mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USBasp in AVRstudio verwenden?


Autor: power-paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir für den AVR-Start den USBasp zugelegt. Wenn ich Programme 
mit dem Programmers Notepad schreibe, kann ich diese auch ohne Probleme 
in meinem ATtiny 2313 brennen. Würde jetzt aber gerne AVR-Studio 4 
benutzen. Aber ich schaffe es nicht den µC zu brennen. Kann ich diesen 
überhaupt verwenden? Wenn ja wie? Ich habe schon nach Artikeln gesucht, 
bin aber nicht ganz schlau geworden :-)   Kann mir das jemand bitte 
erklären?
Gruß Paul

Autor: Martin e. C. (eduardo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Paul,

der USBasp kann man nicht mit AVR-Studio verwenden, man kann aber eine 
Firmware an den USBasp flashen und zB. als avrispv2 (oder avrispmkII).

Gruß
Martin

Autor: power-paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok...und was bringt mir das, wenn ich eine der beiden in den USBasp 
flashe?

Autor: Martin e. C. (eduardo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> und was bringt mir das, wenn ich eine der beiden in den USBasp
>> flashe?

du möchtes mit AVR-Studio programmieren oder? also mit dem Firmware kann 
man dann mit AVR-Studio programmieren !

schau mal hier:
http://www.ullihome.de/index.php/Hauptseite

unter -> Hardwareprojekte -> USB AVR-Lab, da hat Christian ein schones 
Programmer entwickeln der man unter andere als AVRISPmkII verwenden 
kann.

Autor: power-paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja genau. Ich möchte AVR-Studio zusammen mit meinem USBasp verwenden. 
Habe mich grade auf der Seite umgeschaut. Da gibt es eine Firmware 
(http://update.ullihome.de/avrisp_bootloader_m8_200...). Hab ich 
das jetzt richtig verstanden, dass wenn ich die runterlade und in meinen 
USBasp lade, dann ich diesen in AVR-Studio verwenden??

Autor: Martin e. C. (eduardo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Hab ich das jetzt richtig verstanden, dass wenn ich die runterlade und in >> 
meinen USBasp lade, dann ich diesen in AVR-Studio verwenden??

ja aber der Programmer wird dann nicht mehr als USBasp sondern als 
avrispmkII erkannt !

Achtung!
die Firmware soll keine "bootloader" sein

du solltest die "AVRISPmkII Firmware" drauf flashen oder die "STK500v2 
Firmware"

hier lesen:
http://www.ullihome.de/index.php/USBAVR-ISP-Firmwa...
und hier:
http://www.ullihome.de/index.php/USBAVR-ISP-Firmwa...

Autor: power-paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaub ich nin zu dumm für die Sache :-)
Wie krieg ich die Firm-Ware in mein USBasp?? Ich hab das avrisptool 
runtergeladen und die Firm-Ware auch. Aber wenn ich das Tool starte, 
zeigt es den USBasp an, aber ich kann irgendwie nix machen :-(
Kann mir jemand erklären, wie ichs richtig anstellen muss?!?

Autor: power-paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bekomme den USBasp einfach nicht in den Boot-Modus versetzt. Liegts 
vielleicht daran, dass ich Vista benutze?

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es liegt sicherlich daran das du da keinen Bootloader drauf geflasht 
hast ?!

Autor: Udo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich möchte diesen Beitrag nocheinmal aufgreifen.

Bei mir funktioniert der USBasp inzwischen, nur eben nicht mit
AVRStudio. Ist soweit auch klar, dafür benötige ich eine neue Firmware.
Die findet man, im USB AVR Lab von Ulihome. Aber welche hex-Datei ist 
denn die Richtige??? Ich habe schon ein paar aus dem Softwarepaket 
ausprobiert, aber keine scheint die richtige zu sein.
Oder liegt der Fehler woanders.
P.s. Den ATMEGA8 des USBasp flashe ich über den Parallelport mit 
Ponyprog.

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kommt aufs Wie an, dazu muss der Bootloader drauf und die Firmwares 
können dann über das USB AVR Lab Tool aufgespielt werden.

