mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 5.1 Lautsprechersystem an Lautsprecherausgang von Stereoanlage


Autor: DerNeueDude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Erstmal vorweg: ich bin neu im Thema Analogtechnik, habe mich bis jetzt 
nur mit (einfacher :D) Digitaltechnik beschäftigt.

Ich habe ein Logitech 5.1 Lautsprechersystem, welches mit einem 3.5mm 
Klinke-Stecker an einem Line-Out angeschlossen werden sollte. Da ich 
eine kleine HiFi-Anlage mit nur 2 Lautsprecher (jeweils  8 Ohm 
Impedanz,30W "Music Power" laut aufdruck) habe, möchte ich diese an das 
5.1 System statt den 2 lautsprecher anschließen. Über den Kopfhörer 
Ausgang wird der Ton unverzerrt wiedergegeben, über den Lautsprecher 
Ausgang nicht.
Ich vermute, dass diese Verzerrung daher kommt, dass von einem 
Widerstand von 8Ohm ausgegangen wird, die 5.1 Anlage aber einen 
Widerstand von ~9,71kOhm besitzt.

Meine Frage: Gibt es einen einfachen weg diese 5.1 Anlage an der HiFi 
anlage anzuschließen? Möchte ungern den Kopfhörerausgang hernehmen.

Vielen Dank & schöne Grüße
DerNeueDude

Autor: LA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Line-Ausgang.

Autor: DerNeueDude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-_-.... Die HiFi Anlage hat nur einen Kopfhörer- und einen 
Lautsprecherausgang. Ich möchte diese 5.1 Anlage an dem Lautsprecher 
Ausgang anschließen, aber wenn ich diese direkt anschließe wird das 
Signal verzehrt...

Autor: LA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach Dir eine weitere Buchse dran. Irgendwo drinnen wird das benötigte 
Signal wahrscheinlich abgreifbar sein.
Evtl. kannst Du diese zweite Buchse zum Kopfhörerausgang parallel 
schalten, das ist aber nur die zweitbeste Lösung.
So ein Hack führt bestimmt auch zu Deiner größten Zufriedenheit.

Autor: DerNeueDude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo LA!

hm... wenns leider keine andere Möglichkeit gibt, werd ich einfach den 
Kopfhörer Ausgang anzapfen.

Danke für deine Hilfe & schöne Grüße
DerNeueDude

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Spannung am LS-ausgang ist zu hoch, mit nem Spannungsteiler 
reduzieren fertig.

Autor: DerNeueDude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Icke!

Kann der Verstärker durch einen zu hohen/niedrigen Ausgangswiderstand 
schaden nehmen?

Danke für die Antwort und schöne Grüße
DerNeueDude

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu niedriger ist schlecht.

Mach mal so

   >-----------.
               |
              .-.
              | | 4700 Ohm
              | |
              '-'
               |
LS in          o--------------->
               |
              .-.
              | | 470 Ohm
              | |     Line out
              '-'
               |
               o--------------->
               |
              .-.
              | | 4700 Ohm
              | |
              '-'
               |
   >-----------'
(created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)



Damit ist auch die Polarität egal, must nur beide gleich machen.

Autor: Pata (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In dem zusamenhang moechte ich mal fragen ob jemand weiss mit welchen IC 
bzw. ein Schaltplan kennt whomit man 5.1 souround Verstaerker selbst 
bauen kann.

Ich bedanke mich fuer mit Hilfe

Autor: DerNeueDude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Icke!

Werde es heute gleich mal ausprobieren.

Schöne Grüße
DerNeueDude

Autor: Frederik Krämer (n0ll4k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Pata

ein 5.1 Verstärker ist kein Problem, das sind ja nur 6 Mono Endstufen 
oder 3 Stereo Endstufen. Das Problem ist mehr der Decoder für den 
Surround Sound

Autor: Michael O. (mischu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem ist das "Dolby" was vor dem 5.1 steht.
Als Privatperson oder Firma ohne Dolbylizenz bekommt man normalerweise 
keine Dekoderchips oder Software zum dekodieren von Dolby 5.1. 
Kostenpunkt der Lizenz liegt jenseits der 25kEUR.

Es gibt den STA310 von National, den kannst Du per uController 
konfigurieren:
Beitrag "STA310 AC3 Decoder"
Beitrag "Vorverstärker mit digitaler Raumkorrektur"

Der Aufwand lohnt sich aber nur, wenn Du z.B. ein volldigitales System 
aufbauen willst, oder mehr Features von Dolby nutzen willst als in 
typischen Dekodern implementiert sind.

Ansonsten lass die Finger davon, es kostet viel Zeit Geld und Nerven.
Leider gibt es bereits fertig 10 mal geilere Geräte, als man als 
Anfänger mal eben so auf die Beine stellen kann.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.