mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bauteil identifizieren


Autor: Marco S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen, ich bräuchte Hilfe bei der identifizierung eines 
Bauteils :) auf dem Bauteil steht: "L0742, 317C, X"
Ich hab mir meine Glieder bereits alle Wund gegoogelt und nichts 
gefunden, nicht mal annähernd.

Den Hersteller des Bauteils kenne ich nicht, aber falls nötig könnte ich 
noch zusätzlich das Schema rund um das Bauteil machen sodass man anhand 
der Schaltung sagen könnte was es für ein Bauteil sein könnte.

Autor: Marco S. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch ein Foto

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich ein Optokoppler.

Autor: Mätte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde auch sagen Optokoppler. Ist das ein Schaltnetzteil, dass des 
Augang galvanisch vom Eingang trennt ? Wenn ja, ist der OK für die 
Rückkoppelung einer Messgröße für die Regelung.

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn ja, ist der OK für die
>Rückkoppelung einer Messgröße für die Regelung.

äh, wie meinen ?

Autor: Mätte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es ein geregeltes Schaltnetzeil ist (z.b.), dann braucht ein 
Regelkreis das Ausgangssignal um entsprechend am Eingang zu "drehen".
Da er das aber nicht direkt machen kann, da sonst die galvanische 
Trennung nicht bringen würde, muss man das Signal auch trennen - das 
macht der Optokoppler ( OK ).

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soso :)

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@OP

Warum suchst Du das Bauteil. Vermutest Du das es kaputt ist? Wenn ja , 
warum ?

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
google mal unter

optokoppler 317c

Autor: Marco S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab bei google nichts über einen Optokoppler mit einer 
Bezeichnung 317C finden können. Ich poste mal im Verlauf des Tages die 
Schaltung rund um den Optokoppler. (Ich nehme an das es ein Optokoppler 
ist das es schon der Schaltung entsprechen würde) Es gibt ja 
verschiedene Arten von Optokoppler vielleicht kann man herausfinden 
welcher er angehört.

@Analog
Nein das Bauteil ist nicht kaputt, ich möchte ein W-LAN Signal 
Verstärker nachbauen welchen ich gefunden habe. Habe das ganze Schema 
des Prints im Eagle nach gezeichnet, nur sind noch einige Bauteile 
darunter mit denen ich so meine Mühe habe.

Autor: Sebastian E. (der_andere_sebastian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte schön:
http://pdf1.alldatasheet.com/datasheet-pdf/view/14...

Übrigens, meinen Respekt für den Nachbau eines Schaltnetzteils - was 
hier ja offensichtlich drin ist. Spulen selbstgewickelt?

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 317

Das ist der Typ.

Je nach Hersteller haben die auch ihre eigenen Kürzel vor der Typ-Nr., 
z.B.: P, PC, K...

Autor: Marco S. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine selbstgewickelte Spule ausmessen ist nicht schwierig, nur 
umständlich =)

Ich hätte noch jahrzehnte nach C317 suchen können. Habe nicht gewusst 
das Hersteller andere Kürzel nehmen. Riesigen dank für das Datenblatt, 
hilft mir enorm weiter.

Jetzt kommt aber ein schwierigerer Brocken. Nämlich ein SMD-Baustein. 
Auf der Platine hats auch andere SMD's die konnte ich aber alle selbst 
herausfinden, bei dem hab ich Mühe.
Unter der Lupe konnte ich lesen das AXBA steht. Das B könnte aber auch 
eine 8 sein.

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die kürzel helfen dir gar nichts. Auf den SOT23-5 sind das meistens 
nur Produktionsdaten (Versionsnummmer etc...). Vermute einen 
Spannungsergler, kann aber alles mögliche sein. Kannst Du das Ding 
anwerfen und mal an allen drei Pins messen und die Ergebnisse Posten. 
Die beiden Pins links sind unbelegt wie es scheint. Sind das eigentlich 
aufgepumpte Vias ?

