mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Must-Have Bauteile


Autor: Christof Krüger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich möchte (nach den Klausuren) endlich mal richtig anfangen zu
basteln. Ich bin noch neu im ganzen µC-Business und will daher viel
"herumspielen". Was aber immer nervig ist: Es fehlt auf einmal ein
Bauteil. Da hier in der Nähe kein guter Elektronikshop ist, müsste ich
jedes Mal bei Reichelt o.ä. bestellen, das geht auf die Versandkosten.


Daher wollte ich mal fragen, was für Standardbausteine man immer parat
haben sollte. Verschiedene Widerstände habe ich, bei Kondensatoren ist
das so ne Sache... Habe genug 10µF und 1µF-Elkos, aber bei den anderen
Werten siehts schlechter aus. Da gibt es so viele verschiedene Typen,
ich weiss da nicht so recht, was ich nehmen soll.
Bei den IC's ist das ähnlich. Welche sollte ich da haben, wenn ich
hauptsächlich mit AVR's (ATmega8,16,128) und CPLD (xilinx) arbeiten
möchte. Will mit 5V, aber auch mit 3.3V-IC's arbeiten, bräuchte also
wohl auch Spannungsregler... welche bei Reichelt erhältlichen kommen in
Frage?

Naja, ich denke, dass es hier viele Leute mit Erfahrung gibt, die
wissen, was sie immer wieder beim basteln brauchen.

Danke schon mal,
 Christof

Autor: Flite (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was man sehr oft braucht:

- Widerstände von 10k als Pullup o. -down
- Kondensatoren -> v.a. Kerkos 100nF als Abblockkondensator an jeden
IC
- Spannungsregler kannst du je nach Strombedarf einen 7805 für die 5 V
nehmen. Welche Reichelt für 3,3 V da hat weiß ich nicht, aber da nimmst
einfach irgendeinen (der nicht im SMD Gehäuse vorliegt).
- Als IC brauchst du auf jeden Fall ein oder zwei MAX 232 (+ die
passenden ELKOS / Kerkos für die Ladungspumpen s. Beispiel im
Tutorial)
- ein paar Standard NPN Transistoren können nie schaden
- ein paar LEDs zu Testzwecken auch nicht
- evtl. ein Steckbrett oder Lochrasterplatinen

Vielleicht dient das mal als Anfang. Es gibt bestimmt jemanden, der
noch den ein oder anderen Zusatzvorschlag hat ...

Viele Grüße
Flite

PS: alte Geräte beim Schrott liefern auch viele Bauteile, wenn man sich
die Mühe macht diese auszulöten. Die neuen Schrottteile haben leider nur
noch wenige externe Bauteile (oft sind die meisen Sachen in einen Chip
vergossen) und enthalten SMD Teile die als Testaufbauten etwas
ungeeignet sind ...

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sonst kann ich nur empfehlen die bauteile aus dem tutorial von den
ersten paar kapiteln zu holen. zum ersten experimentieren sind die
sachen dort ganz gut. und bei billigen sachen immer ein paar auf vorrat
nehmen. das kommt immer billiger als extra bestellen.

Autor: Sebastian Wille (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Christof,

ich kann mich dem nur anschließen!

Vielleicht leistest Du Dir auch mal eine Widerstands-Sammlung und eine
Kondensator-Sammlung, es gibt fertig Boxen bei Conrad und reichelt!
Kosten so 25 Euro und Du hast eine Grundaustattung.

Ansonsten empfehle ich noch Lochrasterplatinen, Lötzeug, Potis und
Taster.

Und mit der Zeit willst Du was neues machen und plötzlich fehlt z.B.
eine Spule! Meine Erkenntnis ist: Sobald etwas sorgfältig bestellt
wurde fallen einem gleich wieder zwei Sachen ein. Am Besten immer ein
Zettel bereitlegen, damit bei einer neuen Bestellung alles dabei ist!

Sebastian

Autor: Eddi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was auf jeden Fall nicht fehlen darf sind IC-Sockel für die gekauften
Controller, evtl. Lochrasterplatinen und (Flachband-)Kabel. Nicht
verkehrt sind auch diese 10er-Packs kabel mit Kroko-Klemmen für mal
eben was zu verbinden ;-)

Sind zwar alles nicht direkt elektr. Bauteile aber ich sprech da aus
Erfahrung...


