Forum: Markt [Beratung/S] Labor Schaltnetzteil mit einstl. Strombegrenzung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Michael H. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus miteinander,

ich suche ein Schaltnetzteil mit folgenden Eigenschaften:
2x 0-30 V (0-25 V auch okay) 0-5 A./Kanal
(1 Kanal wäre auch noch okay)
1x 5V (hier ist keine Strombegrenzung nötig)
Tiefe: =<20cm
Gewicht: <10kg
Lüfter: wenn möglich ohne

Gibt es sowas?
Hintergrund ist, dass ich bei Ebay so ein klassisches Ding gekauft habe 
und absolut unzufrieden bin. Das Netzgerät ist 40 tief (leider erst 
jetzt bemerkt) und macht mir meinen 60er Tisch vollkommen zu. Zudem 
Brummt das Netzgerät fast lauter als mein Oszi-Lüfter...
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=400057809014
Gibt sowas auch als Schaltnetzteilausführung? Kann ruhig auch etwas mehr 
kosten...

Vielen Dank für eure Hilfe...

Michael

von Christoph Z. (rayelec)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es sowohl vonn TTI als auch von Instek. Auch Agilent hat durchaus 
bezahlbare Exemplare.
Bei ELV weiss man nie, ob's was taugt oder eine Montagsentwicklung war.

Gruss
Christoph

von Ollz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der China-Klasse findet man sowas wie

http://dad24.eu/produkt.php?KID=5110&PID=51101740&NA=Labornetzgeraet_Manson_SDP-2405

unter verschiedenen Bezeichnungen von verschiedenen "Herstellern".

von Gast (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von 900ss D. (900ss)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann immer nur wieder diese Empfehlen, siehe Link

Beitrag "Re: [S]Labornetzgerät"

von gast (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn 4A reichen: TTI EX354Tv

von Marko B. (glagnar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Strombegrenzung ab 0A bei einem Schaltnetzteil? Da sollte man aufpassen 
was man anschliesst, bei einer schnellen Lastaenderung bzw. Kurzschluss 
entladen sich erstmal die fetten Ausgangselkos in die Schaltung ... ist 
aber gut um Laserdioden und aehnliches zu killen :)

von Michael H. (overthere)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Netzteile sagen mir nicht zu. Hat vielleicht jemand einen heißen 
Tipp bei Ebay für mich? Das TTI sieht nett aus, nur wo kann ich das 
preisgünstig beziehen (desshalb mag ich Farnell nicht!)

von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Die Netzteile sagen mir nicht zu.

Was daran soll jetzt unser Problem sein?

von Michael H. (overthere)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Hauptproblem ist, dass die Netzteile max. 200mm tief sein dürfen. 
Höhe und Breite sind relativ egal. Und die TTI weis ich nicht woher die 
beziehen kann...

von Andrew T. (marsufant)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TTI findest über google, yahoo.... und auf der TTI Seite auch Hinweise 
auf Distributoren in fast allen westlichen Ländern...

von Michael S. (msk) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ein Gerät, das in etwa Deinen Ansprüchen genügen müsste:

http://www.statron.de/details/19

Ein vergleichbares Gerät als Einfachquelle:

http://www.statron.de/details/330

Letzteres habe ich mir gekauft. Bin bis jetzt sehr zufrieden, der Lüfter 
ist groß und ist recht leise (ein unaufdringliches Rauschen). Bei uns 
auf Arbeit tun diese Geräte auch unauffällig ihren Dienst. Schön wäre 
aber noch ein beleuchtetes Display.
Wenn die Garantie abgelaufen ist, werde ich mal schauen, ob ich das noch 
dahingehend "tunen" kann. :)

von Michael H. (overthere)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ist das denn mit dem Lesekomfort der Anzeigen? Ist genug Kontrast 
vorhanden?

Was mich an den Statron-Geräten abschreckt, ist das "schicke" Design. 
Ebenso Hintergrund-Beleuchtung fehlt. Ist das wirklich Qualität? 
(Überzeugt mich...)

Was mir wirklich gut gefallen (Design, Leistung) hat war folgendes von 
Agilent, leider etwas arg teuer: 
http://de.farnell.com/agilent-technologies/u8002a/labornetzteil-30v5a-dc-150w/dp/1637312

Dort haben mir dann aber die Mehrfachausgänge gefehlt. Gibts vielleicht 
letzteres auch mit Mehrfachausgängen?

von Michael S. (msk) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Wie ist das denn mit dem Lesekomfort der Anzeigen? Ist genug Kontrast
> vorhanden?

Ja, natürlich. Sind halt LCD-Anzeigen. Solange es im Raum normal hell 
ist, kann man die problemlos ablesen.
Bei mir läuft es allerdings auch manchmal im halbdunklen Zimmer und da 
wären beleuchtete Anzeigen schon schöner.

> Was mich an den Statron-Geräten abschreckt, ist das "schicke" Design.
> Ebenso Hintergrund-Beleuchtung fehlt. Ist das wirklich Qualität?
> (Überzeugt mich...)

Das Design der Geräte gefällt mir sogar sehr gut. Wirkt sachlich 
technisch, solide und nicht so billig. Aber ob Qualität geliefert wird 
oder nicht, hat ja nun überhaupt nichts mit Design oder 
Display-Beleuchtung zu tun. Mal abgesehen davon, dass bei einem 
Labornetzgerät das Design nicht der allerwichtigste Punkt ist.


> Was mir wirklich gut gefallen (Design, Leistung) hat war folgendes von
> Agilent, leider etwas arg teuer:
> 
http://de.farnell.com/agilent-technologies/u8002a/labornetzteil-30v5a-dc-150w/dp/1637312

Wäre mir für das Gebotene dann doch viel zu teuer. Und so wahnsinnig 
hochwertig sieht die Plastik-Front nun auch nicht aus. ;)

von Michael H. (overthere)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube ich entscheide mich doch fürs Statron, da das ja hier im 
Forum relativ gut weg kommt.
Beitrag "Labornetzteil Statron"

Nochmals vielen Dank an alle

Michael

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.