mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PWM von 0-3,3 Volt auf 0-10 Volt


Autor: Michael Krentscher (mkrentscher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vorweg... Ich habe die Suche benutzt.

vielleicht könnt Ihr mir Helfen. Erst mal... Ich bin Informatiker (Das 
sollte schon mal einen großen Teil entschuldigen)

Ich suche eine Baugruppe die das Signal von einem ARM7 (USBizi) Board 
von 0-3.3 Volt PWM auf 0-10 Volt PWM bringt.

Ich habe hier schon viel von Operationsverstärkern und D/A Wandlern, 
glättung usw gelesen. Dabei habe ich eine Schaltung mit einem LM358 
gebastelt. Diese OP's Arbeiten allerdings mit 0-5 Volt Eingangsspannung.

Irgendwie finde ich keine passende Schaltung.

Was ich bräuchte wäre eine Baugruppe die über ein PWM Pin (Und einer 
zusätzlichen Spannungsversorgung (12 Volt, GND) den Bereich von 0 - 10 
Volt abarbeitet.

Sowas sollte doch schon jemand mal vorher gemacht haben. Aber warum 
finde ich nichts darüber ?

Gruß Michael

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael Krentscher (mkrentscher)

>Ich suche eine Baugruppe die das Signal von einem ARM7 (USBizi) Board
>von 0-3.3 Volt PWM auf 0-10 Volt PWM bringt.

Dazu braucht man eine Verstärkerstufe, in diesem Fall von PWM eine 
digitale.
Das kann z.B. der L297, wobei der schon "etwas" antik ist. Besser ist 
eine Mosfet-Treiber, siehe Mosfet-Übersicht.

>Was ich bräuchte wäre eine Baugruppe die über ein PWM Pin (Und einer
>zusätzlichen Spannungsversorgung (12 Volt, GND) den Bereich von 0 - 10
>Volt abarbeitet.

Welchen Strom soll sie liefern können?

MFG
Falk

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich bin Informatiker (Das sollte schon mal einen großen
> Teil entschuldigen)

Nur zum Teil. :-)

Erzaehl mal genau was du machen willst. Benoetigst du als
letztes Ergebnis eine 0-10V Spannung welche nur gering
belastet wird und die eben kein PWM mehr sein soll.
Oder willst du irgendeinen dicken Motor am Ausgang
ansteuern.

Olaf

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum steuerst du mit der "kleinen" PWM nicht einfach einen Transistor 
an der an 10V hängt?

Autor: DerWarze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Prinzip geht das nur für die PWM schon mit 2 Transistoren.
Etwas mehr müssten wir schon wissen, welche Frequenz, welcher Laststrom 
wird benötigt, was soll angesteuert werden.

>den Bereich von 0 - 10 Volt abarbeitet.
Das lässt mich vermuten das aus der PWM eine variable Gleichspannung 
werden soll. Das lässt sich recht einfach mit einem OPV lösen (der 
Aufwand hängt von der gewünschten Genauigkeit ab). Dem OPV ist, 
innerhalb der im Datenblatt angegebenen Grenzwerte natürlich, die 
Eingangsspanung egal. Wie die OPV-Schaltung arbeitet hängt von der 
Beschaltung ab. Du müsstest nur die Schaltung die für Uin 0-5V ausgelegt 
ist in der Verstärkung erhöhen das sie mit 0-3V arbeitet. In der Regel 
wird das durch Vergrössern des Gegenkopplungswiderstandes erreicht.

Autor: Michael Krentscher (mkrentscher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das geht aber schnell. Vielleicht ein bisschen zu schnell...

Also, was ich machen will ist ein T5 EVG zu Dimmen. Die Ströme da... Ich 
denke... Vernachlässigbar gering. Also keinen dicken Motor.

@Olaf: evlt. ein PC Lüfter, eine LED, ein T5 EVG.

@DerWarze: Du müsstest nur die Schaltung die für Uin 0-5V ausgelegt
ist in der Verstärkung erhöhen das sie mit 0-3V arbeitet. In der Regel
wird das durch Vergrössern des Gegenkopplungswiderstandes erreicht.

Hä !!! Ich denke schon nur wie ?!!?

Gruß Michael

PS. Ich wurde noch gar nicht angefahren ?!?!?!?

Autor: Steffen Warzecha (derwarze)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal eine Grundschaltung die für Deine Anwendung gehen könnte. Der C 
macht aus der PWM Gleichspannung (Sollte noch ein Widerstand davor in 
richtung Controllerausgang) Der Wert ist nur ein Beispiel, der hängt von 
der PWM Frequenz ab.
Der Gegenkopplungs-Widerstand hat hier die Bezeichnung R3. Die Werte für 
die Widerstände würden Deinen Vorgaben Uin 0-3,3V Uout 10V (für 
Nachrechner, ich weiss das es genaugenommen nur 9,9V sind). Da Du ja nur 
eine Betriebsspannung hast muss ein OPV der mit einer 
Versorgungsspannung auskommt verwendet werden. In den Datenblättern der 
OPVs sind oft Beispielschaltungen mit den Formeln zu der Dimensionierung 
drin.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich tut's ein MOSFET-Treiber wie MC34151 oder ICL7667 oder TC429 
am besten.

Die konvertieren die schnellen Impulse einer PWM von LogikLevel auf 10V 
bei durchaus knackigem Strom.

Aber nichts genaues weiss man nicht aus deiner Beschreibung weiss man 
nicht welche Ströme du schalten musst.

Autor: Michael Krentscher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@MaWin: Die Stöme. Beim EVG sinds : 0,5mA,

@Brunner Falk: Schöne Seite.

Gib's sowas nicht als Bausatz irgendwo ?

Gruß Michael

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Michael Krentscher (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

so jetzt hab ich's. Danke an Steffen Warzecha für die Zeichnung. Mit der 
konnte ich mir so ein Teil zusammenlöten.

Gruß Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.