mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LSI HD63645 - Wie bekomme ich das zum laufen?


Autor: Flashguy (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Habe mir ein Hitachi LCD Display LMG6912RPFC (grafisch) gekauft und
habe jetzt arge Probleme mit dem Anschluss.

Geliefert wurde mir das Display mit den 7 IC's und eine weitere
Platine mit dem Inverter für die Hintergrundbeleuchtung. Auf dieser ist
auch ein parallele Schnittstelle und 2 16 Pin Blöcke.
Bilder sind im Anhang.

Das Display soll einen LSI HD63645 kompatiblen Controller haben.

Ich habe aber leider keine Datenblätter und auch im Netz finde ich zu
dem Ding herrlich wenig.

Vielleicht könnt ihr mir da ja helfen. Am Besten wäre ein Anschlussplan
und wenigsten etwas Beispiel-Sourcecode damit ich verstehen kann wie das
Teil funktioniert.

Vielen Dank

Flashguy


Schnittstellen-Programmierung ist für mich Neuland. Erfahrungen mit C++
habe ich, mit Assembler dafür nicht.

Autor: Benjamin Schmidt (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok... also hier mal das Datenblatt für das Display

Autor: Flashguy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ähm...ok, danke, das Datenblatt habe ich auch, aber da sind keine für
mich verständlichen Anschlussbelegungen drauf.
Könntest du mir das genauer erklären bitte?

Autor: Benjamin Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich dachte du hättest noch gar nix an Datenblättern... deshalb hab ich
dir das mal hochgeladen

Um die Anschlussbelegung rauszufinden brauchst du unbedingt das
Datenblatt zum Controller, doch das hab ich leider nirgends gefunden...
sollte ich es finden, lade ich es dir auch hoch

Benjamin

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier das Datenblatt...

Bist du dir sicher, dass auf der Zusatzplatine ein Controller ist ?

Sieht nämlich nicht so aus.
Da steht HD63645 Komaptibel, d.h. kein Controller auf dem LCD.

So wie das aussieht, musst du noch ein SED1335 dazu kaufen.

Autor: Benjamin Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmmm

Als ich eben auf die http://www.renesas.com Website wollte, war sie
down

Autor: Flashguy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Benjamin
Ja sorry, liegt daran, das ich damit nicht wirklich was anfangen kann /
konnte.
Trotzdem danke!

@Benedikt
Nee, auf der Zusatzplatine ist kein Controler, ich dachte der wäre mit
auf der LCD-Platine?!?
Dachte, wenn das Ding nur mit irgendetwas "kompatibel" ist, reagiert
der Controler auf die selben Befehle, hat die gleiche Anschlussbelegung
etc. und nicht das dann noch ein Controler benötigt wird.

Aber wie geht denn das jetzt weiter?
Ich muss ja irgendwie ne Verbindung zum PC herstellen und dann das
Display ansprechen.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, du verbindest das LCD über einen LCD Controller mit dem PC, der
definitiv nicht auf der LCD Platine drauf ist.

Du brauchst sowas:
http://www.mdejong.de/produkte.htm#LCD_Controller

Autor: Flashguy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich komm da irgendwie nicht ganz mit...

1. auf der 2. kleinen Platine ist schon ein LPT-Port. Da macht es doch
Sinn den gleich zu verwenden, oder nicht?
2. Und die Verbindung zwischen Controler und LCD entnehme ich dann den
Datenblättern, die hoffentlich bei den Pins die verbunden werden müssen
auch die gleichen Bezeichnungen haben?
3. Gibt es so einen Controler nicht billiger? 30-40€ sind mir schon
etwas zu viel.
4. Kann der von dir genannte Controler überhaupt genau dieses Display
ansprechen?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>1. auf der 2. kleinen Platine ist schon ein LPT-Port. Da macht es doch
>Sinn den gleich zu verwenden, oder nicht?

Woherw eist du, dass es für den LPT ist ? Eine 25 polige Buchse ist
noch lange kein LPT...
Mach mal ein besseres Bild von der Platine. Ist da irgendein IC mit
vielen Pins drauf ?

>2. Und die Verbindung zwischen Controler und LCD entnehme ich dann
den
>Datenblättern, die hoffentlich bei den Pins die verbunden werden
müssen
>auch die gleichen Bezeichnungen haben?

Die Bezeichnungen sind gleich oder ähnlich. Wenn du nicht klarkommst,
kann ich dir damit weiterhelfen.

>3. Gibt es so einen Controler nicht billiger? 30-40€ sind mir schon
>etwas zu viel.

Der Controller alleine ist etwas billiger. Dazu kommt noch RAM und eine
passende Platine. So 20€ kostet das schon.

>4. Kann der von dir genannte Controler überhaupt genau dieses Display
>ansprechen?

Ja, kann er

Autor: Flashguy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Photo der kleinen Platine kann ich morgen posten.
Nein, auf der ist kein IC mit vielen Pins. Mir ist auch grad
aufgefallen, dass das nicht einmal ein LPT Port ist (d.h. er hat keine
25 Pole).
Auf dieser Platine ist aber auf jeden Fall ein DC/DC-Wandler für die
Hintergrundbeleuchtung drauf. Und den brauche ich ja wohl...

