mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Glastastatur ?


Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus zusammen,

was ich gerne Bauen würde wäre eine "Glastastatur" - genau wie in dem 
Bild das ich angehängt habe.

Soweit ich weiss gibt es schon so einzelne Tasten so ...
Nun zum Selbstbau - kennt jemand dafür Projekte / Bausteine. Müsste eine 
kapazitative Sache sein ...

irgendwelche Ideen wie man sowas realisieren könnte ?

Autor: Lukas T. (tapy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Optisch geht auch. FITR oder so heißt das Prinzip dann.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck Dir mal das ATMEL q-touch Prinzip an.

Beitrag "qtouch - sekt oder selters"

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Antworten - die optische Methode schließe ich aus ^^
Wäre schön, wenn noch weitere Links eintreffen würden =)

Gruß

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch ein Link: Bildformate

Autor: incomplete (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besorg Dir ein Touchpanel und 'mal' die Tastatur drauf. Ein 
Mikrocontroller wertet das Touchpanel aus und macht einen auf USB-HID 
Tastatur.

Hier eine Designstudie nach deinem Geschmack:
http://www.toxel.com/tech/2008/08/21/glass-keyboar...

Autor: incomplete (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist das nicht zu sehr ab vom Pfad und du kannst was draus 
machen:
http://spritesmods.com/?art=novemini&page=2

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Bild sagt nicht viel aus. Sieht nach kapazitven Sensoren durch 
Glasplatte aus:
iTouch von Infineon oder 
http://www.fujitsu.com/de/news/pr/fme_20090223.html

???

Autor: incomplete (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das Bild sagt nicht viel aus.
Das liegt daran, dass es ein Requisit aus einem der letzten James Bond 
Filme ist.. :-)

Autor: R. Freitag (rfr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man nehme Kupferfolie und bastele folgendes:
(
C=Kupfer
D=Dielektrikum
)

CCCCC  CCCCC  CCCCC  CCCCC  CCCCC
DDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDD
DDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDD
CC CC  CC CC  CC CC  CC CC  CC CC
^^^^^  ^^^^^  ^^^^^  ^^^^^  ^^^^^

die durch ^^^^^ markierten Bereiche stellen einen Kondensator dar, 
dessen Schaltung einer Serienschaltung aus zwe einzelnen Kondensatoren 
entspricht. Der beiden Kondensatoren gemeine Anschluss ist das Cu oben 
und kann per Finger auf Masse gelegt werden.

Ansteuern mit Rechteckimpulsen lässt Impulse durch, solange kein Finger 
anliegt, liegt er an, werden die Impulse sehr viel kleiner. Dieses kann 
man auswerten.

Gruss

Robert

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier eine Version vom freundlichen Japaner:
http://elm-chan.org/works/capsens/report_e.html

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glas!

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na gut, kommt natürlich drauf an ob es so: 
http://www.toxel.com/tech/2008/08/21/glass-keyboar... sein 
soll oder oben Glas, unten Platine.

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Glas!
Ich weiß. Das muß da noch drauf. Wie dick die Abdeckscheibe sein darf, 
müßte man experimentell ermitteln. Aber Kapazitätssensoren sind 
hobbymäßig am einfachsten zu realisieren. Alternativ die von incomplete 
(Gast) um 21:12 erwähnte Lösung. Alles andere bedeutet deutlich mehr 
Aufwand, besonders die von Thomas (Gast) und incomplete um 21:08 Uhr 
erwähnte Designstudie, entweder wie dort vorgeschlagen eine Kamera und 
Bewegung auswerten oder aufwendig metallisierte Gläser, wie sie in der 
LCD-Fertigung verwendet werden, entsprechend ätzen, ähnlich einer 
Platine, und dann wieder kapazitiv auswerten.

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was haltet ihr von den Quantum Chips von Atmel ?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, dat kam schon. Nennt sich qTouch oder maxTouch. Kann man aber mit 
jedem neuen AVR nachbilden, der abschaltbare Pullups hat. Die kaufbaren 
Chips haben einzig den Vorteil, daß sie einmal angesteckt, sofort 
loslaufen. Man kann sie auch konfigurieren, aber in relativ engen 
Grenzen. Mit einem Controller ist man da weit flexibler.

Autor: A. B. (funky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den PSoCs heißt das ganze CapSense.

Hab das auch schon gemacht und mit Glas erzielt man auch sehr gute 
Ergebnisse.
Ich hatte es bis 5mm Glas ausprobiert und es lief gut. Je dünner das 
Glas desto besser

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Travel Rec. schrieb:
> Kann man aber mit
> jedem neuen AVR nachbilden, der abschaltbare Pullups hat. Die kaufbaren
> Chips haben einzig den Vorteil, daß sie einmal angesteckt, sofort
> loslaufen. Man kann sie auch konfigurieren, aber in relativ engen
> Grenzen. Mit einem Controller ist man da weit flexibler.

Servus - hättest du mir da ein Demoprojek oder Infos on the issue (Link 
oder ähnliches). Das wäre cool. Vielen Dank

Gruß

Autor: John Bauer (johnbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Microchip nennt das mTouch.

Demoboard von Microchip
Youtube-Video "Microchip mTouch Capacitive Touch Demonstration"

Auf YT gibt es ein paar Lehrvideos von Microchip zur Funktion und zum 
Design. Das Grundprinzip ist mit einem anderen Controller (z. B.: AVR) 
das Gleiche.

Vorstellung Teil 1-3
http://www.youtube.com/watch?v=JVRuDY4X88M&feature...
http://www.youtube.com/watch?v=vAJWtbp9kA8
http://www.youtube.com/watch?v=ABfBdn598tI

Design Guidelines Teil 1+2
http://www.youtube.com/watch?v=plDH4LFhgno
http://www.youtube.com/watch?v=ubROolgus98

Gruß
John

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

wooow tausend Dank - bin sowieso PIC-ler =)
DANKE DANKE DANKE genau das hab ich gesucht.

Gruß

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, so einen Kondensator einfach in die Luft zu hängen, völlig 
unabgeschirmt, ist wohl noch nicht der wahre Jakob...

http://www.youtube.com/watch?v=_gL2VhAPEbA&feature...

Viel Spaß dann beim CE-Test!

Kai Klaas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.