mikrocontroller.net

Forum: Markt Verschenke defekte Netzgeräte Beha NG304


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Günter R. (galileo14)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe zwei Beha NG304 Labornetzgeräte, die nun beide defekt sind; aus 
Zeitmangel kann bzw. möchte ich sie nicht reparieren, verwende seit 
längerer Zeit auch andere Netzgeräte, mit Grob/Fein-Einsteller und 
separaten Instrumenten für Spannung und Strom, was für mich sehr wichtig 
ist, das haben die Beha-Netzgeräte nicht, deshalb möchte ich die Beha's 
an Bastler verschenken, allerdings einzeln (d.h. ein Gerät pro 
Interessent); lediglich die Versand/Verpackungskosten sind zu tragen. 
Die Netzgeräte sind von guter Qualität, sehen aus wie neu (sind auch 
wenig gebraucht, gleichwohl 20 Jahre alt); gute stabile Metallgehäuse, 
leicht zu öffnen, Digitalinstrumente umschaltbar, Instrumente 
funktionieren auch (lediglich die Ausgangsspannung spinnt). Schaltpläne 
der Fa. Beha liegen vor. Entweder man repariert die Geräte, oder man 
baut eigene Regler ein, unter Verwendung des Trafos und der sonstigen 
eingebauten Infrastruktur. Die ersten beiden, die sich melden und bereit 
sind, die Versandkosten (10 €) zu tragen, bekommen die Geräte.

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde eins nehmen.

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde auch eines nehmen (habe vorhin schon PN verschickt).

Autor: Günter R. (galileo14)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Teile sind vergeben. Sorry für die anderen.

Günter

Autor: Gerd F. (gerd1000)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
hi omega
ich habe interesse an dem schaltplan weil ich auch ein defektes ng303 
habe und das gerne wieder zum laufen bringen möchte.
Würdest du mir bitte den Schaltplan mailen?
braucht auch nicht umsonst sein.

gerd.fratz@web.de

viele Grüße
Gerd

Autor: Gerd F. (gerd1000)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
hi
ich habe interesse an dem schaltplan weil ich auch ein defektes ng303 
habe und das gerne wieder zum laufen bringen möchte.
Würdest du mir bitte den Schaltplan mailen?
braucht auch nicht umsonst sein.

gerd.fratz@web.de

viele Grüße
Gerd

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
wahrscheinlich liest das der TO garnicht mehr ;)

Autor: K. S. (the_yrr)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd F. schrieb:
> ich habe interesse an dem schaltplan weil ich auch ein defektes ng303
> habe und das gerne wieder zum laufen bringen möchte.

10 Sekunden Google, und es gibt eine Anleitung für das NG304
http://bfy.tw/NfNW

zweiter link, PDF mit allem drin. für das 303 habe ich auf die schnelle 
nichts gefunden, aber im Thread geht es ja auch um ein 304, also sollte 
das nicht so schlimm sein

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Wow, nach 9 Jahren dazu noch eine Frage.

Also den Schaltplan müsste ich im Internet selbst wieder suchen. Aber 
das war eigentlich keine besondere Schaltung, sondern einfach ein 0815 
Labornetzteil.

Wenn ich mich recht erinnere: Bei dem defekten Netzteil war damals ein 
Tantal Kondensator an der negativen Spannung mit Kurzschluss 
ausgefallen. Einfach tauschen, dann tut es wieder. Vielleicht ist das 
bei dir der gleiche Fehler.

Ansonsten ist die Frage, wie sich der Defekt zeigt.

Autor: Günter R. (galileo14)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> wahrscheinlich liest das der TO garnicht mehr ;)

Doch, er liest es. Ich habe aber die Schaltpläne nicht mehr, die müßte 
sich Gerd F. von den Empfängern besorgen, aber das läuft ja schon, wie 
ich sehe.

Autor: Klaus M. (km-fr)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltplan zum NG304

Autor: Horst O. (obelix2007)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Günter R. schrieb:
> Doch, er liest es.

... hallo Günter, etwas OT - auf Deinem Bild sieht man links am Rand 
diese schönen Modul-Sortimentskästchen.

Ich benutze selbige auch seit Jahren.

Weisst Du ev. noch wie die heissen und ob und wo man die noch kaufen 
kann?

Gruß Horst

Autor: Günter R. (galileo14)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Horst,

ist ja lustig. Diese Kästen stehen immer noch da, wo sie zu Zeiten der 
Netzgeräte standen. Sie sind total stabil und praktisch, sind aber 
uralt, bestimmt 30 Jahre, wenn nicht schon 40 Jahre, aber man sieht es 
ihnen nicht an. Da sind Lötösen und Transistoren drin, und links daneben 
sind größere Fächer, innen lauter kleine Kästchen, da verwahre ich alte 
TTL-IC's SN7400 usw., die schon sehr lange nicht mehr verwendet werden, 
aber zu schade zum Wegwerfen. Vielleicht biete ich sie demnächst hier an 
...

Weiß nicht mehr genau, wo ich die Kästen her habe; könnte Bauhaus 
gewesen sein. Aber es gibt sie dort nicht (mehr).

Aber wenn ich sie mal ausrangiere, poste ich sie hier.

Viele Grüße
Günter

Autor: Peter P. (peterpo)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Horst,
könnte sich um Raco-Magazine handeln, ob`s die noch gibt weiß ich nicht.
Gruß
Peter

Autor: Horst O. (obelix2007)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Horst O. schrieb:
> Weisst Du ev. noch wie die heissen und ob und wo man die noch kaufen
> kann?

... hab 's inzwischen heraus gefunden, ich mußte für meine einen anderen 
Platz finden und habe dabei auf manchen der schwarzen Um-Kisten hinten 
den Hersteller aufgeprägt gefunden:
Mobil Plastic Mod. Dep. NASCO Made in Italy.

Werden leider nicht mehr hergestellt, es gibt aber Folgetypen in fast 
gleicher Größe. Die Einschübe sind nicht mehr mit Deckel, aber 
vergleichbar, was die Anreihmöglichkeiten und die Erweiterung mit 
unterschiedlich großen Fächern angeht.

Muß nur noch feststellen, ob amazon.it auch nach Deutschland liefert, 
kann leider kein Italienisch.

Gruß Horst

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.