mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IR-Lichtschranke


Autor: Dario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte mit 2 Lichtschranken z.B. die Geschwindigkeit eines 
Fussballes messen können.
Ich habe auch scho das Programm zur Berechnung (in Assembler), mein 
Problem ist nur noch die IR-Lichtschranke. Denn diese ist einfach zu 
langsam, das heisst ich kann nur sehr langsame Geschwindigkeiten messen, 
sobald der Ball zu schnell ist wird die Lichtschranke gar nicht mehr 
unterbrochen.

Kann mir jemand helfen wie ich zu einer schnelleren Lichtschranke komme 
oder eine selber bauen kann?

Gruss und danke

Autor: Alain F. (fox82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Vielleicht mit Laser???

http://www.emrichs.de/auto/hbx/index.htm

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Vielleicht mit Laser???

Ist Laserlicht schneller?

Was hast du jetzt für Empfänger, Fototransistoren oder Dioden?. 
Modulierte Sender? Ein paar Informationen zum Ist-Stand wären hilfreich.

MfG Spess

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es liegt wohl an der Auswerteschaltung der Lichtschranke, Schaltbild?

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da häng ich mich mal mit dran:

Ich hatte auch vor in absehbarer Zeit eine Lichtschranke zu bauen.
Als Konzept hatte ich mir überlegt:

Sender:
NE555 schaltet mit 38kHz, ~50% duty-cycle, einen Transistor durch an 
welchem eine SFH4550 IR-LED hängt. SFH4550: 100mA continous forward 
current, 3° div., 880nm)

Empfänger:
Eine SFH203FA Fotodiode (max. Empfindlichkeit bei 900nm, 0% ab 700nm 
abwärts, 20° Halbwinkel, Ip = 50µA) gegen -5V vorgespannt an einen OP 
angeschlossen der ihr Ausgangssignal auf 1V-5V verstärkt. Am Ausgang des 
OPs dann ein NE567 der ebenfalls auf 38kHz eingestellt ist mit z.B. 5% 
BW-Toleranz.

Was meint ihr, wäre das o.k. so? Welche Reichweite könnte ich damit wohl 
(drinnen) erreichen? Das war so das einfachste Konzept was mir 
einfiel...

Schöne Grüße,
Alex

Autor: Dario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
momentan habe ich nur eine relativ billige Lichtschranke von Conrad 
(www.conrad.de --> Art.Nr: 191710-62).
Hatte diese schon zuhause für eine Zählvorrichtung, dann dachte ich mir 
mit dieser das mit der Geschwindigkeit zu machen, geht aber eben nicht.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dario,

wenn ich durch meine Glaskugel
die C*-Lichtschranke mit dem RELAIS sehe, dann ist mir klar, daß der 
Ball schon längst im Toooor ist, ehe das Relais gezogen hat.

1. Hast Du das Signal über den Relaiskontakt oder sinnvollerweise 
irgendwo vor dem Relais abgegriffen ?

2. Auge auf Schaltung und verdächtige Kondensatoren suchen.

3. Was ist mit Fremdlichteinfluss? Papphülse könnte helfen.

Autor: Icke Muster (Firma: my-solution) (hendi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe auch noch so ne Schranke vom C liegen, aber bei mir ist 
das Licht glaube ich gepulst. Oder gibt es da unterschiedliche 
Versionen?

Autor: Dario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, wäre eine gute Idee=)
kannst du mir sagen wo ich es am besten abgreiffen würde?

Autor: Dario (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Anhang findet ihr das Schaltbild meiner Lichtschranke.

Danke für Hilfe.

Autor: Alex22 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Besten greifst du das Signal am Kollektor von T1 ab.

Autor: Dario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, danke.
habe mal das Signal am Kollector von T1 mit dem KO gemessen.
Wenn ich die Lichtschranke nur einige milisekunden unterbreche steigt 
die Spannung knapp auf 1V.
Da ich die Lichtschranke an meinem MESA-Kid anschliesse und das Programm 
dann die Geschwindigkeit berechnet glaube ich dass knapp 1V nicht für 
eine logische 1 reichen, bin ich da richtig in meiner Annahme?
Hat das mit dem Kondensator C4 zu tun?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
C4 ist fast unschuldig. Er wird gebraucht um die 555er-Impulse vom 
Gleichstromanteil zu trennen.

Interessanter für das Zeitverhalten ist u.a. der 4,7uF Glättungselko vor 
T1.

Das Relais würde ich durch einen Widerstand ca. 1k ersetzten wenn es 
nicht gebraucht wird. Damit verschwindet der induktive Anteil am 
Kollektor.

Um die restliche Schaltung auf Geschwindigkeit zu bringen könnte man 
sicher noch etwas experimentieren. Einen Einstieg dazu findest Du hier:
http://www.mikrocontroller.net/articles/Operations...

Bedingt durch vom 555 vorgegebene Frequenz hat natürlich alles seine 
Grenzen.
Summasumarum für erste Erkenntnisse ist die Lichtschranke brauchbar, für 
genauere Messungen wirst Du noch etwas forschen müssen.

Autor: Rene Reinke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
baue auch gerade an einer Lichtschranke und es wäre toll deinen 
Assemblercode mal zu Testzwecken zu bekommen!

mfg Rene

Autor: Hextor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,

ist jetzt eine ganze Weile her das irgendeiner etwas in den Beitrag 
geschrieben hat, aber ich wollte wissen wie du " Dario " die 
Lichtschranke programmiert hast.

Also wie hast du es geschafft eine verbindung herzustellen ?
oder hast du es ganz anders gemacht ?

MfG Hextor

Autor: Amateur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möglicherweise hast Du eine sehr gute Lichtschranke verwendet. Die sind 
gegen alles Mögliche, z. B. Blätter, die durch den Strahl fallen oder 
Insekten, die auf der Durchreise sind, geschützt.
Normalerweise brauchst Du kein IR und wenn die Strecke nicht allzu lang 
ist auch keinen Laser. Gerade letzteres kann zum Problem werden, wenn Du 
nämlich, mit dem Ball "triffst" und dem Strahlemann eine andere Richtung 
gibst.
Nach Murphy: Direkt ins Auge eines unbeteiligten "Zuschauers".

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spess53 schrieb:

> Vielleicht mit Laser???
>
> Ist Laserlicht schneller?

Zumindest hört es sich schneller an! :-)
Gruss
Harald

PS: Soon Schiet, schon wieder in die Leichenfalle getappt. :-(

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.