mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmel Eval Board Pollin - USB


Autor: Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

hab mir das Eval Board von Pollin bestellt und alles zusammengelötet. 
Spannungsversorgung da, LED leuchtet. Nun aber lässt sich das 
Beispielprogramm nicht mit Ponyprog draufladen, weil er den Port nicht 
erkennt. Habe nur nen Laptop hier und deswegen gleich das USB/Seriell 
Kabel mitbestellt.

Liegt das evtl. daran? Hab schon mehreres (schlechtes) darüber gelesen.

Danke!

Autor: peter-neu-ulm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB-seriell Umsetzer können RS232-Signale aus den USB-Signalen erzeugen, 
aber nichts mehr.

Ponyprog "missbraucht" aber das RS232-Port in der Art, dass es die 
Leitungen der seriellen Schnittstelle bitweise umschaltet, also z.B auf 
der RXD-Leitung das MISO-Signal, auf der TXD das MOSI-Signal der 
ISP-Schnittstelle erzeugt. Es dürfte nur sehr wenige USB-RS232-Umsetzer 
geben, die diese für Ponyprog nötige Aufgabe bewältigen.

Sichere Lösung dürfte nur ein USB-Programmer sein, siehe Stichwort 
USB-Progger.

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich empfehle dir den USBasp von Ulrich Radig und dazu Burn-o-Mat, 
anstatt PonyProg. Funktioniert super in Verbindung mit dem Pollin Board.

Autor: Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm Mist :/

Naja hab noch nen alten PC zu Hause rumstehen wo ich aber auf die 
Schnelle nicht dran komm.
Gibt es keine anderen Programme, womit das vielleicht klappen könnte?
Also wo ich nun ohne zusätzliche Hardware direkt loslegen könnte?

Autor: Hannes Lux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beschaff' Dir einen vernünftigen zeitgemäßen Programmer, alles Andere 
ist Pfriem.

Die Zeit der Bitbanging-Programmer ist mangels echter 
Par/Ser-Schnittstellen an aktuellen PCs vorbei. Das Pollin-Board kam 
gute 6 Jahre zu spät auf den Markt, der darauf befindliche Programmer 
ist hoffnungslos veraltet.

...

Autor: Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi nochmal ;)

Ich habs nun zum Laufen gebracht mittels AVRDuDe unter Linux !
Das reicht mir erstmal zum erlernen. Habe allerdings noch ein paar 
kleine Fragen:


1) Für Studenten/Schüler gibts den Dragon für 30 Euro. Mit dem Dingen 
hab ich schonmal gearbeitet. Ist das denn ne gute Lösung als Programmer? 
Der kann ja anscheinend noch viel viel mehr ... Debugging usw.
Den würde ich mir aber erst in 3-4 Monaten zulegen denke ich!

2) Ich habe nach kurzem hin und her das neuste AVRStudio unter Wine zum 
Laufen gebracht, allerdings wird mir kein HEX File erstellt. Weiß da 
jemand Rat?
Habe eingestellt unter Project Options, das er ne HEX erzeugen soll. Tut 
er aber nicht.
Wahrscheinlich weil er einen Fehler ausgibt, allerdings sagt er nicht 
viel zum Fehler:

Build All:

Build started 20.3.2009 at 15:03:10
avr-gcc  -mmcu=atmega8 -Wall -gdwarf-2 -std=gnu99 
-DF_CPU=16000000UL -Os -fsigned-char -MD -MP -MT test1.o -MF 
dep/test1.o.d  -c  ../test1.c
make: Interrupt/Exception caught (code = 0xc0000005, addr = 0xb7dc3bb6)
Build failed with 1 errors and 0 warnings...


Build:

Build started 20.3.2009 at 15:04:26
avr-objcopy -O ihex -R .eeprom -R .fuse -R .lock -R .signature 
test1.elf test1.hex
make: Interrupt/Exception caught (code = 0xc0000005, addr = 0xb7d45bb6)
Build failed with 1 errors and 0 warnings...


hat da jemand ne Ahnung? Oder ein anderes Tool was man nutzen könnte um 
aus xxxx.c files xxx.hex files zu erzeugen?

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anfänger wrote:

> Build started 20.3.2009 at 15:04:26
> avr-objcopy -O ihex -R .eeprom -R .fuse -R .lock -R .signature
> test1.elf test1.hex
> make: Interrupt/Exception caught (code = 0xc0000005, addr = 0xb7d45bb6)
> Build failed with 1 errors and 0 warnings...

Lässt du das AVR-Studio oder WinAVR unter einem Windows-Emulator (wine?) 
unter Linux laufen?
Beitrag "exitcode fehler bei WinAVR"

Autor: Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja unter wine lass ichs laufen.
ist zwar ein wenig kuddel muddel, aber ich finde avr studio halt ganz 
nett und ich hab damit schonmal gearbeitet vor 2 jahren ca.

scheint wohl ein bekannter fehler zu sein oder? und auch noch kein bug 
fix vorhanden ...

Autor: Alexander D. (zebprophet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mathias O.
genau das wäre auch mein vorschlag. funktioniert super, vor allem ist es 
immer das gleiche, wenn man auch mal unter linux und windoof 
programmiert. vom burn-o-mat gibt es eine neue version. die ist sogar 
noch heiss ...

und als bootloader 
http://www.siwawi.arubi.uni-kl.de/avr_projects/#avrprog_boot. schont die 
schnittstellen vor dem ewigen umstecken - und die nerven.

Autor: Hannes Lux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 1) Für Studenten/Schüler gibts den Dragon für 30 Euro. Mit dem Dingen
> hab ich schonmal gearbeitet. Ist das denn ne gute Lösung als Programmer?
> Der kann ja anscheinend noch viel viel mehr ... Debugging usw.
> Den würde ich mir aber erst in 3-4 Monaten zulegen denke ich!

Alles was Du über den Dragon wissen muss, ist bereits auf Deinem 
Rechner. Und zwar in der Hilfe zum AVR-Studio (Datei "AVRDragon.chm").

Einziger Mangel am Dragon: Er unterstützt einige ältere AVRs nicht wie 
z.B. Tiny12, Tiny15, Tiny26. Ansonsten kann er in ISP und HV-Prog 
programmieren und in DW oder JTAG (je nachdem, was der jeweilige AVR 
unterstützt) debuggen.

...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.