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir gings folgendermaßen:

1. Hardware aufbauen (Es war ein Eigenbau der Ulli-Hardware)
2. Bootloaderfür atmega8 per ISP auf den atmega8 flashen.
3. fuses lt. Vorgabe einstellen, damit 12MHz Quarz aktiv usw.
4. Windows-Treiber installieren (es entsteht eine com4 oder 
com5-Schnittstelle, die vom PC per USB erreichbar ist.)
5. AVR-Tools auf den PC installieren
6. Wenn außer dem BootloaderM8 keine weitere firmware aufgespielt ist, 
meldet sich AVR-Tools im Bootload-modus. Wenn nicht, mit Brückenbildung 
eine Anschluss auf Masse legen und damit den Bootload-modus beim 
Einschalten erzwingen.
6. Dann firmware auswählen (bei mir STK500)und aufspielen.

Ergebnis: ein per USB erreichbarer Progger, der von Studio als STK 500 
angenommen wird und auch von Studio her bedient werden kann.

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>4. Windows-Treiber installieren (es entsteht eine com4 oder
>com5-Schnittstelle, die vom PC per USB erreichbar ist.)

falsch, meldet sich kein Virtueller Com Port sondern der Bootloader der 
direkt vom tool angezeigt wird.

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hoppla, da hab ich mir anscheinend etwas falsch notiert.
( Die Anzeige COM.. gibts dann wohl im Hardware-assistent)

Punkt 6 müsste dann aber wieder stimmen ?

Also: Beim Einstecken der mit dem Bootloader geladenen Hardware (noch 
ohne firmware) am USB-Anschluss müsste das AVR-Tools-Menu erscheinen, in 
dem man die Firmware auswählen und aufspielen kann.

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau :)
Wird mit der nächsten Version des Tools noch etwas selbsterklärender.

Autor: Udo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

erstinmal danke für die schnelle Hilfe.
Aber meine Hardware will noch nicht so recht.

Die Datei BOOTLOADER_M8.hex habe ich mit Ponyprog eingespielt, hat 
soweit auch geklappt.
USB AVR-Lab Programmer habe ich bereits installiert.
USB Treiber verwende ich den von Objective Development.
Achja alles unter Windows XP SP3.
Aber leider erkennt mein Computer den Controller nicht.

Autor: Udo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso kann es sein dass die hex Datei nur aus FF FF ... besteht?

Autor: Udo (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Fuse Bits habe ich so gesetzt...

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wiso suchst du dir alles irgendwo zusammen, geh einfach nach meiner 
Anleitung vor, und nimm die Treiber vom USB AVR Lab Tool dann gehts 
auch.

Autor: Udo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian,

mein problem ist warscheinlich, dass ich von früher wo mein USBasp mit 
WinAVR funktioniert hat die Treiber noch installiert habe.
Ich habe jetzt nach deiner Anleitung die Treiber installiert (Comport) 
und den Controller mit BOOTLOADER_M8.hex geflasht aber Windows meldet 
immer USB Gerät wird nicht richtig erkannt...
Aber warum besteht die Bootlader Datei nur aus FF FF...?

Warscheinlich steh ich auf dem Schlauch.

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab gerad schon an mir selbst gezweifelt, auf den ersten Blick steht 
in der Datei nicht ein mal FF...
Nimm einfach avrdude zum flashen, wie in meiner Anleitung ich weiss 
nicht was ponyprog da macht, da gibts sicher zig Fehlerquellen die 
dazukommen.
Jedenfalls steht im File von meiner Seite nicht nur FF.

Autor: Udo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm beim öffnen mit Ponyprog sehe ich nur FF FF... aber egal.
Ich versuche mein Glück einfach mal mit avrdude

Danke soweit für deine Unterstüzung.

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau einfach mal ins hex file mitm Editor, da siehsts auch.

>Danke soweit für deine Unterstüzung.

gern.

Autor: Udo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian,

danke nocheinmal für deine gestrige Hilfe.
Bei mir hat es nun auch geklappt. (Nachdem ich eine Nacht drüber 
geschlafen habe)

Programiert habe ich mit Ponyprog, die Hex-Datei ist OK. In Ponyprog 
werden jedoch am Anfang und am Ende ne Menge FF FF ... angezeigt und den 
eigentlichen Code habe ich dann in der gestriegen Hektik "überscrolld".

Der Fehler lag daran, dass ich gestern immer "Write Device" gewählt habe 
und nicht "Write Program Memory (FLASH)" aber um das zu bemerken war es 
gestern zu spät.


Du schreibst auf deiner Internetseite "wenn Sie dies mit weiteren 
Programmern/Programmiersoftware getan haben schreiben Sie mir bitte eine 
e-Mail damit ich es hier dokumentieren kann."
Wenn du interesse hast werde ich meine Taten mal zusammfassen.

