. (mst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Guido,

falls du noch welche hast, bitte einfach ne PM an mich...

Thanks! Gruß Micha,

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Raoul:

'GPSBabel' kann so ziemlich jedes GPS-Format konvertieren. Ist Freeware.

Autor: Gerhard Günzel (ibilzh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter wrote:
> Und gleich noch eine Frage:
>
> Hat sich schon mal jemand die Platine, die an den Handystecker gelötet
> ist, angeschaut? Irgendwelche Mutmaßungen, was die Bauteile dort tun?
>
> Peter

Hallo Peter,

schau mal in das Pinout von den Siemens Handys:
http://pinouts.ru/CellularPhones-P-W/siemens_c55_p...
Dort sind zumindest die Widerstände erklärt und auch so auf der Platine.
Das große Bauteil (???) liegt in Reihe (in der Zuleitung der
Spannungsversorgung) zum Klinkenstecker.
Ich hab' s mal rausgezeichnet. Bei Interesse einfach posten, dann stell 
ich es rein.

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gerhard:
ich habe Interesse. Danke.

Autor: Lumbi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Lumberg Slim Stecker sind ja nicht schlecht. Weiß jemand wo man die 
Gegenbuchse bekommen kann?

Autor: Gerhard Günzel (ibilzh)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf wrote:
> @Gerhard:
> ich habe Interesse. Danke.

Hier das png von der Verkabelung. Natürlich ohne "Gewehr".

Gerhard

Autor: Harry S. (littlegonzo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frage: Hat noch jemand ein Modul übrig der es abgeben möchte, hätte da 
interesse dran. Wenn ja wäre es mega nett wenn derjenige mir ein Mail 
zukommen lassen könnte gonzo_6(at)web.de

Gruß
Harry

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gerhard:
Könnte das unbekannte Bauteil vielleicht eine Diode sein?

Autor: Sven F. (sven0876)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann nicht nur ist eine diode für die spannungsversorgung.

sven

Autor: Gerhard Günzel (ibilzh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf wrote:
> @Gerhard:
> Könnte das unbekannte Bauteil vielleicht eine Diode sein?

Ich weiß nicht, ich komm mit den Bezeichnungen auf dem Teil nicht klar
und möchte dazu auch keine definitive Aussage machen.
Der Stecker lässt sich übrigens leicht öffnen.

Gerhard

Autor: form (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand eine Idee wie man mit dem GPS noch vernünftig kommunizieren 
kann, sobald es einmal im "Trickle Power Modus" ist?

Autor: Gerhard Günzel (ibilzh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
form wrote:
> Hat jemand eine Idee wie man mit dem GPS noch vernünftig kommunizieren
> kann, sobald es einmal im "Trickle Power Modus" ist?

Hi,

"Trickle Power Modus" ist Sleep Mode. -  Also aufwecken.



Im Trickle Power Mode (reduzierter Power Mode) wacht der Chip periodisch
selbst auf und "arbeitet", dann legt er sich wieder hin.
Eine Kommunikation ist also nur durch Init oder System Reset möglich.


Steht übrigens alles in der Doku:
www.falcom.de/uploads/media/JP7_T_Family_1.04.pdf

Kapitel 5.2

Autor: Raoul D. (raoul)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls jemand mal sehen will, wo ich mich gestern rumgetrieben habe, kann 
er sich das in Google Earth anzeigen lassen :-)

Wie erstellt man so eine .gpx?

Man muss natürlich das Loggen in der Maus aktiviert haben. Ich hab mir 
einfach die JP7-T FW draufgeflascht und den Filter ein wenig umgestellt.

Dann gibt es da diesen Befehl "$PSRF109,0,0,0*33" mit dem man sich die 
Log ausgeben lassen kann. Diese Ausgabe speichert man dann ab in einer 
*.txt oder *.nmea. Dann musste ich noch die beiden Zeilen an Anfang und 
Ende der Log Ausgabe (in meinem Fall)
$GPLOG,1,155036.000,160708*5C
[...]
$GPLOG,0,222219.000,160708*51
entfernen, ansonsten hat das Programm "GPS-Track-Analyse.NET" ein 
Problem.
Nun öffnet man dieses Programm und stellt den Import Filter auf NMEA. 
Dann kann man ganz einfach die Datei mit dem Logger Daten importieren 
(Strg+T) und mithilfe von "Speichern unter" als, für Google Earth 
verständliches, *.gpx speichern

Autor: Raoul D. (raoul)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier nochmal als .zip, dann kann man die enthaltene .gpx einfacher 
öffnen (denn beim Internet Explorer öffnet sich die Datei von meinem 
vorherigen Post im Browser).

Und für Leute ohne Google Earth:
http://server1.cosmic-hosting.de/raoul/Ablage/tour.jpg

Autor: form (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerhard Günzel wrote:

 > "Trickle Power Modus" ist Sleep Mode. -  Also aufwecken.

Wie der Modus funktioniert ist mir auch klar.
Ich erkläre mal etwas genauer wo mein Problem liegt:

- Ich setze das GPS in den Trickle Power Modus, so das es z.b. nur alle 
10 Sekunden für 200ms eingeschaltet bleibt - Damit kann man schön 
stromsparend Koordinaten im internen Speicher loggen.

- Will ich das Log nun auslesen, muss ich mit dem GPS "reden"... Das 
gelingt aber nicht, da er wie gesagt nur alle 10 Sekunden 0,2 Sekunden 
lang "an" ist und nur in dieser kurzen zeit auf Befehle reagiert.


Ein so eingestelltes Gerät zu retten ist nicht sehr angenehm.. Ich hab 
ca. zwei Stunden gebraucht  bis ich in dem Flash-Tool den richtigen 
Zeitpunkt getroffen habe...

Autor: Harro H. (cornu) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guido wrote:
> So,
>
> mein Paket ist heute angekommen, der erste Empfänger
> läuft.
>
> Falls noch jemand mitspielen möchte, einfach hier melden,
> ich nehme dann via PN Kontakt auf.
>
> Dank an alle, die bisher geforscht haben.
>
> Guido

Hast du noch welche übrig, würd dann auch 1-2 abnehmen ...

Cornu

Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So,
endlich habe ich es auch geschafft, mit der JP7-TH FW einen Fix zu 
bekommen.
Allerdings auch nur im NMEA - Modus.
Deshalb hätte ich noch zwei Fragen:
- Empfängt jemand von euch mit dieser FW auch im SIRF - Modus?
- Gibt es Module, bei denen im SIRF - Modus mit dieser FW keine Debug - 
Meldungen kommen?

Autor: alterego (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mitbastler: die debugmeldungen kannst du ausschalten, steht weiter oben 
im thread.

Beitrag "Re: GPS - Empfänger günstig bei Ebay"

Autor: Gerhard Günzel (ibilzh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
form wrote:
> Gerhard Günzel wrote:
>
>  > "Trickle Power Modus" ist Sleep Mode. -  Also aufwecken.
>
> Wie der Modus funktioniert ist mir auch klar.
> Ich erkläre mal etwas genauer wo mein Problem liegt:
>
> - Ich setze das GPS in den Trickle Power Modus, so das es z.b. nur alle
> 10 Sekunden für 200ms eingeschaltet bleibt - Damit kann man schön
> stromsparend Koordinaten im internen Speicher loggen.
>
> - Will ich das Log nun auslesen, muss ich mit dem GPS "reden"... Das
> gelingt aber nicht, da er wie gesagt nur alle 10 Sekunden 0,2 Sekunden
> lang "an" ist und nur in dieser kurzen zeit auf Befehle reagiert.
>
>
> Ein so eingestelltes Gerät zu retten ist nicht sehr angenehm.. Ich hab
> ca. zwei Stunden gebraucht  bis ich in dem Flash-Tool den richtigen
> Zeitpunkt getroffen habe...