Gruss
Eddi

Autor: Alex1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was auch immer wieder gebraucht wird, sind LEDs. Man will ja auch ab und
zu mal etwas sehen.

Alex

Autor: emil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und natürlich ein paar alphanummerische lcd-module (2x16 oder
so)...ein paar dip-codierschalter vielleicht; ein paar n-kanal-fets und
op-amps...

Autor: Fritz Ganter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quarze, Trimmpotis, Dioden (1N4148 und 1N4007). Entlötlitze :-)

Der Rest war mir so einfällt wurde oben ja schon erwähnt.

Autor: Tim H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quarze für den µC , Ic-Sockel viel Lötzinn ;)
denn das normale Am einsfachsten wäre echt Bauteil Sortimente das ist
als Anfänger am besten. Es ist zwar teuer aber mann hat was
ordentliches. Denn brauch man seine Boxen nur mal aufzufüllen wenn was
leer ist ;) Ich empfehle es dir echt. Aber kommt ja auch immer auf das
Portemonaie an ;)

Fröhliches Basteln ;)

Tim

Autor: Peter Zimmer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
so eine Transitorarrya (ULN2008 glaube ich) ist auch net schlecht. Und
dann noch 470Ohm(Normal) Wiederstände bzw 2k(Lowcurrent).
Gruß
Peter

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was sind lowcurrent widerstände??

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er meint wohl die Vorwiderstände für die LEDs :)

Übrigens, bevor du bestellst, ruhig mal bei eBay schauen. Da kriegst du
oft Bauteile zu Spottpreisen. Auch Atmels sind da oft mal günstig
erhältlich.

Wenn du mit Lochrasterplatinen arbeiten willst, würde ich dir noch
0.2mm Kupferlackdraht empfehlen. Aber darauf achten, daß er lötbar
ist.

Thorsten

Autor: Martin S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dem Peter fiel das deutsche Wort für "kleine Leistung" nicht ein.
Deswegen mußte er "kleiner Strom" auf englisch sagen. Armer Peter.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Martin,

"Deswegen mußte er "kleiner Strom" auf englisch sagen. Armer
Peter."

Armer Martin, er meinte doch die Vorwiderstände für LEDs (normale oder
low current).


LEDs und LED-Anzeigen sollte man auch einige haben, vorzugsweise "low
current" bzw. "high efficency".
Das spart dann separate Treiber-ICs und so teuer sind die ja nicht
mehr.


Peter

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und einige Spannungsregler 78L05, bzw. für OPVs 78L15 und 79L15.

Die begrenzen auf ungefährliche 100mA, d.h. sichern das Überleben von
ICs  beim Arbeiten unter Spannung oder versehentliches falsch
anschließen.
Und die Mikrokontroller komme typisch mit 20mA aus.

Ein 7805 kann dagegen oft schon tödlich sein (schafft bis zu 2A).


Peter

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der 7805 schafft nur 1A und meiner hat ohne zusätzliche kühlung schon
bei wenigen sekunden (1-2) bei knapp 0.8A schlapp gemacht. aber klar,
das kann ein ic auch schon killen

Autor: Kai M. Tegtmeier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als 3,3V-Regler hat Reichelt den LF33CV im TO-220-Gehäuse.

KMT

Autor: Marko B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Allgemein:

Dioden: 1N4148, 1N4007, 1N5407, 1N5819
Kleinsignaltransistoren: BC546, BC556, BC337, BC327
Leistungstransistoren: BD139, BD140, TIP3055, TIP2955
Spannungsregler: LM317, 7805, 7812
Opamps: LM358/LM324, NE5532 (für Audio), TL082
TL431 (extrem vielseitiges und nützliches Bauteil)

Speziell im Zusammenhang mit Mikrocontrollern:
20 MHz Quarzoszillator und ein 74HC390 zum Erzeugen von Takten
unterschiedlicher Frequenzen
74HC595 (Schieberegister)
ein paar MAX232
ein 16x2 LCD

Ganz wichtig: 2 oder 3 Platinen aus alten 14- oder 15-Zoll Monitoren :)

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ganz wichtig: 2 oder 3 Platinen aus alten 14- oder 15-Zoll
> Monitoren

Wozu ?

