mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Nintendo DS Lite Display + Touchscreen


Autor: Nie Mand (mugio)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe über die gute alte eBucht ein NDS Lite Display samt Touchscreen 
für 25€ erworben. Im Netz habe ich eine Anleitung von jemandem gefunden, 
der einen Nintendo DS an zwei Laptop Touchscreens angeschlossen hat[0] 
und schreibt, dass das Sharp LQ030B7DD01[1] das Display ist, was dem im 
NDS (nicht Lite) verwendeten am nähsten kommt.

Da das mein erster Versuch ist, ein Display anzusteuern bin ich für 
jede(n) Anregung, Rat, Kritik, Hilfe dankbar.

Die erste Hürde ist allerdings die Größe der Anschlüsse. Bevor ich mich 
daran mache, das Display mittels meiner Lötkünste komplett zu versauen, 
wollte ich die Gemeinde fragen, ob es sich bei dem Anschluss nicht 
vielleicht sogar um irgendetwas standardisiertes handelt, wofür es 
Sockel zu kaufen gibt (Foto angehängt).

[0] http://home.comcast.net/~olimar/DS/jumbotron/
[1] http://www.sharpsma.com/Page.aspx/americas/en/part...

Es grüßt

Autor: Nie Mand (mugio)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So sähe das schonmal im NDS Lite selbst aus:

http://www.modd3d.com/articles/media/2/20070416-GB...

Ist das eine Spezialanfertigung oder kann man soetwas irgendwo kaufen?

Autor: Zwirbeljupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und Du willst das Display womit jetzt genau ansteuern?

Autor: Maxxie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würds ja mit nem 66MHz ARM9 ansteuern also mit der Hardware die 
normalerweise schon dranhängt ;-)
Toolchain und Tutorial/Example Code reichlich vorhanden. (SourceForge: 
DevKitPRO)

Wenn man an andere Hardware ran muss stehen (4,2,1 und 0.5 MS/S) SPI 
(DS-Card Eeprom interface) sowie ein 16bit memory mapped bus (gba 
cartridge) ohne weitere Fummelei zur Verfügung ...
http://nocash.emubase.de/gbatek.htm#externalconnectors

Autor: Nie Mand (mugio)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha, danke für den Link, das ist ja schonmal ein großer Schritt.

Autor: Nie Mand (mugio)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss ich bei der Wahl eines ARMs irgendetwas beachten? Ich würde die 
Kosten schon möglichst gering halten wollen. Zur Verfügung habe ich 
einen usbprog, eine Platine mit Sockel für den ARM sollte nicht all zu 
kompliziert sein, schätze ich. Ansonsten bleibt noch die Frage nach dem 
Sockel für das Kabel des LCDs. Weiß niemand ob das ein Standardbauteil 
ist? Ich habe bisher nichts gefunden, weiß aber auch nicht so recht, 
wonach ich suchen soll.

Autor: Phil S. (zippi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI, also den connector den du suchst ist ein FH23-39S-0.3SHW
HIROSE ist der Hersteller davon. Musst dort nur mal anfragen. Hoffe ich 
konnte dir weiter helfen

gruß

Autor: Nie Mand (mugio)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Großartig! Vielen Dank!

Passt der FH23-39S-0.3SHAW auch noch? Den gibt es bei Farnell.

EDIT: Der unterschied scheint laut Datenblatt zu sein, dass der SHW 
"lead type" und der SHAW "leadless" ist. Was soll das heißen? Doch 
nicht, dass der SHAW keine Anschlüsse hat?

Autor: Dominik A. (domschl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"leadless" steht normalerweise für Bleifrei.
Das Touchpanel für einen NDS bekommt man übrigends für ca. 3 Euro aus 
China. Ich hab mir schon welche geholt.

Autor: Phil S. (zippi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jap also kannst das FH23-39S-0.3SHAW nehmen ;).
Achja so an sich finde ich das projekt was du machen willst 
interessiert.
Das NDS lite display ist von der qualität echt gut und mit 256 × 192 
punkte lässt sich recht viel darstellen und dann noch mit touchscreen.