Zu dem Controler: Ist das sowas, was in dem AVR-Tutorial auf dieser
Seite beschrieben ist? Sollte ich mir dann diese Teile besorgen?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das was beim AVR Tutorial beschrieben ist, ist ein HD44780, das ist ganz
was anderes.

Ist auf der Platine nur der CCFL Inverter für die Lampe, oder auch noch
ein DC-DC Wandler fürs LCD (das braucht etwa -15 bis -25V) ?

Autor: Flashguy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das durfte nur der für die Lampe sein.
Warum?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil das LCD eben -15 bis -25V braucht, die auf keinen Fall vor den +5V
anliegen dürfen, sonst geht das LCD kaputt.

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das erwähnte Display ist ein "nacktes" Graphikdisplay. Ohne einen
geeigneten Controller kann man damit gar nichts anfangen; natürlich
kann man sich den Controller selber zusammenstricken.

Betrachtet man das Interface des Displays (Datenblatt, Blockdiagramm
auf S.3), dann sieht man, daß das Display folgende Anschlüsse hat:

Datenleitungen D0..D3
Taktleitungen Frame, Lead und CP.

Mit jedem Takt von CP werden die an den Datenleitungen übergebenen
Daten übernommen, dabei werden je vier Pixel auf einmal übertragen.
Lead und Frame sind höchstwahrscheinlich Zeilen- und Bildwechseltakt,
das lässt sich der recht schlechten Kopie nicht entnehmen.

Für jede Zeile sind 320/4 = 80 Taktimpulse an CP zu übertragen, die
maximale Frequenz für CP liegt bei knapp 4 MHz.

Einen Controller für sowas kann man sich beispielsweise aus dem guten
alten 6845, einer Handvoll Multiplexern und etwas SRAM basteln, oder
man sieht sich mal den SED1330 an.

Die Art der Ansteuerung des Displays ist jedenfalls überhaupt nichts
aussergewöhnliches; jedes Schwarzweiß-DSTN-Display wird so oder ähnlich
angesteuert. Displays mit höherer Vertikalauflösung sind in der Regel in
zwei übereinanderliegende Hälften geteilt, die mit jeweils vier
Datenleitungen parallel angesteuert werden.

Autor: Flashguy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, ok.
Das hilft mir schon ein wenig weiter.
Bekommt man denn so eine Platine auch günstiger?
Irgendwie die Kleinteile vielleicht bei Versandhäusern oder so?

Wichtig wäre halt so eine "Entwickler-Platine" mit Schnittstelle für
PC.

Und die Controler müsste man doch auch irgenwo einzeln bekommen. Ich
denke ich kauf mir gleich mal ein paar mehr davon, die kann man ja auch
für andere Sachen benutzen...

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Controller gibts bei jedem Epson Distributor wie Spoerle oder LC-Design
Wenn du selber Platinen ätzen kannst, ist das auf jedenfall billiger
(wobei der S1D13300 bzw der S1D13305 sind auch nicht ganz billig.)
Ansonsten kannst mal bei Ebay schauen, da werden solche Module auch
fertig verkauft.

Autor: Flashguy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also da ich eh gern bei eBay kaufe, hab ich da gleich mal geguckt.

Da gibt es sowas:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&categ...

Das ist so ein Starterkit. Kostet allerdings über 100 €.

Oder aber sowas:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...

Letztere ist wohl am interessantesten.
Aber welches denn nun?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hast du falsch verstanden...
Du brauchst dazu keinen Mikrocontroller, sondern einen LCD Controller.
Such mal nach S1D13305, S1D13300, SED1330 oder SED1335

Autor: Flashguy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mmh...ok, sowas gibts bei ebay aber nicht.
Und bei LC-Design hab ich mal angefragt, da würde ein o.g. Controller
14€ kosten.
Und selbst wenn ich den dann hab, wie bekomme ich dann da einem
LPT-Port (oder etwas vergleichbares) ran? Woher die Anschlussbelegung?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na aus dem Datenblatt...
Oder einfach diese Schaltung nachbauen:
http://www.mdejong.de/produkte.htm#LCD_Controller

Autor: Mark de Jong (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Flashguy,

Du brauchst auch noch ein Sram, quarz.

Auf meine homepage findest Du das schaltplan von mein Platine.

www.mdejong.de

Grüße Mark,

Autor: Flashguy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mark de Jong
Jo, ok, so langsam komme ich dahinter...
Aber auf der von dir angebotenen Platine befindet sich doch kein Port
zum PC, oder?
Wie bekommen ich den hin?
Ansonsten wäre ich durchaus an deinem Angebot interessiert.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Anschlussleiste mit den D0-7, A0, CS, WR, RD muss nur an der
Druckerport angeschlossen werden. Wie, dass steht bei der
entsprechenden Software dabei, da es jeder Programmierer etwas anderst
macht.
D0-7 kommen an Pin 1-8, GND an 18-25.
A0, WR, RD, CS an 1, 14, 16, 17, aber was von denen wohin kommt, ist
Softwareabhänbgig.

Autor: Flashguy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok.
Wow, das war jetzt also ein Crash-Kurs in Sachen LCD-Controller.
Muss mal sehen, wann ich mir so eine Platine besorge.
Auf jeden Fall vielen Dank an Alle, die mir hier geholfen haben.
Das hat echt geholfen!

Autor: Andreas^Leitow (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir das mal an dein dis play hat wohl doch einen controller

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.