mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Interesse für ein arm/ Entwicklungsboard


Autor: Chris S. (m345)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser Beitrag geht aus dem folgenden hervor,
Beitrag "Interesse an einfach erweiterbarem Experimentierboard fuer den Xmega128a1?"
ein erweiterbares Board auf arm/??? basis.
Ziel ist es, ein 40x60 oder so Board zu entwickeln, auf dem man ein
100x50 protoboard raufstecken kann, oder umgekehrt.

Autor: Michael Kentschke (mad_axe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey super, an was hast du denn da so gedacht? Schonmal über eventuell 
einen AVR32 nachgedacht ?

Gruß
Micha

Autor: Lötdampfabsauger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interesse ja, aber nur unter folgenden Bedingungen:

Du bist kein Student,
du bist in der gewerblichen Wirtschaft tätig und bist gewohnt soetwas 
mental voran zu treiben,
du weisst wie man Projekte definiert,
du hast das "Sitzfleisch" um das Projekt zu Ende zu bringen,
du bist emotional in der Lage die Entwicklung ohne seelischen Schaden 
durch zu stehen,
du hast nicht nur Ahnung von Software und Digitaltechnik, sondern kannst 
12-Bit ADC und DAC implementieren,
ich brauche eine CPLD Altera MAX II-Serie,
da ich sehr effektiv unter Windows R&D betreibe(auch mit Quartus) und 
nur professionelle Tools verwende, bin ich auf Bastlertools nicht 
angewiesen.


Wenn du diese Bedingungen erfüllst, dann leg los!

Geld kriegste erst wenn das Muster fertig und OK-getestet ist.

Autor: Fralla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hätte interesse für ein Board für einen der großen dsPIC33 (CAN oder LIN 
und IrDA haben die großen)mindestens 2xI2C und 2xSPI auch für extras.
Dazu ein CPLD um encoder Logik oder ähnliches zu implementieren. Würde 
darauf gerne einen digital geregelten bridgeless interleaved-PFC 
aufbauen.

Dazu kann man sich dan die jeweilige  Erweiterungsplatine anfertigen wo 
ein Leistungsteil drauf ist zb für SMPS, BLDC, DASM.

Autor: Robert Teufel (robertteufel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Chris,
ich glaube da gibt es einfach schon zu viele auch sehr preisguenstige 
Boards, die jeweils auf eine Anwendung zurechtgeschnitten werden. So ein 
bischen in Deine Richtung gehen z.B. die Education Boards von Embedded 
Artists http://www.embeddedartists.com/products/education/

Wenn Du das fuer Dich machst um Hardware zu lernen ist das OK, um einen 
neuen Standard zu schaffen ist es wahrscheinlich etwas spaet in der ARM 
Welt, ausser natuerlich Du kannst Auftraege von ST, NXP und TI einholen 
;-)
Verlege Deine Studien auf effektive Software und die Chancen damit etwas 
fuer Deine Zukunft zu tun stehen VIEL besser als mit Board Layout.

Wirklich nur gut gemeint!

Robert

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. stimmt schon, und ich hätte mir eigentlich mehr Interesse erwartet.
Prinzipiell will ich mir eine Platine zusammenstellen, auf der ich
Ethernet, sowie USB/OTG habe, und noch andere Kleinigkeiten, wie z.B.
SD-Card, RTC, ADC. Weiteres requirement, Low power design, sowie <20€.
Werde mir was zusammensuchen und Layouten. Wenn jemand constructive 
Vorschläge hat, nur raus damit.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Auswahl stehen, Pic24 mit externem Eth Anbindung (SiLabs)
Arm Cortex STM32F107RCT6
Philips Arm7 LPC23/24

Bitte, wenn Interesse besteht, nennt mir weitere Kandidaten.

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> STM32F107RCT6

...an dem wäre ich auch interessiert.
Soll ich schon mal Muster besorgen? ;-)

Autor: André Roth (andrer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die cortex m3 sind prima die stm32 reif und gut dokumentiert. ich spiel 
seit dem stm-primer1 damit uns bin eigtl sehr zufrieden mit den teilen.
vote 4 stm32!

und ps: wenn du mehr als nur nen datenlogger draus machen möchtest, sram 
dran und nen cpld dann haste sofort was schickes um nen kleinen 
effizienten logic analyzer draus zu frickeln. schon haste wieder n paar 
leute mehr glücklich gemacht, suchen ja laufend hier im forum welche was 
passendes.

ansonsten: bluetooth is immer nett, ethernet wäre schick muss aber 
nicht.
sdkarte is eigtl schon pflicht.

mehr fällt mir sehr spontan nicht ein.

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wirklich schick fände ich mal zu Abwechslung WLAN.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Stefan Wimmer (wswbln)

> soll ich schon mal Muster besorgen? ;-)
Ich hätte gern den STM32F107VCT6, habe aber nur den 64pin lieferbar 
gefunden.
Kannst du bescheid sagen, ob du ev. den lpqf100 besorgen könntest ?


@ André Roth (andrer)
der STM32 hat bereits Ethernet, wenn auch nur ein (R)MII, sowie auch
Can. Das mit dem Ram sowie LA sollte man besser als add-on Platine 
machen.