Hallo form, (gibts auch einen Namen)

Wenn ich das alles richtig verstanden habe, dann kann man schon
unter SirfDemo hin- und herschalten.

Ich hab das so probiert:
Einschalten unter SirfDemo
Action -> Set Lo Power (Trickle Power) ->
  Update rate 10 Sec
  On time (ms) 200
Fenster Response View zeigt:
  Acknowledged MID_LPAcqParams
  Acknowledged MID_LowPower
Anzeige in (Receiver Output View und Debug View) alle 10 Sekunden
Man sieht es auch im Fenster PSS Timing, weil die Zeit steht.
-----------------------------
SirfDemo disconnect
GPS von der Versorgungsspannung weg und wieder dran.
(also nicht im Auto gefahren)
----------------------------
SirfDemo start
Es dauert eine Weile, bis die Satelliten wieder "grün" gelockt sind
In dieser Zeit eine Anzeige jede Sekunde.
Nachdem die Satelliten wieder "grün" sind schaltet der Trickle Power 
Mode wieder an.

Nun wieder  Action -> Set Lo Power (Trickle Power) -> Continuous
Fenster Response View zeigt:
  Acknowledged MID_LPAcqParams
  Acknowledged MID_LowPower
Anzeige in (Receiver Output View und Debug View) alle 1 Sekunden
Und Fenster PSS Timing - die Zeit läuft wieder mit.
----------------------------
Der gleiche Test ist unter NMEA.
Unter Sirfmode Trickle Power einschalten.
wie oben disconnecten und wieder connecten
Der GPS arbeitet weiter mit 10 sec.

UND DANN WIEDER AUF SIRF MODE SCHALTEN, sonst kann man
nicht umschalten.
Wie oben umschalten:
Nun wieder  Action -> Set Lo Power (Trickle Power) -> Continuous
Fenster Response View zeigt:
  Acknowledged MID_LPAcqParams
  Acknowledged MID_LowPower
Anzeige in (Receiver Output View und Debug View) alle 1 Sekunden
Und Fenster PSS Timing - die Zeit läuft wieder mit.
------------------------------

Bei einem Versuch war alles tot - keine Anzeige in den Fenstern.
Lief wieder als ich auf NMEA geschaltet habe und nach ca. 30 Sekunden 
zurück,
als wieder Anzeigen da waren.
--------------------------------

Autor: Nils (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe heute nochmal den 1PPS Pulse verifiziert. Mit der JP7-T 
Software kann man den 1PPS an Pin 29 von dem Modul abgreifen. Der 1PPS 
Pulse ist enorm konstant. Mit einer Referenz (1µs Genauigkeit) driften 
die Positive Flanke von dem 1PPS Pulse gegenüber der positiven Flanke 
von der Referenz um +/- 100ns ab. Das finde ich ernorm. Jetzt bin ich 
mit den Teilen echt glücklich und kann mir eine hochgenaue Uhr bauen. 
Danke an die, die die neue FW organisiert haben.

Gruss
Nils

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich wäre eher daran interessiert,den 1PPS dazu zu benutzen, um mit einer 
PLL einen 10 Mhz Takt möglichst genau zu bekommen.
Hat jemand irgendwelche Vorschläge ?

Es soll sogar Module geben, die einen hochgenauen Takt mit 10kHz 
rausrücken.Die wären natürlich besser.


Jogibär

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hat noch jemand ein paar Module für mich? Wäre super nett, ich will 
einen Datenlogger fürs Inline Skaten bauen.
Genial wäre wenn man bei Google Earth auch noch sehen könnte wie schnell 
man gefahren ist (vielleicht farblich)
Ich werde damit auf jeden Fall dann mal rumspielen, vielleicht finde ich 
ja eine Lösung :)
Aber ich brauche Module! Helft mir :P
Ich zahle auch "gut"

Autor: alterego (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so. meine module sind auch angekommen.

aber ich doof hab das falsche usb-datenkabel mitgeordert. das ist fuer 
handies mit integrierter usb-schnittstelle...
hat zufaellig jmd ausm pott (duisburg + ca 30 - 50 km) ein 
usb-datenkabel mit usb<>ttl wandler fuer kleines geld ueber?

Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@alterego:
>die debugmeldungen kannst du ausschalten

Gilt das auch für die "Unk" - Meldungen? Das habe ich nicht hinbekommen.

Autor: Timer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal eine prinzipielle Frage zum 1PPS (Puls per Second) Signal.

Wenn man mehrere unabhängige Empfänger gleich parametriert, senden diese 
dann exakt (+/-1µs) zur gleichen Zeit das 1PPS? Falls das Timing von der 
"Satellitenuhr" abgeleitet wird, müsste das so sein, unabhängig vom 
Einschaltmoment und Cold-Start Timing etc.

Kurz:
Kann man das 1PPS für eine hoch genaue Synchronisation von unabhängigen 
Mikrocontrollern nehmen?

Autor: Nils J. (flurry)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem beide Empfänger einen Fix haben, sollten die beiden PPS Signale 
bis auf 1µs genau laufen.

Gruss
Nils

Autor: Schlauberger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Timer: ja die geben alle gleichzeitig das 1pps aus, damit werden u.a. 
Gleichwellennetzte im Rundfunk mit synchronisiert.

Gruß
Schlauberger

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> "Gilt das auch für die "Unk" - Meldungen? Das habe ich nicht hinbekommen."

Die habe ich nicht wegbekommen. Meine Vermutung ist, dass es sich dabei 
um einen SiRF-Datensatz handelt, der SiRFDemo unbekannt ist. Vielleicht 
kann man die "manuell" über die Konsole abschalten. Afais braucht man 
dazu die ID des Datensatzes?

Autor: Stefan P. (form)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mitbastler wrote:
> So, endlich habe ich es auch geschafft, mit der JP7-TH FW einen Fix zu
> bekommen. Allerdings auch nur im NMEA - Modus.
> Deshalb hätte ich noch zwei Fragen:
> - Empfängt jemand von euch mit dieser FW auch im SIRF - Modus?

Ich habe auch die -TH Datenlogger Firmware drauf, und habe es eben 
nochmal im SiRF Modus getestet. Einen Fix bekomme ich dort genauso wie 
im NMEA Modus - aber ist ja eigentlicha auch nicht verwunderlich, denn 
der Empfang hat ja mit dem Modus der Datenausgabe nichts am Hut.

MfG
form

Autor: dgpsfreund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab jetzt auch ei paar dieser Module und finde das hier recht 
interessant, dabei interessiert mich eigentlich am meisten ob es möglich 
ist eine Nahbereichs Navigation/Positionsbestimmung mit diesen Modulen 
hinzubekommen ...

Prinzipiell würde ich selber an einem definierten Ort einen der 
Empfänger dauerhaft Betreiben um das Korrektursignal zu liefern, die 
Frage ist jetzt eigentlich nur, wie mache ich aus der bekannten Position 
und der gemessenen Position des Moduls ein Korrektursignal, mit dem der 
zweite Empfänger etwas anfangen kann. Es gibt ja wohl den RTCM SC-104 
Standard mit dem man dann auch das Modul direkt füttern kann, aber es 
scheint mir nach kurzem überfliegen einer Beschreibung dessen doch etwas 
Aufwändig diese Daten selber zu errechnen. Zumindest müsste man wohl 
recht tief in die Grundlagen des GPS-Systems einsteigen ... und davor 
hab ich mich früher schon gedrückt ...

Andererseits müsste es doch auch einfacher gehen, wenn ich einfach die 
absoluten Positionsangaben des Referenzmoduls von seinem wahren Standort 
abziehe und diese Faktoren dann zu der gemessenen Position des zweiten 
Moduls hinzuaddiere sollte das doch auch gehen ... wenn man das jetzt 
bei jeder Messung macht sollte die Genauigkeit doch eigtl. recht hoch 
sein ... (Annahme: beide Module gleichen Empfang, baugleich, im Bereich 
von <100m voneinander entfernt)

Oder noch anders ... mir ist die absolute Position eigentlich schnuppe, 
aber ich wüsste gern wie die relativen Positionen beider Empfänger sind 
... das sollte doch mit hoher Genauigkeit machbar sein, oder wie ist 
eure Meinung dazu?