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...friwo (Ceag) zB baut ASICs in SOT23-5 bei Schaltnetzteilen - viel 
Spaß :)

Klaus.

Autor: Marco S. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab einige Bauteile ausgelötet um versteckte Leiterbahnen frei zu 
legen, das Ding kann ich ganz bestimmt nicht mehr anwerfen ...

Ich könnte evtl. einen zweiten Adapter finden und es dort ausmessen.
Aber ich post erst mal die Schaltung rund um das Bauteil, vielleicht 
kann man so herausfinden was es ist. Sollte das nicht klappen hol ich 
mir kurz noch nen adapter der läuft =)

Autor: Sebastian E. (der_andere_sebastian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sieht zwar etwas komisch aus (geht keine der Leiterbahnen irgendwo 
weiter?), aber es könnte irgendeine Referenzspannungsquelle sein (z.B. 
Bandgap-Referenz). Die gibt es durchaus in solchen Gehäuseformen.
Möglich wäre eventuell auch ein exotischer Temperatursensor.

Autor: Rudolph R. (rudolph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach doch mal ein Bild von dem Teil ohne Nebel.

Autor: Marco S. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entschuldigt mich für die lange Auszeit, war aber dank einer Grippe an 
mein Bett gefesselt.

Nun es könnte Temperatur Sensor sein den auf der Platine hat es auch 
einen NTC. Ich habe jetz eine bessere Übersicht auf der Platine da ich 
einige Teile ausgelötet habe da kann ich bestimmt noch ein besseres 
Schema raus zeichnen.

Hab das Bauteil auch ausgelötet und nochmal fotografiert. Hoffe hier 
erkennt man es besser.

Autor: Marco S. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und weils so schön ist gleich noch ein zweites

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bäh, wie hast du das denn da aus der Platine rausgeschmurgelt .... das 
sieht ja voll versifft aus! Dachrinnen-Löter angeworfen?

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haha!

...vom Code her genau der ASIC, wenn mich nicht alles täuscht!

-> Hier endet dann ihre Reise!

Klaus.

Autor: Marco S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jaja auf dem Bild siehts schön böse aus, würdest du aber das Teilchen in 
Echt sehen würdest du nie sagen schlecht ausgelötet, es ist nahmlich 
seeeehhr klein 8)

@Klaus, was meinst du damit endet die Reise? Klingt jedenfalls nicht gut 
^^

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, du weißt nicht, was ein ASIC ist, ja? Ein kundenspez IC, den kann 
man nicht kaufen. Und der regelt quasi die komplette Ansteuerung. Der 
Code auf dem Teil sieht stark danach aus...

Klaus.

PS: "Klein" ist noch was anderes :)

Autor: Marco S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ou alles klar, hab "ASIC" gegooglet.
Nun ja schade...

Es ist aber der einzige ASIC auf der Schaltung, dadurch kann ich 
trotzdem noch den Rest fertig machen und da bleibt mir nur das Bauteil 
übrig. Bestimmt find ich raus wozu es gedacht ist. Bin ich mal 
optimistisch, werden ja nur 3 beinchen gebraucht.

Autor: Marco S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen, ich bräuchte wieder Hilfe.
Diesmal handelt es sich um folgendes Bauteil (Anhang)

Falls es auf dem Bild schwer zu erkennen ist, es steht 432+ auf dem 
Bauteil.

Ich hab auch schon bei http://info.electronicwerkstatt.de/ bei der SMD 
liste gesucht. Was ich dort gefunden habe unter 432 entspricht nicht dem 
was ich bräuchte. In dortigem Datenblatt wird es nur als eine Diode 
gekenzeichnet mit einem Anschlus der gar nicht gebraucht wird.

Auf der Platine werden aber alle 3 Anschlüsse gebraucht. Es ist auch so 
gelayoutet das man sagen kann das die Anschlusse wirklich gebraucht 
werden und nicht nur durch Zufall der unbenötigte Anschluss verbunden 
wird.

