mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STK600 kein PDI mehr möglich?


Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Leser,

seit einiger Zeit programmiere ich die XMega128-A1 und XMega64-A1 
Controller. Anfänglich (seit AVRStudio 4.15) nutzte ich das damals 
einzig PDI-fähige STK600. Später nahm ich dann den AVR-ISPmkII, der 
Einfachheit halber. Inzwischen habe ich mehrfach das AVR-Studio und die 
Firmwares des STK600 und des mkII erneuert, welche ich auch laufend für 
die Mega- und Tiny-AVRs verwende und keine Probleme ausmachen konnte. 
Heute spielte ich das Servicepack2 für AVR-Studio4.18 auf und wollte mal 
wieder einen XMega über PDI proggen und siehe da: mit dem STK6000 ging 
es nicht. Ich kann jetzt nicht sagen, ob es sich um einen Bug handelt, 
der sich möglicherweise schon mit einem vorhergehenden Update etabliert 
hat oder ob das Board gar einen Schaden hat. Alle anderen 
Programmiermodi inklusive HV-Prog, ISP und JTAG funktionieren 
einwandfrei. Der AVR-ISP mkII kann den XMega auch mit der aktuellen 
Firmware problemlos über PDI ansprechen, habe mehrere erprobte 
Schaltungen ausprobiert. Eine Kontrolle mit dem Oszi ergab, daß die 
Signale beim mkII eindeutig besser (breiter) aussehen, insbesondere auf 
der Datenleitung des PDI. Beim STK600 ist nur ein kurzer Spike von 
low->high->low zu sehen und dann toggelt nur noch PDI-Clock, bis man das 
STK600 aus- und wiedereinschaltet. Downdates auf ältere Firmwares haben 
leider nichts gebracht. Kann dies jemand bestätigen?!

Autor: Rainer Unsinn (r-u)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab auf meinem Rechner noch AVR-Studio 4.1.5 build 623 und ein 
STK600, das noch nie "gefirmwareupdated" wurde.. Ich hab aber nur das 
Originalzubehör und den Mega2560, der dazugehört (wenn, dann habe ich 
damit ISP programmiert). Aber wenn Du ein geeignetes kleines Testboard 
oder irgendwas mit XMega hast, könntest Du es herschicken (Berlin) und 
dann kann ich mal mit dem Oszi draufgucken..?

Oder andere Vergleichsmethode?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja - ich weiß ja, daß es mal funktioniert hat, habe ja meinen 
SD_Karten-Recorder damit gebaut. Aber nun geht es nicht mehr und ich 
dachte halt, ich frage mal in die Runde, bevor ich an´s Eingemachte 
gehen muß. Die Antwort vom ATMEL-Support steht auch noch aus und ich 
brauche das Ding eigentlich. Was mich halt nachdenklich macht ist, daß 
auch ältere Firmware nicht mehr geht - wobei ich nicht weiß, ob die 
Firmwares immer komplett getauscht werden, so daß man prinzipiell den 
Werkszustand von vor 2 Jahren zurückflashen kann... Oder ob neuere 
Firmware vielleicht sogar die Hardware negativ beeinflußt hat und ich 
hab´s nicht gemerkt...

Autor: Rainer Unsinn (r-u)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meinte ja nicht, daß Du mir das STK600 schicken sollst (das hab ich 
ja selber), sondern irgendein Board mit nem XMega drauf und ein 
Testprogramm - dann kann ich mit dem Oszi mal auf die PDI-Leitung gucken 
(wenn ein analoger 20MHz-Oszi reicht..)

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das habe ich schon verstanden ;-) Aber ein Oszi habe ich selber auch als 
DSO-Variante. Das sagt mir aber nicht, ob die PDI-Pulse schon von der 
Firmware oder letzlich der Hardware nicht passend erzeugt werden. Am 
Analogschalter, der die Reset-Clocks und PDI-Daten umschaltet, kommt 
jedenfalls nichts anderes, als an den PDI-Pins selbst an. Wenn da jetzt 
jemand sagt, das wäre bei ihm genauso, dann würde ich erstmal die 
Firmware verdächtigen und auf ein Update hoffen.