Autor: Waldemar F. (drhack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

sorry aber ich muss mal nochmal fragen: Falls noch wer ein paar 
Empfänger abzugeben hat, egal wieviele, kann sich bei mir melden =)

Gruß Waldi

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hatte mir auch so ein "großes" Paket bestellt.

Ich hätte so um die 15 Stück abzugeben.

Bei Interesse bitte melden.

Jogibär

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
betreibt ihr die GPS module alle mit 5V TTL? In richtung PC funktioniert 
das ja ganz gut, aber sind die Eingänge von den Modulen 5V-Tolerant? Ich 
will es jetzt nicht einfach ausprobieren, da ich relativ viele der 
Module verwenden will.

Autor: hm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...ich habe ein Modul im Auslieferungszustand. Aber selbst mit 6 
empfangenen Satelliten ist die Position nicht sehr genau. Laut 
Google-Earth liege ich ca. 100m daneben. Ist das bei euch auch so?

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>betreibt ihr die GPS module alle mit 5V TTL? In richtung PC funktioniert
>das ja ganz gut, aber sind die Eingänge von den Modulen 5V-Tolerant? Ich
>will es jetzt nicht einfach ausprobieren, da ich relativ viele der
>Module verwenden will.

Hallo,

vom MAX232 zum GPS habe ich einen Spannungsteiler aus
1k8 und 3k3 eingebaut. Vom GPS (TxD) zum MAX323 einen
1k0-Vorwiderstand. Geht sehr gut.

Guido

Autor: hm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir hängt das Modul direkt am Max232 und der bekommt seine Power 
auch noch vom USB-Adapter (Stecker aufgemacht und Kabel angelötet). 
Funzt.

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...ich habe ein Modul im Auslieferungszustand. Aber selbst mit 6
>empfangenen Satelliten ist die Position nicht sehr genau. Laut
>Google-Earth liege ich ca. 100m daneben. Ist das bei euch auch so?

Nö,

im Auslieferungszustand mit 4 gelockten Satelliten behauptet
gpsdrive, ich wäre in der Kneipe gegenüber (bin ich nicht!).
Das ist so 12 m daneben.

Guido

Autor: hm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht rechne ich ja was falsch um...
Aber die Koordinaten, die bei Google-Earth angezeigt werden und die, die 
mir VisualGPS anzeigt, scheinen im gleichen Format zu sein. Merkwürdig.

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Jogwich wrote:
> Hallo,
>
> ich hatte mir auch so ein "großes" Paket bestellt.
>
> Ich hätte so um die 15 Stück abzugeben.
>
> Bei Interesse bitte melden.
>
> Jogibär

Hallo,

die Module sind anscheinend alle weg.


Jogibär

Autor: Thomas H. (pcexperte) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer noch Module braucht einfach mal melden,
ich kann noch max. 10 Stück von meinen abgeben.

Gruß
Thomas

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So,

ich habe jetzt mal alle Firmwareversionen über längere Zeit getestet.
Vllt. kann jemand meine Ergebnisse bestätigen, bzw. weitere Tipps
geben.

Originalfirmw. (XTrac2.0.1): ist eindeutig die beste auf den Empfang
bezogen. Bei mir sind meist zwischen 8 und 10 Satelliten gelockt,
der erste Fix benötigt meist 8 min. Viele Funktionen in SirfDemo
werden nicht unterstützt. Der 1. Fix erfolgt auch mit nur 3
gelockten Satelliten (theoretisches Minimum).

JP7T_232: ist praktisch unbrauchbar. Der 1. Fix benötigt mehr als
eine Stunde, später gibt es immer Lücken, in denen die Verbindung
zu allen Satelliten abbricht. Unterstützt aber mehr Funktionen,
wie z.B. 1PPS-Impuls und Up- sowie Download von Ephemeriden und
Almanach.

JP7T-H_232: funktioniert gut, den ersten Fix erhalte ich nach
knapp 10 min. mit mindestens 3 gelockten Satelliten.
Auch damit können Ephemeriden und Almanach ex-
und importiert werden, wodurch die Inbetriebnahme nur noch die
Coldstartzeit von ca. 40 s benötigt. Der 1PPS-Impuls funktioniert,
die UNK- Meldungen bekomme ich nicht weg, für eine Präzisionsuhr
kann aber auf NMEA umgeschaltet werden, so dass diese nicht mehr
stören. Im Betrieb ist diese nicht so stabil wie die XTrac-Firmw.,
es sind meist nur 3-5 Satelliten gelockt (alle Angaben bei meinen
Empfangsverhältnissen, also nur zum Vergleich). Insgesamt ist sie
absolut nutzbar, ich frage mich nur, ob ich nicht das Logging
ausschalten könnte, wenn ich es nicht benötige (alle Parameter
auf 0 setzen?).

Soweit meine Erfahrungen, wenn sich noch ein paar andere dazu
äußern, könnte man das in den Artikel übernehmen.

Grüße,

Guido

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wenn noch jemand Module hat, bitte melden! Ich würde so 1-5 Stück 
nehmen!

mails #at# d-hecker #punkt# de

Danke!

Gruss Daniel

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke R2d2 für den Link bzgl. XTrack. Jetzt ist mir Einiges
klarer.

Guido

Autor: Bender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Daniel Hecker: Tausche Module gegen Bilder des folgenden Shootings ;)
http://www.model-kartei.de/video/play/119/

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Guido:

Ich hatte mit allen Firmwares innerhalb von wenigen minuten einen Fix, 
sogar mit der -T Firmware hatte ich zeitweise 6-7 Sats.

Und wie du schon richtig (geraten?) hast, kannst du bei der -TH Firmware 
das Logging durch setzen von 0 Parametern (allen) deaktivieren.

Das einzige "Problem" welches ich hatte, war, dass bei der XTRAC 
Firmware in standarteinstellung nur der GPRMC satz gesendet wird und 
SiRFDemo diesen datensatz irgendwie garnicht auswertet, und man durch 
diesen Datensatz auch keine Informationen über die empfangennen 
Sateliten erhält, und SiRF Demo also erst mal nix ausgegeben hat, aber 
nach manuellem Eingeben der Daten in Google Earth, waren die Daten 
ziemlich genau, lag etwa 1,5 -2 Meter daneben (wobei, die Google Karten 
sind ja auch nicht 100% genau)

Autor: dgpsfreund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ah ... jetzt kann ich die Dinger endlich auch an meinem PC betreiben, 
ich hab mir einen auf avr-usb basierenden usb-seriell adapter (avr-cdc 
heißt das) gebaut, funktioniert auch ganz gut damit ... nachdem ich mir 
die Schaltung auf Lochraster aufgebaut hab und nix ging, bis ich 
festgestellt hab, das ich mich irgendwo bei den Pins verzählt hab ... 
naja ;) ... leider ist 57600 etwas schnell und es kommt vom Sirf nur 
alle paar Sekunden was durch, aber umschalten auf NMEA und niedriegere 
Baudraten geht problemlos!

Die Frage ... in SiRFDemo hab ich nix zum Umstellen gefunden, deswegen 
geh ich mal davon aus, das SiRF nur mit 57600baud geht, oder?

Grüße ... Fix hab ich auch ... zwar nur 4 Sats, aber das geht schon in 
die richtige Richtung ;) mit dem USB-Kabel häng ich ja immernoch in 
meinem Stahbetonbunker, aber zumindest jetzt auf der Fensterbank

Autor: dgpsfreund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

Hab natürlich noch die XTrac drauf ... ob ich das über das Ding Flashen 
will weiß ich noch nicht ;)

Hab jetzt 6 SVs und laut Google befindet sich der Empfänger in der 
Wohnung und nicht auf der Fensterbank ... so ca. 5m daneben würd ich 
peilen ...