Gruß poertner

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gern, mach ein paar Bilder und schreib mir ne Mail oder meld dich auf 
der Seite an, und dokumentiers direkt im Wiki wenn du magst.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian,

mail habe ich dir soeben geschickt.

Gruß Steffen

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um das Thema hier nochmal auszugraben:

Ich würde auch gern meinen USBasp via USB AVR-Tool mit AVRStudio flashen 
können. Hab jetzt auch ne ganze Weile rumprobiert.

Momentan siehts bei mir so aus:

1. Bootloader in Programm Memory geflasht (Pony Prog)
2. Fusebits CKOPT, BOOTSZ1, BOOTSZ0 und BOOTRST häkchen gesetzt (Pony 
Prog)
3. USB-AVR-Tool installiert (Treiber kommen ja entsprechend mit)
4. -> Unbekanntes Gerät, USB-AVR-Tool sieht auch nix. Hab wie 
beschrieben PC2 auf GND gezogen -> nix.

hat jemand vielleicht ne Idee, wie das kommt? Wär über jede Hilfe 
dankbar.

Betriebssystem ist Vista 32 Bit.

MfG
Robert

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entweder du hast die Fuses falsch gesetzt oder den Flash falsch 
beschrieben.

lg
Christian

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab nu alles nochmal neu aufgesetzt, geflasht, fuses 
beschrieben, kein Gemecker, klappt einwandfrei -> USB-Gerät wurde nicht 
erkannt... oder muss ich beim USBasp irgendwas besonderes beachten? Also 
ich muss ja die Bootload Fuses setzen und zusätzlich den CKOPT, damit 
der mit den 12Mhz klar kommt. Hab auch nochmal versucht, zusätzlich 
BODLEVEL und BODEN zu setzen -> nix
Bin ja prinzipiell eher der Try and Error-Typ, aber mittlerweile bin ich 
mit meinem Latein echt am Ende :(

Autor: Egon (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Robert,

ich habe mal meinen USBasp geöffnet, den Flash und die Fusebits per 
BASCOM Progtool ausgelesen. Wenn Du nun Deinen mega8 mit dem HEX-File 
ganz normal programmierst und die Fuses so setzt, wie im PNG zu sehen, 
dann müsste es auch bei Dir laufen. Ich habe so mehrere USBasp's 
geclonet. Wenn das nicht hilft, hast Du verm. einen Fehler in Deinem 
Layout bzw. in Deinem Aufbau (Widerstände etc). Kann sein, dass es nicht 
die neueste Version ist, sie funktioniert aber.

Viel Glück

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal für die Hilfe. Immerhin hat die rote LED schon geleuchtet, 
aber das war auch schon so, als ich mal testweise die USBasp firmware 
geflasht hatte. Ich glaub ich werd nicht drum rum kommen, nochmal alles 
durchzumessen -.-

Da ich jetzt aber erstmal keine Lust mehr hab, muss das wohl bis morgen 
warten.

MfG
Robert

Autor: Egon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Robert

es freut mich, dass Du schon einen Schritt weiter bist.
Falls Du es wissen willst - ich habe seinerzeit das Teil von
J.A. de Groot nachgebaut. Link: http://www.fischl.de/usbasp/
In dem Archiv "usbasp_gr.rar" ist alles notwendige dokumentiert.
Jumper sind im normalen Modus nicht gesetzt. Ich benutze zum 
Programmieren sowohl avrdude als auch den eXtreme Burner - AVR.

Autor: Rudi K. (yast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe den USBasp von der ulrichradig seite nachgebaut,

Was passiert wenn ich das ding in den USB-Port stecke:
-LED1 geht an
-Windows erkennt ein "unbekanntes Gerät"

so nur die Treiber bekomme ich nicht in den Griff,
was kann ich noch machen???

habe von der seite von Christian U?! den hex für AVRStudio unterstützung 
geladen, diese kann ich aber mit Avr-Studio nicht flashen, da sie nicht 
verifiziert ist. Gibts da ne Möglichkeit.

Danke schon mal im Vorraus


Gruß Yast

Autor: Oliver Ju. (skriptkiddy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yannik Stümper schrieb:
> -Windows erkennt ein "unbekanntes Gerät"

Schlechtes Zeichen. Da sollte eigentlich ein USBasp gefunden werden.

Yannik Stümper schrieb:
> habe von der seite von Christian U?! den hex für AVRStudio unterstützung
> geladen, diese kann ich aber mit Avr-Studio nicht flashen, da sie nicht
> verifiziert ist. Gibts da ne Möglichkeit.

Hä?