Autor: Marco S. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das bild

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Foto?

@ASIC: Das kann ein Asic sein, muss aber nicht. Evtl kann man es aus dem 
restlichen Schaltplan analysieren, wenn du den mal postest.

Aber allg verstehe ich nicht, was der Aufwand soll? Das ist ja fast wie 
Sandkörner farblich sortieren...

Klaus.

Autor: Martin Kohler (mkohler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco S. wrote:
> Es ist aber der einzige ASIC auf der Schaltung, dadurch kann ich
> trotzdem noch den Rest fertig machen und da bleibt mir nur das Bauteil
> übrig.
Leider ist es aber das entscheidende Bauteil. Ohne das läuft nichts.

> Bestimmt find ich raus wozu es gedacht ist. Bin ich mal
> optimistisch, werden ja nur 3 beinchen gebraucht.
Für eine Regelung braucht es nicht viele Beinchen. Viel Spass beim 
Nachbilden des ASIC.

Tipp: Vergiss es.

Autor: Marco S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, sehr wahrscheinlich werde ich die komplette Schaltung nie zum 
laufen bringen das ist mir bekannt.
Bin noch Amateur im Bereich Elektronik und möchte etwas über den Aufbau 
von Schaltungen lernen deshalb will ich mein projektchen noch nicht 
total aufgeben.
Es ist interessant wie Speisung des Gerätes aufgebaut ist. Wie oben 
erwähnt ist es wahrscheinlich ein Schaltnetzteil. Weiss nicht was das 
ist (bin durch Wikipedia auch nicht schlauer geworden).

Würde mir trotzdem weiterhelfen wen ich das Bauteil identifizieren 
könnte, alleine um die Speisung zu verstehen und etwas dabei zu lernen.

danke vielmals für eure raschen antworten

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann mach mal ordentliche Fotos von dem Gesamtteil oder nen Schaltplan, 
dann kann man auch mal was dazu sagen!!!

Und wenn du die SMD teile ausgelötet hast, ist die Chance hoch, dass sie 
nun eh im Eimer sind.


Wieso versuchst du nicht erstmal was einfacheres als ein SNT? zB 
OP-Verstärker oder sowas? Komplex genug, für den Laien.

Klaus.

Autor: Marco S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Op-Verstärker hab ich schon gebaut. Kleinere Dinge hab ich schon 
behandelt, es ist zeit mich mal mit etwas komplexeren zu beschäftigen.

Bilder von dem Teil lade später rauf da ich sie noch auf meinen handy 
habe und die zuhause erst auf den pc laden kann. Problem wird sein das 
die Fotos nicht die besten sind, und wen ich jetzt Bilder mache wird es 
uns nicht weiter bringen da ich viele Teile ausgelötet habe.
Wieso das werden sich evtl. einige fragen. Nun ja einige Bahnen gehen 
unter den Komponenten durch da mussten sie halt ausgelötet werden.

Schaltschema lade ich in ein paar Tagen hoch, vorher hat mein PC einen 
totalschaden erlitten mit kompletten Datenverlust. Jetz zeichne ich es 
nochmal nach.

Ach ja, das gerät wird nicht mehr funktionieren das ist nur noch 
schrott. Es dient nur noch für persönliche studienzwecke um etwas 
schlauer in der welt der elektronik zu werden ;)

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na bravo!

Handyfotos: Och nööö, lass mal.

Auslöten: Schonmal von der neuesten Errungenschaft moderner NASA Technik 
gehört, dem Durchgangspiepser?!?!

Viel Erfolg noch beim Selbststudium!

Klaus.

Autor: Marco S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun ja, ein Durchgangspiepser der NASA sagt einen nicht das evtl. ein 
Widerstand/Halbleiterbaustein dazwischen ist ^^
Hab einige Schaltungen per Durchgangspiepser versucht nach zuvolziehen, 
und meine lehre daraus war machs nie wieder junge!