Autor: Gerhard Günzel (ibilzh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dgpsfreund wrote:
> Moin,
>

> Die Frage ... in SiRFDemo hab ich nix zum Umstellen gefunden, deswegen
> geh ich mal davon aus, das SiRF nur mit 57600baud geht, oder?
>


Action -> Set Main Serial Port


Gruss Gerhard

Autor: dgpsfreund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Gerhard,

super, besten dank ... manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen ... 
und so weiter ;)

Hatte irgendwie gedacht das wäre nur der Einstelldialog für den Com-Port 
den man am Anfang bekommt ... aber ich seh grad der liegt ja unter Setup

38400 läuft jetzt stabil, super :)

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bender: Schick mir mal ne Mail ;)

Autor: Patrick D. (suicid3)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Hab den Thread leider erst gestern Abend entdeckt, leider war die 
Auktion da schon vorbei, darum: Hat noch jemand um 5 Module übrig ?
Wenns nur 4 sind ist es auch nicht schlimm ;).



Patrick

Autor: Steffen O. (derelektroniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde auch noch welche nehmen. Zwei würen mir schon reichen.
Wenn jemand noch welche hat, bitte einfach eine Benutzernachricht an 
mich schreiben.

Vielen Dank schon einmal im Voraus.
Gruß, Steffen

Autor: Peter Mahlknecht (pmahlknecht)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem ich es geschafft hatte, ein Modul dazu zu bringen keine Daten 
mehr auszugeben und auch nicht mehr über den external boot mode von 
SirFFlash ansprechbar zu sein (habe bei einem FW-Update die gepackte 
Firmware als zip-File geflasht), habe ich es geschafft das Modul doch 
noch zu retten: Pin 3 des Moduls muss auf VCC gezogen werden, dann kann 
man in SiRFFlash den Internal boot mode verwenden.

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab heute mal die Logging Firmware ausprobiert, echt ganz bequem 
eigentlich, hat auch super funktioniert. Auch die Standarteinstellung 
mit allen 3 Sek ein Sample ist ganz akzeptabel zur verfolgung auf der 
Straße.

Auch der Filter nach der Geschwindigkeit ist ganz nett. Insgesammt ne 
wirklich gute sache.

Autor: Philipp Eichhorn (pcsquirrel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,

wenn noch jemand 2 Module abgeben möchte, würde ich gerne welche kaufen.

Bitte PN an pcs at gmx dot at

danke pcsquirrel

Autor: gps (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe gerade keine 3,3V Quelle zum Testen da.
Kann ich das GPS-Modul direkt über das Kabel (geöffneter Stecker) mit 
3,3V betreiben?

Autor: Sven F. (sven0876)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schon probiert geht nicht problem wird der 3,3v regler aufdem empfänger 
sein.

sven

Autor: gps (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade, dass man das Gehäuse nicht auf bekommt, ohne es zu zerstören...

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat noch jemand 2 Module übrig?

Wenn ja, bitte e-mail an: mario #dot# feile #at# web #dot# de

Vielen Dank und Gruß
Mario

Autor: Sven F. (sven0876)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@gps
mit etwas vorsicht und nen stechbeitel geht es das gehäuse so 
aufzubrechen das es wieder dicht verklebt werden kann.

sven

Autor: Torsten F. (tnetwork)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde auch gerne 4-6 abnehmen. Antwort bitte an
torstenf äht online. de

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe jetzt auch ein Modul in Betrieb genommen, habe es einfach ans 
STK500 gehängt, das lief völlig unproblematisch außen, dass ich dachte 
ich müsste RXD und TXD kreuzen, was aber wohl schon der Mensch, der die 
Pinbelegung gepostet hat, getan hat :P
Funktioniert soweit sehr schön, ich habe mit der Standart Firmware sogar 
nach einiger Zeit 10 Sateliten gehabt, das macht einem ja direkt Angst 
was da oben alles herumschwirrt...
Da ich das Teil als Datenlogger benutzen will, hab ich mir jetzt die 
andere Firmware draufgespielt mit der ich momentan 6 Satelliten empfange 
und auch die beschriebene Unk Fehlermeldung. Die würde mich ja nicht 
stören, allerdings schreibt er mir leider auch keine kml Datei mehr, das 
geht nur ohne die Fehlermeldung :(
Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Wenn ich das richtig verstanden habe 
speichert das Modul die GPS Daten im eigenen Speicher, nur wie bekomme 
ich die da wieder heraus?

Grüße
Kai

Autor: Waldemar F. (drhack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Kai Franke:

Mit "$PSRF109,0,0,0*33", guck aber im Handbuch von der FW, zu finden im 
Wiki-Artikel.

Gruß

Autor: gps (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich dem Modul über "transmit serial message" einen Befehl sende, 
dann geht die Antwort immer im laufenden Datenstrom unter...

Wenn "open data source" nicht aktiviert ist, kann ich keine Befehle 
senden. Ist es aktiviert, spukt das Modul fortlaufend Daten aus.
Kann man das irgendwie geschickter machen?

Autor: Raoul D. (raoul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab den Speicher mit dem SiRFDemo ausgelesen. Ich habe das logging 
für das Debug Fenster aktiviert und dann den o.g. Befehl an die Maus 
gesandt und nach dem Empfang der ganzen Daten aus dem Log-Speicher das 
logging beendet und die Datei, in die geloggt wurde, ein wenig 
nach-editiert, also den/das Anfang/Ende bereinigt.

Autor: Martin ... (xeox) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
hat jemand schonmal den icl3221 (oder max3221) eingelötet?
ich hab die 0-ohm widerstände rausgeschmissen und den ic + 5x 0.1uF 
kondis eingelötet, jedoch scheint er nicht zu wollen. nichtmal die 
erforderlichen spannungen werden erzeugt.
heute werde ich nochmal die lötstellen überprüfen, aber es könnte auch 
sein dass der ic tot ist..
hat sich noch jemand daran versucht? bitte melden^^
thx
lg
xeox

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hab mir mal erlaubt ein Tool für die Datenlogger Firmware JP7TH zu 
schreiben. Da ich mir mal Visual Basic 2005 anschauen wollte, braucht 
ihr .NET 2.0
Mit dem Tool kann man die Filtereinstellungen bequem einstellen und 
"updaten", außerdem kann man die gespeicherten GPS Punkte auslesen (auch 
in einem angegebenen Zeitbereich) und abspeichern und auch alle Punkte 
löschen.
Ich hoffe es kann jemand gebrauchen, Verbesserungen sind willkommen 
(sehr frühe Alpha Version)
wichtig ist, dass das Modul schon auf NMEA eingestellt ist. Wenn jemand 
den Befehl zum Wechseln in den NMEA Modus kennt, kann ich das gerne 
einbauen.

Viel Spaß damit

Kai

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und hier nur die .exe Datei

Autor: Peter Mahlknecht (pmahlknecht)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
danke für das Programm, für das umschalten vom Binary in den NMEA-Modus 
solltest du dir das "SiRF Binary Protocol Reference Manual.pdf" Dokument 
auf Seite 22 ansehen 
(http://www.falcom.de/uploads/media/SiRFstarIIx.zip)
Grüße Peter

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werde ich dann wohl mal tun, ich hatte einfach vor nachdem man auf 
connect gedrückt und eine Verbindung besteht, den Befehl NMEA Baudrate 
57600 in jeder möglichen Baudrate zu schicken.
Habt ihr sonst noch Vorschläge was man verbessern könnte? Das mit dem 
Speichern ist noch nicht so wirklich der Hammer, aber da müsste ich mich 
mal genauer mit VB2005 und Strings auseinandersetzen, damit nach dem 
Download auch wirklich nur die gesammelten GPS Daten gespeichert werden 
und nicht alles, was das Modul sonst noch ausspuckt

Bin für Vorschläge offen

Kai

Autor: Waldemar F. (drhack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal eine andere Frage:
Hat sich schon jemand mit den 12V KFZ -> 7V USB Adaptern 
auseinandergesetzt? Mit 5V am Ausgang könnte man die recht gut im Auto 
gebrauchen, ich kenne mich jedoch nicht mit den 34063 Reglern aus. Muss 
auch die Frequenz geändert werden?