Autor: Marius Wensing (mw1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich melde mich auch mal zu Wort. Ich habe das STK600 mit den 
TQFP100-Adaptern und ebenfalls einem XMega (ATxmega128A1).

Firmware ist die aktuelle 4.18 SP2-Firmware:
> Hardware Revision: 0x02
> Firmware Version: 0x020a 0x0201 0x0201

Bei mir funktioniert die Kommunikation über PDI einwandfrei.

Scheint also wohl ein Hardware-Defekt zu sein?!

MfG
Marius

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm - danke für den Test, da werde ich dann wohl mal suchen müssen, wo 
die Signale verhungern... Habe schon soetwas geahnt... Leider gibt es 
zum STK600 keinen Schaltplan, der die Suche vereinfachen würde.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das klingt nicht gut. Versuch doch mal bei Atmel, ob du einen Schaltplan 
kriegst oder ob du vielleicht das Board zur Überprüfung dorthin schicken 
darfst.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja - das Board ist aus der Garantiezeit ´raus. Mal sehen, wie kulant 
ATMEL ist oder ob sie eine Reparaturlösung für mein Problem haben, 
vielleicht ist es ja ein "known issue". Mal gucken, ob ich auf der 
Embedded World am Dienstag in Nürnberg einen dafür notwendigen Kontakt 
knüpfen kann... Die Ergebnisse werde ich dann hier posten, falls noch 
jemand dieses Problem hat.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Leser,

lang ist es her, aber das Board lebt wieder. Nach einem Anfall von 
Idealismus habe ich den Fehler nach Stunden gefunden, nachdem mir das 
STK600 durch Zufall beim Umräumen wieder in die Hände fiel. Das 
Problemkind war der MAX4712, der sich am Rand der Routing-Card-Sektion 
befindet. Bei dem Analogschalter war ein Kanal (MISO/PDI_DATA) schadhaft 
und hatte einen relativ niederohmigen Schluss (1kOhm) nach Masse. Alle 
anderen Kanäle waren hingegen im Ruhezustand sehr hochohmig. Also habe 
ich kurzerhand den Chip ´runtergeföhnt und durch einen gleichwertigen 
von einem defekten AVR_ISP mkII ersetzt. Und siehe da: PDI geht wieder 
:-). In direkter Nähe zum MAX4712 sind 4x 0-Ohm-Widerstände der Bauform 
0603 aufgelötet, die den MAX mit dem ISP-Header verbinden. Diese habe 
ich gleich mal durch 22Ohm-Widerstände ersetzt. Vielleicht hilft das 
beim nächsten Fehlanschluss des ISP-Kabels, Schlimmeres zu verhindern. 
Dies mal als Tipp für Controllerliebhaber, denen es irgenwann einmal 
ähnlich geht.

Autor: flusss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glückwunsch! Ich hab das STK600 auch noch (es war mal ein Geschenk..) - 
Bin aber zu geizig für die ganzen PDIP-Adapter und zu faul, um die 
selber zu ätzen / zu bauen.. So nehm ich es halt mit dem einen Chip, den 
es dazu gibt.. :-)

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
flusss schrieb:
> So nehm ich es halt mit dem einen Chip, den
> es dazu gibt.. :-)

Mega2560, auch ein schönes Ding. Für mich macht´s mit den XMEGAs aber 
erst so richtig Spaß, schon wegen der vielen Header und 
onboard-Interfaces :-)

flusss schrieb:
> Bin aber zu geizig für die ganzen PDIP-Adapter

Chef zahlt, wenn er gute Arbeit will. Selberätzen geht in Ordnung, wenn 
man eine ungefähre Vorstellung von der Schaltung hat. Zum Testen mit 
´ner Handvoll Adaptern (Bluetooth, WLAN, ETHERNET und Co.) ist das Teil 
einfach gut.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.