Autor: Malte Marwedel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zusätzlich zu den meisten oben genannten Sachen:
-Passende Kondensatoren für die Quarze
-Eventuell ein Steckboard
-Leitungen (verschiedene Farben 10 oder 25 Meter)
-Lötzinn
-Batteriehalter mit Batterieclipse
-Eventuell Überspannungsschutzdioden (Supressordioden)
-Stecker für LPT und RS232 Anschluss
-Eventuell 12 Tasten Nummernpad
Bei den Widerständen finde ich persönlich 1K und 10K am wichtigsten.
Die 10K als Pull-up und die 1K für Leuchtdioden. Die sind dann zwar
einwenig dunkel, verbrauchen aber auch entsprechend wenig und mann muss
sich (fast) keine Sorge um die Spannung machen. Bin derzeit beim 3.
hunderter Paket mit 1K Widerständen.

Ich hab Glück, bei mir gibts ne Conrad Filiale in der Stadt, da kann
ich auch mal einen einzigen Widerstand einkaufen :-)

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ marko b.

wozu 1n4007????
Michael

Autor: MNR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Malte
Ich habe auch das Pech, nur eine Conrad-Filiale in der Stadt zu haben
(HH)...

Meine Empfehlung lautet eigentlich: beim bestellen von Kleingemüse für
eine spezielle Schaltung immer mal ein paar mehr von den benötigten
Teilen einkaufen, so hat man im Laufe der Zeit automatisch eine
nützliche Sammlung an Kleinteilen. Und meistens muß man ja doch
irgendeinen Exoten bestellen, weil man den nicht in der Grabbelkiste
hat.

Gruß Matthias

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wo bist´n Du her?
Hier (Landkreis Ravensburg / Bodenseegegend) verramscht grad einer
die Reste einer Elektronik- Firma....

Hat alles, was Du so brauchst in rauhen mengen.....
...  zum kilo-Preis.

Bei Interesse meldest dich einfach.

Gruß  Matthias

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Matthias:
Wen hats denn da erwischt? Und wo ist das genau?

bye
  Markus (aus Aulendorf)

Autor: Tim H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne 555 würd ich noch empfehlen


Wie hoch ist denn der Kilo Preis ? Kann man die Art der Bauteile wählen
?

Tim

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
555 würd ich auf keinen Fall mehr empfehlen, wäre ja fast wie
Röhrenbasteln.

Es gibt heutzutage viel bessere Monoflops (74HC123, 4538), die sind
billiger, schneller, genauer, weniger Außenbeschaltung, retriggerbar,
doppelt usw.

Aber wenn Du mit Mikrokontrollern losmachen willst, brauchst Du eh
keine Monoflops mehr, das geht dann viel bequemer in Software mit den
Timern.

Dann brauchst Du höchstens noch Treibertransistoren, um größere Lasten
zu schalten, z.B.:
200mA: BS170, BS250
10A: RFD14N05L, RFD10P03L


Peter

Autor: Marko B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael: 1N4007 wurde ja oben schonmal genannt - ist ne Standardiode bis
1 A, z.B. als Gleichrichter, zum Verpolschutz ...

Thorsten: weil sich gerade in Monitoren die unterschiedlichsten
Bauteile aus fast allen Teilgebieten der Elektronik finden - wenn einem
ein Teil fehlt, dann ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass es sich auf
einer Monitorplatine findet.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Markus:
ist in Isny...



Gruß  Matthias

Autor: Christof Krüger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hui! Danke für die zahlreichen Antworten. Werde diesen Thread auf jeden
Fall vor der nächsten Bestellung nochmal durchgehen.

Widerstände habe ich mir verschiedenste bei eBay bestellt, da sollte es
erstmal keinen Mangel geben. Gibt es zu

@Matthias: Komme aus Lübeck, also gänzlich andere Ecke. Wenn du aber
viele verschiedene (neue?) Bausteine loswerden willst, dann würde ich
wohl nicht nein sagen. Es gibt ja auch noch die Post. Wenn du willst,
kannst du mir ja mal ein Angebot machen ;) Einfach mail an
elektronik (atzeichen) christof-krueger pünktchen de.

Autor: Fritz Ganter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Markus

In Isny gibts einen Elektronik-Händler? In der Stadt der kurzen Wege?

Glaub ich nicht!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.