Ich stelle später trotzdem noch die Schaltung ins Netz falls es jemanden 
interessieren sollte, und wäre trotzdem noch dankbar wen mir jemand 
anhaltspunkte zum obigen Bauteil liefern kann welches ich nicht zuordnen 
kann.

Autor: Marco S. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte dies das Datenblatt zum Bauteil gehören?
Mir widerspricht zwar das "Marking Diagramm" aber das ist das ähnlichste 
was ich finden konnte.

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ne Kapazitätsdiode - die findet man in allen Schaltnetzteilen!

Gib`s einfach auf, Junge.

Autor: Marco S. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und hier ist noch das Schema, man konnte die harddisk meines pc's retten 
und so konnte ich noch das schema bekommen.

das schema ist noch nicht fertig und es fehlen 3 bauteile. es kann auch 
sein das einige verbindungen im moment falsch sind aber ich arbeite an 
einem 2. besseren schema.

man braucht EAGLE um das schema ansehen zu können.

Autor: Marco S. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls es bei jemanden auf Interesse stösst; Ich habe nun das fertige 
Schema meines Geräts raufgeladen.
Bis auf die unbekannten Bauteile U3(432), AXBA (Sehr wahrscheinlich ASIC 
Baustein) stimmen die anderen Bauteile.

Es ist nicht das schönste Schema aber wird noch gerichtet.

Autor: Marco S. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetz ist es sogar ein schönes Schema.
Was haltet ihr davon?

mfg Marco

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe leider noch nicht die neue Eagle Version installiert. Wenn ich 
etwas Zeit habe, sehe ich mir das morgen mal an.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens, schon mal von einem TL432 gehört? War mein erster Gedanke bei 
"432". Muß aber nicht stimmen, ist nur so als Anregung gedacht.

Autor: Marco S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mir gerade das Datenblatt vom TL432 angeschaut. Sieht sehr 
interessant aus, vielen dank für den tip! ich glaube du hast in schwarze 
getroffen.

Autor: nullahn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte als GIF.

Autor: Marco S. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier bitte

Autor: Peter Z. (i-b-z)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hoffe ihr könne mir helfen. Gesucht ist der Hersteller, bzw. Typ des
8-poligen SMD-Bausteils, siehe Foto.
Zu 99% ist es ein Schaltnetzteilbaustein, es ist Teil eines Yakumo 
EasyGo XSC Navigationsgerätes. Das Navi wurde (nicht von mir;-)) anstatt 
mit 5 Volt ansscheinend mit 9 oder 12 Volt versorgt.
Auf dem SMD-IC steht "180B" und in der zeiten Zeile "RIS".
Ich habe im SMD-Codebook bereits gestöbert, eine Suche in der 
"LOGO"-Ecke nach RIS von www.aufzu.de war auch nicht erfolgreich. 
Maxim-IC konnte ich auch ausschliessen.
Hat jemand eine Idee?

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ROHM vielleicht.


Gruß -
Abdul

Autor: Jo Ka (cheerio)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich bin daran gescheitert diesen IC zu identifizieren. Hat jemand eine 
Idee?

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich passive Sache. BIC Widerstandsarray, eventuell Kondi-Array. 
Rechts das Herstellungsdatum (Jahr/Kalenderwoche)

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Terminierungswiderstand am SCSI-Bus

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter Z. (i-b-z)

ich hatte auch mal ein (Transonic) Navi in Reparatur, was ein ähnliches 
Schicksal erlitten hatte. Mit ein bischen Schaltungsanalyse, Raten und 
Stöbern bei Farnell hatte ich dann das passende Bauteil identifiziert.

Beitrag "[Bauteil-Identifikation] 5CTI AIH - Spannungsregler ?"

Autor: coolcoker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo Ka schrieb:
> Hallo,
> ich bin daran gescheitert diesen IC zu identifizieren. Hat jemand eine
> Idee?

Also BI ist normalerweise:

http://www.bitechnologies.com

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die meinte ich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.