mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Funktionsweise DVB-T stick? =>zum spielen mit software defined radio geignet?


Autor: dvbt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

weiß zufällig jemand wie ein USB dvb-t stick genau funktioniert?
Ich frage weil mich iteressiert ob sich das zum rumspielen mit SDR 
eignet, da ich vermute das da einfach nur ein mischer und ad wandler 
drinnen ist.
Falls das der Fall ist wäre das doch eine ziemlich günstige variante um 
mit SDR zu experementieren.

Hat da schon jemand etwas damit gemacht, bzw weiß wo es infos dazu gibt?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, ein DVB-T-Empfänger enthält ganz erheblich mehr Elektronik als nur 
'nen Mischer und A/D-Wandler. Letzteren sowieso nicht, wozu sollte der 
gut sein? Wofür steht das D bei DVB-T?

Autor: dvbt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Re: Wofür steht das D bei DVB-T?

Ich würde auf Digital wetten. Allerdings muss ja das digital Signal auch 
übertragen werden.

deshalb denk sieht das vlt. grob so aus:

Antenne---Mischer---AD-Wandler---Verabeitung der dig. Signale

Und da die Sticks relativ hohe Hardware anforderungen haben geh ich 
davon aus das die Digitale Verarbeitung im PC statt findet -> SDR

Ich lass mich natürlich auch gern eines besseren belehren.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde davon ausgehen dass die Demodulation (OFDM) und 
Kanaldecodierung im Chip gemacht wird, und der PC nur die 
Quellendecodierung macht (MPEG).

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die relativ hohen Hardwareanforderungen betreffen die Wiedergabe des 
MPEG2-Materials, aber nicht den Rest.

Lies Dir mal den Wikipedia-Artikel zu DVB-T durch: 
http://de.wikipedia.org/wiki/DVB-T#Technik

So ein DVB-T-Empfänger besteht aus einem Tuner, der die Fernseh-ZF 
liefert. Diese wird an die im Artikel beschriebenen Demodulatoren und 
Decoder übergeben. Heraus kommt ein DVB-T-Transport-Stream, und der 
wird vom Empfänger an den empfangenden PC weitergeleitet. Der PC 
zerpflückt diesen Transport-Stream, entnimmt die Daten für eines der 
Programme in Bouquet und sendet diese dann an den MPEG2- und 
Audiodecoder.

Autor: Richard U. (richard_u)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher habt ihr schon davon gehört:
http://sdr.osmocom.org/trac/wiki/rtl-sdr

Autor: b.a. f.h. (bafh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard U. schrieb:
> Sicher habt ihr schon davon gehört:
> http://sdr.osmocom.org/trac/wiki/rtl-sdr

Im Beitrag "2m-Empfang mit DAB-Stick" wird schon darüber 
diskutiert.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.