mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 1 Programm auf Pollinboard überspielen


Autor: Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nabend zusammen,

ich bin neu auf dem Gebiet des Micronctrollers und habe Probleme mein 1 
Programm auf den Microcontroller zu überspielen.

Könnt ihr mir da helfen?

Habe das Pollinboard und einen Atmega 32.

Kollege hat mir einen Bootloader draufgespielt und ein Lauflicht 
programmiert.

Somit kann ich über die RS232 Schnittstelle programmieren.

Soviel ich weiß muss ich den Controller erst in Programmierstatus 
bringen oder? Aber wie?

Als software habe ich AVR-Studio und zum überspielen YAAP.

Aber bei meinem Porgamm melde avr noch 1 fehler.

hier mein Programm

.include "m32def.inc"         ; Definitionsdatei für den Prozessortyp 
einbinden

         ldi r16, 0xFF       ; lade Arbeitsregister r16 mit der 
Konstanten 0xFF
         out DDRB, r16       ; Inhalt von r16 ins IO-Register DDRB 
ausgeben

         ldi r16, 0b11111100 ; 0b11111100 in r16 laden
         out PORTB, r16      ; r16 ins IO-Register PORTB ausgeben

ende:    rjmp ende           ; Sprung zur Marke "ende" -> Endlosschleife

--------------------------------------------------------------------

ist aber noch ein Fehler mit der Include-Datei:

C:\Programme\Atmel\AVR Tools\AvrAssembler\Appnotes\huhu.asm(1): info: 
'C:\Programme\Atmel\AVR Tools\AvrAssembler\Appnotes\m32def.inc' included 
from here

das der Fehler.

KAnn mir jemand weiter helfen so das ich das Programm überspielt bekomme


gruß

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>ist aber noch ein Fehler mit der Include-Datei:

>C:\Programme\Atmel\AVR Tools\AvrAssembler\Appnotes\huhu.asm(1): info:
>'C:\Programme\Atmel\AVR Tools\AvrAssembler\Appnotes\m32def.inc' included
>from here

>das der Fehler.

Stelle mal in 'Project->Assembler Options' auf 'AVR Assembler: Version2' 
ein. Bei 'Version1' muss in '.include ....' der komplette Pfad angegeben 
werden. Bei 'Version 2' nicht.
Und erstelle dir für deine Projekte ein eigenes Verzeichnis. Die haben 
dort, wo du das hast, nichts zu suchen.

MfG Spess

Autor: Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe das umgeändert und nun gibt er keinen Fehler aber 1 
Warnung raus.

Bei Meldungen gibt er an:

AvrAssembler: Object file is empty and not saved


aber das sollte nicht tragisch sein oder?

Wie kann ich nun die Datei.asm weiter verarbeiten?

Gruß,

Michael

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI

>Wie kann ich nun die Datei.asm weiter verarbeiten?

Gar nicht. Sieh im linken Tab (Project) unter 'Output' nach, ob ein 
Hex-File erzeugt wurde. Das musst du dann mit dem Bootoader übertragen.

MfG Spess

Autor: Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So habe nochmal ein neues Projekt angelegt  und nun habe ich 0 Fehler 
und o Warnungen

Segment   Begin    End      Code   Data   Used    Size   Use%
---------------------------------------------------------------
[.cseg] 0x000000 0x00000a     10      0     10   32768   0.0%
[.dseg] 0x000060 0x000060      0      0      0    2048   0.0%
[.eseg] 0x000000 0x000000      0      0      0    1024   0.0%
Assembly complete, 0 errors. 0 warnings


=)

Wenn ich nun auf assemble an run klicke will der die Plattform und den 
Microcontroller haben aber da bekomme ich noch keine Verbindung.

Wie bekomme ich das nun auf den Atmega 32 auf dem Pollinboard?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI

>Kollege hat mir einen Bootloader draufgespielt und ein Lauflicht
>programmiert.

>Wie bekomme ich das nun auf den Atmega 32 auf dem Pollinboard?

Also jetzt musst du deinen Kollegen fragen.

MfG Spess

Autor: micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Schnittstelle nutzt Du? IMHO brauchst Du die "untere", das müsste 
RS232 sein. Die "Obere" ist ein "BitBang-ISP" Interface (z.B. PonyProg)

Autor: Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nutze die RS232 Schnittstelle da ich ja einen Bootloader schon drauf 
habe.