Autor: Yast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das ist mir klar, das es als usbasp erkannt werden soll, bzw als 
AVRISPmkII

Mit Christans seite lag ich falsch. sorry, meinte ullihome.de,
die Firmware Stk500v2.

Aber auch mit der Firmware von ulrichradig wird das ding nicht als 
Usbasp erkannt.

Was kann ich noch tun?

Autor: Ich (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Damit nicht jeder so ein arges gebastel in Zukunft halten muss, wollte 
ich jetzt nochmal kurz meine Lösung betreffend USBAsp und AVRStudio 
posten.

Ich verwende das AVRStudio5 und habe zum programmieren in USBAsp 
selbstgebaut.

Damit ich nicht jedesmal den Umweg übr Avrdude machen muss zum 
programmieren, habe ich mir eine mini-batch-Datei geschrieben, welche 
mir das alte im Controller befindliche Programm ausliest und abspeichert 
und dann dass neue Programm in den Controller schreibt.

Um das ganze mit AVRStudio zu nutzen, kann man im AVRStudio unter 
Project -> "Project-Name" Properties unter Build Events Pre-Build un 
Post-Build events einfügen.

Ich habe enfach die Batch-Datei als Post-Build eingefügt, sodass er nach 
dem Compilieren einfach die Batch-Datei abarbeitet.

Somit spare ich mir die arbeit irgendwelche firmware spielereien auf 
mein USBasp draufzuhuddeln.

Vorteil wie auch Nachteil bei der Aktion ist allerdings, dass die 
Batch-Datei für jedes Projekt angepasst werden muss.
Desweiteren ist es so, dass die ausgelesen Software vom Controller 
einfach immer in die selbe Datei geschrieben wird, d.h. die alte einfach 
überschrieben wird.

Mfg
Ich

Autor: Ro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das problem hatte ich auch. probier mal die fuses bzgl. quarz richtig zu 
setzen. bzw. miß einmal ob du mt dem oszilloskop am quarz eine 12mhz 
schwingung sehen kannst. wenn nicht, arbeitet der atmega mit dem 
internen takt (1 mhz) ... so war es bei mir ... fuses bzgl. externen 
quarz richtig setzen hilft dann.

Autor: avrstudiowilliger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert schrieb:
> Um das Thema hier nochmal auszugraben:
> Ich würde auch gern meinen USBasp via USB AVR-Tool mit AVRStudio flashen
> können. Hab jetzt auch ne ganze Weile rumprobiert.
> Momentan siehts bei mir so aus:
> 1. Bootloader in Programm Memory geflasht (Pony Prog)
> 2. Fusebits CKOPT, BOOTSZ1, BOOTSZ0 und BOOTRST häkchen gesetzt (Pony
> Prog)
> 3. USB-AVR-Tool installiert (Treiber kommen ja entsprechend mit)
> 4. -> Unbekanntes Gerät, USB-AVR-Tool sieht auch nix. Hab wie
> beschrieben PC2 auf GND gezogen -> nix.

habe genau das selbe problem und habe die Fuses und die hex von Egon aus 
dem beitrag  übernommen


Egon schrieb:
> Hi Robert,
>
> ich habe mal meinen USBasp geöffnet, den Flash und die Fusebits per
> BASCOM Progtool ausgelesen. Wenn Du nun Deinen mega8 mit dem HEX-File
> ganz normal programmierst und die Fuses so setzt, wie im PNG zu sehen,
> dann müsste es auch bei Dir laufen. Ich habe so mehrere USBasp's
> geclonet. Wenn das nicht hilft, hast Du verm. einen Fehler in Deinem
> Layout bzw. in Deinem Aufbau (Widerstände etc). Kann sein, dass es nicht
> die neueste Version ist, sie funktioniert aber.

> Viel Glück

Autor: hobby ist (nitro2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle leute der sich auch in 
USBASP-nach-avrstudio-einsetzbare-version interessieren .

Auf der seite ullihome.de kann mann noch immer alle info finden .

Lauft unter Win 7 ohne probleme .

Ichselber hab ein China-UsbAsp ( mit doppelt speisung ) nach ein 
STK500V2 umprogrammiert und verwende dass jetzt ohne probleme unter 
windows 7

Die firmware ist direkt kompatibel mit dem UsbAsp , aber wenn mann nette 
leuchtchen mag , muss da mit lotkolben und microscope gearbeitet werden 
.



gruss


nitro2

Autor: Markus Weber (Firma: guloshop.de) (m-w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hobby ist schrieb:
> Auf der seite ullihome.de kann mann noch immer alle info finden .

