mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Nokia N95-Display


Autor: Display-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe folgendes über das Display des Nokia N95 gefunden:

http://www.nokiaport.de/n95info/index.php?id=display

Hat das Display schonmal wer angeschlossen, oder kann jemand vielleicht 
etwas zur Ansteuerung sagen? Ich bin mir nicht ganz sicher, ob Nokia da 
nicht irgendwelche Proprietären sachen verwendet.

Konkret: Kann ich das Display ohne großen Aufwand in Betrieb nehmen?

Autor: Phil S. (zippi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur so ne frage? Hast du je schonmal ein Display angesteuert?
Wenn ja, dann ist der Aufwand trozdem groß ;).

Das Problem ist das man nicht weiß welcher controller auf dem Display 
sitzt und deswegen ist es auch nicht möglich das display mal eben 
anzusteueren.

Autor: Display-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau das wollte ich wissen. Immerhin ist bei diesem Display ja die 
Pin-Belegung bekannt, was ja bei den wenigsten Nokia-Displays der Fall 
ist. Daher dachte ich, dass vielleicht schon jemand die Display-Befehle 
rausgefunden hat...

Autor: Elektrolyt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ein versuch ist es wert, da nokia auch nur mit wasser kocht...
die Tastaturmatrix bzw die ansteuerung wird bei einem n85 mit einem 
atmega88 und I2C realisiert...

Gruss Elko

Autor: M. G. (looking)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrolyt schrieb:
> die Tastaturmatrix bzw die ansteuerung wird bei einem n85 mit einem
> atmega88 und I2C realisiert...

Hast Du da nähere Infos / Links dazu?
Danke.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auch so ein Display hier auf dem Schreibtisch.

Von den Daten ist wohl ein Kontroller verbaut, immerhin hat das Teil 
eigenen Bildspeicher.

Problematisch ist allerdings der Anschluss.
Ein Alterierend Zweireihiger Folienstecker mit 23 Pin.
Weis jemand wie man die Buchse eigentlich genau nennt?

Oder hat vielleicht jemand gerade ein Nokia N95 auf und kann ein Foto 
von dem Anschluss machen?
Vielleich ist da ja auch eine Bezeichnung drauf.

kann man ja versuchen das Teil anzusteuern :-)
Da es ein 8 Bit Bus ist, funktioniert eventuell ein Protokoll.

Vom OMAP2 bekommt man leider auch keine Info, dieser unterstützt den 
Anschluss.

Viele Grüße Bernd

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:
  • N95.rar (1,33 MB, 1607 Downloads)

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Display bezeichnung Frank, hehe, nokia nimmt gerne solche namen, Betty, 
Avilma usw.

Im anhang schaltplan von N95, der hängt direkt am OMAP, aus dem 
schaltplan siehst du die ports, kannst also firmware disasemlbieren um 
die display init und ansteuerung zu finden.

Desweiteren sieht man in den schaltplan welche spannungen der braucht.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bessere wahl ist/sind die displays Nokia E90 ... onboard hat der E90 den 
S1D13745 für die ansteuerung.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Infos.
Da bin ich einen guten Schritt weiter.

Jetzt muss ich nur noch ein N95 finden das noch funktioniert ;-)

Wenn jemand noch Infos über das OMAP2 QVGA Interface hat, ich freu mich 
über jede Zeile.

viele Grüße Bernd

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
such nach OMAP2420

Autor: Robert B. (robertb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Gibt es Neuigkeiten was die N95-Displays angeht? Alternativ wäre auch 
ein N78-Display interessant. Leider findet sich bei Google nichts 
diesbezüglich. Die Service-Manuals sind auch recht unpräzise.

Grüße
Robert

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein bislang hab ich nichts neues.

Die OMAP2 Schnittstelle ist eine simple 8Bit Parallel Schnittstelle, die 
Logik ( Grafikprozessor ) ist im OMAP integriert.

Dazu müsste man ein N95 Dissassemblieren.
Wenn man den Hersteller rausbekommen könnte, leider gibt es wenig TFT 
Controllerbausteine mit 16M Farben,
Eine Ansteuerung über 'bekannte' Controller hat bisher nicht mal ein 
Pixel gebracht.

Zumindest eine Framebufferansteuerung sollte funktionieren.

