mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Windows7 x64 + AVR-Studio = Problem :(


Autor: Johannes H. (menschenskind)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Dieses Bild bietet sich mir, wenn ich AVR-Studio starte: Bild 1
Und dieses, wenn ich ein Projekt öffne oder neu erstelle: Bild 2

Jemand ne Idee? Diese Leiste ist ja für das STK500. Hab deshalb für die 
STK500.exe auch mal den Kompatibilitätsmodus aktiviert, aber keine 
Verbesserung.
Ach ja: nach dem Öffnen des Projekts gibts noch nen ErrorCode im 
Messagefenster: Error Code: -2147467259:

Totaler Murks :(
Habt ihr da ne Idee?

Autor: Matthias R. (mons)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab das gleiche Problem.

Autor: Johannes H. (menschenskind)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist beruhigend, aber nicht zufriedenstellend :)

Autor: fchk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm Dir doch eine VirtualBox, installiere Dir ein Windows 2000 oder Xp 
hinein und laß dann dadrin alles laufen, was unter 7 nicht geht. Du 
kannst auch USB-Geräte an das virtualisierte Windows durchreichen - 
nützlich für das AVRISP mkii oder das JTAG mkii und alles, wofür Du 
keine 64 Bit-Treiber hast.

Frank

Autor: G4st (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woher kommt eigentlich diese Unsitte, immer die aktuelle Windoofversion 
zu nutzen?

Autor: Johannes H. (menschenskind)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast: Vorher war Vista drauf und da werd ich wohl kaum auf XP 
downgraden.(Zumal ich die Lizenz gratis von meiner Hochschule bekomme :D 
) Windows 7 hat schon paar nette Verbeserungen dabei. Das Hauptaugenmerk 
liegt natürlich auf der stark verbesserten Taskleiste. (Ja, das kann man 
auch mit Zusatzprogrammen erreichen, ich weiß!)Zumal ich jetzt mit 64 
Bit meinen kompletten RAM nutzen kann.

@fck: Schon, aber ich seh nicht ein, wegen eines klitzekleinen 
Symbolleistenfehlers mir soviel Arbeit zu machen und den ganzen Kram 
dann doppelt zu installieren. Verbraucht ja auch Speicher.

Autor: Thomas K. (muetze1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe keine Probleme unter Windows 7 x64 mit den Atmel Tools, 
egal ob USB oder serielle Verbidnung. JTAG ICE mkII und ISP mkII klappen 
problemlos. Den dargestellten Fehler kann ich nicht nachvollziehen. Aber 
wie sieht es denn mit der Funktionalität aus? Ist diese trotzdem 
weiterhin gegeben?

Autor: Johannes H. (menschenskind)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo sonst klappt alles.
Beim Klicken auf eine der 5 AUTO-Tasten spinnt er bissl rum, aber 
programmiert anständig.
Es liegt aber nur an der Software, denn beim STarten des Programms sieht 
ja noch alles normal aus. Erst im Projekt muckt es rum.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche AVRStudio-Version hast Du installiert?

Der genannte Error Code sollte in der aktuellen Version gefixt sein:
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Autor: Johannes H. (menschenskind)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab die 4.18, gab's irgendwo hier auf uC.net

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
4.18 oder 4.18 SP1? Die Build-Nummer wäre hier interessant.

Autor: Condi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativ XP Mode, da brauch man nicht so viel Platz extra

Autor: Oliver J. (helmo2004)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß jemand ob der "XP-Mode" das Problem lösen kann?
Ich habe nämlich keine Lust mehr immer den VMWare-Player starten zu 
müssen.

Autor: Johannes H. (menschenskind)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, jetzt hab ich mal diese SP1er Version installiert. Beim 1. Starten 
schien das Problem gelöst. Doch nachdem ich AVRStudio noch mal 
geschlossen und wieder gestartet hatte: dieselbe Plörre :(

Zum Haare raufen!

Autor: Oliver J. (helmo2004)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver J. schrieb:
> Weiß jemand ob der "XP-Mode" das Problem lösen kann?
> Ich habe nämlich keine Lust mehr immer den VMWare-Player starten zu
> müssen.

Habe das Problem damit gelöst.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes Hofmann schrieb:
> Ah, jetzt hab ich mal diese SP1er Version installiert. Beim 1. Starten
> schien das Problem gelöst. Doch nachdem ich AVRStudio noch mal
> geschlossen und wieder gestartet hatte: dieselbe Plörre :(
>
> Zum Haare raufen!

wie "jungfräulich" ist deine installation ? Also nur Win7 und AVRStudio 
ging ohne probleme (ja, ich teste wirklich jede von meinen 200gb+ an 
applications separat mit Win7 bevor ich migriere).

Autor: Johannes H. (menschenskind)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, vor 10 Tagen installiert.
Drauf sind natürlich meine ganzen Programme: FF, Thunderbird, 
Dateimanager, Spiele, Codecs

Autor: Johannes H. (menschenskind)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mal zum Testen ein Assembler-Projekt erstellt. Da passt noch alles, 
aber wenn ich das Programm schließe und wieder aufrufe das selbe.
Irgendwie wird da eine Einstellung in der Projektdatei vermurkst oder so 
ähnlich.
Ich werd mal beim Support von AVR-Studio schauen.

Autor: gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVR-Studio 4.19 hat das Problem bei mir gelöst.

Autor: Studio5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Windows7 x64 + AVR-Studio5 + original AVR ISP mkII = läuft alles super 
prima!

Solls ja auch geben.

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze Windows 7 (64bit) und AVR-Studio 4.19. Es funktioniert alles 
perfekt, STK 500 sowie Emulator JTAG ICE mkII.

Gruss Werner

Autor: Fritz M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achtung der Threat ist von 2010!

AVR-Studio 4.19 mit dem AVR Toolchain 3.3.0 läuft hier einwandfrei unter 
Windows 7 x64.

Grüße
Fritz M.

Autor: Fritz M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fritz M. schrieb:
> Achtung der Threat ist von 2010!

Es ist natürlich der Thread gemeint und er ist keine Bedrohung ;)

Grüße
Fritz M.

Autor: Bestatter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fritz M. schrieb:
> Achtung der Threat ist von 2010!

Danke! Da hat einer eine Mumie ausgegraben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.