Das ist gut so. :-)

Trotzdem ist dieser Thread aus dem Jahr 2009 (!) nicht mehr so ganz 
aktuell. Es gibt durchaus einen Weg, USBasp unter AVR Studio zu 
verwenden.

Das wird in diesem ebenfalls nicht mehr ganz taufrischen Thread gezeigt:
Beitrag "USBasp unter AVRStudio 5 oder 6 verwenden - Anleitung!"

Autor: Methno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich bin totaler anfaenger was AVR angeht, dazu gekommen bin ich durch 
den LED Cube 3x3x3 der mit einem ATTiny 2313 laufen soll.

-Platine ist fertig geloetet mit Sockel fuer den Attiny 2313.Hab mir 
yuch Alle teile doppelt bestellt falls was kaputt gehen sollte. die 
platine hatt einen ISP anschluss mit 10 pin stecker.

Als ich den cube Fertig gebaut habe, fiel mir ein der MCU braucht auch 
noch sein programm.

Software maessig habe ich mir alles besorgt, was es rund um das thema 
AVR gibt: Bascom,PonyProg,WinAvr,Burn O Mat, USB Avr Lab Tool.

-habe einen USBASP aus china ueber Ebay bestellt,(Firmware zu alt um von 
USB AVR lab erkannt zu werden, Burn o _Mat mekert auch ich solle mal die 
firmware updaten.

- ich habe auch noch einen RS232 IPS TTl wandler(glaube so musste der 
richtig heissen. mit dem MAX232CPE Chip

Hauptfrage von mir ist - Da der USBASP ne alte firmware hat und ich 
keinen zweiten habe, ob es moeglich ist den USBASP mit dem rs232 ttl 
ueber tx RX die firmware aufzuspielen, oder ich weitrer vor dem Henne Ei 
Problem stehe bis ich nen 2 ten usb asp kaufe.

Ich habe schon saemtlich berichte mehrmals gelesen studiert,doch irgend 
wie find ich auf mein problem keine loesung ausser nen 2 ten usbasp zu 
kaufen und dann mit diesem auf den ersten ne neue firmware aufzuspielen.

Der Usbasp ist von betemcu.cn Baite (auf der seite sind ausschliesslich 
nur werbe links.
zudem hab ich nur gurken langsames internt von einer geschwindigkeit mit 
10 KB/s (kein Dsl nur handy Tethering)aber fuer gewisse seiten und zum 
lesen reicht mir das.

Achso, ich glaube was von gelesen zu haben ,dass man den USBASP mit 
Softusb oder so direkt vom pc mit neuer Firmware flashen koennte(lasse 
mich gerne korriegieren).

Habe heute noch einen Alten Parallel port stecker gefunden- dachte mir 
einen STK200 zu bauen ohne mcu.Bin mir aber unsicher ob das noch was 
bringt

ich weiss leider auch nicht wie ich mit dem isp ttl wandler den Attiny 
anschpreche, da ich null ahnung habe wie ich den in BasCom ansteuere 
etc.

Wie gesagt ich bin neuling - und irgendwie brauch ich ne erklaerung fuer 
dumme- nicht ganz dumme.

habe mir vorher noch selber nen MAX232 bestellt und selbst nen wandler 
gebaut,da ich aber keine 9er DSUB buchse hatte musste ich es mit 
aufsteck buchsen machen die ich dann hinten am Com Port anschloss.

Ich habe 2 Rechner hier einen alten Pentium 4, mit RS232 Port und 
parallel port, läuft auf windows XP32 Bit.
Pc nummer 2 ist ein Win7 X64, hat nur einen RS232 Port auf dem 
Mainboard.

Burn o mat ist das einziege programm was den usbasp in seinem jetzigen 
zustand halbwegs erkannt hat.

und den fehler meldet:

C:\WinAVR-20100110\bin\avrdude.exe -C 
C:\WinAVR-20100110\bin\avrdude.conf -p t2313 -P usb -c usbasp  -U 
flash:r:C:\Users\Ethno\Desktop\LED CUBE SOFTWARE\fluxi2.hex:a

avrdude.exe: warning: cannot set sck period. please check for usbasp 
firmware update.
avrdude.exe: error: programm enable: target doesn't answer. 1
avrdude.exe: initialization failed, rc=-1
             Double check connections and try again, or use -F to 
override
             this check.


avrdude.exe done.  Thank you.


So - ich hoffe ihr koennt mir irgendwie weiterhelfen.
Vielen Dank im Vorraus fuer die Muehe
gruss methno

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.