mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 70-100 LEDs an 230V dimmen


Autor: Sven Stefan (stepp64) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich plane mir um meinen Fernseher eine diffuse Beleuchtung mit LEDs zu 
bauen.
Das ganze soll in etwa so aussehen, dass ich 70-100 LEDs in Reihe 
schalte und über einen Vorwiderstand und einen Brückengleichrichter an 
230V anklemme (die entsprechenden Vorschriften beim Umgang mit 230V 
werde ich natürlich beachten).

Nun würde ich das ganze gerne dimmbar gestalten und da weiß ich jetzt 
nicht so richtig weiter. Ich habe zwar schon erfolgreich Glühlampen über 
Triacs phasenanschnittgesteuert, aber irgendwie habe ich das Gefühl, 
dass dies bei LEDs anders gehen muss. Könnte mir da jemand einen Tipp 
geben, nach was ich suchen muss bzw. wo ich eine Schaltung finde die 
eine PWM Ansteuerung mit 230V beherrscht. Das ganze soll dann natürlich 
mit einem µC über Optokoppler gesteuert werden.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe
Gruß
Sven

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Sven Stefan (stepp64) Benutzerseite

>Das ganze soll in etwa so aussehen, dass ich 70-100 LEDs in Reihe
>schalte und über einen Vorwiderstand und einen Brückengleichrichter an
>230V anklemme

VERGISS ES!

Kauf dir einen Trafo oder noch besser eine fertige 
Konstantstromquelle mit Niederspannung und häng die LEDs dort dran. 
Dann kann man die auch sicher und einfach betreiben und dimmen.

MfG
Falk

Autor: ISR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es muss ja auch unbedingt direkt an 230V laufen, nicht war? Schon wieder 
ein Zeitverschwender. Jetzt hast Du Dir was überlegt und überläßt uns 
die Lösung. Mann, denk nach, das gibt's doch nicht!

Autor: Sven Stefan (stepp64) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na OK. Dann kauf ich mir einen 48V Trafo und häng 5 Stränge parallel da 
dran. Was ist da aber nun besser und einfacher, wie wenn ich gleich 
einen Strang an 230V hänge? Mit 230V kann ich umgehen, dass habe ich 
gelernt. Nur die PWM-Ansteuerung von LEDs bei dieser Spannung ist mir 
momentan nicht geläufig.

Na mal sehen, eventuell kommen ja noch andere Vorschläge.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven Stefan schrieb:
> Na OK. Dann kauf ich mir einen 48V Trafo und häng 5 Stränge parallel da
> dran. Was ist da aber nun besser und einfacher, wie wenn ich gleich
> einen Strang an 230V hänge? Mit 230V kann ich umgehen, dass habe ich
> gelernt. Nur die PWM-Ansteuerung von LEDs bei dieser Spannung ist mir
> momentan nicht geläufig.
>
> Na mal sehen, eventuell kommen ja noch andere Vorschläge.

sicher kannst du es machen, ist doch jacke wie hose, ob 48v oder 230v, 
steuern muss du sowieso irgendwie.

z.b.

Beitrag "Dimmer mit FET realisieren"

Beitrag "230V~ Phasenanschnitt mit PWM ?"

versicherungstechnisch würde ich trotzdem niederspannung und 
konstatnstromquelle nehmen, kannst nix falsch machen dabei.

Autor: Fralla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum die gleich gerichtete spannung nicht einfach per PWM schalten?

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich ist es kein Problem.
Zum Dimmen benötigt man aber eine stabilisierte Spannung, man kommt egal 
bei welcher Spannung um ein Schaltnetzteil nicht herum. Die 48V liegen 
auch schon  außerhalb der Kleinstspannung. Außerdem im Leerlauf 
48x1,4=68V.
Gehe lieber von 24V aus, da gibt es preiswerte Schaltnetzteile.
LED weiß 3,3V, das sind 5-6 LED pro Strang (ca.20V). Rest bis 24V ist 
ein Widerstand und FET (D-S).
Wenn Handregelung gewünscht ist, bietet sich der U2352B an, ist aber 
leider abgkündigt. Der Treiber ist da schon drin.
Ich habe damit mal eine Regelung mit über 10A gemacht.
Mit ATMEL geht es auch, die Ausgänge können mittelgroße FET (IRFP 054N 
55V 72A
und Ugs 3,5V) treiben. Wichtig ist nur Ugs< 4V.
Evtl. finde ich einen Schaltplan.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.