mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 2 Eingänge -> 1 Kopfhörerausgang


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine kleine Schaltungsaufgabe, bei der ich nicht weiß wie ich 
diese am besten realisieren kann.

Ich habe ein Kopfhörerausgang und 2 Eingänge (über Klinkenstecker) für 
zwei Eingangssignale. Nun möchte ich einen Eingang immer auf den 
Kopfhörer durchschalten, solange auf dem anderen Eingang kein Signal 
anliegt. Liegt auf dem anderen Eingang ein Signal an (letztendlich 
Sprache/Musik etc.), so soll nur dieses Signal zum Kopfhörer 
durchgeleitet werden.

Hat hier jemand Tipps zur realisierung? Danke

Autor: wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Musste halt den Pegel erkennen und dann die Signalquelle umschalten.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleines Relais zum Umschalten, am zweiten Eingang Signal abgreifen, 
Gleichrichten, Verstärken, zum Tiggern eines Monoflops verwenden.

Pi-Mal-Daumen:
Relais, NE555, Transistor, Dioden, Widerstände, Kondensator.

Autor: spacedog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stichwort zum googlen: Audio Ducker

Autor: hermy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibt viele wege, die nach rom führen...

hier schon mal eine pegelerkennung für audiosignale in der entwicklung 
(nachbarbeitrag ;)):
Beitrag "Warum schwingt das?"

ich selber würde aus dem stehgreif gesagt das zu messende audiosignal 
mit einer Germaniumdiode abgreifen und gleichrichten (C nachschalten) 
und mit transistor verstärken, dann entweder (reed)relais oder 
cmos-schalter 4066 zum umschalten.

man könnte mit den verbleibenden schaltern im 4066 noch eine bistabile 
kippstufe aufbauen, die aus knopfdruch resetet werden kann, falls das 
gewünscht ist...

bei der signalabgreifung durch die Ge-diode auf jeden fall 
ausgangsimpedanz des gleichzurichtenden signals beachten!

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum musst Du den Eingang umschalten, wenn eh kein Signal anliegt? 
Einfach die Eingänge summieren.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn eh nichts anliegt, hörst du auch nichts. Also nimm eine 
Mischschaltung, die einfachste geht mit drei Widerständen. diese 
Schaltungen gibt es seit 1970 in Massen in der Literatur.
Mit zwei oder mehreren Transis hast du schon Luxus.
Ganz zu schweigen von modernen Misch-IC.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> Warum musst Du den Eingang umschalten, wenn eh kein Signal anliegt?
> Einfach die Eingänge summieren.

De TE hat ja leider keine Anwendung angegeben, hier was mir meine 
Glaskugel angezeigt hat:

Auf einem Kanal läuft Dauer-Musik, auf dem zweiten, dem mit Priorität, 
ein VoIP-Chat.
Wenn dort jemand spricht, soll die Musik ausgehen, wenn der 
Gesprächspartner wieder schweigt, zurück zur Musik.
Das aber natürlich nicht bei jedem Luftholen zwischen zwei Wörtern, 
deshalb mein Vorschlag mit dem Monoflop.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.