mikrocontroller.net

Forum: www.mikrocontroller.net TCP Verbindungen zu *.1e100.net nach surfen auf µC.net


Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nachdem ich nur 5 bis 10 Minuten auf http://www.mikrocontroller.net 
aktiv war zeigt mir netstat (WinXP) die folgenden aktiven Verbindungen 
an (localhost Verbindungen habe ich aus der Liste entfernet):

Aktive Verbindungen

  Proto  Lokale Adresse         Remoteadresse          Status
  TCP    computer008:1137       www.mikrocontroller.net:http  ZULETZT_ACK
  TCP    computer008:1141       partnerad.l.google.com:http  HERGESTELLT
  TCP    computer008:1142       fx-in-f156.1e100.net:http  HERGESTELLT
  TCP    computer008:1145       fx-in-f147.1e100.net:http  HERGESTELLT
  TCP    computer008:1148       fx-in-f156.1e100.net:http  HERGESTELLT
  TCP    computer008:1149       fk-in-f113.1e100.net:http  HERGESTELLT
  TCP    computer008:1155       fx-in-f166.1e100.net:http  HERGESTELLT
  TCP    computer008:1159       pw-in-f93.1e100.net:http  HERGESTELLT
  TCP    computer008:1160       fx-in-f166.1e100.net:http  HERGESTELLT
  TCP    computer008:1162       bw-in-f101.1e100.net:http  HERGESTELLT
  TCP    computer008:1169       www.mikrocontroller.net:http  HERGESTELLT
  TCP    computer008:1170       www.mikrocontroller.net:http  HERGESTELLT
  TCP    computer008:1171       www.buecherbillig.de:http  HERGESTELLT
  TCP    computer008:1172       www.buecherbillig.de:http  HERGESTELLT

Woher kommen die ganzen ??-in-f???.1e100.net Verbindungen? Ist dies 
normal? Schnüffelt Google mich hiermit aus?

Mit freundlichen Grüßen
Guido

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird von der Werbung kommen. Besorg dir einen Werbeblocker.

Autor: Marcus B. (raketenfred)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auch wenn sich das Board eigentlich mit Werbung finanziert oder?!

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läuft die Finanzierung nicht so ab, das es erst Geld gibt wenn einer 
klickt?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch bei einigen Anbietern Geld fürs erscheinen des Banners. 
Meist etwas weniger, aber besser als gar nichts.

Du kannst auch nur alles von "1e100.net" per Werbeblocker sperren und 
den Rest anzeigen lassen.

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

prinzipiell bin ich nicht gegen Werbung, so lange sie nicht mit 
übermäßigen Flash-Animationen meinen Rechner in die Knie zwingt (ist bei 
µC.net zum Glück nicht so). Allerdings läuft der Seitenaufbau bei mir 
manchmal extrem schleppend. Ich frage mich, ob dies durch offene oder 
wartende Verbindungen zu "1e100.net" hervorgerufen wird. Kann ich diese 
Verbindungen in der WinXP-Firewall oder in Firefox abschalten? Hab 
irgendwie den "richtigen Hebel" noch nicht gefungen.

Mit freundlichen Grüßen
Guido

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habs jetzt per hosts Datei ausgesperrt.

Dazu muss man folgendes eintragen:
127.0.0.1 partner.googleadservices.com

Das blockiert sämtliche Googlewerbungen und versteckte Scripte. Leider 
kann NoScript noch nicht einzelne Scripte blockieren, sonst würde es 
einfach gehen.

Autor: anderer Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich oute mich ja ungern als unwissender Noob, aber: Welche Werbung? 
Also ich meine abgesehen von der Startseite, wo (in Textform) für 
buecherbilligerde geworben wird. Ich hab hier noch nie nicht keine 
einzige Werbung nicht gesehen.. hab ich was wichtiges verpasst?

Mir keiner Schuld bewusst seiend,
Nix für ungut.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Googlescripte zeigen nicht direkt Werbung an, sondern helfen 
Andreas bei der Auswertung der Besucher.

Ich seh es aber nicht ein, dass hier Google Daten über mich sammelt.
Wenn irgendwann vielleicht mal was eigenes benutzt wird, bin ich gerne 
bereit das zuzulassen. Aber nicht Google.

