mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR32 max. IO Speed


Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich würde gerne unter Linux mit maximaler Geschwindgkeit einen ADC
an den GPIOs des AVR32 auslesen. Ist das überhaupt möglich?

Viele Grüße
  Manuel

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich würde gerne unter Linux mit maximaler Geschwindgkeit einen ADC
>an den GPIOs des AVR32 auslesen. Ist das überhaupt möglich?

Ja, mit der maximalen Geschwindigkeit die möglich ist.

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Realtime unter einem Betriebssystem ist immer sehr schwierig und GPIOs 
unter Linux lesen noch schwieriger. Nimm lieber einen ADC der einen SPI 
oder I2C Ausgang hat und damit du dir nicht selbst einen Treiber 
schreiben musst, möglichst einen der von Linux unterstützt wird.

Gruß
Udo

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich hatte ich mir das so vorgestellt das ich einen Treiber "baue" 
der den AVR32 so einstell das


--> PLL 50MHZ an ADC Clock
--> Daten per DMA? vom ADC in den Speicher
--> das ganze über sagen wir mal 0,1 Sekunden (ca. 10MB?)

Ist das nicht möglich?

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Ziel ist übrigens einen Treiber zu schreiben um mich in die 
Thematik einzuarbeiten.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sodass das Timing vom Code abhaengig wird ? Wir reden von einem 
50MSample ADC ? Dann sollte man vielleicht besser ein CPLD verwenden, 
das den ADC ins RAM schreibt, und sich auch gleich das Timing macht.

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich dachte DMA wäre genau dafür da das der Prozessor in die Übertragung 
der Daten nicht eingbeunden ist. Somit sollte doch auch das Timing nicht 
vom Code abhängig sein?!

Mit nem CPLD ist klar. Damit gehts einfach.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. Beim DMA ist die Geschwindigkeit des ADC direkt mit dem Clock 
verknuepft. Das wird kaum mit dem Clock des Controllers laufen. 
Allenfalls mit dem Halben. Die Codeabhaengigkeit kommt beim Starten des 
ADC, beim Aufsetzen des DMA.

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manuel schrieb:
> des AVR32 auslesen

:O von welchem AVR32 reden wir hier eigentlich?

Gruß
Udo

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab hier das Grasshopper-Board. Da ist meines Wissens ein AT32AP7000 
drauf.

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry, aber da kann ich mich nur wiederholen:
Beitrag "Re: AVR32 max. IO Speed"

Wo beim GH willst du die 50MHz entnehmen?
Wie willst du Linux dazu bringen, Daten von GPIOs  DMA-mäßig zu 
verarbeiten?
Der ISI-Bus ist beim GH nicht herausgeführt.

Gruß
Udo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.