Gruß,

Michael

Autor: Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Porblem ist das, das wenn ich mit AVR sagte das der Assemble und run 
machen soll er die den COntroller anscheinend net erreicht.

Irgendwas passt mit der Schnittstellen Einstellung noch net.

Kann mir da wer weiterhelfen?

Ist ein Notebook mit nur dieser Schnittstelle, müsste also Com1 oder 
Com2 nur sein aber welche Plattform bei AVR auswählen?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Das Porblem ist das, das wenn ich mit AVR sagte das der Assemble und run
>machen soll er die den COntroller anscheinend net erreicht.

'Assemble und run' ist auch nicht zum Programmieren. Damit wird das 
Projekt assembliert und der Simulator/Debugger gestartet. So kann das 
also nicht gehen. Allerdings kann ich dir beim Bootloader auch nicht 
weiterhelfen,. Was sagt dein Kollege?

MfG Spess

Autor: Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe den leider noch nicht erreicht, denke das ich den Montag erst 
sprechen kann.

Mit welchen Programmen übertragt ihr denn eure HEX-Dateien?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Mit welchen Programmen übertragt ihr denn eure HEX-Dateien?

Mit einem Programmer (STK500/AVR-ISP-MK2/AVR Dragon).

MfG Spess

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anfänger schrieb:

> Mit welchen Programmen übertragt ihr denn eure HEX-Dateien?

Meistens mit einem einfachen STK200 Nachbau (Parallelportprogrammer) 
und AVRDUDE im Batchfile (=> Pollin Funk-AVR-Evaluationsboard) 
als Steuersoftware.

Demnächst werde ich statt AVRDUDE auch mal das freie AVRISP V5 Plugin 
von Kanda direkt aus AVR Studio heraus benutzen.

Autor: Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also SKT600 oder der AVR Dragon kann man auch in AVR-STudio auswählen,

er versucht sich dann mit dem Bootloader zu vebinden was schief geht.

Muss man den Controller/das Board nicht erst in den Programmierstatus 
bringen indem man z.b die Reset-Tase 5s drückt oder sowas?

Gruß

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anfänger schrieb:

> Muss man den Controller/das Board nicht erst in den Programmierstatus
> bringen indem man z.b die Reset-Tase 5s drückt oder sowas?

Ja nicht gerade 5s, aber ein Reset ist i.allg. nötig. Was danach noch 
notwendig ist (bestimmte Baudrate oder Autobaud, bestimmte serielle 
Daten vom PC=>µC), hängt davon ab, wie der Bootloader geschrieben ist.

Das AVRProg aus dem AVR Studio tut nix?

Autor: Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne das tut leider nichts.

Wie kann ich denn den µ-Controller (Atmega 32) in den Porgrammierstatus 
bringen?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wurde doch schon gesagt: Das kommt auf den Bootloader an. Bei manchen 
muss ein Pin nach GND oder VCC gezogen werden, bei anderen wird ein 
Befehl per RSR232 erwartet... 1000 Möglichkeiten.
Wie der programmiert ist weiß nur dein Kollege. Woher sollen wir wissen 
welchen Bootloader dein ATmega drauf hat?

Hat das Pollinboard keinen eigenen Programmer?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Es gibt für das AVR-Studio noch ein Bootloader-PlugIn: Flip. Kann von 
ATMEL heruntergeladen werden.

MfG Spess

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:

> Hat das Pollinboard keinen eigenen Programmer?

Doch, es hat einen ganz einfachen seriellen Bitbang-Programmer onboard. 
Man braucht dafür

1. einen PC mit echter RS232-Schnittstelle
2. ein OS, das Bitbanging zulässt
3. ein 1:1 belegtes RS232-Kabel (kein Nullmodemkabel!)
4. Programmiersoftware z.B. PonyProg oder AVRDUDE (ponyser Einstellung)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon klar dass das nicht das wahre ist, aber es wäre eine weitere 
Möglichkeit gewesen und mir war nicht klar dass der TE den Bootloader 
installiert (bekommen) hat weil er über das Board nicht programmieren 
kann.

Naja, gutes Werkzeug (mit Atmel Logo) lernt man schnell zu schätzen ;).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.