Gruß

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hat sich schon jemand mit den 12V KFZ -> 7V USB Adaptern
>auseinandergesetzt?

Hab gestern einen geöffnet. Die Frequenz muss nicht geändert
werden. Vom Ausgang geht ein Spannungsteiler aus 4k7 und 1k0
zurück an Pin 4 des 34063. Wenn du den kleinen 4k7, dar fast
unter der Spule liegt, durch 3k0 ersetzt, sollte es 5 V am
Ausgang ergeben. Habe ich aber noch nicht probiert, ich
finde die 7 V auch ganz praktisch.

Aber Vorsicht: Du kannst nicht einfach einen USB-Stecker
einstecken, da am Adapter je zwei Pins mit Plus und GND
verbunden sind.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe das Ladegerät mal auseinandergenommen, fotografiert und einen 
Schaltplan erstellt.
Fast exakt dieser Aufbau ist mir schon bei einem Handyladegerät 
untergekommen.

PS: Bin die nächsten zwei Wochen im Urlaub und werde keinen 
Internetzugang haben (wollen).

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist alles was ich dazu habe.

Autor: Waldemar F. (drhack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Infos!

@Alexander Schmidt:
Dein IC im Schaltplan ist im bottom-view.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn jemanden die UNK Messages stören, so kann man sie abschalten:

Action/Transmit Serial Message

Als Payload: A6 00 62 00 00 00 00 00

Send as SirfBinary.

Und weg sind sie :-)

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
deshalb liebe ich Open Source, jeder trägt ein Stückchen zum Erfolg bei 
:)
Vielen Dank

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mit dem Tool kann man die Filtereinstellungen bequem einstellen und
> "updaten", außerdem kann man die gespeicherten GPS Punkte auslesen (auch
> in einem angegebenen Zeitbereich) und abspeichern und auch alle Punkte
> löschen.

Danke für das Tool.
Vielleicht könnte man die Ausgabe der geloggten Daten nicht ins gleiche 
fenster wie die aktuell gelieferten Daten sondern in ein Extra-Fenster 
ausgeben, dann bräuchte man nichts manuell wegschneiden? In der Ausgabe 
ist ja jeweils am Anfang und Ende ein $GPLOG drin, daran könnte man es 
ja erkennen.

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rolf,
da ich Visual Basic nur für Programme benutze, die schön aussehen 
sollen, habe ich nicht sehr viel Ahnung davon. Das Problem ist, dass ich 
alle Daten in einem String gespeichert habe da nach dem GPLOG suchen 
muss. Ich hab es dann irgendwann aufgegeben, weil ich mit den Strings in 
VB einfach nicht zurecht kam. Wenn jemand Ahnung von der Materie hat, 
wäre es super wenn er das Programm in dieser Hinsicht erweitern könnte.
Prinzipiell würde es ja auch reichen die Daten gleich zu speichern und 
gar nicht anzuzeigen..
Wenn sich niemand findet, werde ich es nochmal versuchen, vielleicht hab 
ich ja Glück.

Gruß
Kai

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich war etwas fleißig und habe mich mal ein wenig mit meinem Freund 
Google zusammengesetzt und das Abspeichern von den Logs verbessert.
Jetzt läd man sich einfach die Daten herunter und sollte dies geschehen 
sein, klickt man auf "Trackerdaten speichern". Daraufhin sucht er 
automatisch nach GPLOG und schreibt nur das zwischen beiden 
Vorkommnissen in eine Textdatei, sodass es direkt in ein Analyseprogramm 
eingelesen werden kann.
Hab es auch noch ein wenig DAU-sicherer gemacht, Fehleingaben in den 
Filtern sind trotzdem noch möglich.
Viel Spaß damit

Gruß
Kai

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und hier nochmal der Sourcecode, ich muss leider hier alles hochladen, 
weil es woanders nicht geht

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

wenn noch jemand module hat... ich suche noch welche... würde 2-3 
nehmen... bitte angebote per mail

mails (ätt) d-hecker (punkt) de

gruss daniel

Autor: Rainer Stamm (heckenpenner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch eine einfache Methode um GPX-Dateien ohne extra Software 
darzustellen.

http://www.gpswandern.de/gpxviewer/gpxshow.shtml?u...

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab auch ein Javaprogramm basierend auf der RXTX lib geschrieben mit 
welchem der GPSReciever mit Logger firmware konfiguriert und ausgelesen 
werden kann und auch noch kml Dateien erzeugt werden können. Was noch 
fehlt ist ein letzter feinschliff und ein GUI.

Edit: noch mal nen Screenshot von der Google Earth ansicht.

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm offensichtlich kann man durch Editieren keine Dateien anhängen? 
Merkwürdig, noch ein Versuch im neuen Post ...

Autor: Andreas Fischer (andi00f)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hatte bisher noch nicht viel Zeit mit den GPS Empfängern zuspielen. Habe 
zwei Empfänger mit einem FT232R Adapterboard in Betrieb genommen und die 
verschiedenen Firmwares ausprobiert. Empfang war in allen Variation 
hervorragend. Werde in zwei Woche wenn ich Urlaub habe mal anfangen 
passende Software in Python zu schreiben. Es gibt ja kein VB unter 
Linux.

Hat schon jemand den zweiten seriellen Anschluss in Betrieb genommen?

Gruß
Andi

P.S. Habe noch ca. 10 Module zum Verkaufen. Anfragen unter f (dot) andi 
(ätt) arcor (dot) de

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt mal eine Nacht geopfert um mich an mein eigentliches 
Vorhaben zu setzen.
Herausgekommen ist eine Anzeige der aktuellen Geschwindigkeit im km/h
Auf dem Bild sieht man die Anzeige (direkt vom ATmega getrieben) incl. 
Li-Ion Akku aus einem Navi (3,7V, 1150mAh)
Ich habe den Stecker auseinandergenommen und eine zweireihige 
Buchsenleiste eingebaut (2x5 Pins) die eine symmetrische Pinbelegung 
hat. Dadurch ist er nicht nur verpolungssicher, sondern es ist auch 
möglich ihn "verpolt" zu benutzen.
Die erste Version war noch mit 4 Ziffern, es macht aber wenig Sinn (für 
mich zumindest) über 99 km/h anzeigen zu können. Auch Nachkommastellen 
sind eher unsinnig, da die Messung dafür nicht genau genug ist.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit den Modulen und freue mich 
schon auf die vielen Einsatzmöglichkeiten.

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und hier nochmal im Anwendungsbereich mit Navi auf dem Skatinghelm, 
diesmal ist auch die Dateigröße etwas kleiner

Den Stromstecker habe ich zum Laden des Akkus drangelassen, der Schalter 
wird bei Gelenheit noch fest gelötet

Autor: Bastian Nagel (slime2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat evtl. schon jemand ausprobiert ob über einen der GPIO Pins des GPS 
Moduls Informationen zum Fix zu bekommen sind? Speziell mit der Logger 
Firmware.

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wofür brauchst du das denn?
Wäre es nicht vielleicht einfacher die Anzahl der Satelliten auszulesen, 
das gibt dir dann auch noch zusätzliche Informationen zu der Genauigkeit

Autor: Bastian Nagel (slime2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prinzipiell geb ich dir da Recht. Aber als reiner Logger braucht das 
Modul ja nicht unbedingt einen µC. Da würde dann eine einfache LED zur 
signalisierung des Fix reichen.