Was nimmst du eigentelich für einen Touchscreen controller? Ich würde 
dir den TSC2007 von Texas vorschlagen. Der hat I2C und man kann gut 
damit arbeiten. Es gibt auch einen mit SPI: TSC2006

Bitte halte uns auf dem Laufenen wenn du weiter kommst ;).

Autor: Dominik A. (domschl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welchen Vorteil hat ein Touchcontroller gegenüber einem ATmega?
Die 10 Bit Auflösung vom ADC sollten doch mehr als ausreichen. Es gibt 
sogar eine Application Note von Atmel:
http://atmel.com/dyn/resources/prod_documents/doc8091.pdf
Dort ist auch die Funktionsweise eine Resistiven Touchscreens gut 
erklärt.
Leider ist der Code für den IAR.

Autor: Phil S. (zippi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI,

Cool wusste ich ja noch garnet ;). Aber einen Mega88 nur für touchscreen 
zu verwenden ist etwas übertrieben und verbraucht auch mehr Strom als 
ein directer Touchcontroller.

Ich habe früher mal nen Touchscreen an 2 ADCs vom Mega265 betrieben 
infos hatte ich von einer UNI wie so ein Touchscreen funktioniert. Die 
Schaltung hab ich mir dann selbst ausgedacht und das hat auch recht gut 
geklappt, aber nen touchcontroller ist da doch etwas komfortabler und 
die daten kann man auch mit nem DMA abholen so braucht das nicht mal 
rechenzeit im prozessor.
Außerdem ist es mit dem TSC2006 möglich zu messen wie feste man auf das 
Touchscreen drückt ;).

Autor: Nie Mand (mugio)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich dachte eigentlich, ich nehme die ADCs des Controllers den ich auch 
für das Display verwenden werde (welcher auch immer das sein wird). Oder 
verbrauchen die zu_viel Rechenzeit?

@domschl: leadless steht in diesem Fall offenbar tasächlich für soetwas 
wie "Anschlusslos". Im Datenblatt ist eine Abbildung dazu:

http://www.farnell.com/datasheets/13432.pdf

Gleich ganz oben rechts. Weiter unten steht dazu:

"Variations to suit different mounting areas
Available with lead and leadless type of terminations
(for opposing FPC insertion side)."

Allerdings werde ich daraus immernoch nicht ganz schlau. Die werden die 
Beinchen an der einen Seite ja nicht einfach weggelassen haben. Wenn man 
da ranzoomt, sieht es aus, als wären sie nach oben gebogen.

EDIT: Für den Connector habe ich bei OpenMoko eine EESchema Netlist 
gefunden:

http://docs.openmoko.org/trac/browser/trunk/gta02-...

Zum Beispiel für KiCAD. Benutzt das hier jemand oder hat es benutzt? Ich 
dachte, ich probier das mal aus.

Autor: Dominik A. (domschl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Auswertung dieses Touchpanels sollte (inklusive AD-Wandlung) 
eigentlich ohne Probleme nebenbei funktionieren.
Zum Stecker bin ich auch überfragt.

Ich versuche mich gerade an einem Ipod Video Display (ebenfalls günstig 
aus China). Zum Glück habe ich einen Defekten Ipod von einem Freund 
bekommen. Da werde ich den Stecker ausschlachten.

Was kostet so ein Stecker eigentlich? Wäre es nicht am einfachsten, 
gleich beide Typen zu bestellen und schauen welcher passt?

Autor: M. G. (looking)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik A. schrieb:
> Ich versuche mich gerade an einem Ipod Video Display (ebenfalls günstig
> aus China).

Bei welchem Shop hast Du das gekauft und was kostet so ein Display?
Danke.

Autor: sam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Außerdem ist es mit dem TSC2006 möglich zu messen wie feste man auf das
Touchscreen drückt ;).

im datenblatt ist auch eine beschreibung wie das passiert ... es spricht 
dann wohl nichts dagegen das auch mit einem µC durchzuführen (wer sich 
die mühe des programmierens macht ... )

und ich hatte den tsc2006 nur als qfn20 gehäuse gesehn ... was fürs 
selber basteln ja nicht so angenehm zu verbauen ist.

Autor: Phil S. (zippi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja geht QFN lässt sich mit nem vernünftigem kolben und etwas erfahrung 
doch recht gut löten.