Autor: Kopfschüttel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich hab hier noch nie nicht keine einzige Werbung nicht gesehen.
Kann mir das jemand übersetzen?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Is doch eigentlich logisch...
"keine einzige Werbung" = keine werbung
"nicht keine einzige werbung" = mindestens eine Werbung
"nie nicht keine einzige werbung" weniger als eine Werbung --> kein 
werbung

Autor: Kopfschüttel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha und somit:
"nie nicht keine einzige Werbung nicht gesehen." keine Werbung nicht 
gesehen --> Alle Werbung(en) gesehen.

Wollte uns das "anderer Gast" sagen? Ich glaube eher hier hat sich einer 
vergaloppiert.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guido schrieb:
> Woher kommen die ganzen ??-in-f???.1e100.net Verbindungen? Ist dies
> normal? Schnüffelt Google mich hiermit aus?

1e100.net gehört zu Google. Also handelt es sich entweder um die 
Werbung, oder um Google Analytics (Statistik). Dass die Verbindungen 
offen sind hat nichts damit zu tun dass man dich darüber "ausspionieren" 
will oder kann; dein Browser lässt die Verbindungen eine Weile offen, um 
die nächste Anfrage schneller ausführen zu können.

Autor: Käsekenner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer auf einem *nix ähnlichen System arbeitet, kann sich die aktuellen 
Netzwerkverbindungen mit dem Terminal-Befehl lsof -i anzeigen lassen. 
Solange ein Browser geöffnet und eine erste Google Suche gelaufen ist, 
entehen offene Verbindungen der Art
ww-in-f139.1e100.net:http (ESTABLISHED)
wobei die Nummer hinter dem ww-in-f variabel ist und die Port-Nummern 
immer wechseln. Google Analytics schreibt auf die Art mit, wer, wann, 
was, wie oft :-)
Ausgehende Verbindungen zu 1e100.net lassen sich bei Bedarf ohne 
Nachteile blockieren.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es dich genauer interessiert, installiere dir die Firefox-Extension 
"Firebug", die zeigt dir genau an welche Anfragen dein Browser ausführt 
und was er dabei sendet und empfängt. Wenn du da ausgefeilte 
Spionagefunktionen erwartest wirst du vermutlich enttäuscht sein, es ist 
alles recht übersichtlich und in Klartext: je Banner eine Anfrage an 
Google Adsense, und eine Anfrage an Google Analytics für meine 
Statistik.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kann man eigentlich bei Windoof Subdomains der Form *.domain.com 
sperren?
In der Hosts-Datei steht in der Beschreibung was von x.acme.com
Macht man das aber, geht es nicht. x ist kein Platzhalter. * geht auch 
nicht.
Ist das Schlupfloch für diverse Spinnerseiten, damit sie ihre Server 
durchdrücken können? Jedesmal ne andere Subdomain definieren und die 
Anfragen auf dem eigenen Server auf nur einen umleiten.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Installiere privoxy auf deiner Mühle.

Die hosts kann nur eindeutige Namen - die ist schließlich nicht als 
Abbildung von n Namen auf eine IP-Adresse gedacht.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist Proxomitron auch ok? Bislang immer gut funktioniert.
Ich fragte einfach nur, damit ich möglichst viel Wissen mitnehmen 
kann...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. Notfalls mußt du eine eigene Regel für deine Kandidaten anlegen.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Käsekenner schrieb:
> Wer auf einem *nix ähnlichen System arbeitet, kann sich die aktuellen
> Netzwerkverbindungen mit dem Terminal-Befehl lsof -i anzeigen lassen.

lsof ist ein add-on.  Generisch geht das (sogar unter Windows) mit
"netstat -f inet" (Linux hat die Option umbenannt, dort heißt es
-A inet).

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Admins

Gehen Euch Werbeeinnahmen verloren, wenn ich alle Verbindungen zu 
"1e100.net" blockiere? Ich will ja nicht das µC.net pleite geht.

