mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik mit 7805 4,5V machen?


Autor: bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe 6 bis 7V Gleichspannung und brauche 4,5V. Kann man das mit dem 
7805 (lowdrop mal außer Acht gelassen) erreichen indem man etwas an der 
Masse herumspielt (z.B. so beschalten, dass sie 0,5V tiefer liegt)? Hat 
da zufällig jemand was passendes rumliegen? Ansonsten den Thread einfach 
ignorieren.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besser LM317 verwenden.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Häng am Ausgang ne Diode (1N4007) in reihe zu deiner Schaltung.

Ich weiß es heißt immer 0,7V würden abfallen, miss nach und es sind 
0,54V.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht schnell genug gelöscht...

Aus 6-7V am Eingang macht weder ein 7805 noch ein LM317 saubere 4,5V, 
denn 2V Differenz muss man denen schon zugestehen. LDO nötig.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich weiß es heißt immer 0,7V würden abfallen, ... es sind 0,54V.
Die Vorwärtsspannung ist stromabhängig. Beim Maximalstrom kannst du 
durchaus 0,7V haben...

Autor: bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein LM317 wär natürlich ideal. Ist ein Gerät, welches mit drei 
Mignonzellen betrieben wird, also wahrscheinlich für 3,6V bis 4,5V 
ausgelegt ist.

Da wollt ich nun einen alten 6V Bleiakku dranhängen, den ich konstant an 
ca. 6,85V hänge - also praktisch eine kleine online USV.

Zwecks Kostenreduktion soll das ganze vollständig aus recycleten 
Bauteilen gebaut werden; und da hab ich bisher nur ein paar 7805 
gefunden.

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einfach den 7805. Ist der Akku gut geladen, liefert der 7805
maximal 5V, womit die Schaltung zurechtkommen sollte, da auch drei
frische Alkalizellen zusammen etwa diese Spannung liefern. Hat der Akku
nur noch 6V oder auch noch etwas weniger, sinkt die Ausgangsspannung auf
etwa 4V, was für die Schaltung aber immer noch reichen sollte. Ich nehme
an, dass das Ganze eher eine Hobbyanwendung ist.

Autor: bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh kommen drei neue Alkalizellen tatsächlich auf fast 5V? Dann wäre das 
Problem natürlich gelöst. Ist, wie schon richtig vermutet, nur Hobby.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Beim Maximalstrom kannst du durchaus 0,7V haben...

Du wolltest sagen 1V (schau einfach mal in ein Datenblatt).

> Ich habe 6 bis 7V Gleichspannung und brauche 4,5V

Aus mindestens 6V macht 4.5V ein LT1086-ADJ (drop out < 1.5V)

Wenn's natürlich 4 Batterien sind, ist die 6V eine Falschaussage.
Batterien liefern weniger Spannung wenn sie entladen werden,
so bis 3.6V (0.9V pro Zelle) sollte man schon entladen können.

Da sind genau mittendrin liegende 4.5V, wenn sie stabil sein
müssen und eben nicht von 3.6 bis 6V schwanken dürfen, eine
blöde Wahl.

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bastler schrieb:
> Oh kommen drei neue Alkalizellen tatsächlich auf fast 5V?

Kannst ja mal nachmessen oder dem Wikipedia glauben:

  http://de.wikipedia.org/wiki/Alkali-Mangan-Batterie

  "Die tatsächliche Leerlaufspannung einer frischen Alkali-Mangan-Zelle
  liegt bei 20 °C im Bereich von 1,57 V bis 1,63 V."

Was ist den das für eine Schaltung? Wenn es sich um etwas Digitales
handelt, läuft es entweder mit 3,3V (dann muss aber auch ein Spannungs-
regler enthalten sein, der sicher mehr als 5V aushält) oder mit 5V.
5V-Logik ist aber meist bis 5,5V spezifiziert, und geht frühestens ab 6V
kaputt, d.h. mit dem 7805 bist du auf der sicheren Seite. Auch analoge
Schaltungen halten meist mindestens 5,5V aus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.