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du hast Recht, das wäre durchaus praktisch

Was mir aufgefallen ist:
Kann es sein, dass der Logger während der Fahrt keinen Fix bekommen 
kann?

Ich war gestern wieder mit der Geschwindigkeitsanzeige unterwegs und die 
hat erst etwas angezeigt nachdem ich an einer Ampel warten musste. Ist 
das bei euch auch so?

Autor: Flitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich war gestern wieder mit der Geschwindigkeitsanzeige unterwegs und die
>hat erst etwas angezeigt nachdem ich an einer Ampel warten musste.

Na ja, wenn Du beim Skaten mit 567km/h unterwegs bist, dann ist dies 
halt zu schnell für den SirfII ;-)

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann wird es wohl daran gelegen haben :D

aber jetzt mal im Ernst, hat die TTFF irgendetwas damit zu tun ob man 
sich bewegt oder nicht?

Autor: Waldemar F. (drhack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm das ist doch gar nicht ungewöhnlich bei GPS. Ich habe einige 
GPS-Geräte und alle brauchen sehr lange bis gar nicht bis zum Fix bei 
Bewegung, wobei alle sogar mit SIRF III ausgestattet sind.

Gruß

Autor: Rainer Stamm (heckenpenner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funktioniert die Datalogger-Software bei irgend jemandem brauchbar?
Auch bei mir ist damit der Empfang deutlich schlechter und ich empfange 
kaum mal Satelliten.
Das Loggen von Strecken klappt trotz verschiedener Einstellungen 
überhaupt nicht.
Habe ich irgend etwas übersehen?
Muss man das Loggen zusätzlich zu den Einstellungen mit 
$PSRF109,11,4,2,0,0,0,25,50*1B irgendwo aktivieren?

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läuft Prima, kann mich nicht beschweren, selbst bei vertikaler 
Ausrichtung des Empfängers (Hosentasche) meistens 5 Sateliten.

Nach Deiner Einstellung Loggt der Empfänger erst sobald du 25 fährst, 
dann alle 2 sekunden, wenn du schneller als 50 fährst jede Sekunde. Ich 
glaube die  Werte sind in Knoten wenn ich mich richtig errinnere.

Autor: Rainer Stamm (heckenpenner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider schmiert mir unter WinME, ein anderes habe ich nicht, auch immer 
das SirfDemo ab...

Hattest Du nicht ein Tool in Java geschrieben?
Kann man das irgendwo downloaden?

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Leider schmiert mir unter WinME, ein anderes habe ich nicht, auch immer
>das SirfDemo ab...

No hoppla,

das läuft doch sogar unter Linux und Wine. Liegt wohl nicht
an SirfDemo.

Guido

Autor: max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde auch 2-5 Empfänger haben wollen.
Wer noch welche hat, gerne mal Kontaktaufnahme per

maxrest AET gmx PUNKT de

Danke schonmal

Max

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vor Aufspielen der Logger-Firmware kamen die Daten mit 38400 Bd, nach 
Aufspielen jedoch mit 4800 Bd. Wie kann ich nun die Baudrate wieder 
umstellen?
Danke.

Autor: Rainer Stamm (heckenpenner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guido wrote:

> das läuft doch sogar unter Linux und Wine. Liegt wohl nicht
> an SirfDemo.

Danke für den Tip, mit Wine läuft es jetzt.
Hatte es vorher unter VMWARE und mit einer echten Installation probiert.
Damit läuft das Programm zumindest bei mir unter Linux besser als mit 
Windows, lol.

Autor: Rainer Stamm (heckenpenner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf wrote:
> Hallo,
>
> vor Aufspielen der Logger-Firmware kamen die Daten mit 38400 Bd, nach
> Aufspielen jedoch mit 4800 Bd. Wie kann ich nun die Baudrate wieder
> umstellen?
> Danke.

Entweder mit dem SirfDemo, wechseln in den Sirf-Modus und wieder zurück, 
oder mit dem passenden NMEA-String, welchen ich leider gerade nicht 
finde.

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Java-Tool hat leider noch ein paar Tücken, sodass es noch nicht 
ganz stabil läuft :/ Werde ich aber die Tage beseitigen.

Besondere unlust packt mich aber wenn ich an die GUI denke ;)

Autor: Rainer Stamm (heckenpenner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mein GPS speichert jetzt immer genau 10 Datensätze in NMEA und hört 
dann einfach auf!
Habe ich einen Parameter übersehen?

Speicher löschen:
$PSRF109,10*2

alle 10 Sekunden loggen:
$PSRF109,11,4,0,10,0,0,0,0*2a

Das Klappt dann 10mal, dann ist Schluß, was mache ich falsch?

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie liest du die Daten aus? Dort gibt es auch begrenzungen des 
Zeitraumes wenn du jetzt 100 Sekunden ausliest, kommen auch nur 10 sek 
raus. Zeig mal die ganze sequenz.

Autor: Rainer Stamm (heckenpenner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Auslesen benutze ich:
printf '$PSRF109,0,0,0*33' > /dev/ttyS0

Liest dieser Befehl denn nicht den ganzen Speicher aus?

Ein Beispiel das alle 15 Sekunden speichern sollte:
$GPLOG,1,201242.000,300808*54
$GPGGA,201242.000,5306.8101,N,00925.4344,E,1,06,1.0,59.8,M,,,,0000*3A
$GPGLL,5306.8101,N,00925.4344,E,201242.000,A*32
$GPRMC,201242.000,A,5306.8101,N,00925.4344,E,0.19,0.0,300808,,*3E
$GPGGA,201257.000,5306.8086,N,00925.4318,E,1,06,1.0,65.5,M,,,,0000*3B
$GPGLL,5306.8086,N,00925.4318,E,201257.000,A*31
$GPRMC,201257.000,A,5306.8086,N,00925.4318,E,0.10,241.5,300808,,*36
$GPGGA,201312.000,5306.8085,N,00925.4300,E,1,06,1.0,64.5,M,,,,0000*30
$GPGLL,5306.8085,N,00925.4300,E,201312.000,A*3B
$GPRMC,201312.000,A,5306.8085,N,00925.4300,E,0.10,264.1,300808,,*3F
$GPGGA,201327.000,5306.8080,N,00925.4299,E,1,06,1.0,65.1,M,,,,0000*37
$GPGLL,5306.8080,N,00925.4299,E,201327.000,A*39
$GPRMC,201327.000,A,5306.8080,N,00925.4299,E,0.10,199.0,300808,,*3D
$GPGGA,201342.000,5306.8074,N,00925.4284,E,1,06,1.0,69.8,M,,,,0000*36
$GPGLL,5306.8074,N,00925.4284,E,201342.000,A*3D
$GPRMC,201342.000,A,5306.8074,N,00925.4284,E,0.10,245.8,300808,,*33
$GPGGA,201357.000,5306.8069,N,00925.4282,E,1,06,1.0,70.4,M,,,,0000*3C
$GPGLL,5306.8069,N,00925.4282,E,201357.000,A*33
$GPRMC,201357.000,A,5306.8069,N,00925.4282,E,0.10,199.0,300808,,*37
$GPGGA,201412.000,5306.8065,N,00925.4271,E,1,06,1.0,72.3,M,,,,0000*3F
$GPGLL,5306.8065,N,00925.4271,E,201412.000,A*35
$GPRMC,201412.000,A,5306.8065,N,00925.4271,E,0.00,,300808,,*1F
$GPGGA,201427.000,5306.8061,N,00925.4269,E,1,06,1.0,72.9,M,,,,0000*3E
$GPGLL,5306.8061,N,00925.4269,E,201427.000,A*3E
$GPRMC,201427.000,A,5306.8061,N,00925.4269,E,0.00,,300808,,*14
$GPGGA,201442.000,5306.8057,N,00925.4259,E,1,06,1.0,73.4,M,,,,0000*37
$GPGLL,5306.8057,N,00925.4259,E,201442.000,A*3B
$GPRMC,201442.000,A,5306.8057,N,00925.4259,E,0.10,251.0,300808,,*38
$GPGGA,201457.000,5306.8059,N,00925.4257,E,1,06,1.0,75.6,M,,,,0000*37
$GPGLL,5306.8059,N,00925.4257,E,201457.000,A*3F
$GPRMC,201457.000,A,5306.8059,N,00925.4257,E,0.10,326.5,300808,,*38
$GPLOG,0,201457.000,300808*57

Parameter sind wie ich sie gesetzt hatte:
$GPLOG,P,4,0,15,0,0,0,0*03

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tatsache nur 10 Datensätze, und die GPLOG Sätze lassen es korrekt 
beginnen und aufhören.

