mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LC Glied Messen, Ozillatorschatung??


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich möchte die Resonazfrequenz eines LC gliedes Messen, und dazu das 
Glied an einen Oszillator anschließen, damit ich die Frequenz max 
0.2-2Mhz)mit dem Oszi messen kann.

Hat jemand vielleicht eine schaltung?

Autor: Alexander Liebhold (lippi2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht einfach Funktionsgenerator dran und mit Oszi messen? Sinus 
einfach mit der Frequenz durchlaufen. Du siehst doch wann die Amplitude 
eine Wendepunkt erreicht.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

dazu hat man früher ein (Grid-)Dip-Meter genommen. Da mußte man den 
Schwingreis nichtmal anschließen, nur ankoppeln

200kHz erfordert da allerdinsg ein paar Windungen auf der Spule des 
Dippers. ;-)

Ansosnten "leih" Dir den Oszillator mit dem LM311 aus dem LC-Meter aus, 
z.B. von hier:
http://home.ict.nl/~fredkrom/pe0fko/LCMeter/LC%20s...

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Ulf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Werte sollen gemessen werden?
Hat der Oszi einen single shot modus?
Habe gerade mit Minimalaufwand die LC- Resonanz gemessen für das 
Induktionsheizungsprojekt:

C = 220nF, div. Spulen auf Ferritkern oder auch als Luftspule
C mit einem Ende an L gelötet, anderes Ende an ein Stück Draht
Oszi -mit GND an Spulenende, wo der C angelötet ist
     -Tastkopf an anderes, noch freies Spulenende
     -irgendeine Gleichspannungsquelle ca. 12V mit GND an
       Spulen- und Oszi GND

Nun braucht man nur den C über freien Draht mit der Spannungsquelle zu 
laden und wechselt dann sofort mit dem Draht von der Spannungsquelle zu 
Spule. Sofern der Oszi scharfgeschaltet ist (und eben ein DSO mit single 
shot), sieht man schön die gedämpfte Schwingung aus dem Physiklehrbuch.

Diese Methode gelingt aber nur mit relativ hohen Kapazitäten, 200 MHz 
sind da eine andere Liga. Die in einigen pF großen Kondensatoren 
gespeicherte Ladung reicht da nicht mehr aus.

ulf.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls das LC-Glied aus L und C parallel besteht, kannst du ihn über 
einen hochohmigen Widerstand mit dem durchstimmbaren Oszillator zum 
Schwingen anregen. Mit dem Oszi die Spannung an dem Parallelkreis messen 
- bei Resonanz ergibt sich ein Amplitudenmaximum. Dies ist um so 
ausgeprägter, je hochohmiger der Einkoppelwiderstand ist, aber auch 
entsprechend kleiner. Außerdem sollte der C im Parallelkreis auch 
deutlich größer sein als die Tastkopf-Kapazität, ansonsten ist diese zu 
berücksichtigen.

Bei einem Serienkreis muss man niederohmig ansteuern und kann auch hier 
eine Spannungsüberhöhung an Spule oder Kondensator im Resonanzfall 
messen.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab schon was passendes gefunden:

http://www.mydarc.de/dk3wi/html/lc-generator_fur_f...

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.