mikrocontroller.net

Forum: Markt AT-Mega teurer geworden?


Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind die AT-Mega Controller teurer geworden im allgemeinen, oder nur bei 
Schukat?

http://www1.schukat.com/schukat/schukat_cms_de.nsf...

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann hier nur für den ATmega 128L-8AU sprechen. Der hat bei Schukat 
immer soviel gekostet, habe extra in alten Rechnungen nachgesehen.
Was mich jetzt allerdings stört, ist die fehlende Angabe der verfügbaren 
Menge. Das könnte auf Anweisung von Atmel sein.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was mich jetzt allerdings stört, ist die fehlende Angabe der verfügbaren
Menge. Das könnte auf Anweisung von Atmel sein.

Wieso? Wenn da steht "bitte anfragen", heisst das, es sind keine am 
Lager. So einfach ist das.

Aber ich kauf die Teile dort sowieso nicht, zu teuer- auch bei 
Stückzahlen.

Autor: linuxgeek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aktuell ziehen die Preise für Halbleiter enorm an. Der Einkaufsmensch 
bei uns in der Firma kriegt schon Anfälle, Erhöhungen um 30% mal so eben 
ist schon Äne Menge Geld, gerade bei monatlichen Umsätzen von ca. 
100.000 Euro...

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Atmel gab es in der letzten Zeit bei manchen µC´s eine 
Technoligieumstellung (s.u. letzte Newsletter von Atmel! fall 
registriert) u.U. ergeben sich hierdurch Preisänderungen bzw. 
Lieferengpässe die den Preis
einwenig in die Höhe Treiben. Oder Schukat will was für seine eigene 
Bilanz tun und hat die Preis erhöht. Durch den günstigen Dollar kann man 
nun richtig Gewinn machen.

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da scheinen tatsächlich die Preise zu steigen:
http://www.elektronik-projekt.de/thread.php?threadid=5119

Autor: 3369 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab bei Schukat Mega32 nachgefragt und zum alten Preis bekommen. Das 
Konzept scheint zu sein sich nicht verpflichten zu muessen. Dh irgendwas 
koennte vor der Tuere stehen. Schukat ist auch nicht offizieller Atmel 
Lieferant. Keine Ahnung, wie die es schafften guenstiger als unser 
Lieferant hier zu sein.

Autor: ProElektron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möglicherweise auch unnötige Panikmache, um mal den Umsatz zusätzlich 
steigern zu können. Wird sich zeigen wie sich die Preise entwickeln.

Autor: 3358 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Atmel hat alle paar Jahre mal wieder Lieferprobleme. Vielleicht 
kuendigen die sich nun so an.

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Reichelt sind die Preise seit ende März konstant...

Autor: autoexec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So insgesamt werden die AVRs doch immer billiger. Es kann natürlich mal 
ein kurzer Ausrutscher "nach oben" dabei sein. Wenn sich der Preis echt 
verdoppelt, gäbe es je für die Industrie überhaupt keinen Grund mehr auf 
AVR (von PIC auf AVR) umzusteigen. Das kann Atmel doch kaum wollen.

Autor: AVR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> gäbe es je für die Industrie überhaupt keinen Grund mehr auf
> AVR (von PIC auf AVR) umzusteigen. Das kann Atmel doch kaum wollen.

Hatten/haben die das wirklich vor oder ist das nur ein frommer Wunsch 
von ATMEL ?

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Schukat ist auch nicht offizieller Atmel
Lieferant. Keine Ahnung, wie die es schafften guenstiger als unser
Lieferant hier zu sein.

Kapier ich nich...

Beispiel:
ATmega32-16AU Schukat 2,20 bei 50 Stück (letzte Staffel) und 1,80 bei 
160 Stück, beim Distri 1,20 bei 160 Stück (1 Familienpackung).

Mein Tipp wäre: Distri wechseln- oder besser nicht, hab ich mehr 
Chancen....

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mit Schukat gesprochen und die Dame sagte die Dinger werden in 
Zukunft noch teurer.
Warum wußte sie nicht genau oder wollte es nicht sagen.

Welcher Distri Bensch?

Autor: Mikki Merten (mmerten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die "alten" Preise gibt`s aber nur noch auf Lagerware, ansonsten scheint 
Atmel nur noch Interesse an Kunden mit >10k Euro pro Typ und Auftrag zu 
haben. :-(

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe auch gerade noch mal geordert und alten Preis bekommen. Angeblich 
soll der Preis wohl in Richtung 3€ gehoben werden. Ob es klappt?? Werden 
wir sehen.
Sowas hinterlässt immer einen schalen Beigeschmack beim Hüter der 
Zahlen. Gerade ein Hersteller ohne second source sollte sich solche 
Kapriolen nicht leisten. Sonst heisst es ganz einfach: Daumen runter für 
AVR bei Neuentwicklungen, Prüfung der Alternativen bei laufenden 
Designs.
Übrigens der Hauptgrund, warum ich nun doch nicht beim AVR32 
eingestiegen bin. Nett, aber zu unsicher.

Autor: Gerald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In den USA steigen die Preise im Elektroniksektor nicht. In den 
ehemaligen "Ostblockländern" sinken die Preise (Markt weiter anfüttern).
Nach den schlechten Prognosen der Wirtschaftsexperten in Deutschland für 
die kommenden Monate und das nächste Jahr, kann euch jeder BWL Student 
im 1.Semester sagen was passiert.