Ich denke ja mal, du hast dem empfänger genug Zeit gelassen um mehr als 
10 Sätze zu sammeln oder?

Bekommst du auch bei anderen einstellungen nur 10 Datensätze z.b. wenn 
du min 2sek und 5meter oder so einstellst und dich dann mal bewegst?

Werden die einstellungen auch komplett übernommen? Ich würde sagen ja, 
weil ja der Zeitraum zwischen den Aufnahmen auch 15 sek ist aber 
tortzdem würde ich noch mal Auslesen und nachgucken.

Sonst fällt mir leider dazu auch nichts mehr ein, bei mir machen die 
Empfänger garkeine mucken, läuft alles wirklich sehr gut!

Autor: Rainer Stamm (heckenpenner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe jetzt mal mein zweites Modul getestet, da ist das genau 
so...
Habe verschiedene Einstellung probiert und auch mal eine andere 
Stromversorgung. Bin damit spazieren gegangen und gefahren usw...
Ich hatte bis jetzt immer unter 20 Eintragungen im Log.

Irgend etwas mache ich falsch, nur was?

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist tatsächlich sehr merkwürdig, versuch mal folgendes:
lass den Empfänger bevor du losgehst ein paar Minuten unter freiem 
Himmer liegen, meine Empfänger tuen sich schwer damit einen Fix in 
Bewegung zu bekommen.
Stell am besten auch noch ein, dass jede Sekunde gespeichert wird und 
stell alle anderen Filter aus (dazu kannst du mein Programm benutzen)

Schau dir am Ende die Daten in Google Maps an und schau mal wo er 
anfängt und abbricht aufzuzeichnen

Mehr fällt mir gerade nicht ein

Viel Erfolg

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde evtl auch so 2-3 jemandem abkaufen.

Bitte Angebot an Likwid-Snake <at> gmx.de

Autor: Rainer Stamm (heckenpenner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Kai

Leider bricht mein Log ja schon nach 10sek ab wenn ich im Sekundentakt 
speichere.
Ich habe mal auf alle 25 Meter eingestellt.
Das Ergebnis sieht man hier:

http://www.gpswandern.de/gpxviewer/gpxshow.shtml?u...

Der Start und die Koordinaten stimmen in etwa, nur das Ding hört einfach 
auf...

Hab ich nicht genug Speicher oder die falsche Firmware-Version geflasht?

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hauke Radtki wrote:
> Mein Java-Tool hat leider noch ein paar Tücken, sodass es noch nicht
> ganz stabil läuft :/ Werde ich aber die Tage beseitigen.
>
> Besondere unlust packt mich aber wenn ich an die GUI denke ;)
Hab dir diesbeüglich mal ne PN geschrieben...

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt eigentlich nur eine Firmware Version, die auch den Datenlogger 
in Betrieb nimmt... ist echt sehr merkwürdig

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat schon jemand herausgefunden, wie man die Defaultsettings für das 
Logging, die ja nach längerer Zeit ohne Stromversorgung wieder 
eingestellt werden sobald der interne Pufferakku leer ist, verändern 
kann?
In der Beschreibung steht "Using the SiRFdemo Software, the factory 
setting (see chapter 2.6) can be changed and adapted to the user 
requirements." Aber wo genau kann man das in SirfDemo einstellen, ich 
kann da leider nichts finden?

Autor: Rainer Stamm (heckenpenner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ein letzter Test mit 500 Meter pro Eintrag. Alle Koordinaten 
stimmen, hatte 6-7 Satelliten, funktioniert sonst super... hört aber 
wieder auf zu loggen. :(

http://www.gpswandern.de/gpxviewer/gpxshow.shtml?u...

Ich finde die Dinger sonst echt klasse und ärgere mich tierisch das ich 
es nicht richtig hin bekomme.

Autor: Rainer Stamm (heckenpenner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wofür ist denn die JP7T-H-STD-48-6Prot.cfg in dem Zip???
Muß ich die auch irgendwie Flashen oder ist die vom SirfDemo?
Da stehen zumindest Grundeinstellungen drin.
MODE=NMEA,RTCM,4800,216,true,
DOP=Never,10,10,3,
NMEA=4800,ALL_ON,1,1,1,1,1,1,0,0,0,0,false,
SIRF=9600,1,1,0,0,1,0,0,1,0,0,0,1,1,1,1,false,
DGPS=9600,Serial,1,
NAV=1,75,0,Auto,0,0,TIME_THEN_DIR,AUTO,28,0,
LOWPWR=CONTINOUSE,200,1,120,30,10,
LOG=4,3,900,0,0,10,0

Autor: Rainer Stamm (heckenpenner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich kämpfe noch immer mit JP7T-H und meinem Modul.
Stoppt weiterhin nach ein paar Speicherungen mit der Aufzeichnung.

Hier mal die Einschaltmeldung:
$Version FAL JP7 V1.17 build 011204 (SDK 2.3.2-GSW2-2.05.024-C1Prod1.2 #ES)
�UI_LoadUserParameterRecord() Id1=0xDEADFACE Id2=0x21520531 CRC=502D
$JP7T-H_232[1.17]_48-6Prot_240105.bin
$TOW: 0
$WK:  1231
$POS: 6378137  0        0
$CLK: 92883
$CHNL:12
$Baud rate: 38400  System clock: 12.277MHz (GPSCLK)
$HW Type: Unknown
$Asic Version: 0x23
$Flash device AMD_29LV800B, size=704K
$PSRF150,1,*12

Ist die bei euch genau so?
Flash?
Asic?
HW Type?

Hat vieleicht einer von Euch mal Lust und Zeit eines meiner Module mit 
seiner Soft- und Hardware zu testen?

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir sieht die Einschaltmeldung so aus:
$Version FAL JP7 V1.17 build 011204 (SDK 2.3.2-GSW2-2.05.024-C1Prod1.2 #LPES)
?UI_LoadUserParameterRecord() Id1=0xDEADFACE Id2=0x21520531 CRC=502D
$JP7T-H_232[1.17]_48-6Prot_240105.bin
$TOW: 498704  
$WK:  1495
$POS: 4211753  623616   4734088 
$CLK: 92138   
$CHNL:12
$Baud rate: 38400  System clock: 12.277MHz (GPSCLK)
$HW Type: Unknown
$Asic Version: 0x23
$Flash device AMD_29LV800B, size=704K
$PSRF150,1,*12

Vor dem UI_LoadUserParameterRecord kommt bei mir ein Fragezeichen.

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hat vieleicht einer von Euch mal Lust und Zeit eines meiner Module mit
>seiner Soft- und Hardware zu testen?

