mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sinus Signal auswerten (KMZ43t)


Autor: Frederik Krämer (n0ll4k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich stehe vor folgendem Problem.

Ich habe einen KMZ43t Sensor, mit dem ich eine Position auslesen muss. 
Das gute Stück gibt einen bzw. zwei Sinusignale raus mit denen man den 
Winkel bestimmen kann. Das Signal schwankt zwischen +-68 mV und ich muss 
es irgendwie auswerten.

Mein erster Ansatz ist bisher das ganze mit dem AD-Wandler auszulesen 
aber da macht mir natürlich die negative Halbwelle einen Strich durch 
die Rechnung.
Der nächste Ansatz war ein Summierverstärker aber ich habe keine 
negative Versorgungsspannung für den OP zur Verfügung.

Was hab ich da noch für Möglichkeiten, oder hat jemand noch eine Idee 
wie ich das realisieren könnte?

Autor: Dummi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Virtuelle(Hochgelegte) Masse bei Ub/2 Benutzen.

Autor: Frederik Krämer (n0ll4k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mhh stimmt so simpel gehts natürlich auch.

Danke für den Tip.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Sinussignal auf 0V klemmen?

Autor: Frederik Krämer (n0ll4k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast

Was genau meinst du damit.

Ansonsten ist mir grad aufgefallen, das das mit der hochgelegten Masse 
flachfällt, da ich nur 5V als Spannungsversorgung zur Verfügung habe und 
das auch die min Versorgungsspannung des ICs ist.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Signal über Kondensator,dann Diode in Sperrrichtung gegen Masse, 
parallel dazu einen Widerstand. Am Widerstand das gegen Masse geklemmte 
Signal abgreifen. Ok, je nach Diode hast du dabei noch 0,3 bzw. 0,7V 
negative Anteile.

Autor: Frederik Krämer (n0ll4k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mhh die 0,3 -0,7 V negativ Überdecken ja schon meinen Messbereich von 
daher weiss ich nicht ob mich das wirklich weiterbringt.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1) +-68 mV verstärken?

2) Wenn man gut genug sieben könnte, wäre ein DC-Wandler (z.B. 
http://www.recom-international.de/ )auch ein Lösungsansatz zur 
Spannungsversorgung der OPVs

Autor: dummi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur die Signalmasse Natürlich.

Als Anregung schau mal da unter Betrieb mit einfacher 
Versorgungsspanung.
http://www.mikrocontroller.net/articles/Operations...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> +-68 mV

ups, überlesen....sorry

Autor: Frederik Krämer (n0ll4k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@dummi

Achso du meintest mit einer virtuellen Masse die Versorgungsspannung für 
den OP herstellen.

Gut dann werde ich da nochmal genauer nachschauen und sehen was sich 
machen lässt.

Autor: Frederik Krämer (n0ll4k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich denke ich habe gerade meine Lösung gefunden.

Beitrag "Re: +/-10V mit 0-5V ADC Messen"

Ist am schnellsten aufgebaut und ich kann das ganze mit der 
Dimensionierung der Widerstände ganz einfach anpassen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.