Mit freundlichen Grüßen
Guido

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles was das Bestehen der Verbindungen bedeutet ist, dass dein Browser 
vor kurzem eine Datei von diesem Server angefordert hat, und die 
Verbindung jetzt noch eine Weile offen lässt um die nächsten Anfragen 
schneller bedienen zu können. Dass es sich um mehrere Verbindungen 
handelt liegt daran, dass die Daten über mehrere Server verteilt sind, 
und dein Browser mal auf den einen und mal auf den anderen zugreift. Ich 
kann nur nochmal empfehlen, besorge dir Firebug falls es dich genauer 
interessiert, damit kannst du genau sehen was dein Browser wann an wen 
schickt. Dass die Verbindungen offen sind bedeutet nicht dass da 
irgendwelche Daten übertragen werden, und es wirkt sich auch in keiner 
Weise bremsend oder sonstwie negativ aus.

Dafür die Verbindungen zu 1e100.net zu blockieren gibt es also 
eigentlich keinen Grund; falls du es machst, dann wird vermutlich 
irgendwas im Zusammenhang mit der Werbung nicht mehr funktionieren. Ob 
du das mit deinem Gewissen vereinbaren kannst musst du selbst wissen ;)

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andreas
Ich war mit meinem Gedankengang schon ein Schritt weiter und hatte 
vergessen Euch mitzunehmen. Auch bei mir war der Aufbau der µC.net 
Webseite extrem langsam. Ich kenne das Problem auch von anderen Seiten. 
Ich habe dann oftmals den Eindruck, dass dies daran liegt, dass versucht 
wird irgendwelche Daten (Werbung) von irgendeinem Server am Ende der 
Welt nachzuladen. Wie ich gesehen habe war die Ursache jedoch weniger 
das nachladen der Daten als vielmehr die Daten selbst.
Beitrag "Re: Website total langsam"

Mit freundlichen Grüßen
Guido

PS.: Da die Werbung auf µC.net relativ dezent ist und die Seiten derzeit 
wieder ordentlich geladen werden, werde ich die Verbindung zu 
"1e100.net" vorerst nicht blockieren. Der Bestand der Seite muss ja 
gesichert werden.

Autor: cody (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tatsächlich ist es wohl so, dass Dein Browser die aktuelle URL an diese 
Adresse schickt. Dort wird dann abgeglichen, ob es sich um eine 
Phishing-Seite handelt oder ähnliches (Safe Browsing). In Firefox 3 
kannst Du das (vermutlich) über "Einstellungen / Sicherheit" ändern, 
wenn Du die Häkchen bei "Webseite blockieren..." entfernst. Kucksdu: 
http://www.pcmech.com/article/the-mysterious-1e100-net/

Autor: Gerda (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also diese Domain von Google hab ich auch immer, wenn ich mit WIN 
cmd.exe mal "netstat" aufrufe. Da sieht man übrigens alle Ports die 
verwendet sind.

Mit netstat 10
zeigt netstat alle 10 sekunden die aktuelle Situation

Mit netstat -bv 10
zeigt netstat alle 10 Sekunden ausführlich (Auch aufgerufene Programme) 
an.

10 bedeutet automatisch alle xx sekunden. netstat ohne zahl = einmal.

Abbruch ctrl C

Ich habe in Spanien über 3G UMTS einen Zugang. Telefonica installiert 
auf den Rechner ein Programm EMMSN.EXE und zugehörige dlls. Im Quelltext 
sind viele Aufrufe an Google eingebaut. Sprich, das Programm ist a weng 
ein Trojaner, der die Schritte der User prüfen lässt. 2007 war es noch 
als Trojaner offiziell gekennzeichnet.

Wer mit dem Handy oder mit einem 3G USB-Dongle ins Netz geht, sollte mal 
nachdenken :-)

Von wegen Bundestrojaner. Einfach ein Zugangsprogramm zwigend nötig 
machen und der Bundestrojaner ist Geschichte.

Ich werde mich hier nicht weiter einbringen. Zu wenig Zeit. Liebe Grüße 
nach D.

Gerda

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerda schrieb:
> Ich werde mich hier nicht weiter einbringen. Zu wenig Zeit. Liebe Grüße
> nach D.

Wir werden dich vermissen. Echt jetzt, Junge...

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir ist 1e100.net gar nicht erreichbar. Ist das Geschichte hier?

Autor: Troll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht solltest du eine der oben genannten Adressen, statt nur 
1e100.net, versuchen...

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah. Das ist was mit JS. Deswegen passiert nix. Danke.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.