Das heißt auch, es braucht Mac Addressen.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fuer Wlan habe ich schon einen Board, das hat einen PCMCII Stecker sowie
eine Prisma Wlan Karte. Finde jedoch nicht, daß es auf ein 
Prozessorboard
kommen sollte.

Autor: Steffen H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leider hat der STM32F107 kein externes Interface ( FSMC ) und somit ist 
es auch nicht möglich, einen externen SRAM anzubinden.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welchen Controller würdest du vorschlagen, Eth kann ich auch mit Silab 
machen,
da entfällt dann der Mac-Addressen Einkauf. USB/OTG sollte er aber schon 
haben, und wenn möglich, auch Can.

Autor: Steffen H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ivh habe mir vor längerer Zeit schon ein STM32 Board gebaut und da habe 
ich noch den STM32F103ZDT benutzt. Ich habe damals als 
Ethernet-Controller den AX88796BLF ( LQFP-64 ) benutzt. Als USB-Host/OTG 
habe ich den OXU210HP von Oxford Semiconductor eingesetzt. Einen 
Grafikcontroller S1D13743 von Epson hatte ich auch noch für das 4,3" 
AMOLED. Die Speicheranbindung hatte ich erst mit einem SRAM 
IC61LV51216-15T ( 1MB ) gemacht, aber später hatte ich mir einen SDRAM 
mit 32MB eingebaut. Der SDRAM-Controller war dann in einem CPLD von 
Lattice untergebracht.

Heute gibt es den LM3S9B95 von Luminary-Micro(TI), der das fast alles 
schon hat. Ich durfte mit dem Teil schonmal ein bischen spielen. Leider 
kann man nicht alles haben ( kein DAC wer es braucht und nur ein 10Bit 
AD-Wandler und keinen SD-Card Controller ). Das Interface geht nur für 
externen SDRAM oder SRAM/FLASH/etc. Sollten 1MB externer SRAM reichen 
wird die Leiterplatte um einiges kleiner und man hat noch einige res. 
für andere Anbindungen ( TFT/AMOLED/FLASH )

Eine richtige Auswahl zu treffen wird nicht einfach. Trotzdem viel Spass 
bei dem Projekt.

p.s. Ethernetadressen habe ich noch einige frei, wenn welche benötigt 
werden.

Gruss
Steffen

Autor: Alex G. (alex94) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Bluetooth, Ethernet und Wlan wären klasse, wenn sie alle mit drauf sind.

>Finde jedoch nicht, daß es auf ein
>Prozessorboard kommen sollte.

wieso nicht?

mfg alex

Autor: geb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nehmt ihr nicht den STR710FZ2? Ist ein gutes Teil mit massig 
Peripherie und einem 16bit EMI. Ethernet mach ich mit Wiznet5300,ist 
fast so einfach wie serielle anzusprechen und bringt bei mir 4MByte/s an 
Datendurchsatz.

Grüße gebhard

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem mit Wlan ist folgendes, habe eine günstige Lösung für pcmcii , 
sprich
54mm x 85.6mm Platzbedarf. Ziel ist es ein 40x60mm Board zu machen, 
wobei
noch rm2.54 Stecker draufsollen, also habe ich für diesen Stecker keinen 
Platz. Weiters, obwohl die Lösung günstig ist, kostet sie mehr als das
reine cpu-Modul. Lantronix ist nur in Stückzahlen günstig, ev. gibt es
eine Lösung bei Verwendung des USB-Hosts und einer USB based Wlan 
Adapters.
Zumindest technisch möglich wäre es. Bluetooth wäre zumindest 
platztechnisch
möglich.
STR710FZ2 hat keinen USB Host/OTG sowie nur eine 10Mbit Eth läuft nicht
überall.

Autor: Alex G. (alex94) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt man könnte ja einen USB Wlan Stick ansteuern?(vllt ein bischen 
kompliziert).

mfg alex

Autor: Alex G. (alex94) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit einem AT 91SAM7X256 ?

Hat USB, Ethernet + MAC adresse, CAN, 2USART und 256kb Flash.
Der ist ziemlich leistungsfähig.
Gibt es auch bei Reichelt:

http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=A36...

mfg alex

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab grad sowas in der Mache.
Leiterplatte sollte nächste Woche eintreffen (ich hab professionelle 
Platinen ätzen lassen).

Vorerst nur als popeliges Testboard; als Controller wird ein LPC2468 
verwendet. Da habe ich:

- 256 MB SDRAM, über 32 Bit Bus angebunden
- Dataflash mit 2 MB
- SD-Karte
- LAN
- 2 x serielle Schnitte, sodass man zum PC connecten kann
- USB device
- nen VS1033, mit einem kleinen Audioverstärker On-Board
- Treiber für nen Brushless-Motor (mit Hallsensoren)

Damit ich ein bisschen spielen kann.
Wenn dann mal alles läuft, wird das ganze als halbe Europakarte gemacht; 
Ein kleiner FPGA soll dann auch noch mit drauf plus ein hochwertiger ADC 
und DAC.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.