Kannst natürlich auch die ADCs vom prozessor nehmen war ja nur ein 
vorschlag.
Das leadless ist vergleichbar wie eine QFN bauform das hat ja quasi auch 
keine beinchen nur so kontakte. Vom löten ist das genauso anspruchsvoll 
wie ein QFN gehäuse aber nicht unmöglich ;).

Autor: Dominik A. (domschl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M. G. schrieb:
> Bei welchem Shop hast Du das gekauft und was kostet so ein Display?
> Danke.

Wo genau kann ich dir nicht mehr sagen. Einfach in der Bucht nach Ipod 
Video Display suchen (weltweit natürlich). Kostet so um die 15 Dollar 
herum, Versand ist oft gratis und dauert ein bis zwei Wochen. Bezahlt 
wird meistens per Paypal.

Nähere Infos zum Display gibts hier:
http://www.electricstuff.co.uk/ipodlcd.html

Sollte bei mir irgendwann was brauchbares rauskommen, kommt es natürlich 
in die Codesammlung.

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich würde auch dazu tendieren die touchscreen erfassung per adc vom 
atmega nebenbei zu machen. das ist von der rechenzeit her echt erdnüsse 
gg
habs bei meinem projekt auch so gemacht (hier hatte ich allerdings nen 
zweiten avr verbaut weil ich an die adc-pinne des haupt-avrs nicht mehr 
drankam bzw. ich die noch für andere sachen brauche). aber die 
implementierung von touchscreen ist echt simpel. hab dafür (inkl 
ansteuerung des 2.avrs via spi, was ich vorher noch nie gemacht hatte) 
nen nachmittag gebraucht. ist einfacher als auf nen touchscreen 
controller zu warten ;-)

Autor: Phil S. (zippi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Nie Mand

Hast du den connector jetzt bestellt?
Machst du erstmal ein TEST board extra nur für das Display?
Habe hier auch noch ein NDS Lite display mit Touchscreen. Ich werde mir 
mal eine Testplatiene mit dem display machen und es an einen UC3A 
hängen.

Autor: Nie Mand (mugio)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bisher nicht. Ich habe vor eine kleine Testplatine mit JTAG, Sockel für 
den Controller meiner noch bevorstehenden Wahl und dem Connector für das 
Display zu basteln. Alles noch sehr unkonkret.

EDIT: Bei DigiKey gibt es den Connector im Übrigen auch mit Beinchen.

Autor: Phil S. (zippi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Lange ist her ;).
Hab heute die Display Connectoren bekommen, die passen echt gut.
Werde dann mal sehen wie es mit der Ansteuerung wird, nur ich muss dann 
erstmal ein board ätzen.

Hier mal ein Bild vom Connector. Es ist die Variante mit den Beinchen.

Gruß
Zippi

Autor: Thomas G. (zerush)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Phil S. schrieb:
> Lange ist her ;).
> Hab heute die Display Connectoren bekommen, die passen echt gut.
> Werde dann mal sehen wie es mit der Ansteuerung wird, nur ich muss dann
> erstmal ein board ätzen.

Hey,

es ist ja nun wieder einige Zeit vergangen.
Gibt es Neuigkeiten bezüglich der Ansteuerung?

Viele Grüße,
zerush

Autor: nds (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zippi sag mal Piep.

Autor: Phil S. (zippi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Piep.

Ne noch nix wieder gemacht. Arbeite zurzeit an 2 projekten, deswegen hab 
ich nicht so viel zeit. Display und connector liegen aufjedenfall noch 
hier rum.

Gruß

Autor: Jan R. (janra)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tach zusammen,
dieser Thread erzählt ja viel über das Display und seinen Stecker bzw. 
die Buchse, aber nicht so recht über den Touchscreen und dessen Buchse.

Bei meinem Neffen in der DS ist die Buchse des Touchscreens im Eimer. 
Kennt jmd. das Modell hiervon? Son Flexkabel Connector gibts ja bestimmt 
bei Farnell oder anderen zu kaufen, aber ich möchte vorher sicher sein, 
den richtigen zu bestellen.

Viele Grüße, Jan.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.