-Produktion in Deutschland wird immer teurer
-Konsum geht zurück (kein Absatz durch fehlendes Geld in der 
Bevölkerung)
-Produktion in Deutschland stagniert und geht immer weiter zurück
-Preise ziehen also jetzt auf allen Gebieten an, um noch einmal richtig 
zu   verdienen
Dieser Effekt zieht sich durch die gesamte Wirtschaft.
Die andere Seite ist die Politik. ... und die sieht ja schon seit 
Monaten keinen Handlungsbedarf.
Doch, ein Tip habe ich gehört: Heizung im Winter auf 15°C stellen und 
warm anziehen.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Rainer,

muss meine Aussage korrigieren. Hab soeben 320 mega32 bestellt, der 
Preis über 3€, bisher 1,20€.
Die schlagen imm Moment ganz gewaltig zu bei Atmel.

Autor: ProElektron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gut, dass es im Moment noch Lieferanten gibt die diese künstliche 
Preissteigerung nicht mitmachen.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie gut, dass es im Moment noch Lieferanten gibt die diese künstliche
Preissteigerung nicht mitmachen.

Dann warte mal ab, bis die ihr Lager leer haben....

Ein Distri wird wohl kaum bei Massenprodukten mehr als ein paar Wochen 
Lager haben. Also wer noch zum alten Preis kaufen kann, soll's JETZT 
tun.
Andererseits, wenn ich einen mega32 jetzt schon für 6€ anbiete, kann ich 
auch die Preissteigerung von Atmel locker wegstecken.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht zieht man die ATmega-Preise an, um die Differenz zu den neuen 
Xmega geringer zu halten und die Xmega damit lukrativer erscheinen zu 
lassen.

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Tipp wäre auch der Ramp-Up der XMega-Produktion. Ich spekuliere 
mal, dass es für Atmel Sinn ergeben könnte durch Verteuerung der alten 
Produkte die XMegas interessanter zu machen und aufgrund der dann 
sinkenden Nachfrage nach Megas gleichzeitig Fertigungskapazitäten aus 
der Mega-Produktion für die XMega-Produktion frei zu machen.

Der Hobby-Bereich ist dabei natürlich angeschissen. Mal eben in ein 
STK600 plus Adapter-Platine(n) und einen ICE MkII investieren um die 
"günstigen" XMegas nutzen zu können? Eher nicht.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe gerade mal Preise für ATMega8535 verglichen und habe angesichts
der Unterschiede echt gestaunt:

Digikey 5,70 ($ netto)
Reichelt 2,15

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reichelt macht momentan noch gute Preise (Mega8: 1,30EUR) aber der war 
dort auch schonmal unter dieser Marke. Mal sehen wie es sich entwickelt. 
Wahrscheinlich kostet beim Conrad so nen Mega8 dann bald 10EUR (hab eben 
nachgeschaut die Spinner wollen 5,71EUR fuer einen Mega8 16PU).

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Megas nur noch knapp weniger als ein ARM kosten weiß
ich was die nächste Herausforderung wird... Wenigstens gibts
da bezahlbare Lösungen für den Download, die alle Mitglieder
einer Familie unterstützen. Nicht wie beim AVR, welche
Schnittstelle hätten sie denn gerne: Debugwire, HV-Seriell,
HV-Parallel, ISP, JTAG, .... Und TQFP ist eigentlich auch
noch machbar. Ok, mal ein DIL auf Lochraster wird schwer.
Da muß man sich mal einige Adapterplatinen hinlegen.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wahrscheinlich kostet beim Conrad so nen Mega8 dann bald 10EUR

Bsp. Mega128 - sind zwar nicht ganz dieselben, aber trotzdem dieser 
Vergleich:

http://www.conrad.at/goto.php?artikel=154122
Atmega128-16-AU:      34,85 EUR

http://www.reichelt.de/?ARTICLE=45027
Atmega128-16-TQ:       6,85 EUR

Conrad ist hier immerhin um 409 % teurer als Reichelt !

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, beim COnrad in Deutschland kostet der Mega128 "nur" 20,30€
http://www.conrad.de/goto.php?artikel=154122
Ein Prozent MwSt. mehr kann das ja wohl nicht ausmachen....

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TQ = AU.
Aber auch die 20 Euronen von Conrad.de sind noch ziemlich heftig.

Gruß
Jadeclaw.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gast wrote:

> http://www.conrad.at/goto.php?artikel=154122
> Atmega128-16-AU:      34,85 EUR

Die haben echt nen Vollschuss, das ist wirklich reichlich unverschaemt.
Und das sind mehr als 400% zu Reichelt, das sind 508%.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit wann ist Reichelt ein Maßstab?

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was will man machen, wenn man keinen Gewerbeschein hat...

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sich einen zulegen.

Autor: Jurij G. (jtr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja Distris sind immer sehr glücklich wenn da einer mit seinem 
Gewerbeschein ankommt und für 5€ ICs kaufen will...

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö, die haben klare Lieferbedingungen, an die sich die Kunden wie auch 
das Unternehmen zu halten haben. Wenn diese 5€ Bestellungen zulassen, 
dann passt das schon.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reichelt mag kein Maszstab sein aber gegen die Preise von Conrad sehen 
ja selbst die von Farnell und Co. regelrecht mickrig aus.

Autor: Zed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und bei Farnell ist die Bestellung am nächsten Tag da - ohne 
Aufpreis!

(wenn was nicht Lieferbar ist, kommts eben später separat - auch wenn es 
nur ein einziger 0402 Widerstand sein sollte ;-) )

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann auch ein Tipp geben  , schauen sie sich diese Seite an ,
dort  gibst atmel noch fast zum alten PReisen
www.air-electronics.de
Klaus

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.