Hmm das einzige was es da gäbe wäre ja die Software, denn die Hardware 
ist ja nicht weiter vorhanden (bei mir zumindest, Akku dran und gut)

Schreib mir mal ne PM, dann schick ich dir meine Software zum auslesen 
schon mal (ist eben noch nicht fertig, aber jemand hat sich bereit 
gestellt eine GUI zu programmieren :D)

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...verkauft noch jmd günstig so einen empfänger oder muss ich eBay`en?! 
:)

Antwort bitte per PN.

Danke, Klaus.

Autor: Rainer Stamm (heckenpenner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe jetzt noch ein wenig getestet.
Es liegt eindeutig an meiner Software, die Module funktionieren.
Ich habe jetzt mal ein Windows XP in einer VM installiert und da klappt 
das auslesen des ganzen Logs mit SirfDemo ohne Probleme.
Ich habe genau die selben Befehle und Parameter verwendet wie vorher 
auch.
Verstehen kann ich das zwar nicht, aber ich bin zumindest einen Schritt 
weiter.

Autor: Steffen O. (derelektroniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. wrote:
> ...verkauft noch jmd günstig so einen empfänger oder muss ich eBay`en?!

Gibts die überhaupt noch in ebay? Wenn ja, würde ich einen bestellen, 
und dann machen wir halbe/ halbe?
Könntest du mir eventuell einen Link schicken?

Vielen Dank schon einmal im Voraus!

Gruß, Steffen

Autor: Peter Bandhauer (basejump)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaut mal hier:
http://shop.ebay.de/items/?_nkw=GPS*+Posten&_fromf...

Einfach "GPS Posten" bei eBay eingeben.

Da kauft einer recht viele von den 25er Packs, sein ebayname ist 
"ts-gps", und irgendwie gibt es auch eine Webseite mit dem Namen 
"tsgps.com" weiß nicht ob es da einen Zusammenhang gibt.

Ich hab auch mit den Gedanken gespielt so ein Pack zu ergattern, weiß 
aber nicht ob ich wirklich so eins für mein Funk-Uhr-Projekt verwenden 
sollte ...

Autor: Steffen O. (derelektroniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, aber ich hätte gerne welche von denen hier im Thread gesprochen 
wird. Gibts die irgendwo noch einzeln zu akzeptablen Preisen? ich brauch 
nur 2 oder 3 von denen!!!

Vielen Dank schon einmal im Voraus.
Gruß, Steffen

Autor: Peter Bandhauer (basejump)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die gibt es auch für 10 Euro pro stück von einem anderen der sie auch da 
aufgekauft hat.

Kauf dir drei von denen oder ein Pack mit 25 Stück, dann kannst du hier 
noch ein paar günstig (3-4euro) abgeben.

Autor: Steffen O. (derelektroniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, aber ich will pro Empfänger keine 10 Euro ausgeben. Und bei den 
anderen hab ich kein Datenblatt, und so, und ich weiß ja gar nicht, ob 
die anderen hier auch solche Empfänger nehmen würden.
Von demher bin ich mir nich so sicher mit diesen anderen Empfängern. 
Wenn ich noch welche von denen hier im Thread bekommen würde, würd ich 
natürlich sofort zuschlagen.

Ich hoffe jemand kann mir vielleicht noch welche anbieten (PM an mich).

Vielen Dank schon einmal im Voraus.
Gruß, Steffen

Autor: Steffen O. (derelektroniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
steht vielleicht schon irgendwo in diesem inzwischen unübersichtilichen 
Thread, aber ich frage einfach nochmal:
Wenn ich das Modul an einem Mega8 hängen habe, wie kann ich dann mit dem 
Mega8 die Baudrate einstellen, mit dem das Modul die Daten über UART 
sendet?

Gruß, Steffen

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das steht glaub noch nirgendwo, sollte aber möglich sein
Wieso muss denn unbedingt der Controller die Baudrate einstellen?
Wenn es wirklich sein muss wird dir nichts anderes übrig bleiben als das 
DB zu lesen

Autor: Steffen O. (derelektroniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ich will eben den Controller mit dem GPS- Modul unabhängig 
betreiben, und ich weiß nicht, ob das Modul die BAUD-Einstellungen 
speichert, die man mit dem PC gemacht hat, also würde ich bei jedem 
Start die Einstellungen neu schreiben, um sicher zu sein.
Das Datenblatt hab ich schon überflogen, bin aber zu keinem richtigen 
Ergebnis gekommen :-(.

Bis jetzt kommt bei mir immer ein UART Frame Error, und ich kann keine 
Daten vom Modul empfangen.

Gruß, Steffen

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn ich das Modul an einem Mega8 hängen habe, wie kann ich dann mit dem
>Mega8 die Baudrate einstellen, mit dem das Modul die Daten über UART
>sendet?

Stell die Baudrate vorher mit SirfDemo ein oder bleibe einfach bei
4800 Baud (NMEA-Standard). Natürlich steht dir frei die Baudrate
mit dem AVR einzustellen, das ist wohl etwas umständlich, im Datenblatt
aber dokumentiert.

Guido

Autor: Steffen O. (derelektroniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wird die Baudrate gespeichert, die ich mit SIRFDemo beim Wechseln 
auf das NMEA-Protokoll eingstellt habe, und ist selbst wenn der Strom 
weg ist, noch da?
Wenn das so klappt, würde ich einfach 9600 oder eben 4800 Baud mit 
SIRFDemo einstellen, und es dann dabei belassen.

Gruß, Steffen

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Module vergessen bei mir nach einigen Tagen die einstellungen 
wieder, also keine sichere Methode denke ich ;)

Autor: 123465789 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
länger laden weil akku

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
länger laden ... die dinger hingen schon 12+ Stunden an einer 
Stromversorgung, hat nix gebracht :/ (ok hab auch erst einen 
ausprobiert) werde wohl mal einen schlachten um genauere messungen 
anzustellen (wie voll ist der akku nach welcher zeit, wie schnell wird 
er ohne externe spannung leergesaugt)

Autor: Rainer Stamm (heckenpenner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn das Modul noch im NMEA-Modus ist, einfach String senden:
$PSRF100,1,4800,8,1,0*e         
$PSRF100,1,9600,8,1,0*d
$PSRF100,1,19200,8,1,0*38
$PSRF100,1,38400,8,1,0*3d
$PSRF100,1,57600,8,1,0*36

erster Parameter ist der Modus (Sirf/NMEA)
zweiter dann die Baudrate

Autor: Rainer Stamm (heckenpenner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe noch ein interessantes Javascript für Google Maps und die eigene 
Homepage gefunden:

http://www.j-berkemeier.de/Touren/GPXViewer.html

Ergebnis einer Testfahrt sieht man hier:

http://stamm.homepage.t-online.de/Karte/testfahrt.html

Autor: Jens W. (dermoench)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi, wenn noch einer 2 oder 3 ueber hat, ich such auch noch welche?!

Autor: Peter Bandhauer (basejump)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Jens W.
Hast du an dem RoyalTek RGM-2000 interesse? Davon habe ich welche.

- der RS232-Anschluss hat 0V/3.3V Signallevel
- Spannungsversorgung 5V -> interner 3.3V Spannungsregler (SOT23-5)
- der Lithium-Akku hält 4 Tage
- mein bester Empfang waren 6 Sateliten
(hat mir eine Genauigkeit von 1.5m angezeigt)

Wenn ich das Gerät auf das Fensterbrett lege bekomme ich nur 4 Sateliten 
und es zeigt mir eine Genauigkeit von 4.1m an.

Da gibt es einen zweiten Thread von:  Martin Pfeiffer (hellboy)
Beitrag "GPS (Mobilcom NAVI-S-1 und RoyalTek RGM-2000), Siemens Handy Blitz"
Er hat scheinbar noch welche.

Autor: Jens W. (dermoench)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Peter, ich hab mich mal an Martin Pfeiffer gewand bezuegl. der 
hier im Threat vorkommenen gps-mouse, wenn der keine mehr hat, komm ich 
auf dein Angebot gern zurück.