Wenn das ein Nokia OEM TFT Controller ist, wird das warscheinlich nicht 
gehn.
Die Ansteuerung wird von Nokia wohl nicht rausgegeben.
Aber ich frag mal an. :-)

gruß Bernd

Autor: Martin J. (bluematrix) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo euch allen...
Wegen dem Datenblatt könnte man doch mal bei den ganzen ebay Händlern 
aus China anfragen. Die ganzen Displays sind ja keine originale, also 
wurde in China schon das Protokoll und der COntroller identifiziert.
Vielleicht kommt man ja an so ein Chinesisches datenblatt ran.

Ich habe es schon mal bei etwas anderem Probiert und es hat geklappt.
Leider hat es ewig gedauert dem Händler klar zu machen, was ich wollte 
:-)
(er wollte nicht verstehen wofür ich das brauch...)

Bis dann

Autor: Martin J. (bluematrix) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab hier noch was....http://www.shrak-mobile.com/eng

Autor: sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum muss es ein nokia N95 sein?
ich arbeite mit siemens s65 dazu findet man haufenweise informationen 
sogar ganze beispiel programme in allen sprachen von asm bis bascom
und die teile sind bei ebay für c.a. 10 euro zu haben

aufwand zum anschlißen hat man sogut wie garnicht das einzige das das 
display 3.3 volt möchte und die blöde led beleuchtung mindestens 10v 
oder so

zudem sparst du dir diesen winzigen nokia display stecker beim s65 
display kannst du löten


liebe grüße

Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weil das S65 ein Auslaufmodell ist und nicht mehr produziert wird.
Von daher wird nach neuen Möglichkeiten gesucht... es darf da vielleicht 
auch etwas größer werden.

Weiß jemand welches der aktuellen Displays noch mit spi funktioniert 
oder mit einem 8 bit Bus?

Grüße

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es schon irgendwelche Neuigkeiten zum N95 Display?

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
N95 (nicht 8GB!) benutzt ein S6D0158A03 controller von Samsung.
Es ist ein OEM controller, man kann versuchen init vom S6D0138 / S6D0149 
(16M) oder S6D0147 / S6D0154 (260k) zu nehmen.

Ich habe allerdings keine n95 display um zu testen.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
anbei noch datasheet.

Der Nokia N95 8GB benutzt angeblich S6D1130X01, eine weitere OEM 
version.

Die pinouts sind verfügbar, also wer so ein display hat kann es gerne 
testen.

[Beitrag "Re: Nokia N95-Display"]

Autor: Martin J. (bluematrix) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum nimmt man nicht einfach nur nen funktionierendes handy...
und loggt mit einem Bus-analyzer die gesendeten daten beim einschalten 
des gerätes mit?

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gegenfrage, warum kauft man nciht ein display wo der 
controller/pinout/init bekannt und getestet sind ? (z.b. eins mit 
ILIxxxx controller)

Für jemanden der logic/bus analyzer hat und dazu noch ein 
funktionierendes N95 ist es sache von 30 minuten.

Nur hier fragten leute die den display schon irgendwo herausgerissen 
haben oder irgendwo für 10eur gekauft haben und kommen jetzt nicht 
weiter.

Autor: Martin J. (bluematrix) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mhm ..
ich würds ja mal testen... aber mein analyzer hat nur platz für 8 pins.
aber hier braucht man ja 11 Kanäle:
8 Datenkanäle
1 Read
1 write
1 Reset
... mist hat jemand anderes vielleicht ein gerät mit mehr Eingängen?

displays mit spi gibt es sicher gar nicht mehr oder?

Autor: 'n Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht es aus, wenn man 2x Analysiert?
1x die oberen 8 bit, danach die unteren 8 bit.
Da Beide Mal die gleiche Sequenz gesendet werden wird, müsste man doch 
auf sämtliche Signale kommen können, oder?

Ein Versuch sollte das doch wert sein.

Autor: Herbert K. (avr-herbi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Display mit bekannten Controllern bekommt man für 15-30 Euro.

Wer will denn bitte diese B2B Stecker löten?
Das lohnt doch die Sache nicht. Handy Display ins Handy. Da gehört es 
hin.

Zum Basteln Displays kaufen, wo die Controller bekannt sind und es auch 
Datenblätter gibt und die man auch löten kann. 0,8mm RM sind auch schon 
extrem eng.
Evt. hat Thomas R. noch 2.4" TFTs. Einfach mal bei Thomas R. nachfragen.

Autor: M. G. (looking)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin J. schrieb:
> mhm ..
> ich würds ja mal testen... aber mein analyzer hat nur platz für 8 pins.
> aber hier braucht man ja 11 Kanäle:
> 8 Datenkanäle
> 1 Read
> 1 write
> 1 Reset

Welche max. Samplerate und welche Speichertiefe hat denn Dein Analyzer?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.